Leserkommentar zum Artikel

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure: Heileingriff mit ärztlichem Privileg

Wie bereits im letzten Jahr berichtet, unterliegt die Behandlung mit Hyaluronsäure dem ärztlichen Vorbehalt, mit anderen Worten: Kosmetiker dürfen hier nicht zu Spritze und Kanüle greifen. Vertreten wurde diese Rechtsauffassung von verschiedenen Verwaltungsgerichten; ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe bestätigt diese Rechtsprechung auch aus zivilgerichtlicher Sicht (vgl. OLG Karlsruhe, Urt. v. 17.02.2012, Az. 4 U 197/11).

» Artikel lesen


Ärzte und Heilpraktiker dürfen Hyaluronsäure spritzen

Beitrag von Müller
22.07.2019, 10:25 Uhr

Dieser Artikel ist wohl falsch. Ich sprach mit Ärzten und Heilpraktikerverbänden und alle sagten, dass es absolut als Heilpraktikerin ausreicht.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 6 Kommentare vollständig anzeigen

  • Kosmetikerin von Tsaturyan, 06.06.2019, 08:30 Uhr

    Hallo , mich würde interessieren ob Diplom Kosmetikerinnen, die Kosmetologie studiert haben, nach Abschluss einer Schulung Falten  unterspielten dürfen.  Vielen Dank im Voraus.

  • Fr von Kosmetikvertrieb, 03.04.2019, 13:15 Uhr

    Ich möchte gerne fragen, ob es medizinischen Fachangestellten, wie Krankenschwestern, auch erlaubt ist, kosmetische invasive Behandlungen durchzuführen, wie zB Injektionen?

  • Anmerkung zum Thema Faltenunterspritzung ärztliches Privileg von Siebert, 31.10.2017, 11:23 Uhr

    Es stimmt nicht ,das Heilpraktiker kein Hyaluron und Botox spritzen dürfen und diese verschreibungspflichtig sind! Ein HP darf beides spritzen, Kenntnisse vorausgesetzt! Hyaluronsäure ist nicht verschreibungspflichtig. Für Botox braucht die HP ein Rezept vom Arzt und natürlich auch entsprechende... » Weiterlesen

  • Unterspritzung als Kosmetikerin erlaubt? von Ewelina, 11.07.2016, 22:50 Uhr

    Darf man nun als Kosmetikerin mit abgeschlossener Schulung zur unterspritzung mit hyal unterspritzen ider nicht?

  • Heilpraktikerin von M.K, 06.12.2013, 22:33 Uhr

    So ein Quatsch,da Hyaluronsäure mit Lidocain verschreibungspflichtig sei. Bis zu einer Menge von 0,3 ml ist es auch ohne Rezept zu bekommen und ERLAUBT. Informiert Euch doch mal richtig bevor Ihr etwas in die Welt setzt und es garnicht stimmt !!!! Somit verunsichert Ihr nur " Anfäger"

  • Hyaluronsäure Verschreibungspflicht von Heilpraktikerin, 29.01.2013, 16:05 Uhr

    Ihre Aussage, dass auch Hyaluronsäure nur durch Ärzte injiziert werden darf, weil die Substanz verschreibungspflichtig ist, ist nicht korrekt. Hyaluronsäure-Fertigspritzen unterliegen nur dann der Verschreibungspflicht, wenn ein Betäubungsmittel (z.B. Lidocain) beigesetzt ist. Enthält das Produkt... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller