Leserkommentare zum Artikel

Darf man das? Zur Verwendung von fremden Markennamen auf Internetseiten

Die Nutzung von Marken ist eine sehr diffizile Angelegenheit - denn grds. ist dies nur dem Markeninhaber vorbehalten. Darf ich als Händler fremde Markennamen auf meiner Homepage verwenden? Und wenn ja: Was ist dabei zu beachten? Wir haben uns die Rechtsprechung hierzu mal angesehen und geben einige Praxistipps.

» Artikel lesen


Nennung einer geschützten Marke auf Webseiten

Beitrag von Babett Döllinger
21.02.2021, 18:15 Uhr

Hallo, ich habe meine Marke „Schwabachliebe“ schützen lassen. Wir verkaufen hier im schönen Schwabach besondere Geschenke, die mit unserem goldenen Logo veredelt sind. In der Google-Suche tauchen seit kurzer Zeit unter unseren Beiträgen verstärkt einschlägige Seiten auf, in deren Text das Wort schwabachliebe auftaucht. Wie kann man das unterbinden, bzw. sperren lassen, damit mein Markenname gar nicht erst eingefügt werden kann? Für einen Rechtsstreit fehlt mir wegen der Corona-Lage schlichtweg das Geld...

Name verwenden für Adresse

Beitrag von Michael Hirsch
04.12.2020, 11:24 Uhr

Hallo, ich hätte gerne gewusst ob jemand schon Erfahrung bei der Nennung der Nachbarschaft bei der Adresse ?

Unser Fall, wir sind direkt "neben Mediamarkt", dürfen wir dies bei der Adresse schreiben ? Danke für ihr Feedback ! Beste Grüße Michael Hirsch

Galinstan

Beitrag von Frank Schroeder
08.05.2020, 21:54 Uhr

Sehr interessanter Beitrag, der für mich aber für folgendes Beispiel weiterhin unklar in der Bewertung bleibt: (WP) Galinstan ist ein Markenname der Geratherm Medical AG für „im wesentlichen aus unedlen Metallen bestehende Legierungen, insbesondere Galliumlegierungen“. Darf ich als Händler eine selbst hergestellte Galliumlegierung bewerben mit der Aussage: 1) "Im Vergleich zu Galinstan besteht unsere Gallium-Indium-Zinn-Legierung

aus 62% Ga, 22% In, 16% Sn." oder gar 2) "Ähnlich der Galliumlegierung mit dem Markennamen Galinstan besteht unsere Gallium-Indium-Zinn-Legierung

aus 62% Ga, 22% In, 16% Sn."?

Ela

Beitrag von Elisa
07.04.2020, 23:24 Uhr

Ich betreibe einen Eissaison. Darf ich mein Eis Snickers oder Mars nennen, wenn es Geschmacksmässig in diese Richtung geht?

Entwicklung einer medizinischen App (inkl. Übungen) mit Bezugnahme auf eine bekannte Heilmethode

Beitrag von Joe
05.03.2020, 20:38 Uhr

Kurze Frage: Ich möchte gerne eine medizinische App entwickeln. Diese soll neben der Beschreibung und Erläuterung medizinischer Sachverhalte auch Übungsteile beinhalten. Nun das Problem: Die dargestellten und illustrierten Körperübungen beruhen auf einer Methode eines sehr bekannten Unternehmens, dessen Name Markenschutz gewährt ("registered trademark"). Heisst das, dass die Verwendung des Namens des Unternehmens bzw. die Bezugnahme auf das Unternehmen in der App bereits einen "Gesetzesverstoss" bedeuten?

Ehemaliger Firmenname nach Gerichtsentscheid redaktionell verwendet

Beitrag von L. Behrensen
11.10.2019, 17:10 Uhr

Eine Wortmarke ist per Gerichtsbeschluss einem von zwei Eigentümern zugesprochen worden. Der unterlegene verwendet indes einen anderen auf ihn eingetragenen Markennamen und verweist redaktionell auf (vormals XYZ). URL und sämtliche Logos enthalten ausschließlich den neuen Markennamen.

Ist die Diktion (ABC GmbH, vormals XYZ Gruppe) hinreichend redaktionell oder besteht die Gefahr einer Markenrechtsverletzung?

Zeitung weigert sich Logo zu drucken obwohl Markeninhaber das möchte (Gewinnspiel)

Beitrag von Nadine Rebel
23.03.2019, 06:54 Uhr

Wie sieht es mit dem umgekehrten Fall aus? Eine Zeitung möchte für ein von unserem Unternehmen veranstaltetes Event 2 Eintrittskarten verlosen, weigert sich allerdings in das Werbebild zur Verlosung unser Firmenlogo aufzunehmen. Der Name der Veranstaltung ist richtig geschrieben, das Logo unseres Unternehmens ließe sich wie ein Wasserzeichen einfügen, liegt der Zeitung vor. Weigerung. Entspricht nicht ihren ästhetischen Ansprüchen. Wie sieht es hier aus. Unser Unternehmen ist ein geschütztes Markenzeichen, auch das Logo gehört dazu.

Logos auf Website ohne Verkauf

Beitrag von Maria H.
20.02.2019, 14:56 Uhr

Ich möchte die Logos von Futtermittelherstellern in einer kostenlosen Vergleichsdatenbank im Internet anzeigen. Es gibt keinen Verkauf, keine Gebührenpflicht für die Nutzung. Die Logos dienen den Nutzern der Datenbank als Unterscheidungsmerkmal und zur besseren Erkennung der Marke

Namensmissbrauch als Link

Beitrag von Peter Ries
17.10.2018, 11:08 Uhr

Also ich habe gerade das Problem, dass jemand meinen Namen "stadtteilportal-Garath-Hellerhof als Internetadresse benutzt.

+++

Ich musste aus technischen Gründen meine Domain "www.stadtteilportal-garath hellerhof.de erst löschen. +++ Als ich sie wieder anmelden wollte, war sie bereits von einem "Domain Grabbler" übernommen worden.

+++Offensichtlich hat er sie nun verkauft. Jetzt wirbt ein Unternehmen (ohne AGB, Impressum, Steuernummer) mit dem Namen, den ich als Dachmarke (Banner) seit 2016 auf meiner Seite habe - nämlich "garath-online.de - "Stadtteilportal Garath Hellerhof"

+++Wenn also jemand nach meiner Seite Stadtteilportal.... sucht, gelangt er auf "Billig Laden mit der Adresse "stadtteilportal-garath-hellerhof.de.

+++So wird das wahre und bekannte Stadtteilportal genutzt, um Werbung zu betreiben.

Im unteren Teil der Werbeseite ist nun Copyright © 2018 www.stadtteilportal-garath-hellerhof.de . Powered by www.stadtteilportal-garath-hellerhof.de zu lesen. Jeder fragt mich, ob ich mit dem Stadtteilportal Werbung betreibe. Sowohl Domain-Grabbler - als auch den heutigen "Besitzer" meines Namens habe ich per Kontakt-Seite angeschrieben. Ich habe gebeten den Namen "Stadtteilportal-Garath-Hellerhof nicht mehr zu verwenden, da er nicht mit Werbung zu tun hat, sondern - wie der Name bereits ausdrückt - ein Stadtteilportal ist, welchen sogar bei der Stadt Düsseldorf und vielen anderen Werken verewigt ist.

Eine Antwort habe ich nicht erhalten. +++Nun meine Frage: Was kann ich dagegen tun, das eine Internetadresse meinen Namen weiternutzt? Wo gibt es eine Beschwerdestelle (bei google? Denic?) +++ Liebe Grüße Peter Ries Redaktion Stadtteilportal-Garath-Hellerhof +++ PS: Wenn man bei google "Stadtteilportal-Garath-Hellerhof sucht, kommt man auf über 1000 Einträge von Artikeln, die ich unter diesem Namen veröffentlicht habe. Wichtig: Die Internetseite: www.stadtteilportal-garath-hellerhof.de verkauft Waren. Es gibt kein Impressum, keine Steuernummer und keine AGB. Darüber hinaus werden m. E. die Dateschutzrichtlinien – u. a. duch Weglassen wichtiger Informationen usw. nicht eingehalten. Auch fehlen widerrufsbelehrungen uvm. Da dürfte sich ein Anwalt richtig austoben.

Alcohol Marken

Beitrag von Ronny
04.12.2017, 16:13 Uhr

Hallo,

Ich bin dabei eine app zu entwickeln die den Schwerpunkt Rezepte hat. So bin ich jetzt bei Cocktail Rezepte angekommen und auch auf zutaten die eigentlich direkt eine geschützte marke sind. Darf ich die Namen wie zum beispiel ‚Baileys oder Frangelico‘ in mein rezept verwenden?

Parfumzwillinge

Beitrag von Emilie
03.12.2017, 19:32 Uhr

Hallo! Ich habe eine Frage bezüglich der Legalität von Parfum Dupes. Grundsätzlich ist die "Nachahmung" von Parfums ja legal, solange kein Plagiat, also die eine Fälschung des Originals vorliegt. Wenn ich also die Formel eines bekannten Parfums imitiere, aber ein anderes Fläschchen, einen anderen Namen usw. verwende verletze ich keine Rechte des intellektuellen Eigentums der Originalhersteller. Was ist aber, wenn auf der Website das Dupe mit dem Original verglichen wird ("also XY Nr.5 riecht wie Chanel"), ist das dann? Muss hierbei zwischen einem privaten Blog (-> Information) und einem Onlineshop (-> Gewinnerzielungsabsicht) unterschieden werden oder ist es in beiden Fällen illegal, da es die Eigentumsrechte der nachgeahmten Marken verletzt? Vielen Dank im Voraus für Antworten! Beste Grüße

Geschützten Namen für Projekt benutzen?

Beitrag von Melanie
09.10.2017, 15:42 Uhr

Hallo, 12 Studenten wollen ein Projekt starten und es "Ubuntu" nennen. Innerhalb dieses Projekts wird eine Dokumentation in Südafrika gedreht, die den aktuellen Stand des Rassenkonflikts zeigen soll. Allerdings gibt es da das Betriebssystem "Ubuntu", das ein Patent auf den Namen hat. Darf man also diesen Namen gar nicht benutzen? Gilt "Ubuntu United" dann als anderer Name oder fällt das Patent da auch drauf?

Darf ich Interviews mit mir mit dem Zeitschriftentitel verlinken?

Beitrag von Roland Kopp-Wichmann
11.09.2017, 11:54 Uhr

Hallo, ich werde regelmäßig von Zeitungen und Zeitschriften interviewt. Manchmal stelle ich den Download des Artikels als PDF zur Verfügung und gebe das im Footer meines Blogs an. Jetzt bekomme ich eine "Abmahnung" im Namen der ZEIT, dass ich das nicht dürfte. Im Footer meines Blogs können Sie sehen, wie ich das gemacht habe: www,persoenlichkeits-blog.de Für eine Auskunft wäre ich sehr dankbar.

Hinweis, dass das identische Produkte auch unter verschiedenen Namen im Handel sind

Beitrag von Victor Böhm
18.07.2017, 16:50 Uhr

Hallo und guten Tag, ein Konkurrent verkauft die gleichen Produkte des selben Herstellers wie wir. Er hat sich einen Namen für das Produkt schützen lassen. Ist es für uns erlaubt im Onlineshop sinngemäß zu schreiben, dass unser Produkt des Herstellers, identisch ist mit dem Produkt des Konkurrenten ist und vom selben Hersteller stammt? Was meinen Sie? Vielen Dank.

Fallschirmleine

Beitrag von dANI
16.06.2017, 18:29 Uhr

Es werden zur Zeit Abmahnungen vom Händler Paracord.kaufen ek über Anwalt Birk verschickt. lg

Markennamen in einem kommerziellen Video verwenden

Beitrag von Tim Voigt
08.06.2017, 12:46 Uhr

Hallo,

ich wollte mal nachfragen wie es bei einem Video aussieht. Ich habe einen kurzen Trailer für einen Personal Trainer gemacht, bei dem es um Zumba geht.

Ist e´s nun erlaubt Zumba textlich in diesem Video einzusetzten sprich - "Trainername present Zumba Workout oder etwas in der richtung.

Muss man das kennzeichnen oder darf man das einfach so verwenden? Lg Tim

Privater Gebrauch von Firmenlogos

Beitrag von a Friend
12.12.2016, 22:23 Uhr

Hallo, ich habe mal eine ganz konkrete Frage an einen Rechtsanwalt der sich mit Urheberrecht auskennt.

Ein bekannter hat sich auf ein tuch ein Firmenlogo machen lassen und postet unter anderem damit bilder auf Intergram. Er hat dieses Tuch nur für sich gemacht und handelt nicht damit. Ist das legal was er da macht? Könnte das US Unternehmen ihn für die Bilder irgendwie belangen? Die bilder und das was darauf zu sehen ist, ist in keinster weise schlecht für das Firmenlogo oder versucht das Unternehmen schlecht zu machen, ganz im Gegenteil auf dem Bild sind u. a. Produkte des US Unternehmens zu sehen. Es wäre hilfreich, wenn mir jemand etwas zu dieser Sachlage sagen könnte. Vielen Dank im Voraus.

wenn man bei ebay KEINEN Fehler macht

Beitrag von Lucas
22.10.2016, 22:44 Uhr

sieht das so aus: (Rückmeldung von ebay) Guten Tag c....shop, Sie haben am 05. Oktober 2016 eBay eingeschaltet (Fallnummer: 88888888). Ihr Käufer "blablabla" hat angegeben, dass der Artikel in einer falschen Größe geliefert wurde. Wir haben den Antrag auf Käuferschutz zu Gunsten Ihres Käufers entschieden, da es technisch nicht anderweitig möglich ist. Die Rückerstattung über 11,00 € wird jetzt veranlaßt. Sie erhalten aus diesem Grund einen Verkäufermangel, obwohl Sie keinen Fehler gemacht haben, das tut uns sehr leid. Sie haben die Möglichkeit gegen diesen Mangel Einspruch einzulegen, indem Sie uns separat kontaktieren. Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen. Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Rückruf-Service:

ocsnext.ebay.de/s/cusr?query=2855&doain=CSmail&fromeBP_callback. Wir sind täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr für Sie da. Mit freundlichen Grüßen

Peter Graf eBay-Kundenservice. Einer von vielen dummdreisten ebaykunden der durch eine grundlose Beschwerde Recht bekam. Kunde hatte behauptet der Artikel wurde in falscher Größe geliefert (konnte nicht sein, da wir diese Größe XXL nur noch einmal vorrätig hatten) und wollte Nachlieferung und Rücksendeschein. Ich antwortet dem Kunden das die Größe XXL richtig verschickt wurde und eine Nachlieferung nicht mehr möglich wäre, er aber den Artikel behalten kann (die Rücksendekosten hätte ich in dem Fall übernehmen müssen, da der Käufer behauptet hatte der Artikel weicht erheblich von der Beschreibung ab) und er den Gesamtbetrag über PayPal zurück erhält. Wollte den Betrag anschließend über Pingpong an den Kunden zurückerstatten ..... und siehe da........ war doch mein Pingpongkonto auch schon gesperrt, konnte nicht mal die Rückerstattung an den Käufer veranlassen. Und weil ich denen aus gutem Grund nicht über den Weg traue belasse ich grundsätzlich nicht auch nur 1 Cent Guthaben auf meinem paypalkonto, . Jedenfalls, der 100% positive Käufer konnte den Artikel behalten und der Gesamtbetrag wurde ihm auch zurückerstattet. Dummdreistigkeiten von Käufern erlangen bei ebay mittlerweile immer mehr Oberwasser, deshalb sage ich auch, ENDE und weg. Kaufen bei ebayramschpaltz schon lange Jahre nicht mehr und Verkauf auch nicht mehr. Ich leg mir ne schicke Imbissbude zu und spül den ganzen Onlinescheiß samt PC und Telefon ins Klo !!!!! Das Handy hab ich ohnehin schon lange abgeschafft, schließlich würde ich nicht mal meinen Hund alle paar Minuten an- oder zurückpfeifen !!!!!

Wünsche allen weiterhin viel Erfolg

Wettbewerber versucht Händler die Nutzung des Markennamens zu verbieten

Beitrag von Martin
18.10.2016, 23:05 Uhr

Folgender Fall. 

Händler ICH betreibt Onlineshop und Verkauft Produkt X unter den Markennamen, unter diesem dieses auch hergestellt wird - nennen wir es mal ABC ... die Firma welche ABC herstellt hat den Verkauf und Nutzung von Namen und Bilder erlaubt - der Verkauf läuft seit 2008 unter den Namen ABC.  Nun kommt ein Wettbewerber und klaut die Idee und fertigt ein vergleichbares Produkt an und gibt seiner Firma den Namen ABCD und lässt sich 2015 den Namen als Unionsmarke schützen.  Nun versucht Firma ABCD die Nutzung des Markennamen ABC zu unterbinden - aber wendet sich nicht an den Hersteller und Rechteinhaber, sonder an MICH als Wiederverkäufern und lässt über einen Anwalt fragen, was mich berechtigt den Namen zu führen ... 

wie soll man hier reagieren ? Kann die Firma ABCD mir überhaupt etwas wollen ?? 

für einen Tipp wäre ich dankbar ... 

Verwendung von Firmen-Name

Beitrag von Wolfgang Maus
17.08.2016, 15:22 Uhr

Darf eine fremde Firma unter dem Suchbegriff des Namens einer Firma auf deren Insolvenz hinweisen und dann auf die eigene Website lotsen um Kunden zu akquirieren?

Produkte für den Einsatz geschützer Verfahren

Beitrag von Felix Bastian
10.08.2016, 11:23 Uhr

Guten Tag,

wir erstellen z.Z. einen neuen Produktfächer über unser Produktportfolio. Darunter verweisen wir auf verschieden Verfahren, für die unsere Produkte geeignet sind. Dürfen wir in solch einem Fall auf die geschützen Marken / Verfahren verweisen? Benötigen wir hierfür eine Genehmigung des Markeninhabers? Ein Beispiel: Unser Trennmittel ist geeignet für das "Vacurale Gießverfahren". Das Wort Vacural ist geschützt und das Verfahren patentiert.

Verwendung von Markennahmen dessen Produkte man als Affiliate bewirbt

Beitrag von Christian
23.06.2016, 18:47 Uhr

Hallo, wie sieht es beispielsweise folgendermaßen aus. Ich bin als Affiliate tätig und bewerbe Produkte. Darf ich den Markennamen des Produkts zur Bewerbung im <title> marke </title> nutzen?

Und kann ich die Marke als Url Anbindung nutzen? domain.de/produkte-der-marke..?

Wortmarke in facebook-DIY-Gruppe benutzen?

Beitrag von B. Breuer
24.05.2016, 23:27 Uhr

Hallo, wir haben mehrere Gruppen, die dazu dienen, Anleitungen und selbstgemachte Werke (Halsbänder, Leinen etc für Tiere) aus dem beliebtem Material "Paracord" bzw "Parachute Cord" zu zeigen und Anfängern beim Flechten Hilfestellung zu leisten.

Nun kam die Diskussion suf, dass der Name "Paracord" geschützt sei und er deshalb nirgends mehr auftauchen dürfe, da sonst eine Abmahnung drohe.

Ist das korrekt? Immerhin geht es hier doch ausschließlich um die Verwendung, Benutzung und Handhabung eben dieses Materials!

Vielfn Dank für Ihre Hilfe.

Frau

Beitrag von Samira Weiß
24.11.2015, 14:26 Uhr

Wie sieht es aus mit der Verwendung der Logos auf der eigenen geschäftlichen Website, wenn man bei den Unternehmen zuvor eine Spende geleistet hat und dies nun auf seiner Website als "soziales Engagement" aufführen will? Ist das verboten? Vielen Dank für eine Antwort.

Markennamen bei studentischer Umfrage verwenden

Beitrag von Tanja
10.10.2015, 22:22 Uhr

Ich möchte eine online Umfrage über Kundenzufriedenheit im Luftverkehr durchführen. Ist es erlaubt gezielt Fragen zu speziellen Fluggesellschaften zu stellen?? Nach dem Motto: Wie schätzen Sie den Service an Bord der Gesellschaft XYZ ein? etc...

Darf man einen geschützten Namen als Bandnamen benutzen?

Beitrag von Julia
30.09.2015, 22:10 Uhr

Ich hätte da mal ne Frage. Letzten hab ich eine Band entdeckt, die sich Graceland nennt. Graceland ist definitiv ein geschützter Markenname. Den Namen kann man in der URL ihrer Homepage finden, siehe hier: http://graceland-music.de/wp/ . Ist das schon verboten?

Software

Beitrag von Stefan
25.05.2015, 14:33 Uhr

Ich habe eine eigene Software welche mit einer anderen Zusammenarbeitet. Darf ich auf meiner Website unter Nennung der anderen Software wie zum Beispiel - "Shopsystem für SAP-XYZ" - meine Software/Dienstleistung bewerben?

Referenzen im Produktportfolio

Beitrag von Müller
28.04.2015, 08:48 Uhr

Hallo,

Ich gestalte derzeit ein Produktportfolio, welches nicht auf meiner Webseite dargestellt wird, sondern welches ich an potentielle Kunden schicken möchte. Hier würde ich gerne die Firmen beschreiben, für welche ich bereits tätig war. Darf ich dies ohne weiteres machen oder ist auch hier Vorsicht geboten. Ich habe einen Limousinenservice.

Vielen Dank

Marken als Referenz nennen

Beitrag von SIB Ter
25.01.2015, 19:36 Uhr

Hallo,

darf ich Marken in meiner Werbung als Referenz nennen?

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Terzi

Private Nutzung einer Marke

Beitrag von Timo L
21.01.2015, 09:17 Uhr

Hallo,

ich wollte gerad einen privaten Blog über meine beiden Hobbies schreiben (die ich miteinander verbinde) und muss nun feststellen, dass es hierzu einen Wortmarke gibt. Die Wortmarke besteht aus Tierbezeichnung und Hobbybezeichnung. Darf ich nun diese Wortkombination "Tier-Hobby" überhaupt in meinem Blog schreiben?

?

Beitrag von Bjørn
18.12.2014, 18:22 Uhr

Eigentlich ist es zum Teil sehr konträr, den die Verwendung kann auch den Umsatz, sprich den Vertrieb eines Produktes (welches die Marke sein kann) nachhaltig im Verkauf beeinflussen. Sprich durch Verwendung werden mehr Produkte X verkauft. Gibt es hierzu betreffende Rechtssprechungen die vielleicht affiliate Webseiten etwas differenzieren zur gezielten Marken-Ausnutzung von Mitbewerbern ?

markennamenblog ala iphoneblog.de

Beitrag von John Wegener
12.11.2014, 20:47 Uhr

hallo,

wie sieht es denn bei blogs aus, die mit ihren redaktionellen Inhalten, Kunden der Marke Informationen rund um Marke, Produkte und damit zusammenhängende Dienstleistungen informiert? Letztlich soll der Blog SO interessant sein, dass viele Zugriffe stattfinden und interessant für AdSense o. ä . wird.

Kann man wie bei iphoneblog.de so ohne weiteres markenname-blog.de

nutzen?

Markenname auf Facebook verwenden?

Beitrag von Frank Ehrlich
24.07.2014, 13:04 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wurde vorher auf Facebook angeschrieben das ich den namen meiner Gemeinschaftsseite sofort äner soll da diese einen geschützten Namen verwendet.

Meine Seite nennt sich ULmerle und ist eine reine Hobbyseite auf welcher ich meine selbsterstellten Fotos veröffentliche. Meine Seite ist nur zum Spaß und ohne kommerzielles Interesse.

muss ich also den namen ULmerle (geschützt ist der Name ulmerle) abändern?

Ich würde mich über eine Nachricht riesig freuen da ich gerade sehr verunsichert bin...

Mit freundlichen Grüßen Frank Ehrlich

Geschützte wortmarke als URL

Beitrag von David
06.07.2014, 22:16 Uhr

Es geht um eine URL die das Wort "Fotobox" beinhaltet.

Das Produkt (Fotobox) das verkauft wird trägt aber einen anderen Namen.

Aber der Name FotoBox ist als Wortmarke geschützt.

Ist dies nun zulässig wenn man sein Produkt als fotobox auf der Homepage umschreibt und die dann auch in der URL einfügt?

Beste Grüße David

Frage bezüglich des Markenrechts

Beitrag von Daniel
04.02.2014, 16:05 Uhr

Ich habe Ihren Artikel mit großem Interesse gelesen und würde mich gerne mal über folgenden Sachverhalt erkundigen:

Ich gehe davon aus, dass die Namen von Bundesliga Vereinen auch als Marken registriert und entsprechend geschützt sind.

Inwiefern kann ich diese dann auf einer kommerziellen Internetseite nutzen?

Das ich die Seite nicht FC Bayern München.de nennen kann, habe ich bereits verstanden.

Ich versuche das einmal an folgendem Beispiel deutlich zu machen:

Die Seite hieße fussball.de und auf der Seite würden Neuigkeiten zu allen Fussballmannschaften mit entsprechenden Werbeanzeigen erscheinen, wobei die Namen der Fussballvereine voll ausgeschrieben wären.

Würde dies bereits einen Verstoß darstellen?

Schöne Grüße und vielen Dank für den ansonsten sehr aufschlussreichen Artikel

Verwendung von Markennamen zum Vertrieb virtueller Güter

Beitrag von KS
26.01.2014, 15:31 Uhr

Hallo,

darf ich Markennamen Logos und Nachbildungen z.b. aktueller Automodelle in einer virtuellen Welt zu kommerziellen Zwecken benutzen wenn ich diese Nachbildungen (Modelle) selbst hergestellt habe?

MfG KS

Eilt! Weiterverwendung eines Markenartikels

Beitrag von M.P.
27.11.2013, 15:17 Uhr

(M)eine Frage bleibt in dem Artikel leider unbeantwortet:

In einem Shop, in dem eindeutig (und ausschließlich) hand- und selbstgemachte Produkte verkauft werden, wurde ein Artikel mit einer Marke beworben, von der ein Stoffmuster im verkauften Artikel Verwendung gefunden hat. Die Marke wurde in einer Attributliste eingereiht, es war also eindeutig zu erkennen, dass es sich nicht um ein Originalprodukt der Marke handelte.

Hier geht die Anwaltskanzlei, die eine Abmahnung geschickt hat, trotzdem von einer "markenmäßigen Verwendung" aus.

Mein Menschenverstand geht davon aus, dass das ziemlich abwegig ist und auch vor Gericht scheitern muss. Die Frage ist allerdings, ob mein Menschenverstand hier "gesund" ist...

Markenparfüm!

Beitrag von Alex
14.07.2013, 14:42 Uhr

Guten Tag,

es gibt im Internet zahlreiche Parfüm Dupes. Darf ich als Shopbetreiber darauf Hinweisen, dass das Parfüm X dem Parfüm Y eines Markenherstellers nachempfunden oder ähnlich ist?

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße Alex

Metatags Amazon

Beitrag von Michael
21.05.2013, 13:36 Uhr

Wenn ich bei Amazon in der Suche meinen Firmennamen eingebe, dann kommen die Identischen Produkte von meinem Mitbewerber.

Darf der das ... ? Ist das ausreichend um eine Unterlassung zu fordern ?

Gruß Michael

Was genau bedeutet redaktionell?

Beitrag von Tom
04.01.2013, 15:10 Uhr

Hallo Herr Barth,

wie wäre es jedoch, wenn eine Webseite einen redaktionellen und einen gewerblichen Teil besitzt? Die Webseite also in einem Blogbereich über eine Marke schreibt, auf einer anderen Unterseite der Webseite jedoch auf andere Produkte verweist?

Schöne Grüße, Tom

rein private Webseite ?

Beitrag von Dennis
16.12.2010, 09:36 Uhr

Sehr interessanter Artikel, *lob*

Sie schreiben:

>> "Bei einer rein privaten Verwendung einer Marke kann also niemals eine Verletzung vorliegen."

gilt das auch für: - „Meta-Tags“ - „Weiß-auf-Weiß-Schrift“ - „Marke im Pfad (URL) einer Webseite“ ?

Darf ich also auf einer rein privaten Webseite (kein kommerzielles Interesse) z.B. Diskussionsforum, in den obigen 3 Punkten Markennamen nennen ?

über eine Klarstellung würde ich mich freuen.

Danke.

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller