Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Sprachen
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Oberstes französisches Gericht: Verbraucherschutzvorschriften können unter Umständen auch für juristische Personen gelten

24.11.2023, 13:44 Uhr | Lesezeit: 3 min
Oberstes französisches Gericht: Verbraucherschutzvorschriften können unter Umständen auch für juristische Personen gelten

Nach einer Entscheidung des obersten französischen Gerichts (Cour de Cassation) vom 13.04.2023 (Cour de Cassation, Cass. 1e civ. 13-4-2023 n° 21-23.312 F-D) können bestimmte Regelungen zum Fernabsatzrecht unter Umständen auch für juristische Personen gelten und damit zu einem gesetzlichen Widerrufsrecht für ein Unternehmen führen.

1. Sachverhalt

Der Vertreter einer Telefongesellschaft hatte einer Apotheke telefonisch den Abschluss eines Mobilfunkvertrages angeboten, den die Betreiberin der Apotheke annahm. Später hat diese den Abschluss des Mobilfunkvertrages nach Verbraucherrecht widerrufen. Die Telefongesellschaft hielt den Widerruf für unwirksam und bestand auf die Einhaltung des geschlossenen Vertrages. Da die Apothekenbetreiberin dies nicht einsah, rief die Telefongesellschaft das Handelsgericht an, um die Apotheke auf Zahlung der Vergütung zu verklagen. Das Handelsgericht sowie das zweitinstanzlich mit dem Fall befasste Berufungsgericht gaben der Klage statt. Die Bestimmungen des Verbraucherrechts seien bei Verträgen zwischen zwei juristischen Personen nicht anzuwenden.

Das Kassationsgericht hatte zu entscheiden, ob sich die beklagte Apotheke als juristische Person auf das Verbraucherrecht und damit auf die Möglichkeit eines Widerrufs berufen konnte.

Dabei spielte die erweiterte Anwendbarkeit von Verbraucherschutzvorschriften auf kleine Unternehmen nach französischem Recht (Code de la consommation, Article L 221-3) eine entscheidende Rolle:

Les dispositions des sections 2, 3, 6 du présent chapitre applicables aux relations entre consommateurs et professionnels, sont étendues aux contrats conclus hors établissement entre deux professionnels dès lors que l'objet de ces contrats n'entre pas dans le champ de l'activité principale du professionnel sollicité et que le nombre de salariés employés par celui-ci est inférieur ou égal à cinq.

Die Bestimmungen der Abschnitte 2, 3 und 6 dieses Kapitels, die für die Beziehungen zwischen Verbrauchern und Unternehmern gelten, werden auf Verträge ausgedehnt, die außerhalb von Geschäftsräumen zwischen zwei Unternehmern geschlossen werden, sofern der Gegenstand dieser Verträge nicht zur Haupttätigkeit des angesprochenen Unternehmers gehört und die Zahl der von ihm beschäftigten Arbeitnehmer nicht mehr als fünf beträgt.

Banner Starter Paket

2. Entscheidung des Gerichts

Das Kassationsgericht gab der beklagten Apotheke recht. Im vorliegenden Fall sei bei weniger als fünf beschäftigten Arbeitnehmern nur zu prüfen, ob der Abschluss des Mobilfunkvertrages zur Haupttätigkeit der Apotheke gehörte, was das Kassationsgericht verneinte. Nach Article L 221-3 seien die Regelungen zum Widerrufsrecht für Verbraucher daher auf die beklagte Apotheke anzuwenden, mit der Folge, dass diese sich ausnahmsweise auf ein Widerrufsrecht berufen konnte.

3. Fazit

Juristische Personen, die in Frankreich niedergelassen sind, können bei Verträgen, die außerhalb von Geschäftsräumen mit einem anderen Unternehmen geschlossen werden, ggf. Verbraucherrechte geltend machen. Wenn das französische Unternehmen nachweisen kann, dass der Vertrag mit einem Onlinehändler aus Deutschland nicht zu seiner Haupttätigkeit gehört und wenn das Unternehmen weniger als fünf Mitarbeiter beschäftigt, kann es sich nach Article L 221-3 auf das französische Verbraucherrecht berufen.

Eine entsprechende Regelung gibt es im deutschen Recht nicht. Danach können sich in Deutschland ausschließlich Verbraucher auf gesetzliche Verbraucherschutzvorschriften berufen.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

0 Kommentare

weitere News

Ab dem 15.12.2022: Neue Vorgaben zur Kennzeichnung von Elektrogeräten, Batterien, Lampen, Solar-Panelen und Feuerlöschern in Frankreich
(07.11.2022, 11:47 Uhr)
Ab dem 15.12.2022: Neue Vorgaben zur Kennzeichnung von Elektrogeräten, Batterien, Lampen, Solar-Panelen und Feuerlöschern in Frankreich
Wichtige Änderungen bei französischen AGB ab Oktober 2022!
(29.09.2022, 17:11 Uhr)
Wichtige Änderungen bei französischen AGB ab Oktober 2022!
Änderungen zum Triman Logo für Kleidung, Textilien und Schuhe in Frankreich ab 2022
(28.04.2022, 13:46 Uhr)
Änderungen zum Triman Logo für Kleidung, Textilien und Schuhe in Frankreich ab 2022
Online-Handel Frankreich: Neue EPR-Informationspflichten mit Auswirkungen auf Rechtstexte zum 01.01.2022
(14.12.2021, 10:59 Uhr)
Online-Handel Frankreich: Neue EPR-Informationspflichten mit Auswirkungen auf Rechtstexte zum 01.01.2022
Reclay informiert am 30.11.2021 über neue Kennzeichnungspflichten in Frankreich
(18.11.2021, 07:49 Uhr)
Reclay informiert am 30.11.2021 über neue Kennzeichnungspflichten in Frankreich
Neue Informationspflichten für Online-Händler, die Waren nach/in Frankreich vertreiben
(09.11.2021, 13:24 Uhr)
Neue Informationspflichten für Online-Händler, die Waren nach/in Frankreich vertreiben
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei