Leserkommentare zum Artikel

Shopify-Shops rechtssicher machen: Anleitung (Update zum Newsletter-Versand)

Shopify ist seit geraumer Zeit einer der weltweit führenden Anbieter von Shophosting-Systemen. Nicht zuletzt aufgrund der anwenderfreundlichen Nutzeroberfläche, der vielseitigen Funktionen und zahlreichen systeminternen Anleitungen bietet Shopify Händlern die Möglichkeit zur Einrichtung eines intuitiven und weitreichend personalisierbaren Absatzkanals. Auch in Shopify-Shops sind Händler aber freilich gehalten, die zahlreichen Informations- und Gestaltungspflichten des E-Commerce rechtskonform umzusetzen. Wie ein rechtskonformer Shopify-Auftritt durch die Umsetzung fernabsatzrechtlicher, preis- und artikelbezogener Informationspflichten sowie rechtlich notwendiger Ausgestaltungen von Bestellprozess, Warenkorb und Co. bestmöglich gelingt, zeigt die nachfolgende umfangreiche Handlungsanleitung der IT-Recht Kanzlei.

» Artikel lesen


Shopify - Artikelmerkmale im Checkout mit der Addributes App

Beitrag von Stefan Neuser
15.05.2020, 09:35 Uhr

Hallo,

es gibt eine App Namens Addributes, welches die Pflege von Artikelmerkmale für deinen Checkout/Warenkorb einfach ermöglicht: https://apps.shopify.com/attributes-1?locale=de

Widersprüchliche Angelegenheit ...

Beitrag von Maxi
05.03.2020, 11:26 Uhr

Guten Tag !

Zunächst einmal vielen Dank für die rasche & hilfreiche Rückmeldung.

Nun, dann sollte der untenstehende Beitrag von Ihnen ggf. entweder offline gesetzt werden oder überarbeitet werden, da er ziemlich genau das aussagt und somit für viele Unklarheiten sorgt.

Außerdem geht es hier schließlich um den Hinweis, dass im Preis KEINE MWST. enthalten ist und NICHT um den Kleinunternehmerstatus im Allgemeinen.

Hier geht es zu Ihrem Beitrag:

https://www.it-recht-kanzlei.de/kleinunternehmer-mehrwertsteuer-umsatzsteuer.html?print=1

Kleinunternehmerhinweis bei Shopify

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
05.03.2020, 09:31 Uhr

Guten Tag, danke für Ihren Kommentar.

Ein Hinweis auf den Kleinunternehmerstatus unmittelbar in Preisnähe ist nicht erforderlich (und bei Shopify im Übrigen auch nicht möglich). Es genügt, den Hinweis wie in der Anleitung beschrieben prominent in der Fußzeile zu platzieren. Zusätzlich kann eine Anführung im Impressum dienlich sein.

Widersprüchliche Angelegenheit ...

Beitrag von Maxi
05.03.2020, 00:39 Uhr

Nun... In dem Punkt B IV. beschreibt ihr eine Lösung für den Kleinunternehmer wie folgt:

-> 'Man solle doch den Hinweis auf die Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung in den Footer schreiben.'

In einem anderen Artikel von euch, musste ich jedoch folgendes finden:

' Rechtliche Vorgaben zur Platzierung des Hinweises:

- Der Hinweis ist in unmittelbarer Nähe des Endpreises anzugeben.

- Ein allgemeiner, für alle Angebote geltender Hinweis (etwa in der Kopfzeile einer Website), reicht nicht aus.

- Ein alleiniger Hinweis in Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist nicht ausreichend.'

Nun stellen sich mir die zwei folgenden Fragen:

- Was davon ist nun korrekt?

- Und wie lässt sich das Ganze auf Shopify umsetzen?

Ich habe leider bereits zu viel Zeit mit diesem Thema verschwendet, und noch immer keine endgültige Lösung gefunden.

Ich hoffe auf Abhilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Guter, informativer Artikel - nur der Newsletter...

Beitrag von Finny
29.12.2019, 23:27 Uhr

Hallo,

danke für den informativen und hilfreichen Text!

Sollte der Artikel mal erweitert werden, dann wäre folgender Aspekt äußerst interessant: Wenn man einen Shop betreibt, dann wird der Newsletter in vielen Fällen auf Basis §7 UWG Abs. 3 versendet. D.h.: Wer bestellt, der erhält anschließend den NL, wenn er nicht widerspricht. Das Double-Opt-In macht in der Realität ja doch kaum jemand...

Dazu muss aber so etwas wie Sternchen (oder eine Ziffer) an das Feld zum Erfassen der E-Mail-Adresse und unten ein Hinweis in der Art:

"Wir weisen Sie darauf hin, dass wir nach den gesetzlichen Vorschriften dazu berechtigt sind, die bei Abgabe einer Bestellung von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse zum Versand von Werbenachrichten für eigene ähnliche Leistungen zu verwenden, sofern Sie dieser Verwendung nicht widersprochen haben. Sie können der Verwendung jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen."

Bei Kunden, die sich registrieren, wird man das in die Templates hineinbekommen. Aber wie geht man damit um, wenn Kunden sich keinen Account anlegen? Dann müsste der Hinweis in den Checkout hinein. Und da hat man bei Shopify leider kaum Möglichkeiten.

Hammer Beitrag!

Beitrag von Hr. Ludwig
01.11.2019, 21:39 Uhr

Hallo, vielen Dank für diesen großartigen Artikel! Was ich hier an Recherchezeit gespart habe ist ein Traum! Beste Grüße

Shopify Themes

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
05.08.2019, 17:09 Uhr

Sehr geehrter Herr Bretschneider,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Die Screenshots sind mit dem Standard-Theme von Shopify erstellt worden, das bei Eröffnung eines Shops vorausgewählt ist.

Sofern Sie sich bei der Preisgestaltung auf die Darstellung von Grundpreisen beziehen, ist für die Anzeige der Option erforderlich, dass für die Ländereinstellung "deutsch" ausgewählt ist.

Weitere Informationen dazu finden Sie gerne auch hier: https://help.shopify.com/de/manual/intro-to-shopify/initial-setup/sell-in-germany/price-per-unit

Shopify Menü "Preisgestaltung"

Beitrag von Martin Bretschneider
05.08.2019, 16:58 Uhr

Hallo, in welchem Shopify-Theme sind denn die Screenshots gemacht? Ich arbeite mit dem Debut-Theme in deutscher Sprache und den Punkt "Preisgestaltung" finde ich dort garnicht in der dargestellten Form. Unter dem Punkt "Preisgestaltung" gibt es nur "Preis, Durchgestrichener Vergleichspreis, Kosten pro Artikel" und zum Haken setzen "Steuern auf das Produkt erheben". So wie im nächsten Bild unter "III. Werbung mit durchgestrichenen Preisen" dargestellt. Kann ich das Theme dahingehend anpassen?

Umsetzungshinweise für Kleinunternehmer aufgenommen

Beitrag von IT Recht-Kanzlei
05.08.2019, 15:49 Uhr

Sehr geehrter Herr Mense,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Gerne haben wir in einem neuen Punkt unter B. IV. einen Abschnitt für die Umsetzung der Preisinformationspflichten bei Kleinunternehmern mit aufgenommen.

Shopify und Kleinunternehmer

Beitrag von C.Mense
05.08.2019, 13:22 Uhr

Hallo, die Handlungsanleitung hilft wieder mal super weiter.  

Doch bei dem Punkt Preisauszeichnung weiß ich nicht wie ich das umsetzten soll.  Da ich Kleinunternehmer bin, weiß ich nicht genau wie ich das umsetzten soll. 

Haben sie da einen Tipp für mich?

Shopify und Kleinunternehmer

Beitrag von C.Mense
05.08.2019, 13:22 Uhr

Hallo, die Handlungsanleitung hilft wieder mal super weiter.  

Doch bei dem Punkt Preisauszeichnung weiß ich nicht wie ich das umsetzten soll.  Da ich Kleinunternehmer bin, weiß ich nicht genau wie ich das umsetzten soll. 

Haben sie da einen Tipp für mich?

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5