Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
BILD Marktplatz
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage ohne Verkauf
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Impressum für Webseiten
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
DE Shop - Online-Kurse (live oder on demand) DE
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
Voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Achtung: Werbung für handwerkliche Tätigkeit ist nur dann zulässig, wenn eine Eintragung in die Handwerksrolle vorliegt

07.11.2012, 16:42 Uhr | Lesezeit: 2 min
von Anna Kaeser und RA Jan Lennart Müller
Achtung: Werbung für handwerkliche Tätigkeit ist nur dann zulässig, wenn eine Eintragung in die Handwerksrolle vorliegt

Zuletzt gab es vermehrt Abmahnungen zu beobachten, welche Werbung für handwerkliche Tätigkeiten zum Gegenstand hatten, wenn beim Werbenden keine entsprechende Eintragung in der Handwerksrolle vorhanden gewesen ist. Wir bieten einen kleinen Einblick in die Zulässigkeit der Werbung mit handwerklichen Leistungen.

I. Werbung für handwerkliche Tätigkeit

Bei der Formulierung von Werbung für handwerkliche Leistungen ist Vorsicht geboten, besonders wenn es sich um Tätigkeiten handelt, die nach § 1 Handwerksordnung eine Eintragung erfordern. Die Werbung darf nicht den Eindruck vermitteln, dass ein eintragungspflichtiges Vollhandwerk erbracht wird, wenn der Werbende keine entsprechende Eintragung in die Handwerksrolle besitzt. Hierbei ist auch auf den Zeitpunkt der Eintragung zu achten. Es darf erst nach der erfolgten Eintragung in die Handwerksrolle mit der Tätigkeit geworben werden.

Wenn der Betrieb die Voraussetzung für die Eintragung verloren hat, ist er verpflichtet, dies unverzüglich der Handwerkskammer zu melden, die daraufhin die Eintragung löschen muss. Gegebenenfalls wird dem Betrieb bis zur Löschung noch die Zeit zugebilligt, wieder die Voraussetzungen der Eintragung zu erfüllen. Wichtig ist hier, dass nicht mehr mit der Leistung geworben werden darf, sobald die Voraussetzungen für eine Eintragung nicht mehr gegeben sind. Eine noch bestehende Eintragung ist ab diesem Zeitpunkt unerheblich. Selbst wenn es sich um ein verwandtes Handwerk handelt und die Voraussetzungen für die weitere Eintragung erfüllt sind, darf dies nicht ohne tatsächlich erfolgte Eintragung beworben werden.

Kostenfreies Bewertungssystem SHOPVOTE

II. Werbung mit der Bezeichnung „Meisterbetrieb“

Mit der Angabe „Meisterbetrieb“ dürfen lediglich Betriebe werben, deren Inhaber oder Betriebsleiter nach § 7 Abs. 1, 1 a HandwO die Meisterqualifikation besitzt. Grund hierfür ist, dass die Handwerksordnung nicht allein den Marktzutritt, sondern auch die Marktverhaltensvorschriften für Handwerker regelt.

III. Weitere Anforderungen an die Werbung für handwerkliche Tätigkeiten

Der werbende Betrieb muss die beworbene Leistung selbst erbringen. Es dürfen auch nur solche handwerkliche Leistungen beworben werden, die durch die entsprechende Eintragung des Betriebs gerechtfertigt sind. Wird die Leistung von einem Subunternehmer ausgeführt, muss dies in der Werbung deutlich gemacht werden. Die Werbung eines Handwerkbetriebs für eine handwerkliche Tätigkeit, die dem Tätigkeitsbereich verschiedener Handwerke unterfällt, ist irreführend nach § 3 UWG, wenn dabei nicht deutlich und unmissverständlich darauf hingewiesen wird, dass die beworbene Leistung ausschließlich für und im Zusammenhang mit der dem Handwerker erlaubten Tätigkeit angeboten wird. Werden Leistungen im unerheblichen Nebenbetrieb ohne Eintragung in die Handwerksrolle beworben, so darf dies nur sehr zurückhaltend geschehen.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Bildquelle:
© PictureP. - Fotolia.com

Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

1 Kommentar

H
Herr Wagner 10.08.2016, 13:49 Uhr
Meisterbetrieb
Hallo,


also ich habe heute ein großes Schild gesehen, auf dem ein Handwerker mit "Stuckateurmeisterbetrieb" Arnold auf einer Baustelle in Schwäbisch Gmünd wirbt, jedoch bin ich sehr sicher, daß er keinen Meistertitel hat und auch keinen Meister beschäftigt. Das finde ich absolut nicht in Ordnung. Andere haben dafür viel Zeit, Schweiß und Geld investiert!!!

weitere News

LG Berlin: Werbung mit abgelaufenem TÜV-Zertifikat auch bei Hinweis auf das Ablaufdatum irreführend
(21.09.2022, 11:03 Uhr)
LG Berlin: Werbung mit abgelaufenem TÜV-Zertifikat auch bei Hinweis auf das Ablaufdatum irreführend
LG Berlin: Werbung mit abgelaufenem TÜV-Zertifikat ist irreführend
(09.05.2022, 14:34 Uhr)
LG Berlin: Werbung mit abgelaufenem TÜV-Zertifikat ist irreführend
Aktuelle Abmahnungen wegen „LGA geprüft“: Was ist bei der Werbung mit diesem Prüfzeichen zu beachten?
(12.08.2020, 12:06 Uhr)
Aktuelle Abmahnungen wegen „LGA geprüft“: Was ist bei der Werbung mit diesem Prüfzeichen zu beachten?
Regelmäßig im Abmahnfokus: Die Werbung mit Prüfzeichen- und -siegeln
(04.12.2018, 15:54 Uhr)
Regelmäßig im Abmahnfokus: Die Werbung mit Prüfzeichen- und -siegeln
BGH: An Werbung mit Prüfzeichen sind gleiche Anforderungen zu stellen wie an Werbung mit Testergebnissen
(22.08.2016, 09:42 Uhr)
BGH: An Werbung mit Prüfzeichen sind gleiche Anforderungen zu stellen wie an Werbung mit Testergebnissen
LG Wuppertal: Die Kennzeichnung von Produkten mit falscher DIN-EN Norm ist wettbewerbswidrig
(05.04.2016, 08:26 Uhr)
LG Wuppertal: Die Kennzeichnung von Produkten mit falscher DIN-EN Norm ist wettbewerbswidrig
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei