Leserkommentar zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


PAYPAL BETRUG BRAUCHE EURE HILFE

Beitrag von Miki
11.03.2012, 17:36 Uhr

Guten Tag an alle,

Ich kann nicht so gut Deutsch schreiben.
Mein problem ist mit paypal.

Ich habe eine artikel bei ebay verkauft,über 1100€
Ware habe ich versicher verschikt.
Auf der ebay seite war Versandadresse von Litau,
eine email von den käufer habe ich erhalte mit der bitte an die adresse zu schiken genau wie bei ebay eingetragen ist.
Doch gestern hat der käufer das paket erhalten,und direkt paypal gemeldet.
Angäblich unauthorisierte person eingelogt.
Paypal meinte ich hätte die ware schicken müssen an die paypal hintergälegte adresse und nicht die bei ebay,
Doch bei paypal hatte der jenige überhaubt keine adresse.
und von paypal habe ich auch keine adresse von den erhalten.
Obwohl ich screnschott an paypal geschikt habe das keine adrese vorhanden ist,glauben sie nicht.
Ich habe alles an paypal geschikt,
Versand beleg Verscicherung Vertrag von ebay,
screnschot das keine adresse bei paypal hinterlegt war,und trotzdem hat paypal das geld an denn käufer zurück geschikt und fall abgeschlossen.
Ich meine wenn ich etwas bei ebay verkauffe und das geld bekomme.
ich schaue ob bei paypal adresse hinterlegt ist,wenn nicht dann gehe ich zu ebay versandvorbereiten.und dort steht die adresse.,ausserdem der käufer hatt mir noch mal geschrieben die adresse und die war identig mit ebay adresse.
ich weiß nicht was ich machen soll.1100€ verlohren und jetz paypal will von mir auch 1100€ das ich dennen zurück zahle, weil ich das geld bereits auf mein konto überwiesen hatte.
Hofe Ihr könnt mir helfen.
Und endschuldige mich für die Deutsche schreibweiße
Vielen Dank

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 518 Kommentare vollständig anzeigen

  • PayPal + ebay Kartell von pibo, 08.02.2016, 12:19 Uhr

    Ein Beispiel: Man Verkauft Privat mit ausgeschlossener Rücknahme auf eBay Bremsscheiben für einen 5er-BMW, der KÄUFER fährt einen VW-Golf, bestellt aber dennoch und zalt per PayPal. Kurze zeit später fällt dem KÄUFER auf, das die Bremsscheiben garnicht an sein Auto passen, kurzerhand eröffnet der... » Weiterlesen

  • Keine Probleme seit 10 Jahren Beitrag von Lisa Tan von Her Kules, 04.02.2016, 08:19 Uhr

    Zitat: Benutze seit 10 Jahren paypal und hatte noch nicht einmal Probleme mit Auszahlungen egal in welche Höhe ect. Wenn man scheisse macht dann wird halt gesperrt das ist doch normal ! Zitat Ende Warum habe Sie seit 10 Jahren ein Paypal Konto? Scheinbar sind Sie bei Ihrer Hausbank nicht... » Weiterlesen

  • Frau von Marion, 01.02.2016, 20:51 Uhr

    Vorsichtig mit so anschuldigungen. Ich bin kunde,weil das lastachriftverfahren so simple klingt,aber mit nichten. Es scheint ein RouletteSpiel vom paypalsystem zu geben,völlig willkürlich. Den einen tag klappt es,den anderen nicht,aber PayPal bietet ja noch Überweisung an. Man überweist den Betrag... » Weiterlesen

  • Paypal=US Mafia the concept of organized crime as a hotch-potch of mafia structures von Joschua Braun, 01.02.2016, 02:42 Uhr

    Ich habe einen Artikel per Sofortkauf bei eBay für 1650 € verkauft und nachdem ich das Geld auf mein Paypal Konto erhalten habe, diesen an die angegebene Packstation verschickt. Der Käufer erklärte eine Woche später, er hätte die Transaktion nicht genehmigt. Scheinbar hat er als Antwort auf ein... » Weiterlesen

  • Keine Probleme seit 10 Jahren von Lisa Tan, 30.01.2016, 22:45 Uhr

    Benutze seit 10 Jahren paypal und hatte noch nicht einmal Probleme mit Auszahlungen egal in welche Höhe ect. Wenn man scheisse macht dann wird halt gesperrt das ist doch normal !

  • PayPal ist nicht sicher und ... von Andreas, 29.01.2016, 15:20 Uhr

    ... und ich kann mich den hier getätigten Aussagen zu 100% anschließen. Wir haben einen großen OnlineShop für Elektro- und Elektronikartikel. Als die ersten iPad´s raus kamen konnten wir uns vor Bestellungen nicht retten und hatten bspw. in wenigen Stunden mehrere Zehntausend Euro Umsatz erzielt.... » Weiterlesen

  • Auch wir waren bereits betroffen... von Andreas, 29.01.2016, 15:12 Uhr

    ... und ich kann mich den hier getätigten Aussagen zu 100% anschließen. Wir haben einen großen OnlineShop für Elektro- und Elektronikartikel. Als die ersten iPad´s raus kamen konnten wir uns vor Bestellungen nicht retten und hatten bspw. in wenigen Stunden mehrere Zehntausend Euro Umsatz erzielt.... » Weiterlesen

  • Fuck PayPal von Proton, 19.01.2016, 20:18 Uhr

    Ein jeder Geschäftsmann, der mit PayPal wirbt, sollte bedenken, dass Kunden die diesen Dienst dann nutzen, genau so in die PayPalSch..s.e reingeritten werden könnte. Nur weil die bei Euch was kaufen wollten ... Schon erlebt.

  • @corinna von ZuerstDenken!, 18.01.2016, 16:34 Uhr

    Wieso sollte PayPal den Verkäufer verpflichten Ihnen ihr Geld zurück zu bezahlen, wenn jemand ihr Paket klaut? Es handelt sich hier um ein Problem, für das weder PayPal noch der Verkäufer in Verantwortung zu ziehen sind. In diesem Fall ist ihr Nachbar verpflichtet für den Schaden aufzukommen, da... » Weiterlesen

  • PayPal von Frank Schlicht, 16.01.2016, 13:58 Uhr

    Wir möchten Sie hiermit darüber in Kenntnis setzen, dass wir nach einer kürzlich erfolgten Überprüfung Ihrer Kontonutzung einen Verstoß gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal festgestellt haben, bezogen auf Ihre Verkäufe / Ihr Angebot von BullGuard Internet Security keys auf... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kontakt:

IT-Recht Kanzlei

Alter Messeplatz 2
80339 München

Tel.: +49 (0)89 / 130 1433 - 0
Fax: +49 (0)89 / 130 1433 - 60

E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de

© 2005-2016 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller