Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Nur Gebühren, aber wenig Leistung für's Geld

Beitrag von Jürgen Müller
01.12.2019, 20:51 Uhr

Wenn man PayPal als kleiner Online-Händler nutzt, dann steht man bei Fragen und Problemen ziemlich alleine da. Das Unternehmen ist in all seinen Geschäftsfeldern eigentlich nur darauf aus, Gebühren für seine Dienstleistungen zu kassieren. Der neueste Coup ist die Möglichkeit, als Händler Zahlungen sofort auf sein Bankkonto buchen zu lassen. Zitat: "Sofort - Sofort

Gegen eine Gebühr von 1% (min. 0,25 EUR, max. 10,00 EUR) überweisen Sie in wenigen Minuten Geld auf Ihr Bankkonto." Natürlich wird diese Schaltfläche als erste Möglichkeit angezeigt. Wenn man also nicht aufpasst, dann hat man genau dies ausgewählt und zahlt unnötige Gebühren. Dabei ist diese Option totaler Unsinn, wie meine "normale" Zahlung von letztem Sonntag Abend auf mein Konto beweist. Denn genau diese normale Zahlung war Montag gegen 12:00 Uhr bereits ohnehin auf meinem Geschäftskonto. Wo ist da die besondere Leistung? Zudem sind die gesamten AGB des Unternehmens leider so ausgelegt, dass man im Zweifelsfall als Verkäufer wie auch als Käufer leer ausgeht. Ich finde, man sollte wieder zu den guten alten deutschen Zahlungssystemen zurückkommen und sich in Deutschland einfach mehr Gedanken machen. PayPal jedenfalls ist weder günstig, noch sicher.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 941 Kommentare vollständig anzeigen

  • PayPal - ein Unternehmen nach amerikanischen Grundsätzen von Heinrich Kruse genannt Lüttgen, 20.01.2020, 22:46 Uhr

    Ich hatte bei PayPal ein Konto. HATTE. Dann habe ich etwas gekauft und über PayPal bezahlt, indem ich bei PayPal in Soll ging und dann per Banküberweisung den Saldo ausgeglichen habe. Die Banküberweisung erfolgte nicht von meinem Konto, sondern vom Konto meiner Ehefrau. Nun stellte sich PayPal hin... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke von Reimund Lüder, 20.01.2020, 17:23 Uhr

    guten tag. A.G. ich habe ihren kurzen bericht gelesen und kann nur sagen. GUT GEMACHT. so viele negative kommentare können keine fake news sein.die Iban bezahlmetode mach pay pal schwer zu schaffen und erst recht die direktüberweisung. ich habe gerade gestern von jemanden eine direktüberweisung am... » Weiterlesen

  • Kontoeröffnung von A.G, 20.01.2020, 09:57 Uhr

    Ich wollte gerade ein Pay Pal Konto eröffnen,lasse es jetzt doch lieber. Es war gut die negativen Kommentare zu lesen ,um auch vo den Sicherheitsmängeln zu erfahren.Danke

  • Dipl.Designer von Ruud Browens, 17.01.2020, 00:10 Uhr

    Was sich Paypal erlaubt ist einfach unterirdisch. Wir haben 2020 und es wird nicht besser, es wird immer schlechter. Ich sehe! diesen Drecksladen abstürzen! Paylal WIRD in den nächsten Jahren in die Beduetugslosigkeit abstürzen, eben weil sie unterirdisch schlecht sind, und sich nicht konstruktiv... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 16.01.2020, 18:09 Uhr

    guten tag. W.Becker. ich habe ihren beitrag gelesen und kann ihre entscheidung gegenüber pay pal gut nachvollziehen. bitte beachten sie aber folgendes. bitte löschen sie ( ganz wichtig ) in ihrem pc semtliche verknüpfungen mit pay pal. deaktivieren sie ihre verbindungen in ihren einstellungen zu... » Weiterlesen

  • Ausweichende Begründungen von W.Becker, 16.01.2020, 10:31 Uhr

    leider habe auch ich sehr schlechte Erfahrungen in letzter Zeit mit PayPal und seinem angeschlossenen Geschäftspartner PayPal & TELUS International gemacht;die angekündigte und von PayPal beworbene "Werbung" über Erstattungen im Rücksendeprozess einer mangelhaften Ware,wurde ich zu der Partnerfirma... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein danke. von Reimund Lüder, 15.01.2020, 17:42 Uhr

    guten tag Dr.von Rainer Smieskol. ich habe ihren beitrag gelesen und ich bin der ansicht, das sie den richtigen weg gegen pay pal einschlagen. ich lese in regelmäßigen abständen die negativen kommentare über pay pal und schreibe auch meine kommentare dazu, die wiederum einige menschen... » Weiterlesen

  • Dr. von Rainer Smieskol, 14.01.2020, 17:36 Uhr

    Hallo, mit PayPal soll ich nun, nach 4 Monaten (mein Konto wurde eingefroren) und einem email Schriftwechsel von ca. 40  emails, einem unberechtigten Zugriff auf mein Konto von Dritten (Konto wurde gehackt) , Beschwerde bei der BaFin, der Verbraucherzentrale und der Schweizer Aufsicht CSSF,... » Weiterlesen

  • Betrug von Diana, 10.01.2020, 23:57 Uhr

    Am 26.10 2018 stellte ich auf meinen online Banking Konto fest, das 2x mal 89 Euro abgebucht wurden sind von PayPal. Ich bin zur Bank und habe das Geld direkt zurück buchen lassen. Anschließend rief ich direkt bei PayPal an und fragte nach, denn ich hatte nichts bestellt. Die Dame dort sagte mir... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 09.01.2020, 18:31 Uhr

    guten tag herr müller. vielen dank für ihren kommentar. in gewisserweise muß ich ihnen doch wiedersprechen. die problematik ist einfach, das Pay Pal immer wieder die AGB ändert. allein das es unterschiedliche AGB weltweit bei Pay Pal exestieren ,lässt doch einiges vermuten. Pay Pal ist doch eine... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5