Leserkommentar zum Artikel

Gastbeitrag von RA Dr. iur. F. Schäfer: "Versicherter Versand" bei eBay ist abmahnfähig

An die Tatsache, daß bei ebay die Wahl der falschen Versandart wettbewerbsrechtliche Konsequenzen haben kann, haben sich die ebay-Händler ja schon gewöhnt. In Abmahnkreisen ist es beispielsweise bestens bekannt, daß der Hinweis auf unversicherten Versand ohne weitergehende ausdrückliche Erläuterungen bezüglich des beim Verkäufer verbleibenden Risikos für Versandverluste das Tor für eine kostenträchtige Abmahnung aufstoßen kann.

» Artikel lesen


Ohne Titel

Beitrag von Unbekannt
16.10.2009, 12:11 Uhr

Lieber Unbekannt, woraus bitte ist hier ersichtlich das sich jemand als Schmarotzer an der ebayfangemeinde betätigt. Ich finde solche Sprüche doch allerunterste Schublade. Wenn hier jemand als Schmarotzer bezeichnet werden kann, dann lediglich ein Großteil derjenigen ebayfangemeinde bei welcher grundsätzlich auf dem Versandweg diejenigen Artikel verschwinden, welche auf Wunsch des Käufers unversichert und damit ohne Versandnachweis versendet wurden.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • Ohne Titel von Unbekannt, 15.10.2009, 13:40 Uhr

    Noch ein Schmarotzer der sich auf Kosten der Ebayfangemeinde bereichert!!!

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5