IT-Recht Kanzlei - Ihre Rechtsanwälte für das Internet- und IT-Recht

Das Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei
Kennzeichnung von Haushaltswäschetrocknern

Online-Kennzeichnung: Wäschetrockner auch nach dem 01.01.2015 rechtssicher bewerben und verkaufen

Online-Kennzeichnung: Wäschetrockner auch nach dem 01.01.2015 rechtssicher bewerben und verkaufen
News vom 25.11.2014, 17:15 Uhr

Sie möchten Haushaltswäschetrockner im Internet (oder Katalogen) bewerben und zum Verkauf anbieten? Dann haben Sie diverse EU-Pflichtkennzeichnungen zu beachten, die wiederum in verschiedenen Vorschriftenwerken geregelt sind. Welche Haushaltswäschetrockner sind genau betroffen? Wie sind Haushaltswäschetrockner beim Vertrieb über das Internet zu kennzeichnen? Wie sind die Vorgaben der EU-Verordnung Nr. 932/2012 sowie der EU-Verordnung 518/2014 umzusetzen und viel wichtiger - wer hat sie zu befolgen? Lesen Sie zu dem Thema die nachfolgenden FAQ (frequently asked questions) der IT-Recht Kanzlei. » Weiterlesen

E-Commerce in Frankreich

„Galerie Marchande“: Französische Handelsplattform als Alternative für deutsche Onlinehändler, die ihre Aktivitäten in Frankreich verstärken wollen

„Galerie Marchande“: Französische Handelsplattform als Alternative für deutsche Onlinehändler, die ihre Aktivitäten in Frankreich verstärken wollen
News vom 25.11.2014, 17:03 Uhr

Deutsche Onlinehändler, die Waren oder Dienstleistungen verstärkt in Frankreich vertreiben wollen, stehen vor der Herausforderung, dass französische Kunden die Ihnen vertrauten, französischen Onlineshops für Einkäufe bevorzugen. Global agierende Plattformen wie Amazon oder eBay sind als Handelsplattformen für den französischen E-Commerce Markt zum Glück nicht alternativlos. Es gibt andere Optionen wie zum Beispiel die Handelsplattform „Galerie Marchande“ des französischen Onlinehändler „Rue du Commerce“, die die ganze Bandbreite des Einzelhandels abdecken und auch den Zugang zu anderen französischsprachigen Ländern wie Belgien und zu weiteren ausgesuchten Ländern ermöglichen. » Weiterlesen

Kennzeichnung von Fernsehgeräten

Online-Kennzeichnung: Fernsehgeräte auch nach dem 01.01.2015 rechtssicher bewerben und verkaufen

Online-Kennzeichnung: Fernsehgeräte auch nach dem 01.01.2015 rechtssicher bewerben und verkaufen
News vom 25.11.2014, 13:00 Uhr

Die EU-Verordnung Nr. 1062/2010 schreibt eine verbindliche Energieverbrauchskennzeichnung für Fernsehgeräte vor. Was sind überhaupt Fernsehgeräte und wie sind diese im Fernabsatz (z.B. Internet oder Katalog) korrekt zu kennzeichnen? Welche Pflichten treffen Händler in dem Zusammenhang und welche Rolle spielt hierbei die Verordnung Nr. 518/2014, die ab dem 01.01.2015 weitere Vorgaben beim Vertrieb von Fernsehgeräten über Fernabsatz (z.B. Internet, Katalog) macht? Lesen Sie hierzu den nachfolgenden Beitrag der IT-Recht Kanzlei. » Weiterlesen

Lebensmittel richtig kennzeichnen

Online-Kennzeichnung: Lebensmittel auch nach dem 13.12.2014 rechtssicher verkaufen

Online-Kennzeichnung: Lebensmittel auch nach dem 13.12.2014 rechtssicher verkaufen
News vom 24.11.2014, 21:09 Uhr

Ab dem 13.12.2014 werden Händler, die Lebensmittel durch Einsatz von Fernkommunikationstechniken (z.B. Internet, Katalog etc.) zum Verkauf anbieten, ihren Kunden schon vor Abschluss des Kaufvertrags diverse Informationen zwingend bereitzustellen haben. Die neuen Anforderungen zur Kennzeichnung von Lebensmitteln, die sich aus der EU-Lebensmittelinformationsverordnung ergeben, betreffen selbstverständlich auch Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln oder etwa alkoholischen Getränken. Wie sind Lebensmittel ab dem 13.12.2014 etwa im Internet oder in Katalogen zu kennzeichnen? Lesen Sie hierzu den nachfolgenden Beitrag der IT-Recht Kanzlei. » Weiterlesen

Markenanmeldungen

Die Markenüberwachung – Irrtümer und Lösungen

Die Markenüberwachung – Irrtümer und Lösungen
News vom 21.11.2014, 12:42 Uhr

Die Markenüberwachung: Der Irrtum beginnt mit „sobald meine Marke erst einmal eingetragen ist, kann mir da nichts mehr passieren“ und endet im schlimmsten Fall in der Verwässerung der eigenen Marke und dem Verlust von Abwehransprüchen. Das Schlüsselwort in diesem Kontext heisst Markenüberwachung. Sowohl vor der Anmeldung als auch nach Eintragung ist vom Markeninhaber zur Vermeidung von Kollisionen selbstständig zu recherchieren, ob bereits ähnliche oder identische Marken bestehen bzw. nach Eintragung, ob derartige Marken neu angemeldet wurden – da insbesondere die Ähnlichkeitsrecherchen sehr komplex sind, sollte der Markeninhaber dringend an eine professionelle Markenüberwachung denken. » Weiterlesen

Markenrechtsstreitigkeiten

Achtung Onlinespieler: Der Weg vom Handel mit virtuellem Gold zur realen Abmahnung

Achtung Onlinespieler: Der Weg vom Handel mit virtuellem Gold zur realen Abmahnung
News vom 21.11.2014, 09:32 Uhr

Doch keine schöne neue Welt: Der Handel mit virtuellen Gegenständen, etwa mit Spielegold, Avataren oder sonstigen Gegenständen (Items) aus Online-Fantasyspielen kann zu teuren wettbewerbs- und markenrechtlichen Abmahnungen führen. Streitwerte an die 150.000€ sind dabei keine Seltenheit – es geht also um viel…. » Weiterlesen

AGB für eBay

Verkäufer aufgepasst: Neuerungen bei eBay – Warenkorb und „Kaufen als Gast“ verfügbar

Verkäufer aufgepasst: Neuerungen bei eBay – Warenkorb und „Kaufen als Gast“ verfügbar
News vom 21.11.2014, 08:56 Uhr

Ebay.de hat wieder einmal an seiner Plattform gebastelt. Neu hinzugekommen ist eine – aus Onlineshops bekannte – Warenkorbfunktion. Ebenfalls neu hinzugekommen ist die Funktion „Kaufen als Gast“. Händler, die über eBay.de verkaufen, sollten ihre Rechtstexte prüfen, ob diese die neuen Funktionen abdecken. Denn: Die neuen Funktionen wurden einfach aktiviert, ohne Zutun der Händler. Die IT-Recht Kanzlei stellt Ihnen ab sofort an die neuen Funktionen angepasste eBay-AGB zur Verfügung. » Weiterlesen

Plattform Amazon: AGB und Widerrufsbelehrung

Amazon: AGB, Widerrufsbelehrung und Co. - was Amazon-Händler beachten sollten!

Amazon: AGB, Widerrufsbelehrung und Co. - was Amazon-Händler beachten sollten!
News vom 19.11.2014, 16:42 Uhr

Amazon ist eine der wichtigsten Plattformen im deutschen und internationalen E-Commerce – entsprechend viele Onlinehändler bieten ihre Waren auf Amazon an. Die IT-Recht Kanzlei München bietet Onlinehändlern auf Amazon rechtssichere AGB an, und zwar schon ab 9,99 € monatlich (zzgl. MwSt.). Darin inbegriffen ist auch ein juristischer Pflegeservice der Rechtstexte, der für dauerhafte Rechtssicherheit der Texte (AGB incl. Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung/ Widerrufsformular) sorgt. Und selbstverständlich haftet die IT-Recht Kanzlei für die Abmahnsicherheit dieser Texte! Lesen Sie mehr zur Notwendigkeit der Verwendung von AGB und Co. in diesem Beitrag! » Weiterlesen

Handel mit Medizinprodukten

Bundesgerichtshof zur Zulässigkeit der Werbung mit einer kostenlosen Zweitbrille

Bundesgerichtshof zur Zulässigkeit der Werbung mit einer kostenlosen Zweitbrille
News vom 19.11.2014, 15:03 Uhr

Der BGH hat kürzlich entschieden, dass die Werbung für eine Brille mit dem hervorgehobenen Hinweis auf die kostenlose Abgabe einer Zweitbrille gegen das Heilmittelwerberecht verstoßen kann. » Weiterlesen

E-Commerce / Wettbewerbsrecht

Die Krux mit der eindeutigen Beschriftung des „Bestellbuttons“ im Ecommerce

Die Krux mit der eindeutigen Beschriftung des „Bestellbuttons“ im Ecommerce
News vom 19.11.2014, 14:55 Uhr

Seit dem 01.08.2012 müssen Händler bei Verträgen über kostenpflichtige Leistungen mit Verbrauchern im elektronischen Geschäftsverkehr die Bestellsituation so gestalten, dass der Verbraucher mit seiner Bestellung ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Das Amtsgericht Köln kam nun zu dem fragwürdigen Ergebnis, dass durch die Wahl des Wortes „Kaufen“ die Zahlungsverpflichtung für den Verbraucher nicht eindeutig genug hervorgehe.
» Weiterlesen

Rechtssicheres Impressum

OLG Frankfurt: Impressum ausschließlich mit Angabe einer kostenpflichtigen Mehrwertedienste-Rufnummer ist wettbewerbswidrig

OLG Frankfurt: Impressum ausschließlich mit Angabe einer kostenpflichtigen Mehrwertedienste-Rufnummer ist wettbewerbswidrig
News vom 18.11.2014, 14:56 Uhr

Das OLG Frankfurt (Urteil vom 02.10.2014) hat entschieden, dass eine kostenpflichtige Mehrwertdienste-Rufnummer im Impressum eines Onlinehändlers nicht den Vorgaben des § 5 Telemediengesetz (TMG) zur Ermöglichung einer „schnellen elektronischen Kontaktaufnahme und einer unmittelbaren Kommunikation“ entspricht. Eine Mehrwertdienste-Rufnummer scheint diese Vorgaben zwar auf den ersten Blick zu erfüllen. Warum das OLG Frankfurt dennoch bei Verwendung einer derartigen kostenpflichtigen Rufnummer einen wettbewerbswidrigen Verstoß gegen § 5 TMG sieht, dazu im folgenden Beitrag mehr. » Weiterlesen

Zum News-Archiv

Ausgewählter Partner der IT-Recht Kanzlei

TÜV SÜD Management Service GmbH TÜV SÜD Management Service GmbH Die IT-Recht-Kanzlei ist stolzer Partner der TÜV SÜD Management Service GmbH. Der TÜV ist im deutschsprachigen Raum eine der stärksten Marken überhaupt.
Markenhit

Ist Ihre Wunschmarke noch zu haben?

Virtual BackOffice, Hosted Exchange
Landbell
Markenanmeldung

Letzte Leser-Kommentare

privater Kleid-verkauf

25.11.2014, 14:06 Uhr

Kommentar von sukran zum Beitrag Gewährleistungsausschluss: In Privatverkauf-AGB wirksam zu regeln?

Hallo, ich habe vor paar Wochen mein Hennaabend-Kleid in Wert von 1000€ für 360€ verkauft. Der Verkauf fand durch Kleiderkreisel statt. Ich habe dort angegeben dass das Kleid gebraucht ist, und die... » Weiterlesen

Privater Autokauf

25.11.2014, 09:38 Uhr

Kommentar von Tanja zum Beitrag Gewährleistungsausschluss: In Privatverkauf-AGB wirksam zu regeln?

Hallo zusmmen, ich habe Anfang November 2014 eine 16 Jahre alte A-Klasse von einer Privatperson gekauft. Mein Mann und ich haben mehrfach gefragt ob an dem Wagen irendwelche Defekte sind, da unsere... » Weiterlesen

Privater Autokauf

25.11.2014, 09:32 Uhr

Kommentar von Tanja zum Beitrag Gewährleistungsausschluss: In Privatverkauf-AGB wirksam zu regeln?

Hallo zusmmen, ich habe Anfang November 2014 eine 16 Jahre alte A-Klasse von einer Privatperson gekauft. Mein Mann und ich haben mehrfach gefragt ob an dem Wagen irendwelche Defekte sind, da unsere... » Weiterlesen

Abmahnung wegen falscher Hinsendekosten in den AGB

24.11.2014, 18:52 Uhr

Kommentar von Felix Bauman zum Beitrag Widerrufsbelehrung 2014: Hinsendekosten und Rücksendekosten bei Widerruf nach neuem Verbraucherrecht

Vielen Dank zunächst für den ganz hervorragenden Bericht, der sehr viele Unklarheiten beseitigt. Meine Frage: Wenn ein Händler schon in seinen AGB fälschlicherweise angegeben hat, dass der Kunde im... » Weiterlesen

Hood ist Gold- Ebay ist Schrott!

24.11.2014, 16:04 Uhr

Kommentar von christu zum Beitrag Neue Zahlungsbedingungen bei eBay – Was ändert sich für die Händler?

Habe mit Ebay viele Probleme gehabt und jetzt Schluss gemacht- ab zu Hood mit eigenem Shop und habe meine Verkäufe im Vergleich zu Ebay verdoppelt! Gebühren und Shop sind bei Hood um fast 75 %... » Weiterlesen

konto eingeschränkt

24.11.2014, 13:12 Uhr

Kommentar von Nadin zum Beitrag Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

Mein ebay Konto habe ih bereist seid dem ich 18 bin ( jetzt 24 ) seid freitag ist mein paypal konto eingeschränkt, rufe seid freitag mehrmals am tag an. wo natürlich immer wieder ein anderer rangeht... » Weiterlesen

Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei

Wie aus einer aktuellen Umfrage des Markt-forschungsinstituts Ears and Eyes hervorgeht, legen Kunden bei der Wahl des Onlineshops großen Wert auf bestimmte Details wie Impressum, Zahlungsweise und Vorhandensein von AGB. Mit dem Prüfzeichen der IT-Recht Kanzlei dokumentiert der Webseiten-Betreiber, dass er seine Internetpräsenz und insbesondere seine rechtlichen Texte einer Rechtsprüfung durch die IT-Recht Kanzlei München unterzogen hat.

TÜV Sued

TÜV-SÜD Prüfsiegel

Die IT-Recht Kanzlei ist eine enge Kooperation mit dem TÜV Süd eingegangen. Exklusiv bietet der TÜV SÜD für Update-Service-Mandanten der IT-Recht Kanzlei einen Rabatt von zehn Prozent auf den Festpreis der Erst-Zertifizierung im Rahmen des "TÜV-s@fer-shoping" für Online-Shops an.

EHI Geprüfter Online-Shop

Gütesiegel des EHI Retail Institute

Die IT-Recht Kanzlei ist offizieller Partner des EHI Retail Institute, dem Anbieter des renommierten Gütesielgels "EHI Geprüfter Online-Shop“ für Online-Shops. Das EHI Retail Institute bietet unseren Mandanten exklusiv das Gütesiegel zu einem Rabatt von 50 % an.

Kontakt:

IT-Recht Kanzlei

Alter Messeplatz 2
80339 München

Tel.: +49 (0)89 / 130 1433 - 0
Fax: +49 (0)89 / 130 1433 - 60

E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de