von RA Max-Lion Keller, LL.M. (IT-Recht)

Häufig abgemahnte Begriffe in der Werbung

News vom 24.10.2018, 20:03 Uhr | Keine Kommentare

Exklusiv für Mandanten der IT-Recht Kanzlei: Gerade im Online-Handel wird gerne mit bestimmten Schlagworten geworben. Damit soll nicht nur bei den angesprochenen Personen die gewünschte Aufmerksamkeit erregt, sondern auch bei den einschlägigen Suchmaschinen ein gutes Ergebnis erzielt werden. Doch ist bei der Werbung mit bestimmten Begriffen Vorsicht geboten. So haben einige Werbeaussagen bereits des Öfteren zu kostenpflichtigen Abmahnungen geführt. Unsere aktuelle Liste gibt einen Überblick über die derzeit aus unserer Sicht am häufigsten abgemahnten Werbeaussagen.

Nur für Mandanten der IT-Recht Kanzlei!

Dieser Beitrag wurde ausschließlich für Mandanten der IT-Recht Kanzlei konzipiert.

Bitte melden Sie sich an:

Noch kein Mandant der IT-Recht Kanzlei?

Gerne stellen wir Ihnen nachfolgend unsere Sicherheitspakete für Online-Händler vor:
Monatlich kündbar
Starter-Paket

AGB Starter-Paket

Für nur 9,90 € pro Monat*

AGB für eine Onlinepräsenz. Inklusive Update-Service.

Mehr erfahren
Monatlich kündbar
Premium-Paket

AGB Premium-Paket

Für nur 24,90 € pro Monat*

5 abmahnsichere AGB für Amazon, ebay, Onlineshop, kasuwa u.v.m.

Mehr erfahren
Nur 12 Monate Laufzeit
Unlimited-Paket

AGB Unlimited-Paket

Für nur 39,90 € pro Monat*

Multichannel-AGB für Deutschland und international, inkl. Rechtscheck

Mehr erfahren
Bildquelle:
© Alexander Pokusay - Fotolia.com
© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller