Leserkommentar zum Artikel

Gewährleistung: Rechtslage bei überlangen Reparaturen

Ist eine Kaufsache mangelhaft, hat der Käufer nach seiner Wahl entweder einen Anspruch auf Neulieferung oder auf Reparatur. Reparaturen können hierbei zwar naturgemäß mehr Zeit in Anspruch nehmen als der Neuversand. Selbstverständlich muss der Kunde aber nicht ewig auf deren Abschluss warten. Wann eine Reparatur im Rechtssinne übermäßig lange dauert und welche Rechte sich hieraus für den Kunden ergeben, zeigt die IT-Recht Kanzlei in diesem Beitrag auf.

» Artikel lesen


Defektes Kameraobjektiv-Verkäufer behauptet es wäre funktionsfähig

Beitrag von Schiller
11.03.2021, 11:38 Uhr

Guten Tag, ich habe ein gebrauchtes Kameraobjektiv gekauft bei einem großen reseller welcher 3 Jahre Garantie gibt. Nach verstreichen der normalen Widerrufsfrist wurde klar dass es deutliche Mängel aufweist (welcher sehr versteckt war). Ich habe es direkt  beim Hersteller eingeschickt und er sagte mir dass es nicht zu reparieren sei (dies schickte ich direkt mit an den reseller). Der Reseller schickte es mir allerdings zurück mit der Begründung dass sie keinen Fehler gefunden haben. Darauf schickte ich es nochmal ein mit Beispiel Bildern um den Fehler deutlich zu machen. Da sie das Objektiv nicht nochmal haben kann ich meinen Ersatz bekommen. Allerdings habe ich jetzt die Befürchtung dass sie versuchen es schon wieder mit der gleichen Begründung zurück zu schicken. Da ich Fotograf bin, bin ich auf dieses Objektiv angewiesen. Was kann ich tun um mein Geld zurück zu bekommen.muss es dafür erst 3. eingeschickt worden sein?

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • 1500€ Surface Pro 7 Tablet über einen Monat in Reparatur von Alexander F., 06.01.2021, 00:39 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Salewksi, ich habe vor über einem Monat ein defektes Surface Pro 7 Tablet an Amazon zur Reparatur geschickt, nachdem ich mehrmals um Ersatz oder Leihgerät für den Reparaturzeitraum gebeten habe und auch bereits von Microsoft habe prüfen und... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2021 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller