Leserkommentar zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


Pay Pal und KSP Inkassounternehmen in Hamburg

Beitrag von Britwa
29.05.2019, 19:53 Uhr

Mit einem Vertrag mit Total AV wurde ein Betrag von € 16,63 bei Pay Pal abgebucht. Da ich mir nicht sicher war ,habe ich den Betrag im Januar 2019 zurück buchen lassen- Seit Februar taucht bei Pay Pal Konto ein Minusbetrag von € 37,63 auf. Um das Konto weiter nutzen zu können,soll ich den Minusbetrag bei Pay Pal ausgleichen, was ich bis heute nicht gemacht habe.Im März 2019 erhielt ich vom KSP Inkassounternehmen Hamburg eine E-Mail mit Anwaltskosten u.a. die ich überweisen sollte.Ich habe diesem Schreiben widersprochen und angekündigt keinen Cent zu bezahlen. Zusätzlich sollte ich an das KSP Inkassounternehmen Hamburg meine Anschrift mitteilen,was ich abgelehnt habe. Ich hatte bei Total AV nachgefragt,ob ein offener Betrag bestünde,was verneint worden ist. Von KSP Inkassounternehmen wurde mir die Möglichkeit eingeräumt einen Betrag von € 60,00 zu überweisen und dann wäre alles erledigt. Vor einigen Tagen bekam ich die Möglichkeit nur noch € 30,00 zu überweisen und die Sache wäre erledigt. Wenn ich keinen Cent bezahle bzw. die Fristen verstreichen lasse,wurde gegen mich weitere rechtliche Schritte eingeleitet. Da keine offene Rechnung besteht,werde ich auch keinen Cent bezahlen. Dann soll doch das Inkassounternehmen KSP Hamburg gegen mich klagen. Zuvor müsste erstmal das Inkassounternehmen einige anfallende Kosten selber bezahlen, um gegen mich beim Gericht eine Klage einzureichen. Mich wunderte nur ,dass eine Gutschrift auf meinen Pay Pal Konto auftaucht, wo ich nicht weiß woher dieser Betrag kommt. Durch den Minusbetrag von 24,67 € kann ich das Konto nicht löschen. Ich werde keinen Cent bezahlen. Außerdem verlange ich das Original Schreiben von Pay Pal,dass KSP Inkassounternehmen Hamburg berechtigt ist von mir den Fehlbetrag von € 25,67 zu verlangen. Die wollen nur mir eine Kopie schicken. Zusätzlich habe ich dem KSP Inkassounternehmen Hamburg angekündigt an die Öffentlichkeit zu gehen,wenn ich weiterhin gegen mich rechtliche Schritte unternommen werde. Inzwischen weiß ich ,dass KSP Inkassounternehmen Hamburg und Pay Pal unseriös sind. Weiterhin hatte ich dem KSP mitgeteilt,dass ich berechtigt bin innerhalb von 6 Wochen abgebuchte Beträge zurück buchen zu lassen. Von diesem Recht hatte ich im Januar 2019 Gebrauch gemacht. Hier hilft nur noch zu klagen gegen Pay Pal und dem KSP Inkassounternehmen Hamburg. Leider weiß ich nicht wo ich die Klage hinschicken soll. Ein Sitz von Pay Pal befindet sich in Luxemburg. Ich kann nur abwarten,was noch kommt.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 955 Kommentare vollständig anzeigen

  • Betrug Total AV von Karola Köblitz, 29.05.2020, 15:32 Uhr

    Mir ist das gleiche geschehen. Am 27.05.2019 habe ich für 22,61 Euro einen Kauf ohne Abo getätigt. Es existiert von Total AV kein eMail, kein Vertrag. Und nun wurde am 27.05.2020 ebenfalls 117,81 Euro einfach eingezogen. Das ist Betrug.

  • Käuferschutz??? von Bummi, 28.05.2020, 23:14 Uhr

    Habe ware bestellt, die- nur zum Teil endlich angekommen- nicht im geringsten der Beschreibung glich. Käuferschutz eingeschaltet, Ware versichert zurück geschickt.... angeblich hat der Verkäufer die Ware nicht erhalten, und ich bekomme das Geld für die gesamte Bestellung auch nicht zurück. Nicht... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 24.05.2020, 22:22 Uhr

    guten abend von anonym. ich habe ihren beitrag gelsen und muß ihnen erlich eigestehen, das ich diesen kommentar nicht so richtig glauben schenken kann. ich lese dieverse kommentare und versuche nur meine gut gemeinten ratschläge hinzuzufügen. daher bin ich bei ihren kommentar irgendwie etwas... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 24.05.2020, 22:00 Uhr

    guten tag ein kunde, oder ich der künde ,oder darf ich sagen eventuell mitarbeiter von pay pal. das pay pal sich nicht an das gerichtsurteil hält, mag wohl sein. aber das es mit ihrer ausdrucksweise ,sagt doch einiges aus. mann sollte doch etwas formulieren ,was den inhalt detaliert betrifft und... » Weiterlesen

  • Prima von Ein Kunde, 23.05.2020, 20:38 Uhr

    Keine Sorge euch allen, gleich kommt der Lüder.... Der Depp erzählt euch, dass die das nicht machen dürfen, weil Zitat: Der Online-Bezahldienst Paypal hat sich gegenüber dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) über das Landgericht Berlin zur Unterlassung zahlreicher Formulierungen in seinen... » Weiterlesen

  • Konto dicht und Weigerung zur Auszahlung des Guthaben seit 1 jahr von anonym, 23.05.2020, 16:07 Uhr

    was kann man nur tun,Account zu Unrecht dicht und Guthaben wurde behalten.am Telefon keine Auskunft und auf email keine Antwort

  • beruti von Paolo, 23.05.2020, 11:59 Uhr

    Ich habe einen Brief von Infoscore erhalten ich soll 55,51 bezahlen. Paypal PTe LTd (Singapore) .ich bin bei PayPal Europe registriert und mein Kontostand hat keinen negativen Zahlen. Ich habe angerufen bei Infoscore . Sie meinten es hat nicht mit Paypal zu tun irgend was mit Rechnungen und... » Weiterlesen

  • kein PayPal Konto von B.Zedler, 22.05.2020, 22:42 Uhr

    Ich habe kein PayPal Konto, kaufe hin und wieder was im Internet, über Lastschrift. Das hier PayPal dahinter steckt kommt erst viel später. Nun hat mit PayPal Geld abgebucht für eine Firma Eternity International Trading........ die ich weder kenne noch etwas bestellt habe. Diesen Lastschrifteinzug... » Weiterlesen

  • PayPal sucht Gründe und friert geld ein über sich Corona Zeit von S.willhem, 20.05.2020, 09:11 Uhr

    Zu finanzieren...seit 3 Wochen keine Freischaltung Grund Verkauf von einen Produkt was wieder gelöscht wurde ist von uns ...

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 15.05.2020, 21:09 Uhr

    guten abend. das pay pal wissen möchte ,wo ihr geld herkommt,ist normal. die wollen schließlich mitverdienen. aber nach 21 tage muß pay pal ihr guthaben freischalten. berufen sie sich bei ihrem nächsten telefonat ,bzw. peer e-mail auf folgendes : bei google zu finden. gerichtsurteil gegen pay pal... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5