Leserkommentar zum Artikel

Auf dem Abmahnradar: Privat oder gewerbliches Handeln / Biozid-Produkte: Fehlender Warnhinweis / AGB: Fehlende Informationen über Mängelhaftungsrechte / Bilderklau / Marken: VW, Mensch ärgere Dich nicht, Alcantara

Auch wenn dem IDO derzeit wegen der Kündigung von bereits abgegebenen Unterlassungserklärungen Ungemach droht, gehen die Abmahnungen unerschrocken weiter: Diese Woche ging es mal wieder um die fehlende Verlinkung auf die OS-Plattform, die fehlerhafte Widerrufsbelehrung und das fehlende Widerrufsformular oder die fehlende Registrierung iSd. Verpackungsgesetzes. Aber auch Mitbewerber haben abgemahnt - so etwa wegen der fehlenden Warnhinweise beim Verkauf von Spielzeug oder von Biozid-Produkten. Und im Markenrecht wurden die Marken VW, Mensch ärgere Dich nicht oder Alcantara abgemahnt.

» Artikel lesen


Abmahnungen der WETEGA UG

Beitrag von Luise & Fritz
05.06.2021, 17:57 Uhr

Vorweg wir sind nicht betroffen - möchten aber auf folgende Umstände hinweisen:

Die WETEGA UG ist doch gar nicht mehr aktiv. Siehe Link ganz unten. Das Ganze schon mehr als ein Jahr. Im Video von 2020 wird erwähnt, die WETEGA UG sei vorübergehend geschlossen. Ich kann keinen Shop finden den die WETEGA UG betreibt. Vielleicht bei ebay?

Die Firma 2012 mit Stammkapital 100€ gegründet! Seither keine Kapitalaufstockung. Was bedeutet, dass die Firma bis heute keine Gewinne erzielt werden oder Gewinne verdeckt ausgeschüttet werden. Auch wenn es keine Frist gibt für die Aufstockung des Stammkapitals, so ist doch festzustellen, dass seit vielen Jahren im Auftrag einer Firma abgemahnt wird, die für mich kein erkennbaren Geschäftsbetrieb hat. Es wäre schön wenn Sie den Nachweis einer Geschäftstätigkeit der WETEGA UG einfordern würden. (Link der Geschäftsdaten zu Wetega UG https://www.northdata.de/?id=16243673)

Meiner Meinung nach entfällt dadurch doch die Aktiv-Legitimierung zur Abmahnung durch RA Sandhage.

Der mahnt schon mehr als 10 Jahre ab. Im Auftrag der unterschiedlichsten Firmen, aktuell auch z. B. im Auftrag der Acario UG. 2019 gegründet mit immerhin 500 €. Bei der Suche nach ACARIO im Web findet man keine aktiv betrieben Unternehmen/Shops. Bei korrekter Angaben im Impressum hätte es aber einen Treffer geben müssen. Eigentlich auch gleich auf Seite 1, aber nix!!

Besonders perfide, er bietet ja auch selbst Abmahnschutz an. Vermutlich um Mandanten zu gewinnen, die sich davon versprechen von Ihm nicht abgemahnt zu werden.

Und dann noch mit dem Finger auf andere Zeigen "Abzocke mit DSGVO: Datenschutzauskunft-Zentrale" um dann selbst auch abzumahnen. Hier das Video eines ihrer Kollegen dazu: Teuerste Abmahnung zur DSVGO: https://www.youtube.com/watch?v=AANtiu6nlME

Seit 1996 beschäftige ich mich in den verschiedensten Position mit dem Internet. In dieser langen Zeit habe schon mit sehr vielen Abmahnung meiner Auftraggeber zu tun gehabt. Seit dem Beginn der ersten Abmahnwellen habe ich auch Briefe an die damalige Justizministerin gerichtet. Mit dem Vorschlag einer 1. kostenfreien Abmahnung. Wird der abgemahnte Umstand nicht in einer akzeptablen Frist (z. B. 14 Tage) korrigiert, kann eine auf (heute) 50 Euro gedeckelt Abmahnung erfolgen.Auch das es wünschenswert wäre z. B. nur die Verbraucherverbände zu legitimieren. Dort können dann Verstöße gemeldet werden. Letztendlich betreffen die meisten dieser Abmahnungen nur den B2C-Bereich.

Die Antwort seinerzeit lässt vermuten, dass es (bis heute) keine echten Sachkompetenz, des Onlinehandels, im Justizministerium gab/gibt.

Den ersten (B2C-)Onlineshop den ich 1999 für einen Kunden eingerichtet habe, hatte viele Jahre trotz unbemerkter/unbeabsichtigter abmahnfähiger Verstöße, ohne Beschwerden und zur vollen Zufriedenheit seiner Kunden gearbeitet. Mit der ersten Abmahnung 2004 hat sich dann dort einiges verändert. Im Lauf der Jahre wurde immer mehr aus dem Sortiment des Shops genommen, weil man keine Lust mehr hatte mit bestimmten Produkten ständig im Fokus von Abmahnern zu sein.

Auch wegen diesen Praktiken kommt der Onlinehandel in Deutschland nicht in die Gänge. Deshalb wäre es schön wenn Sie nicht nur auf die Abmahnung (ihrer Kollegen) hinweisen würden, sondern aktiv mit dafür Sorgen würden, dass diese Art der Abmahnungen aufhört.

Es bleibt immer noch genügend zu tun für die seriösen Kanzleien, wie ihre. Und die, deren Geschäftsmodell hauptsächlich auf Abmahnungen beruht, können ruhig vom Markt verschwinden.

Hier noch interessantes Video zum Thema WETEGA UG : https://www.youtube.com/watch?v=qdsygI_OFVs

Zum Thema RA Sandhage https://www.youtube.com/watch?v=F0mcrh9x6VA Auch interessant ihre Kollegen: https://www.youtube.com/watch?v=AANtiu6nlME

Mfg Luise & Fritz

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller