Leserkommentar zum Artikel

FAQ – Kleines ABC zu Transportschäden bei Versandhandelsgeschäften (Update)

Der Online-Handel wächst und somit auch der Zeitdruck auf die Transportbranche. Dies kann dazu führen, dass auszuliefernde Waren nicht immer „mit Samthandschuhen angefasst“ werden und es zu Transportschäden kommt. Doch wer trägt eigentlich die Verantwortung bzw. den finanziellen Schaden, wenn ein Paket bzw. dessen Inhalt beschädigt ist? Können Händler die Verantwortlichkeiten schon im Vorfeld anders regeln, um nicht immer selbst für Schäden einstehen zu müssen? Da „Scherben“ vielleicht sprichwörtlich Glück bringen mögen, in der Realität aber für Verkäufer und Käufer zum ernsthaften Streitthema werden können, hat die IT-Recht Kanzlei einen Frage- und Antwortkatalog erstellt, der die wichtigsten Themen aus Händlersicht aufgreift.

» Artikel lesen


Herr

Beitrag von patrick pischel
08.10.2019, 19:24 Uhr

Wie verhält es sich wenn der Kunde Ware zb. von DHL oder DPD animmt und dann erst den Schaden festellt ? Der Kunde meldet sich beim Verkäufer welcher Ersatz leisten muss. Nun Reklamiert der Verkäufer den Schaden beim Paketdienst welche aber den Schaden tragen da der Käufer die Ware angenommen und Unterschrieben hat. Wie ist da die Lage ? Jeder weiß ja das die Fahrer keine Zeit haben auf eine Kontrolle der Käufer zu warten.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 7 Kommentare vollständig anzeigen

  • office Management von Petra, 28.02.2020, 08:54 Uhr

    Wenn ich ein technisches Gerät eine SPedition übergebe und eine Versicherung abschliesse und das Gerät wird geliefert, die äußere Verpackung ist unbeschädigt und nach 14 Tage wird versucht, das Gerät in Betrieb zu nehmen und man stellt fest, dass innerhalb einige gravierende Schäde sind, die nur... » Weiterlesen

  • - von K, 14.01.2020, 16:29 Uhr

    Sollte bei einer Verpackung durch den Versand das Lable beschädigt sein und dadurch die Sicherheitshinweise oder auch allergenen Stoffe nicht mehr lesbar sein kann ich Reklamieren?

  • Frau von Jessica, 16.11.2019, 14:25 Uhr

    Unser Spediteur lagert für meinen Arbeitgeber auch Ware ein und verschickt diese dann von dort. Nun ist ein Packstück beschädigt beim Endkunden angekommen, er hat die Ware dennoch angenommen. Den Schaden hat er uns einen Tag später gemeldet... Fotos liegen uns vor. Nun streite ich mich mit dem... » Weiterlesen

  • Schaden am Gebäude bei Anlieferung von Elke, 31.10.2019, 16:33 Uhr

    Wer haftet, wenn bei der Lieferung eines Großgeräts über einen Onlineshop die ausliefernde Spedition mit dem Gerät die Treppenhauswand mehrfach beschädigt?

  • Transportschaden bei Drop-Shipping von Thorsten, 17.10.2019, 15:55 Uhr

    Wie verhält es sich denn, wenn der Großhändler meinem Kunden (in meinem Auftrag) die Ware direkt zusendet und diese einen verdeckten Transportschaden erleidet? Der Großhändler sagt derzeit, dass ihn das nicht berühre, da der Kunde die einwandfreiheit der Ware unterschrieben hat, sprich alles unser... » Weiterlesen

  • Einzelhändlerin von Hänsel, 09.11.2018, 13:07 Uhr

    Ich habe als Antikhändler über ein Onlineauktionshaus eine antike Skulptur verkauft und nach Frankreich versendet. Leider kam die Ware beschädigt an und anstatt mir die Ware zurückzuschicken hat der Käufer eine Reparatur veranlasst und möchte nun von mir die Kosten erstattet haben.Ist dies... » Weiterlesen

  • Änderung ab 1. Januar 2018? von Martin V., 13.08.2018, 12:59 Uhr

    Wie ich durch die Links feststellen musste, existiert Absatz 4 des Paragraphen 474 BGB nicht mehr. Wurde dieser in Paragraph 475 Absatz 2 geschoben? Könnte mein Händler diesen Absatz umgehen, indem ich als Verbraucher bei der Abholung der angeblich defekten Ware, einen Lieferservice beauftrage, da... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5