IT-Recht Kanzlei - Ihre Rechtsanwälte für das Internet- und IT-Recht

AGB-Paket Deutschland - nur 29,00 Euro pro Monat
Französischer Marktplatz: Rue du Commerce

Französischer Marktplatz www.rueducommerce.fr: AGB der IT-Recht Kanzlei sorgen für Rechtssicherheit

Französischer Marktplatz www.rueducommerce.fr: AGB der IT-Recht Kanzlei sorgen für Rechtssicherheit
News vom 24.04.2015, 15:51 Uhr

Die IT-Recht Kanzlei bietet Online-Händlern, die über www.rueducommerce.fr Waren nach Frankreich vertreiben, hierfür passende französische Rechtstexte (AGB und Widerrufsbelehrung) an. Ein Verkaufen über Rue du Commerce lohnt sich: www.rueducommerce.fr ist eine der führenden Handelsplattformen in Frankreich und hat eBay.fr mittlerweile überholt. » Weiterlesen

Französische Handelsplattformen

Französischer Marktplatz PriceMinister.com: AGB der IT-Recht Kanzlei sorgen für Rechtssicherheit

Französischer Marktplatz PriceMinister.com: AGB der IT-Recht Kanzlei sorgen für Rechtssicherheit
News vom 24.04.2015, 15:30 Uhr

Die IT-Recht Kanzlei bietet Online-Händlern, die über PriceMinister.com Waren nach Frankreich vertreiben, hierfür passende französische Rechtstexte (AGB und Widerrufsbelehrung) an. Ein Verkaufen über PriceMinister.com lohnt sich: PriceMinister ist eine der führenden Handelsplattformen in Frankreich und hat eBay.fr mittlerweile überholt. » Weiterlesen

Neue Serie zur Widerrufsbelehrung 2014

Fragen aus der Praxis zur Widerrufsbelehrung 2014 - Teil 10 der Serie zum neuen Widerrufsrecht

Fragen aus der Praxis zur Widerrufsbelehrung 2014 - Teil 10 der Serie zum neuen Widerrufsrecht
News vom 24.04.2015, 14:57 Uhr

Neben den im Rahmen der Serie bereits beantworteten Fragen hat die Einführung des neuen Verbraucherwiderrufsrechts eine Reihe einzelner weiterer Fragen aufgeworfen, die zum Abschluss ebenfalls beantwortet werden sollen. Darunter sind etwa Fragen zu Beschädigungen der Ware beim Transport, den Folgen eines verspäteten Widerrufs oder Problemen rund um die Packstation. Diese und weitere Fragen werden im folgenden Beitrag beleuchtet. » Weiterlesen

Mitteilungen der IT-Recht Kanzlei

Das Plugin WooCommerce: ab sofort kompatibel mit AGB-Schnittstelle der IT-Recht Kanzlei

Das Plugin WooCommerce: ab sofort kompatibel mit AGB-Schnittstelle der IT-Recht Kanzlei
News vom 23.04.2015, 21:23 Uhr

WooCommerce ist ein freies Plug-in für WordPress, welches das Content-Management-System um die Funktionalität eines Onlineshops ergänzt. Ab sofort unterstützt die AGB-Schnittstelle der IT-Recht Kanzlei das Plugin WooCommerce - integrieren Sie nun einfach per Mausklick die Rechtstexte der IT-Recht Kanzlei in Ihren Wordpress-Shop. Die Texte werden im Falle neuerer Rechtsentwicklungen automatisch aktualisiert. Mehrfach täglich kontrollieren wir Ihre Wordpress-Präsenz auf Fehlerfreiheit. Egal ob Übertragungsprobleme, beschädigte Seiten oder Serverausfall – falls wir einen Fehler registrieren, informieren wir Sie umgehend. Mehr Sicherheit geht nicht! » Weiterlesen

Service der IT-Recht Kanzlei: AGB-Schnittstelle

Wordpress-Shops absichern: Mit dem Plugin wpShopGermany und der neuen AGB-Schnittstelle der IT-Recht Kanzlei

Wordpress-Shops absichern: Mit dem Plugin wpShopGermany und der neuen AGB-Schnittstelle der IT-Recht Kanzlei
News vom 23.04.2015, 20:41 Uhr

Mit dem Shop-Plugin wpShopGermany lässt sich die Blog-Software Wordpress um eine Verkaufsfunktion für Download- und Stückartikel erweitern. Ab sofort unterstützt die AGB-Schnittstelle der IT-Recht Kanzlei das Plugin wpShopGermany - integrieren Sie nun einfach per Mausklick die Rechtstexte der IT-Recht Kanzlei in Ihren Wordpress-Shop. Die Texte werden im Falle neuerer Rechtsentwicklungen automatisch aktualisiert. Mehrfach täglich kontrollieren wir Ihre Wordpress-Präsenz auf Fehlerfreiheit. Egal ob Übertragungsprobleme, beschädigte Seiten oder Serverausfall – falls wir einen Fehler registrieren, informieren wir Sie umgehend. Mehr Sicherheit geht nicht!

» Weiterlesen

Französischer Marktplatz Cdiscount

Französischer Marktplatz Cdiscount.com: AGB der IT-Recht Kanzlei sorgen für Rechtssicherheit

Französischer Marktplatz Cdiscount.com: AGB der IT-Recht Kanzlei sorgen für Rechtssicherheit
News vom 23.04.2015, 09:47 Uhr

Die IT-Recht Kanzlei bietet Online-Händlern, die über Cdiscount.com Waren nach Frankreich vertreiben, hierfür passende französische Rechtstexte (AGB und Widerrufsbelehrung) an. Ein Verkaufen über Cdiscount.com lohnt sich, hat doch diese Plattform in Frankreich sehr schnell an Popularität gewonnen und ist Marktführer vor Amazon.fr und eBay.fr. » Weiterlesen

Lieferzeiten richtig darstellen

„Blitzversand“ im Online-Handel – wann ist diese Werbung zulässig?

„Blitzversand“ im Online-Handel – wann ist diese Werbung zulässig?
News vom 23.04.2015, 09:13 Uhr

Viele Online-Händler bedienen sich zur Bewerbung ihrer Angebote bestimmter Schlagworte, welche nicht nur besondere qualitative oder preisliche Vorteile, sondern vor allem auch einen überdurchschnittlichen Service implizieren sollen. In Anlehnung an die besonderen Kaufabwicklungsdienstleistungen der Internetriesen amazon und Co. erfreut sich zurzeit die Angabe „Blitzversand“ großer Beliebtheit, birgt aber gleichzeitig ein hohes Abmahnrisiko. Der folgende Beitrag stellt dar, unter welchen Voraussetzungen mit einem „Blitzversand“ rechtssicher geworben werden kann. » Weiterlesen

Widerrufsrecht im Fernabsatz

Widerrufsrecht für Hygieneartikel – Wann ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen?

Widerrufsrecht für Hygieneartikel – Wann ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen?
News vom 22.04.2015, 18:07 Uhr

Schon vor Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie am 13.06.2014 kam es in der Praxis im Zusammenhang mit dem Verkauf von Hygieneartikeln im Fernabsatz immer wieder zu Streitigkeiten darüber, ob das Widerrufsrecht im Einzelfall ausgeschlossen ist oder nicht. Seit dem 13.06.2014 sieht das Gesetz für diesen Fall einen besonderen Ausschlussgrund vor. Doch wie weit geht dieser Ausschlussgrund und was gilt für Fälle, in denen der Ausschlussgrund nicht greift? » Weiterlesen

Werbung mit Newslettern

Achtung: Abmahngefahr bei unzureichend gestalteter Anmeldung zum E-Mail-Newsletter

Achtung: Abmahngefahr bei unzureichend gestalteter Anmeldung zum E-Mail-Newsletter
News vom 22.04.2015, 14:38 Uhr

Viele Betreiber von gewerblichen Internetseiten bieten ihren Besuchern die Möglichkeit an, sich über die Website für den eigenen E-Mail-Newsletter anzumelden. Dabei werden im Rahmen des Anmelde-Verfahrens jedoch häufig nicht die gesetzlichen Mindestanforderungen an eine wirksame Einwilligungserklärung für E-Mail-Werbung erfüllt, woraus wiederum ein nicht unerhebliches Abmahnrisiko für den Versender von E-Mail-Newslettern resultiert. » Weiterlesen

Urheberrecht

Rap Battle: Zur urheberrechtlichen Zulässigkeit der Übernahme von kurzen Musiksequenzen als Hintergrund-Loops

Rap Battle: Zur urheberrechtlichen Zulässigkeit der Übernahme von kurzen Musiksequenzen als Hintergrund-Loops
News vom 22.04.2015, 10:49 Uhr

Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat ein Urteil des Oberlandesgericht Hamburg aufgehoben, mit dem das Verbot der Verbreitung von Aufnahmen des Rappers "B." wegen der Verwendung von Musikstücken einer französischen Musikgruppe bestätigt worden war. » Weiterlesen

Widerrufsbelehehrung 2014 und die Abholung

OLG Düsseldorf: Händler kann Abholung nach Widerruf regeln

OLG Düsseldorf: Händler kann Abholung nach Widerruf regeln
News vom 22.04.2015, 10:05 Uhr

Über einen kuriosen Fall, dessen gerichtliche Beurteilung sowohl eine Subsumption unter die alten als auch unter die reformierten Widerrufsvorschriften erforderte, entschied das OLG Düsseldorf mit Urteil vom 13.11.2014 (Az. I-15 U 46/14) und kam zu dem Ergebnis, dass die Beschränkung der Rücksendemöglichkeit des Verbrauchers auf eine Abholung des Händlers im Widerrufsfall zwar nach alter Rechtslage unzulässig, nach neuer Rechtslage aber nicht zu beanstanden sei. Seit der Änderung wirke sie sich nämlich lediglich rechtlich vorteilhaft für den Verbraucher aus. » Weiterlesen

E-Commerce in Frankreich

Französisches Preisrecht: Händler wegen Nichtbeachtung französischer Vorschriften für Rabattaktionen mit Geldbuße von 13.000 Euro belangt

Französisches Preisrecht: Händler wegen Nichtbeachtung französischer Vorschriften für Rabattaktionen mit Geldbuße von 13.000 Euro belangt
News vom 20.04.2015, 15:56 Uhr

Ein Onlinehändler, der einen Onlineshop in französischer Sprache unterhält, wurde wegen Nichtbeachtung der französischen Vorschriften zu Rabattaktionen von der französischen Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde mit einer Geldbuße in Höhe von 13.000 Euro belangt. Die IT-Recht Kanzlei bietet ihren Mandanten jetzt eine Betreuung ihre französischen Onlineshops an, um sie in Frankreich gegen Abmahnungen oder Geldbußen der französischen Wettbewerbsbehörden zu schützen. » Weiterlesen

Verkauf von Schmuck

Verkauf von Schmuck: Abmahnungen vermeiden

Verkauf von Schmuck: Abmahnungen vermeiden
News vom 20.04.2015, 15:06 Uhr

Gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten treten Edelmetalle als beständige und verlässliche Kapitalanlagen wieder zunehmend in Konkurrenz zu spekulativen Wertpapieren und Immobilien, sodass neben Silber, Gold und Platin in Reinform auch der Handel mit Schmuckstücken zurzeit einen Aufschwung erlebt. Anders als bei einer Vielzahl von Bedarfsgegenständen ist der Verkauf von Schmuck auf europäischer Ebene nicht harmonisiert, sondern setzt sich ob seiner rechtlichen Anforderungen aus verschiedenen Regelwerken zur Produktsicherheit, zum Verbraucherschutz und zu Immaterialgüterrechten zusammen. In diesem Verkaufsratgeber werden die wichtigsten Voraussetzungen behandelt, die beim Verkauf von und der Werbung für Schmuck zu beachten sind. » Weiterlesen

Zum News-Archiv

Markenhit

Ist Ihre Wunschmarke noch zu haben?

Virtual BackOffice, Hosted Exchange
Landbell
Markenanmeldung

Letzte Leser-Kommentare

Überraschende Klauseln

25.04.2015, 07:20 Uhr

Kommentar von Dipl.-Jur Wolfgang Stell zum Beitrag Fragen aus der Praxis zur Widerrufsbelehrung 2014 - Teil 10 der Serie zum neuen Widerrufsrecht

In der Juristerei ist Präzision in der Sprache keine Wortklauberei! Sie schreiben: "Eine solche Klausel wäre wohl alleine schon wegen ihres überraschenden Charakters unwirksam." Anders als die... » Weiterlesen

mängelquote, eine unfaire Bewertungssystem.

25.04.2015, 00:28 Uhr

Kommentar von zhang zum Beitrag Neue Zahlungsbedingungen bei eBay – Was ändert sich für die Händler?

ich bin seit einige Jahren bei Ebay, habe über 4800 Bewertungen, 99,4 positiv, bevor die Mängelquotesystem eingefügt wurde, besitzte ich fast lückelos die Top-Bewertung. und jetzt wegen diese unfaire... » Weiterlesen

Generation 20+

23.04.2015, 18:49 Uhr

Kommentar von Tristan & Isolde zum Beitrag Neue Zahlungsbedingungen bei eBay – Was ändert sich für die Händler?

Seit 2002 betrachtete ich mich als ebay-Käufer. Zwischen 2011 und 2014 zusätzlich als ebay-Verkäufer; privat und gewerblich. 2013 kam der 1-te ebay-Mitarbeiter, als "Käufer verkleidet", zu mir. In... » Weiterlesen

ebay Boykott 2015 - WIR SIND DABEI !!!

23.04.2015, 16:32 Uhr

Kommentar von Carsten zum Beitrag Neue Zahlungsbedingungen bei eBay – Was ändert sich für die Händler?

Bei ebay lassen wir unsere Artikel auslaufen und werden dort nichts mehr einstellen. Wir haben keine Lust mehr auf diesen "Verein"........ 1500 durchweg positive Bewertungen in den letzten Monaten, 1... » Weiterlesen

Abmahnung wegen veralteter Wiederrufsbelehrung und fehlender Belehrung des Käufers im Check-Out-Prozess

23.04.2015, 12:35 Uhr

Kommentar von André Wiedemann zum Beitrag Abmahnung der one click media (Eugene Lichtman) wegen veralteter Widerrufsbelehrung

Vertreten wird die Firma One Click Media, Eugene Lichtman Berlin. Es handelt sich angeblich um den Online-Handel mit Kunstpflanzen und der Internetseite "www.kunstpflanzen-onlineversand.de"

Bemerkenswert

23.04.2015, 08:13 Uhr

Kommentar von Rene Werth zum Beitrag Goodbye Flüsterpost: Einführung eines innerbetrieblichen Chats nicht mitbestimmungspflichtig

Das Urteil ist äußerst bemerkenswert, existieren doch mittlerweile viele Beispiele für BV's zum Thema Instant Messaging in unterschiedlichsten Unternehmen, die anderer Auffassung sind als in diesem... » Weiterlesen

Beliebte Rechtstexte

  • ab 9,99 € monatlich
  • AGB-Schnittstellen
  • Inkl. Update-Service
  • Selbstverständlich: Haftungsübernahme

Blogs der IT-Recht Kanzlei

IT-Recht Urteile

» Weitere Urteile

Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei

Wie aus einer aktuellen Umfrage des Markt-forschungsinstituts Ears and Eyes hervorgeht, legen Kunden bei der Wahl des Onlineshops großen Wert auf bestimmte Details wie Impressum, Zahlungsweise und Vorhandensein von AGB. Mit dem Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei dokumentiert der Webseiten-Betreiber, dass er seine Internetpräsenz und insbesondere seine rechtlichen Texte einer Rechtsprüfung durch die IT-Recht Kanzlei München unterzogen hat.

EHI Geprüfter Online-Shop

Gütesiegel des EHI Retail Institute

Die IT-Recht Kanzlei ist offizieller Partner des EHI Retail Institute, dem Anbieter des renommierten Gütesielgels "EHI Geprüfter Online-Shop“ für Online-Shops. Das EHI Retail Institute bietet unseren Mandanten exklusiv das Gütesiegel zu einem Rabatt von 50 % an.

ShopVote-Note von it-recht-kanzlei.de: 1.09 (entspricht 4.91 / 5 Sternen) aus 133 Bewertungen

Kontakt:

IT-Recht Kanzlei

Alter Messeplatz 2
80339 München

Tel.: +49 (0)89 / 130 1433 - 0
Fax: +49 (0)89 / 130 1433 - 60

E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de