IT-Recht Kanzlei – Die Umfassende Rechtsberatung für Ihr IT-Business

Aufgepasst: Abmahnfalle bei der Grundpreisangabe in der neuen Google-Bildersuche
23.08.2019, 14:15 Uhr | Preisangabenverordnung

Aufgepasst: Abmahnfalle bei der Grundpreisangabe in der neuen Google-Bildersuche

Die Grundpreisangabe ist nach wie vor einer der häufigsten Abmahngründe. Der Grundpreis muss allerdings nicht nur in verbindlichen Angeboten mitgeteilt werden, sondern bereits in der Werbung. Daher ist auch in der Google-Bildersuche bei grundpreispflichtigen Waren der zugehörige Grundpreis anzugeben. Ein aktuelles Problem in diesem Zusammenhang ist, dass Google die Darstellung der Suchergebnisse in der Google-Bildersuche geändert hat. Was Online-Händler nun tun müssen, um Abmahnungen wegen fehlender Grundpreisangaben in der Google-Bildersuche zu verhindern, lesen Sie hier.

Handlungsanleitung: Rechtstexte bei Delcampe einbinden
23.08.2019, 12:09 Uhr | Kanzleimitteilungen

Handlungsanleitung: Rechtstexte bei Delcampe einbinden

Delcampe ist nach Unternehmensangaben die weltweit größte Plattform für den Verkauf und Kauf begehrter Sammlerstücke und seit vielen Jahren internationaler Leader beim Verkauf von Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten sowie allen anderen Sammelgebieten. Wie Online-Händler AGB, Impressum (inkl. klickbarem OS-Link), Widerrufsbelehrung und EuGH-konforme Datenschutzerklärung in ihre Delcampe-Präsenz einbinden können wird in dieser Anleitung aufgezeigt.

EuGH-Urteil zum „Like-“ Button von Facebook: Was Online-Händler und Webseitenbetreiber jetzt tun müssen
22.08.2019, 08:04 Uhr | Facebook

EuGH-Urteil zum „Like-“ Button von Facebook: Was Online-Händler und Webseitenbetreiber jetzt tun müssen

Der Europäischen Gerichtshof (Urteil vom 29.7.2019, Az.: C-40/17 – Fashion ID) hat zum "Gefällt-mir-" bzw. "Like-" Button von Facebook grundsätzliche Entscheidungen getroffen. Die Aussagen des EuGH betreffen aber nicht nur Facebook-Plugins, sondern vielmehr alle Social-Media-Plugins. Online-Händler und Websitebetreiber sind verunsichert, welche Konsequenzen aus dieser Entscheidung zu ziehen sind. Wir klären in unserem Beitrag auf und zeigen, was jetzt zu tun ist.

PSD2 – Chaos in den letzten Wochen vor Ende der Umsetzungsfrist / Aufschub für Kreditkartenzahlungen durch BaFin
22.08.2019, 08:03 Uhr | Neue gesetzliche Entwicklungen

PSD2 – Chaos in den letzten Wochen vor Ende der Umsetzungsfrist / Aufschub für Kreditkartenzahlungen durch BaFin

Wie wir bereits berichtet haben, endet am 14.09.2019 die Umsetzungsfrist für die restlichen Vorgaben der PSD2-Richtlinie. Für Onlinehändler bedeutet dies in erster Linie, dass diverse Zahlungsdienste technisch künftig so integriert werden müssten, dass eine sog. starke Kundenauthentifizierung gewährleistet ist. Leider ist es - trotz knapper Zeit – um viele Zahlungsdiensteanbieter sehr still geworden, was die technische Umsetzung der PSD2-Vorgaben betrifft. Banken, Zahlungsanbieter und Handel scheinen aktuell den gesetzlichen Vorgaben noch deutlich hinterherzuhinken.

Verpackungsgesetz: Was steckt hinter der Markenangabe im Registrierungsprozess? (Update)
21.08.2019, 13:13 Uhr | Verpackungsgesetz

Verpackungsgesetz: Was steckt hinter der Markenangabe im Registrierungsprozess? (Update)

Zum 01.01.2019 ist in Deutschland das neue Verpackungsgesetz in Kraft getreten, das Erstinverkehrbringern von Verpackungsmaterial flächendeckend dessen Lizenzierung vorschreibt. Jedenfalls im Hinblick auf Versandverpackungen, die vom Händler erstmalig für die Lieferung von Bestellungen verwendet werden, gelten auch Online-Händler als Hersteller im Sinne des Verpackungsrechts und müssen diese Verpackungen selbst lizenzieren. Erster Schritt hierfür ist die Online-Registrierung bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR).

IT-Recht Kanzlei von WirtschaftsWoche als „TOP Kanzlei“ ausgezeichnet
20.08.2019, 16:21 Uhr | Kanzleimitteilungen

IT-Recht Kanzlei von WirtschaftsWoche als „TOP Kanzlei“ ausgezeichnet

Neben anderen Kanzleien wurde die IT-Recht Kanzlei in der aktuellen WirtschaftsWoche-Listung im Rechtsgebiet „IT-Recht“ als „TOP Kanzlei 2019“ ausgezeichnet und Rechtsanwalt Max-Lion Keller wurde als „TOP Anwalt 2019“ empfohlen (WirtschaftsWoche Ausgabe 34/2019).

„Zum Aufblasen eine Pumpe verwenden!“ – Von Luftballons und Abmahnungen
20.08.2019, 16:06 Uhr | Verkauf von Sonstige

„Zum Aufblasen eine Pumpe verwenden!“ – Von Luftballons und Abmahnungen

Ein wenig kurios, aber so tatsächlich geschehen: Es wurde ein Luftballon verkauft, auf dessen Verpackung sich kein entsprechender Warnhinweis befunden hat. Der Verkäufer wurde nun von einem Mitbewerber abgemahnt. Alles nur heiße Luft?

LG Koblenz: Die Belehrung über das Widerrufsformular (erst) im Bestellprozess (Check-Out) ist rechtzeitig!
20.08.2019, 12:02 Uhr | Widerrufsbelehrung

LG Koblenz: Die Belehrung über das Widerrufsformular (erst) im Bestellprozess (Check-Out) ist rechtzeitig!

Die Widerrufsbelehrung bzw. das Widerrufsformular ist seit Jahren immer wieder Gegenstand von zahlreichen Abmahnungen. In den meisten Fällen wird die fehlende oder veraltete Widerrufsbelehrung abgemahnt. Seltener geht es jedoch um die Frage, in welchem Zeitpunkt die Belehrung über die Widerrufsbelehrung bzw. das Muster-Widerrufsformular zu erfolgen hat. Das LG Koblenz hatte sich jetzt genau mit der Frage zur zeitlichen Komponente beschäftigen müssen. Lesen Sie mehr zu diesem Fall in unserem Beitrag.

Neue Modulversion der AGB-Schnittstelle für Magento 1 und Magento 2
19.08.2019, 17:18 Uhr | Kanzleimitteilungen

Neue Modulversion der AGB-Schnittstelle für Magento 1 und Magento 2

Wir haben für Nutzer unserer Rechtstexte-Datenschnittstelle, die einen Magento 1 oder Magento 2-Shop betreiben, eine neue Modulversion bereitgestellt.

Was ist bei der Verwendung eines Mindestbestellwerts rechtlich zu beachten?
19.08.2019, 14:40 Uhr | Werbung mit Preisen

Was ist bei der Verwendung eines Mindestbestellwerts rechtlich zu beachten?

In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass Händler einen Mindestbestellwert in ihrem Shop nutzen möchten. Doch welche Punkte gilt es hierbei in rechtlicher Hinsicht zu beachten? In unserem aktuellen Leitfaden informieren wir Sie über die rechtlichen Anforderungen bei der Implementierung eines Mindestbestellwerts.

Handlungsanleitung: Rechtstexte in einen Host Europe-Shop übertragen und Aktualisierungs-Automatik starten
19.08.2019, 13:24 Uhr | Kanzleimitteilungen

Handlungsanleitung: Rechtstexte in einen Host Europe-Shop übertragen und Aktualisierungs-Automatik starten

Mit dem AGB-Service inklusive AGB-Schnittstelle für Host Europe-Shops der IT-Recht Kanzlei können Rechtstexte (AGB, Widerrufsbelehrung & Co) über eine Schnittstelle eingebunden und genutzt werden. Dadurch entfällt bei einer Aktualisierung der Texte jeglicher Aufwand für den Händler. Die Schnittstelle übernimmt nach der einmaligen Einbindung der Rechtstexte bei Bedarf auch die automatische Überwachung und Aktualisierung der Rechtstexte. Wie die Rechtstexte dafür ganz einfach in den Host Europe-Shop übertragen werden und danach die Aktualisierungsautomatik gestartet wird, zeigen wir in dieser Handlungsanleitung.

Handlungsanleitung: Rechtstexte in einen Sage-Shop übertragen und Aktualisierungs-Automatik starten
19.08.2019, 13:18 Uhr | Kanzleimitteilungen

Handlungsanleitung: Rechtstexte in einen Sage-Shop übertragen und Aktualisierungs-Automatik starten

Mit dem AGB-Service inklusive AGB-Schnittstelle für Sage-Shops der IT-Recht Kanzlei können Rechtstexte (AGB, Widerrufsbelehrung & Co) über eine Schnittstelle eingebunden und genutzt werden. Dadurch entfällt bei einer Aktualisierung der Texte jeglicher Aufwand für den Händler. Die Schnittstelle übernimmt nach der einmaligen Einbindung der Rechtstexte bei Bedarf auch die automatische Überwachung und Aktualisierung der Rechtstexte. Wie die Rechtstexte dafür ganz einfach in den Sage-Shop übertragen werden und danach die Aktualisierungsautomatik gestartet wird, zeigen wir in dieser Handlungsanleitung.

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller