Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
branchbob
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Chrono24
commerce:seo
conrad.de
CosmoShop
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping-Marktplatz.de
eBay
eBay-Kleinanzeigen
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Facebook
FairFox
Fairmondo.de
galeria.de
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
GTC for Shopify
Handmade at Amazon
Homepages
Hood
Hosting-B2B
Hosting-B2B-B2C
Idealo-Direktkauf
Instagram
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland.de
Kauflux
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento 1 und Magento 2
manomano
Mediamarkt.de
meinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Mädchenflohmarkt
Online-Shop
Online-Shop (Verkauf digitaler Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto.de
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker.de
Prestashop
productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
restposten24.de
Ricardo.ch
Seminare
Shop - Online-Kurse (live/on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopgate
shopify
Shopware
Shpock+
shöpping.at
smartvie
Squarespace
STRATO
Teilehaber.de
TikTok-Präsenzen
Tumblr
Twitch
Twitter
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2B)
Verkauf über individuelle Kommunikation (B2Bb2c)
Verkauf über Printkataloge
Verkauf über stationären Handel
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
webador
Webseite (kein Verkauf)
Werky
Wix
WooCommerce
WooCommerce German Market
WooCommerce Germanized
WordPress
Wordpress-Shops
wpShopGermany
Xanario
XING
xt:Commerce
Yatego
YouTube
Zen-Cart
ZVAB
Österreichische Datenschutzerklärung
Leserkommentar zum Artikel

Abmahnfalle Widerrufsbelehrung – tausende Anbieter potentiell betroffen: Kombination mehrerer Varianten zum Fristbeginn in einer Belehrung kann wettbewerbswidrig sein

Lange war es still um eines der Hauptprobleme der Verbraucherrechterichtlinie (VRRL): Das Thema der korrekten Belehrung des Verbrauchers über den Fristbeginn nach neuem Verbraucherrecht wird für viele Onlinehändler durch eine aktuelle Entscheidung des LG Frankfurt a.M. wieder relevant. Viele tausend Händler, die derzeit die angegriffene Formulierung nutzen, sind daher abmahngefährdet.

» Artikel lesen


Whitepaper

Beitrag von IT-Recht Kanzlei
21.09.2015, 19:31 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem in Bezug genommenen Whitepaper um ein Dokument aus dem Jahr 2013 handelt, welches aus mehreren Gründen nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten entspricht.

Die „Mehr-Varianten“-Lösung wurde seinerzeit im Dokument als eine denkbare Lösungsmöglichkeit diskutiert. Diese wurde seitens der IT-Recht Kanzlei jedoch weder damals als „einzig sinnvolle Alternative“ angepriesen (diese Aussage bezieht sich vielmehr auf die statische Widerrufsbelehrung im Generellen), noch wurde diese jemals in der Beratungspraxis durch die IT-Recht Kanzlei den Mandanten empfohlen.

Wir nehmen die Kritik jedoch zum Anlass, das veraltete Dokument in Kürze komplett zu entfernen. Eine Überarbeitung erachten wir aufgrund des Alters der dortigen Ausführungen nicht mehr für sinnvoll.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • Mehrere Varianten wurdem laut Whitepaper empfohlen von Sebastian, 21.09.2015, 15:41 Uhr

    Wenn ich das richtig sehe, hat IKEA doch den exakten Wortlaut aus Ihrem Whitepaper übernommen, Seite 24, Punkt 3.4.3.1, "Statische Aussage zum Beginn der Widerrufsfrist" bzw. er war identisch. Diese Variante wurde auch als "einzig sinnvolle Alternative" angepriesen. Die Variante gemäß "LEITFADEN... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2022 · IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller