Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
commerce:seo
Conrad
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Fairmondo.de
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage (kein Verkauf)
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Sprachen
Kauflux
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
von RA Jan Lennart Müller

Amazons spontane Änderung der Rückgabebedingungen-Anzeige von Händlern für einen Tag

News vom 23.08.2012, 16:26 Uhr | 1 Kommentar 

Wir hatten bereits berichtet , dass die Verkaufsplattform Amazon geplant hatte, die Rückgabebedingungen-Anzeige im Rahmen der Händler-Accounts abzuändern und zwar indem man einfach auf die Rückgabebedingungen von Amazon selbst verlinke. Die Änderung drohte Amazon mit Datum zum 06.08.2012 den Händlern an, passiert ist an diesem Tage (noch) nichts.

Am 22.08.2012 war es dann soweit: Ohne die Händler darüber zu informieren, blendete Amazon die von Händlern auf der Seite zu den detaillierten Verkäuferinformationen bereit gehaltene Widerrufsbelehrung einfach aus und zeigte an dieser Stelle statt dessen eine Verlinkung auf die Rückgabebedingungen-Seite von Amazon an. Die Händler bekamen zum großen Teil hiervon nicht einmal etwas mit. Das Amazon durch diese Aktion eine Vielzahl von Händlern in die Wettbewerbswidrigkeit getrieben hat, kümmert den Verkaufsplattform-Riesen scheinbar wenig.

Eine Begründung, weshalb plötzlich ohne weitere Ankündigung die Änderung in der Rückgabebedingungen-Anzeige vorgenommen wurde, sucht man vergebens. Einen Tag später wiederum scheint Amazon sich eines Besseren besonnen zu haben, da man feststellen kann, dass bei sämtlichen Händlern nunmehr wieder die Widerrufsbelehrung eingeblendet wird (sofern zuvor eine Widerrufsbelehrung veröffentlicht wurde). Weshalb Amazon die Änderung wieder rückgängig gemacht hat, bleibt bislang ungeklärt, zu vermuten ist allerdings, dass eine Welle der Entrüstung in Richtung Amazon geschwappt sein dürfte, ausgelöst durch die Händler, die diese Änderung überhaupt mitbekommen hatten.

Die Vorgehensweise von Amazon wirkt sehr befremdlich an und trägt sicherlich nicht zu einem tieferen Vertrauensverhältnis zum einzelnen Händler bei. Ob Amazon nochmals die Rückgabebedingungen-Anzeige ändern wird, ist bislang nicht bekannt, wir hoffen allerdings, dass Amazon hiervon Abstand nimmt und sich wichtigeren Themen zuwendet, vielleicht könnte man seitens Amazon einmal die Problematik der[ rechtskonformen Einbindung](../../Amazon-LG-Wiesbaden.html?search=lg+wiesbaden) der händlerseitig verwendeten AGB angehen…

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.

Bildquelle:
© foto.fritz - Fotolia.com
Jan Lennart Müller Autor:
Jan Lennart Müller
Rechtsanwalt

Besucherkommentare

BetrugsFall in Rückerstattng in Amazon

29.08.2012, 22:33 Uhr

Kommentar von Robby

Hallo mir ist das selbe passiert, nur das ich ein Artikel verkauft habe, die Käuferin wollt den angeblich falsch bestellten Artikel zurück senden und wir hatten uns geeinigt das sie das tut. Das war...

© 2005-2023 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller