Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Chrono24
commerce:seo
CosmoShop
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz.de
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
FairFox
Fairmondo.de
galeria.de
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
Handmade at Amazon
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland.de
Kauflux
kayamo
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
manomano
Mediamarkt.de
meinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (Verkauf digitaler Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto.de
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
placeforvegans.de
plentymarkets
Praktiker.de
Prestashop
PriceMinister.com
productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
restposten24.de
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live/on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
shöpping.at
smartvie
Squarespace
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B + B2C)
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B)
Verkauf über Printkataloge
Verkauf über stationären Handel
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
Yatego
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
von RA Nicolai Amereller

Verbraucher beschwert sich bei "EU-Online-Streitschlichtungsplattform": Wie ist zu reagieren?

News vom 19.11.2020, 15:23 Uhr | 1 Kommentar 

Im Jahr 2016 wurde von der EU-Kommission eine Plattform zur Online-Streitbeilegung geschaffen. Nach unserem Eindruck ist diese ein klassischer „Rohrkrepierer“. Was aber tun, wenn ein Verbraucher dort doch einmal eine Beschwerde gegen Sie als Händler einreicht?

Die „OS-Plattform“

Verbraucher und Unternehmer können die Plattform zur Online-Streitbeilegung („OS-Plattform“) unter dem Link https://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichen.

Dort können sich Verbraucher über Unternehmer und umgekehrt beschweren, indem über ein Onlineformular Daten zum Beschwerdeführer, Beschwerdegegner und Beschwerdegegenstand hinterlegt werden und dann von der Plattform ein „elektronischer Vermittlungsversuch“ zwischen den Beschwerdeparteien unternommen wird.

Im Folgenden soll es um den typischen Fall gehen, nämlich die Beschwerde eines Verbrauchers über einen Händler.

asd

Benachrichtigung des Händlers über Beschwerde des Verbrauchers

Der erste Schritt nach Einreichung der Beschwerde durch den Verbraucher erfolgt dergestalt, dass dem betroffenen Händler durch die EU-Kommission eine Informations-Email gesendet wird.

Diese wird von der Email-Adresse automated-notifications@nomail.ec.europa.eu aus versendet und hat den Betreff „EU-Portal für Online-Streitbeilegung: Sie haben eine neue Nachricht“.

Dem Händler wird darin Folgendes mitgeteilt:

"Gegen Sie wurde eine neue Beschwerde mit der Bezugsnummer 2018/[…] eingereicht."

Einsichtnahme möglich

Zugleich enthält diese Email einen Link, unter dem der Händler Details zur erhobenen Beschwerde (etwa zum Beschwerdeführer und –gegenstand) einsehen kann. Dabei kann der Beschwerdegegner auch Lösungsvorschläge unterbreiten (z.B. die Rücknahme einer mangelhaften Ware anbieten).

Der Link kann vom Händler bedenkenlos betätigt werden.

Darin liegt noch keine Bestätigung der Beschwerde und auch keine Zustimmung zur Durchführung der Online-Streitbeilegung.

Nach einigen Tagen folgen Erinnerungen

Reagiert der Händler nicht auf die erhobene Beschwerde, erfolgen 5 Tage und einen Tag vor Ablauf der Reaktionsfrist Erinnerungen per Email.

Zudem wird dem Händler in diesen Emails mitgeteilt, dass die Beschwerde automatisch geschlossen wird, wenn er nichts unternimmt und das entsprechende Datum der automatischen Schließung genannt.

Was muss ich nun als Händler machen?

Dieser Exklusiv-Inhalt ist Mandanten vorbehalten!
Ab
9,90€
Als Mandant weiterlesen? Ihre Vorteile:
  • Wissensvorsprung
    Zugriff auf exklusive Beiträge, Muster und Leitfäden
  • Schutz vor Abmahnungen
    Professionelle Rechtstexte – ständig aktualisiert
  • Monatlich kündbar
    Schutzpakete mit flexibler Laufzeit

Bei Nichtreaktion des Händlers folgt (kostenfreie) Einstellung

Geht der Händler nicht binnen 30 Tage ab Erhebung der Beschwerde auf diese ein, wir der Vorgang automatisch geschlossen. Wichtig: Dabei entstehen keinerlei Kosten.

Achtung: Information und (klickbare) Verlinkung der OS-Plattform ist immer Pflicht!

Obwohl der Händler in aller Regel gar nicht verpflichtet ist, auf solche Beschwerden über die OS-Plattform zu reagieren, muss jeder Händler, der (auch) Verträge mit Verbrauchern schließt, diese an leicht zugänglicher Stelle über die Existenz der OS-Plattform informieren und zugleich einen anklickbaren (!) Link auf die Plattform darstellen.

Dies wird von vielen Händlern leider immer wieder missverstanden und führt häufig zu Abmahnungen.

Also: Egal ob man als Händler an einer Online-Streitbeilegung teilnehmen will oder nicht, die Information und Darstellung des anklickbaren Links zur Plattform muss immer erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Autor:
Nicolai Amereller
Rechtsanwalt
© 2005-2021 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller