Leserkommentar zum Artikel

Aufgepasst: Aktuelle Abmahnwelle wegen ElektroG-Verstößen beim Verkauf von batteriebetriebenen Uhren

Derzeit werden viele Verkäufer abgemahnt, die batteriebetriebene Uhren (insbesondere Armbanduhren) anbieten, für die kein (ordnungsgemäß) registrierter Hersteller im Sinne des ElektroG existiert. Wer solche Waren verkauft, sollte daher unbedingt prüfen, ob eine ordnungsgemäße Registrierung bei der Stiftung EAR im Sinne des ElektroG besteht. Ist diese nicht gegeben, müssten die Waren unverzüglich aus dem Verkehr genommen werden, da nicht verkehrsfähig.

» Artikel lesen


China B2C

Beitrag von Andreas Fuchs
01.07.2020, 13:24 Uhr

Interessant wäre es doch mal zu erfahren, was gegen die chinesischen Direktverkäufer auf Amazon und Ebay unternommen wird oder werden kann, die diesen ganzen Bürokratiewahnsinn in Deutschland nicht mitmachen und mitfinanzieren müssen? Den Händlern in Deutschland wird ein Stein nach dem anderen in den Weg gelegt, während die Chinesen aus dem Lachen nicht mehr rauskommen.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5