Leserkommentar zum Artikel

Online-Shops: Häufiger Fehler bei nach Gewicht gestaffelten Versandkostenangaben

Nach  § 1 Abs.2 S.2 PAngVO sind Onlinehändler verpflichtet, neben dem Endpreis auch anzugeben, ob zusätzlich Versandkosten anfallen. Online-Händler, die ihre Versandkosten nach Gewicht staffeln, haben ihren Artikelbeschreibungen zwingend Gewichtsangaben beizufügen. Das gilt unter Umständen auch für die Produktübersichtsseite!

» Artikel lesen


Und welche Anforderung gibt es an die Darstellung der Staffel ?

Beitrag von Hotte
18.04.2017, 16:57 Uhr

Weiß jemand wie detailliert ich die Staffel erklären muss ?

Reicht die Info:

Die Versandkosten per Paketdienst betragen je 30 kg € 12,-. Sendungen über 30 kg werden auf mehrere Pakete hoch gerechnet und der Preis dementsprechend multipliziert.

Oder muss ich dem (meiner Meinung nach:"von Rechtswegen für blöd erklärtem") Verbraucher das jetzt in 30 kg Schritten erklären ?

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 4 Kommentare vollständig anzeigen

  • Versandkosten von A. Schillo, 11.03.2010, 10:44 Uhr

    Ist wieder typisch, dass in Deutschland der Kunde eben KEIN König ist! Da jammern die Händler rum, dass sie nun ihre Produkte abwiegen müssen! Das bringt mich auf die Palme!!! Ja, klar! Wer denn sonst? Soll ich als Kunde denn jetzt noch raten, wieviel mich die ganze Sache kosten wird? Das will ich... » Weiterlesen

  • Versandkosten/Gewichtsangabe von Unbekannt, 11.03.2010, 06:24 Uhr

    Was ist denn nun die Neuerung? Der Fakt, dass man auf der Produktübersichtseite die Gewichtsangabe bereits benennen muss? Verstehe ich nicht so richtig. Die Gewichtsangabe zur Berechnung der Versandkosten ist doch nicht neu. Sieht man doch auch an den übrigen Kommentaren zum Artikel????

  • Ohne Titel von Anja Förster, 18.12.2008, 17:49 Uhr

    Vielen Dank für diesen Hinweis,ich habe es sofort geändert! Glückliche Weihnachten

  • Danke für den Beitrag von Herbert Huber, 16.09.2008, 14:32 Uhr

    Es ist unglaublich, wieviel Tausende und Abertausende Bestimmungen sich die Juristen und Beamten in Berlin, Brüssel und wer weiß wo ausdenken, um die Bürger per Abamhnung abzocken zu können. Jetzt muss ich also alle meine online angebotenen, gebrauchten Bücher holen, wiegen und alle Angebote... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5