Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Chrono24
commerce:seo
conrad.de
CosmoShop
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz.de
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
FairFox
Fairmondo.de
galeria.de
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
Handmade at Amazon
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland.de
Kauflux
kayamo
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
manomano
Mediamarkt.de
meinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (Verkauf digitaler Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto.de
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
placeforvegans.de
plentymarkets
Praktiker.de
Prestashop
PriceMinister.com
productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
restposten24.de
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live/on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
shöpping.at
smartvie
Squarespace
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B + B2C)
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B)
Verkauf über Printkataloge
Verkauf über stationären Handel
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
Yatego
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
Österreichische Datenschutzerklärung
Leserkommentare zum Artikel

Vorsicht bei Verkauf und Werbung mit GOTS-Siegel

Der Verkauf von Textilien kann eine politische Angelegenheit sein. Wenn T-Shirts von Kinderhänden in Südostasien oder in chemisch aufwendigen und umweltschädlichen Verfahren hergestellt werden, so ist dies ein Kaufhindernis für viele Verbraucher. Händler möchten deshalb gerne damit werben, dass die von ihnen verkaufte Kleidung umwelt- und sozialverträglich hergestellt und gehandelt wird. Doch nur wenn dies stimmt, ist dies auch zulässig. Am Beispiel des GOTS-Siegels zeigt die IT-Recht Kanzlei, welchen Problemen Unternehmen besser aus dem Weg gehen sollten.

» Artikel lesen


Vorige Frage

Beitrag von Matthias
06.07.2021, 00:25 Uhr

Hallo IT Recht Kanzlei Redaktion,

könnt ihr bitte eine Rückmeldung zum Kommentar von Bernd geben? Das würde mich auch sehr interessieren. Vielen Dank

ohitslevy@gmail.com

Beitrag von Levy
07.03.2021, 09:49 Uhr

Liebe It-Recht Kanzlei,

könnten Sie bitte eine Antwort auf den 1. verfassten Kommentar bezüglich der Produktbeschreibung geben?

Liebe Grüße

Produktbeschreibung mit GOTS-Nennung, aber ohne Endlizenz

Beitrag von Bernd
11.07.2018, 12:04 Uhr

Hallo,

da wir uns keine GOTS-Zertifizierung leisten können, wollten wir unsere Produktbeschreibung so formulieren:

"Das T-Shirt, das wir in Deutschland fertigen, ist ein locker geschnittenes Jersey-Shirt mit 3/4 Ärmeln. Der ökologische Stoff (100% Baumwolle, kbA) aus dem dieses Kleidungsstück gefertigt ist, wurde von einem GOTS-zertifizierten Unternehmen hergestellt."

Ist das ok, oder könnte das eine Abmahnung durch einen GOTS-zertifizierten Mitbewerber bzw. GOTS direkt bedeuten?

Textilbetriebswirtin

Beitrag von Nazmiye Ün-Höwing
29.04.2016, 16:22 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, Auch ich habe Erfahrung mit dem GOTS Zertifikat gemacht, nämlich das ein Kinderkleidung und Stoffhersteller im Bergischen mit dem GOTS Zertifikat verkauft und wirbt aber es eigentlich nicht dürfte. Ich habe Zwei Jahre für dieses Unternehmen gearbeitet. Das traurige daran ist das GOTS Deutschland davon Weiß und nichts unternimmt.

Zusammenfassung der wesentlichen Bedingungen

Beitrag von Sabine TGötz
05.04.2013, 12:01 Uhr

Zu dem Absatz: "Händler, die GOTS-zertifizierte Waren (nur) an Endverbraucher verkaufen, müssen sich dagegen nicht diesem System anschließen."

Das ist nicht ganz korrekt, denn Händler, die einen Umsatz von über 5000 € GOTS-zertifizierten Artikeln haben, müssen sich dem Verfahren unterziehen.

Kommentar schreiben

© 2005-2021 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller