Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Sprachen
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Produktsicherheit

Das GS-Zeichen – Geprüfte Sicherheit

Das GS-Zeichen – Geprüfte Sicherheit

(Hinweis vorab: Umfangreiche Erläuterungen in Zusammenhang mit der CE-Kennzeichnung erhalten Sie hier).

Viele werden neben der CE-Kennzeichnung auch das GS-Zeichen kennen. GS steht dabei für „Geprüfte Sicherheit“. Dabei ist der Name Programm, denn Produkte, die dieses Zeichen tragen, müssen – und zwar nur auf Antrag des Herstellers – besonders geprüft sein. Anders als bei der CE-Kennzeichnung, wo der Hersteller gewissermaßen selbst bestätigt bzw. bestätigen muss, dass das gekennzeichnete Produkt den gesetzlichen Anforderungen genügt, werden die Anforderungen für das GS-Zeichen extern von einem Prüfer geprüft. Das GS-Zeichen ist somit ein Prüfzeichen und nationales Gütesiegel.

1. Verwendung des GS-Zeichens

Gemäß § 20 Absatz 1 ProdSG darf das GS-Zeichen dann verwendet werden, wenn es von der zuständigen sog. GS-Stelle dem Produkt auf Antrag des Herstellers zuerkannt worden ist. Wer das GS-Zeichen verwenden will, muss sich somit die Erlaubnis hierfür einholen.

Allerdings darf das GS-Zeichen nach § 20 Absatz 2 ProdSG dann nicht verwendet werden, wenn es mit einer CE-Kennzeichnung versehen ist und die Anforderungen an die entsprechende CE-Kennzeichnung mit den Anforderungen, die für das GS-Zeichen gelten, gemäß § 21 Absatz 1 ProdSG mindestens gleichwertig sind.
Insoweit „sticht“ die CE-Kennzeichnung dann das GS-Zeichen.

2. Pflichten des Herstellers

In § 22 ProdSG sind einige Pflichten des Herstellers hinsichtlich des Umgangs und der Verwendung des GS-Zeichens geregelt.

So muss der Hersteller zunächst dafür sorgen, dass das Produkt, das mit dem GS-Zeichen versehen ist, mit dem von der GS-Stelle geprüften Baumuster übereinstimmt. Darüber hinaus darf der Hersteller das GS-Zeichen überhaupt nur dann verwenden, wenn von der GS-Stelle eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt worden ist. Zudem müssen hierzu die Anforderungen, die das ProdSG in § 21 Absatz 1 hinsichtlich des GS-Zeichens aufstellt, eingehalten werden.

Streng muss sich der Hersteller auch an die Gestaltung des GS-Zeichens halten. Er muss das in der Anlage zum ProdSG abgebildete Muster verwenden. Des Weiteren ist es dem Hersteller verboten, ein Zeichen zu verwenden oder mit einem Zeichen zu werben, das mit dem GS-Zeichen verwechselt werden könnte.

3. Pflichten des Importeurs

Der Importeur, also derjenige, der ein Produkt von außerhalb der EU in die EU einführt, darf ein Produkt mit GS-Zeichen nur dann in Verkehr bringen, wenn er geprüft hat, dass eine entsprechende Bescheinigung der GS-Stelle vorliegt.

Weiter zu: Weitere Regelungen im ProdSG
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei