Leserkommentar zum Artikel

Pflichtangaben in geschäftlichen E-Mails

Meist enthalten E-Mails am Ende nur ein nettes, abschließendes Grußwort. Eine Signatur mit Name und Anschrift fehlt häufig. Doch E-Mail-Signaturen erleichtern nicht nur die Kontaktaufnahme potenzieller Kunden für telefonische Rückfragen. Oftmals sind sie in der Regel gesetzlich vorgeschrieben. Die IT-Recht-Kanzlei erläutert im heutigen Beitrag, wann eine Pflicht zur E-Mail-Signatur konkret besteht und wie sie zu erfüllen ist.

» Artikel lesen


Anhang?

Beitrag von Svend Müller
27.11.2018, 17:00 Uhr

Entfällt diese Pflicht wenn sich der Versender darauf beruft dass diese Angaben bereits aus einer bestehenden Geschäftsverbindung ergeben.

Zitat: der Kunde also bereits die erforderlichen Grundinformationen zu seinem Vertragspartner und dem gegenständlichen Geschäft erhalten hat. Diese Grundinformationen wurden Ihnen u.a. bereits auf dem Mietvertrag zur Kenntnis gebracht.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 32 Kommentare vollständig anzeigen

  • ppa. in Mail-Signatur von Andreas R., 18.11.2019, 14:10 Uhr

    Ich habe in letzter Zeit sehr oft gesehen, dass Prokuristen, dass ppa. in der Mail-Signatur anführen. Ist dies verpflichtend oder kann man das auch weglassen?

  • Herr von Michael, 28.08.2019, 13:54 Uhr

    Habe da ein umfassenderes Problem. Die Kleiderkreisel GmbH hat mir den Zugang verweigert ohne Abmahnung und ohne Begründung. Da es sowieso schwierig ist Kontakt aufzunehmen habe ich per Impressum ein Mail geschrieben. Die Antwort war weder eine Begründung noch eine wirkliche Antwort. Im E-Mail war... » Weiterlesen

  • Anzeige unzureichender E-Mail-Angaben von Karlheinz W., 27.08.2019, 13:41 Uhr

    Hallo, die spanische Niederlasung der zur Generali-Gruppe gehörenden "Europ Assistance"-Reiseversicherung hält es nicht für nötig, irgendwelche Angaben in ihrer E-Mail zu machen. Da das gesamte Gebaren auf Unlauterkeit hindeutet (Google: Europ Assistance), würde ich gerne wissen, wo ich... » Weiterlesen

  • Geschäftsleitungsassistenz von U. Peter, 26.08.2019, 12:54 Uhr

    Guten Tag, unser Datenschutzbeauftragter sagte mir die USt-ID muss in die Signatur. Zur Info wir sind eine GbmH

  • Bestehende Geschäftsverbindung? von Michael Müller, 02.03.2019, 13:42 Uhr

    Zitat aus Ihrem Beitrag: "Der Angaben bedarf es außerdem nicht bei Mitteilungen oder Berichten, die im Rahmen einer bestehenden Geschäftsverbindung ergehen. Denn in diesem Fall, ist dem Empfänger der Absender der weiteren Korrespondenz bereits bekannt und demnach eine Wiederholung der... » Weiterlesen

  • Nachricht von PML10derechte, 25.02.2019, 13:44 Uhr

    Hallo, ich würde gerne wissen in welches Adressfeld der Absender kommt? Vielen Dank schonmal im vorraus. LG PML10derechte

  • Freiwirkende Kraft von Reinhold Nürnberger, 09.02.2019, 07:28 Uhr

    Mein Schornsteinfeger gibt in seinen Schreiben, wie z. B. Rechnung, Feuerstättenbescheid etc., eine E-Mail-Adresse an. Jedoch findet der Schornsteinfeger es nicht für nötig, eine empfangene E-Mail zu öffnen. Gibt es einen §, die ihn verpföichtet, wenn er eine E-Mail-Adresse angibt, diese auch zu... » Weiterlesen

  • Kommunikation von Kersten, 13.11.2018, 11:32 Uhr

    Hallo, habe eine Frage bezüglich der Pflichtangaben zur Signatur einer GmbH - sind diese im selben Maße auch für eine gGmbH zutreffend oder gibt es da Abweichungen? Vielen dank!

  • Absenderkennung von Sabine vom Stein, 13.07.2018, 12:39 Uhr

    Bei meinen Mitarbeitern kursiert das Gerücht, sie müssten vor ihren Namen die Kennung "i.A." stellen. Dies sei angeblich auch durch die DSGVO geregelt. Stimmt das?

  • Vertrieb und Marketing von Ramón Lull, 11.06.2018, 15:01 Uhr

    Hallo, zu der Frage von Frau Frauke Müller vom 16.05.2018 hätte ich auch gerne die Antwort gewusst oder einen Tipp wo ich eine Vorlage finden kann. Vielen Dank.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller