Leserkommentar zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


PAYPAL BETRUG BRAUCHE EURE HILFE

Beitrag von Miki
11.03.2012, 17:36 Uhr

Guten Tag an alle,

Ich kann nicht so gut Deutsch schreiben.
Mein problem ist mit paypal.

Ich habe eine artikel bei ebay verkauft,über 1100€
Ware habe ich versicher verschikt.
Auf der ebay seite war Versandadresse von Litau,
eine email von den käufer habe ich erhalte mit der bitte an die adresse zu schiken genau wie bei ebay eingetragen ist.
Doch gestern hat der käufer das paket erhalten,und direkt paypal gemeldet.
Angäblich unauthorisierte person eingelogt.
Paypal meinte ich hätte die ware schicken müssen an die paypal hintergälegte adresse und nicht die bei ebay,
Doch bei paypal hatte der jenige überhaubt keine adresse.
und von paypal habe ich auch keine adresse von den erhalten.
Obwohl ich screnschott an paypal geschikt habe das keine adrese vorhanden ist,glauben sie nicht.
Ich habe alles an paypal geschikt,
Versand beleg Verscicherung Vertrag von ebay,
screnschot das keine adresse bei paypal hinterlegt war,und trotzdem hat paypal das geld an denn käufer zurück geschikt und fall abgeschlossen.
Ich meine wenn ich etwas bei ebay verkauffe und das geld bekomme.
ich schaue ob bei paypal adresse hinterlegt ist,wenn nicht dann gehe ich zu ebay versandvorbereiten.und dort steht die adresse.,ausserdem der käufer hatt mir noch mal geschrieben die adresse und die war identig mit ebay adresse.
ich weiß nicht was ich machen soll.1100€ verlohren und jetz paypal will von mir auch 1100€ das ich dennen zurück zahle, weil ich das geld bereits auf mein konto überwiesen hatte.
Hofe Ihr könnt mir helfen.
Und endschuldige mich für die Deutsche schreibweiße
Vielen Dank

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 609 Kommentare vollständig anzeigen

  • Herr von Quasi, 17.01.2017, 11:01 Uhr

    Hallo ! Mir ist es am 12. Januar passiert . Als ich mich in meinem PayPal Konto einloggen wollte war es von PayPal gesperrt worden , da ein unrechtmäßiger Zugriff auf mein Konto feststellt worden ist . Als ich mich mit dem senden meiner Ausweiskopie legetimiert habe ist am Nachmittag mein Konto... » Weiterlesen

  • Auch als Käufer hat man Nachteile von Friday, 13.01.2017, 10:19 Uhr

    Eigentlich ist Paypal eine gute innovative Idee, eigentlich. Aber wovon lebt dieses Unternehmen? Ebay ist Gründer von PayPal, damit mehr Verkäufe generiert werden und die Abwicklung schnell von der Bühne geht. Zu klassichen Überweisung spart man als Kunde sicherlich 3-4 Tage an Zeit. So war es auch... » Weiterlesen

  • kein von Thomas Famen, 05.01.2017, 20:02 Uhr

    Paypal ist der letzte Dreck. 2 mal auf unser bestätiget Konto Überwiesen. Von wegen 1-2 Arbeitstage. Sobald unser Geld auf unser Konto ist werden wir das Paypal Konto Löschen

  • paypal verkäuferschutz ?? von härle, 03.01.2017, 18:54 Uhr

    ich habe in die usa eine ware geschickt,bezahlt wurde über paypal.nach 3 wochen hat dieser den käuferschutz in anspruch genommen und paypal hat dem 1600 euro zurücküberwiesen. paypal droht mir jetzt mit inkassoauftrag. ich habe paypal mitgeteilt dass ich einen nachforschungsantrag erstellt habe da... » Weiterlesen

  • Herr von René, 29.12.2016, 12:35 Uhr

    Leider hat es nun auch mich nach jahrelanger Paypal Nutzung getroffen. Das Problem... scheinbar konnte von meinem Konto ein Betrag von ~46€ nicht abgehoben werden. Nach 2Monaten nun bekam ich einen Brief in dem eine Forderung von knapp 126€ erhoben wird. Bei einer telefonischen Nachfrage bei... » Weiterlesen

  • Geschäftskonto von Lena, 29.12.2016, 11:37 Uhr

    Nachdem ich mich geweigert habe PP zusätzliche Informationen über mein Unternehmen zu geben habe ich der Anforderung widersprochen und mein Konto wurde gekündigt. Auf das Guthaben von fast 3500 EUR darf ich jetzt 180 Tage warten. ------< Also ich bin auch in solch einer Prüfung gewesen und da... » Weiterlesen

  • PayPal gibt die Zahlung nicht frei von Klaus H., 28.12.2016, 19:56 Uhr

    Mir ist es bei einem Verkauf über eBay und der Zahlung ebenfalls so ergangen, das ich nicht über mein Geld verfügen kann. Der Käufer hat bezahlt, ich habe die Ware nachweislich versandt und der Käufer hat diese bereits erhalten und auch positiv bewertet. Trotz allem gibt PayPal das Geld nicht frei.... » Weiterlesen

  • Lastschriftzahlung mit PayPal von René, 28.12.2016, 15:05 Uhr

    Für alle, die schon Kunden sind oder Kunden waren: PayPal ist keine Bank! PayPal ist ein Zahlungsdienstleister und hat eine Banklizenz (mit dieser sind sie berechtigt, Geld zu "verwalten". Somit ist es für mich vollkommen logisch, dass auch ab und an mal eine Guthabenaufladung nichts schadet.... » Weiterlesen

  • PayPal - lieber doch! von Amanda, 28.12.2016, 14:36 Uhr

    Ich lese in den Kommentaren viel zum Thema Käuferschutz und stelle fest, alle Fälle liefen über eBay. PayPal hat eine eigene Käuferschutzabteilung und hier zählt der Käuferschutz 180 Tage AB KAUF! Warum dann einen Käuferschutzfall auf eBay eröffnen??????

  • LaLa von Lulu, 28.12.2016, 13:08 Uhr

    Beitrag von Kunde 16.12.2016, 15:40 Uhr Einfache Lösung: PayPal ist für Sie in Vorkasse gegannen, somit hat der Händler sein Geld erhalten. Gleichzeitig ist der Lastschrifteinzug an Ihre Bank raus. Jetzt haben Sie zwar den Kauf stoniert aber nach wie vor ist PayPal mit der Summe in Vorkasse... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kontakt:

IT-Recht Kanzlei

Alter Messeplatz 2
80339 München

Tel.: +49 (0)89 / 130 1433 - 0
Fax: +49 (0)89 / 130 1433 - 60

E-Mail: info@it-recht-kanzlei.de

© 2005-2017 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller