Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
BILD Marktplatz
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage ohne Verkauf
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Impressum für Webseiten
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
DE Shop - Online-Kurse (live oder on demand) DE
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
Voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

OLG Düsseldorf: Verpflichtete Online-Händler müssen eigene Rückgabemöglichkeit für Elektroaltgeräte bereitstellen

16.12.2020, 12:18 Uhr | Lesezeit: 4 min
von Julius Ulrich
OLG Düsseldorf: Verpflichtete Online-Händler müssen eigene Rückgabemöglichkeit für Elektroaltgeräte bereitstellen

Elektrogeräte sind wegen ihrer oft umwelt- und gesundheitsgefährdenden Komponenten nicht für die Entsorgung im normalen Abfallwirtschaftssystem geeignet, sondern müssen gesondert zerlegt und aufbereitet werden. Um eine sachgerechte Entsorgung zu ermöglichen, verpflichtet das geltende ElektroG bestimmte Händler zur Rücknahme von Elektroaltgeräten. Erfasste Online-Händler müssen hierzu geeignete Rückgabemöglichkeiten bereitstellen. Dass für verpflichtete Online-Händler ein bloßer Verweis auf eine stationäre Rückgabemöglichkeit bei einem Dritten nicht ausreiche, entschied mit Urteil vom 03.09.2020 (Az. I-15 U 78/19) jüngst das OLG Düsseldorf.

I. Die Rücknahme von Elektro-Altgeräten im Online-Handel

Händler, die Elektro- oder Elektronikgeräte vertreiben, sind nach § 17 des ElektroG unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet, bestimmte gebrauchte Geräte zur Entsorgung unentgeltlich zurückzunehmen.

Maßgebliches Kriterium für das Entstehen einer solchen Rücknahmepflicht ist die vorhandene Verkaufsfläche des Händlers. Beträgt diese mindestens 400 Quadratmeter, gilt die Rücknahmepflicht.

Auch Online-Händler können nach demselben Kriterium zur Rücknahme verpflichtet sein. Nach § 17 Abs. 2 ElektroG gelten dabei als maßgebliche Verkaufsfläche alle Lager- und Versandflächen für Elektro- und Elektronikgeräte zusammen.

Verpflichtete Online-Händler müssen in diesem Fall geeignete Rückgabemöglichkeiten in zumutbarer Entfernung zum Endnutzer zur Verfügung stellen.

Detaillierte Informationen zur elektrogesetzlichen Rücknahmepflicht für (Online-) Händler finden sich in diesen FAQ der IT-Recht Kanzlei.

Banner Starter Paket

II. Der Sachverhalt

Die Beklagte, die Online-Tochtergesellschaft von Netto, vertreibt in ihrem Shop unter anderem Elektronikprodukte, darunter Lampen und LEDs.

Die Klägerin, die Deutsche Umwelthilfe, suchte auf der Website der Beklagten nach einer Rückgabemöglichkeit für gebrauchte Leuchten und Leuchtmittel.

Die Homepage leitete die Klägerin weiter auf die Seite von elektroretoure24. Dieses Unternehmen erfüllt für die Beklagte ihre Rücknahmepflicht aus § 17 ElektroG. Allerdings schließt elektroretoure24 die Rücksendung von Beleuchtungskörpern aus.

Auf die Nachfrage der Klägerin bekam sie folgende Antwort:

Wir empfehlen Ihnen die Abgabe in einer stationären Annahmestelle. Neben den Elektro-Warenhäusern nehmen auch Discounter wie z.B. DM Drogeriemärkte diese Menge entgegen. Gerne stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Die Klägerin war der Ansicht, dass der Verweis auf den stationären Handel nicht ausreiche. Hilfsweise führte sie an, die Vorschrift zur Rücknahmeverpflichtung nach § 17 Abs. 2 ElektroG komme keinerlei Funktion zur Regulierung des Marktverhaltens zu, sodass ihre Befolgung wettbewerbsrechtlich nicht durchsetzbar sei.

Nachdem die Klägerin die Beklagte abgemahnt und erfolglos zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert hatte, erhob sie Klage auf Unterlassung.

In der Vorinstanz wurde die Beklagte vom LG Duisburg zur Unterlassung verurteilt (Urteil vom 27.6.2019 – 21 O 84/18). Dagegen legte sie Berufung ein.

III. Die Entscheidung

Die Berufung hatte in der Sache keinen Erfolg.

Der OLG Düsseldorf bestätigte die Entscheidung des Landgerichts und wies die Klage mit Urteil vom 03.09.2020 (Az. I-15 U 78/19) ab.

§ 17 ElektroG verpflichte Unternehmen, eine eigenständige Rückgabemöglichkeit für Verbraucher zur Verfügung zu stellen, so das Gericht. Ein bloßer Verweis auf eine Entsorgungsmöglichkeit bei einem Dritten, wie etwa bei DM Drogeriemärkten, genüge nicht. Der Gesetzgeber wolle mit der Regelung des § 17 Abs. 2 ElektroG ausdrücklich vermeiden, dass Internetanbieter ihre Rücknahmepflichten vollständig auf die stationären Geschäfte verlagern.

Schließlich sei die Rücknahmepflicht eine Marktverhaltensnorm gem. § 3a UWG. § 17 ElektroG bezwecke nicht nur den Umwelt- und Verbraucherschutz, sondern schütze auch gesetzeskonforme Wettbewerber vor Unternehmen, die durch Missachtung ihrer Rücknahmepflicht Kosten einsparten somit einen Wettbewerbsvorteil erlangten.

IV. Fazit

Das OLG Düsseldorf entschied mit Urteil vom 03.09.2020 (Az. I-15 U 78/19), dass Online-Händler mit Lager- und Versandflächen von mehr als 400 Quadratmetern Verbrauchern eine eigene Rückgabemöglichkeit für Elektroaltgeräte zur Verfügung stellen müssen. Ein bloßer Verweis auf stationäre Rückgabemöglichkeiten bei Dritten genüge nicht.

Zulässig sei es zwar, andere Firma mit der Rücknahme zu beauftragen. Allerdings müssten diese Dritten dann selbst verwaltete Rückführungsmöglichkeiten vorhalten.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

0 Kommentare

weitere News

Aktuelle Abmahnung aufgrund Verletzung der Informationspflicht des Herstellers/ Importeurs nach § 18 Abs. 4 ElektroG
(07.06.2024, 14:53 Uhr)
Aktuelle Abmahnung aufgrund Verletzung der Informationspflicht des Herstellers/ Importeurs nach § 18 Abs. 4 ElektroG
ElektroG: Die 400qm-Regel und Dropshipping – wie geht das zusammen?
(27.05.2024, 12:10 Uhr)
ElektroG: Die 400qm-Regel und Dropshipping – wie geht das zusammen?
Aktuelle Abmahnung wegen fehlender Angabe der Registrierungsnummer (WEEE-Nummer) beim Verkauf von Elektrogeräten
(23.05.2024, 11:38 Uhr)
Aktuelle Abmahnung wegen fehlender Angabe der Registrierungsnummer (WEEE-Nummer) beim Verkauf von Elektrogeräten
Frage des Tages: Verkauf von gebrauchten Elektrogeräten auch ohne WEEE Nummer?
(21.08.2023, 12:47 Uhr)
Frage des Tages: Verkauf von gebrauchten Elektrogeräten auch ohne WEEE Nummer?
Jetzt wird es ernst: WEEE-Nummern müssen ab morgen auf Marktplätzen hinterlegt sein!
(30.06.2023, 15:51 Uhr)
Jetzt wird es ernst: WEEE-Nummern müssen ab morgen auf Marktplätzen hinterlegt sein!
Amazon: WEEE-Nummern bis 05.06.2023 zu hinterlegen
(05.04.2023, 09:21 Uhr)
Amazon: WEEE-Nummern bis 05.06.2023 zu hinterlegen
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei