Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Dr.

Beitrag von Rainer Smieskol
14.01.2020, 17:36 Uhr

Hallo,

mit PayPal soll ich nun, nach 4 Monaten (mein Konto wurde eingefroren) und einem email Schriftwechsel von ca. 40  emails, einem unberechtigten Zugriff auf mein Konto von Dritten (Konto wurde gehackt) , Beschwerde bei der BaFin, der Verbraucherzentrale und der Schweizer Aufsicht CSSF, Anschreiben an die Geschäftleitung von PayPal, wird mir von PayPal mitgeteilt, dass ich die Angelegenheit nun mit einem" virtuellem PayPal Agenten" klären soll.  Das nennt PayPal "Kundenservice". Nun werde ich klagen.

Ich kann nur warnen mit PayPal eine Geschäftsbeziehung einzugehen.

mit freundlichem Gruß - Rainer Smieskol

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 985 Kommentare vollständig anzeigen

  • pay pal nein danke. von Reimund Lüder, 07.04.2020, 17:06 Uhr

    guten tag, klaus plüg. ich habe ihren beitrag gelesen. das ist wieder tüpisch pay pal. ersteinmal inkasso einschalten. das kennt man ja. also ich sehe es einmal so. wenn sie etwas kaufen und peer pay pal bezahlen wollen und pay pal in ihren komputereinstellungen ermächtigt ist von ihren konto geld... » Weiterlesen

  • Paypal versucht sich zu bereichern von Nina, 07.04.2020, 07:01 Uhr

    Es ging nur um eine Bezahlung von 20€, die aufgrund fehlender Lieferung zurückgezogen wurde. Daraufhin hat mir Paypal 40€ als fehlend berechnet und dann 60€ Inkassogebühren verlangt?!? Was sind das für Verbrecher?!? Ich wurde davon erst nach 35 Tagen benachrichtigt und nun wird mir der Verzug... » Weiterlesen

  • Kein PayPal-Guthaben von Klaus Plüg, 06.04.2020, 22:21 Uhr

    Wenn ich etwas über PayPal kaufe aber kein Guthaben auf dem PayPal-Konto habe, meldet sich eine Inkasso-Firma mit überhöhten Forderungen. Ist zulässig. Ich habe meine Konto-Daten angegeben, damit sich PayPal das Geld von meinem Konto holt. Das war ursprünglich so vereinbart.

  • Herr von Roland Tontsch, 06.04.2020, 21:02 Uhr

    Ich habe über PayPal ein Artikel von einem Händler gekauft. Der Händler konnte nicht liefern, also habe ich den Betrag zurückgebucht, nur 40 € und den Fall geschlossen. Nun möchte PayPal das Geld von mir, weil PayPal sagt, wir haben Vorkasse geleistet. PayPal überprüft die Händler nicht und wenn... » Weiterlesen

  • E.Meister von Erhard Brauer, 30.03.2020, 18:15 Uhr

    Möchte paypal OneTouch deaktivieren. geht nicht Was kann ich tun ?

  • Paypal unterstützt Datenzugriff vom Finanzamt !!!!!!!! von Maulwurf aus dem Finanzamt, 25.03.2020, 10:02 Uhr

    Achtung deutsche Verkäufer,egal ob privat oder gewerblich. Paypal ist ja seit ein paar Jahren eine Gmbh,das macht es deutschen Behörden sehr einfach (insbesondere den Finanzämtern) auf die Nutzerdaten zuzugreifen.Das ganze wird auch freiwillig von Paypal dorthin übermittelt wenn ein Verdachtsmoment... » Weiterlesen

  • Paypal Käuferschutzfall plötzlich zu Gunsten des VK geschlossen von Der Vollstrecker, 25.03.2020, 09:54 Uhr

    Ich habe einen Artikel in den USA gekauft,erhalten,Funktion fehlerhaft.Rückabwicklung über Händler ohne Ergebnis,da erinnerte ich mich ja an den Paypal Käuferschutz,juhu. Dort Fall eröffnet,kurze Kommunikation mit dem VK,wieder keine Ergebnis. Fall an Paypal abgegeben,nach 2 Tagen wurde... » Weiterlesen

  • Der Paypal betrug von Sophie sperling, 23.03.2020, 18:46 Uhr

    Hallo alle miteinander, mir geschah vor ein paar tagen folgendes, Es ist so dass sich allem anschein nach ein paypal account auf meinem namen gemacht wurde, da ich aber selber ein paypal konto besitze und der nennen wir ihn mal pp betrüger mist gebaut hat kam das nun auf mich zu. Mir wurde der... » Weiterlesen

  • Pay Pal nein danke. von Reimund Lüder, 11.03.2020, 20:13 Uhr

    guten abend udo walpert. ihren beitrag kann ich nur beipflichten. lasst die finger davon ( pay pal ). in diversen komentaren, die ich geschrieben habe.....habe ich auf die unserösen machenschaften von pay pal hingewiesen. mir kommt es beinahe so vor, als wenn die übrig gebliebenen pay pal nutzer in... » Weiterlesen

  • Herr von Udo Walpert, 11.03.2020, 11:10 Uhr

    Erfahrung mit Tomtom Tomtom nutzt altes Kartenmaterial. Dreimal ist es passiert mit den Blitzerdateien.: Nach Bezahlung ließ tomtom berichten, man soll nochmal zahlen. Auf diesen Trick bin ich nur einmal reingefallen. Jetzt soll Paypal antreten. Es gibt aber keinen Käuferschutz, die wehren sich mit... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5