Leserkommentar zum Artikel

Kampf gegen die schleichende „Zwangspaypalisierung“ – eBay-Händler schaltet Bundeskartellamt und EU-Kommission ein

Die Geschichte des (noch) einsamen Kampfes eines eBay-Händlers gegen den immer weiter zunehmenden Zwang, Paypay als Zahlungsweise bei eBay zu akzeptieren.

» Artikel lesen


Herr

Beitrag von Siegmar Ziesche
21.03.2017, 20:00 Uhr

Habe bei Ebay einen Router ersteigert. War defekt. Wollte sich 24 Stunden aktualisieren! Zurückgeschickt. Ebay angefragt, ob damit alles richtig gemacht? Die haben Fall aufgemacht. War in Griechenland im Urlaub ohne Internet. In der Zeit sollte der Paketschein eingesandt werden. Konnte ich erst nach Rückkehr. Die "Custumer-experten von Ebay verstanden das nicht. Die haben mir sogar beschrieben, wo ich Einspruch gegen ihre Ablehnung einlegen Kann. War aber amtlich nicht auf meinem Bildschirm. War Verarsche. Auch Änderung der Auflösong brachte mir keinen Erfolg.
Hatte das Geld zurückgezogen, da da was von Einzugsermächtigung stand. War mein Fehler. Ich war ""Gastkunde"" von Paypal geworden. Anrufe von Irland, die erstmal meine Internetadressse wissen wollten. Nachdem es mir zu bunt wurde, Paypal angerufen und am nächsten Tag den das Geld für den defekten Router in den Rachen geschmissen. Aber denkste! Geld plus inzwischen illegal erhobene Strafgebühr vom bekannten Hammburger Anwalt zurück überwiesen und pünktlich zum 2. Weihnachtsfeiertag die gleichen Summen erneut gefordert. Habe bezahlt, ohne zu wissen ob dem Verkäufer inzwischen ein Licht aufging und die in Berlin Paypal das Geld inzwischen auch geschenkt haben.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 371 Kommentare vollständig anzeigen

  • Gebühren... von Leser, 14.02.2018, 21:44 Uhr

    Interessant wäre es doch vor allem für Händler, wenn dieser unsäglich EU Haufen die Zahlartengebühren denen aufbürdert, die sie auch verursachen ... nämlich den Kunden anstatt den Händlern. Demnächst wird dann der Händler noch die Kontoführungsgebühren der Kunden zahlen müssen ... denn auch für... » Weiterlesen

  • Adressbetrug von Firma Reifendachs, 14.02.2018, 11:52 Uhr

    Auch wir hatten kürzlich in unserm Shop Betrüger aufgespürt. Die Masche ist immer die Gleiche. Es werden hochwertige Reifen bestellt mit abweichender Lieferanschrift und falscher Telefonnummer. Bezahlt wird mit PayPal Kauf auf Rechnung 30 Tage ( Boniprüfung mit Geburtsdatum per PayPal) Die... » Weiterlesen

  • Hilfe von Puppe, 07.02.2018, 19:06 Uhr

    Ich weiß nicht, was da abgeht! Habe am Ende des Monats Januar 2018 ein ebike über PayPal gekauft. Zuerst bekomme ich von der Bank Zahlung wurde nicht ausgeführt, Rückgabe 26.1., dann steht aber auf meinem Kto Auszug, am 1.2. Wurde das dann doch belastet. Also hat Pay pal doch das Geld. Aber in... » Weiterlesen

  • Dr. von Erk, 05.02.2018, 18:27 Uhr

    Hier der Text eines "Interresenten" meiner Anzeige bei EBay Kleinanzeigen: Hallo, wir werden Ihren handy kaufen und wir werden auch für den versicherten Versand zu uns nach London im voraus zahlen. (dhl kostet max 30 Euro) Aufgrund der vielen Online-Betrugsversuche benutzen wir NUR Pay Pal. Es... » Weiterlesen

  • V-ce Hrabia von Walgodeska, 03.02.2018, 15:10 Uhr

    Die LIGHT IN THE BOX LIMITED haben mich auch aufs KREUZ GELEGT-ich habe welche 9 Sachen bei denen gekaut für 225€ und die wollte ich schnell bekommen da habe ich Express sendung 60€ bezahlt. Die Warre sollte in 6-10 Tagen bei mir ankommen.Die ware kamm erst nach 1 Monat an und da habe ich beim... » Weiterlesen

  • IMMER UND IMMER UND IMMER WIEDER ABZOCKE VON EBAY UND PAYPAL von John Do, 28.01.2018, 16:16 Uhr

    Wer seinen Kram privat in Ausland verkauft weiß ganz genau, dass sein Geld via PayPal JEDER ZEIT weg sein kann. Fall eröffnet vom Käufer und am Ende kommt ein Backstein zurück. Die Versandkosten muss man dafür dann auch noch selbst mit dem Käufer aushandeln. Ob gewerblich oder nicht steht auf einem... » Weiterlesen

  • Die unglaublichen Abzock-Methoden von Ebay & PayPal > Hier das ist mir Passiert!!! von Marina Scheuering, 25.01.2018, 14:37 Uhr

    Hier das ist mir jetzt erst im Januar 2018 passiert: Sehr geehrte Frau A.... Steinbach, Sie versichern, dass es keine falsche Rücksendung ist, weil der Rücksendeschein von Ihnen ausgestellt wurde?? Warum ist mir dann von "EUCH/Auf der Seite Einzelheiten zum Fall" am 08.01.2018 erst die... » Weiterlesen

  • Zu Faye Burneo von G. Schnitzoflitzki, 16.01.2018, 16:09 Uhr

    Diese Abzocke habe ich auch achon erlebt und zwar mit einer komplett vom Uhrmacher gecheckten teuren Uhr! Paypal hat dem Käufer das Geld und die Uhr zugesprochen! Käufer war Ausländer, Wohnhaft in Monheim/ Rhein! Bin noch nie so übel abgezockt wordenqie von diesem Betrüger! Teure Uhr weg, Geld... » Weiterlesen

  • Ebay und Paypal betrügen Ihre Kunden mit Absicht von Jaeger, 11.01.2018, 16:00 Uhr

    Ich kann jedem privaten Verkäufer nur von Paypal abraten. Besonders, wenn der Käufer aus dem Ausland kommt. Ware und Geld sind im schlimmsten Falle weg und Ebay und Paypal helfen Ihnen nicht. Paypal kassiert nur das Geld und bietet keine Leistung. In meinem Fall war die Ware und das Geld weg ,... » Weiterlesen

  • GF. Industrie von Ferdinand Siemon, 05.01.2018, 07:10 Uhr

    Betrugsabsichten durch Käufer an der Schweizer Grenze. Wir als Hersteller von hochwertigen Spezialmittel, lieferten nach einem Shopeinkauf direkt an den Kunden in die Schweiz. Unser Vorschlag das Paket in dem 5 km entfernten Hermes Shop in Deutschland abzuholen um hohe Versandkosten zu sparen... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller