Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
BILD Marktplatz
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
clicksale
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage ohne Verkauf
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Impressum für Webseiten
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
DE Shop - Online-Kurse (live oder on demand) DE
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
SumUp
Teilehaber.de
Tentary
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
Voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB
Leserkommentare zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


Dipl.Ing-Oec, Dipl.Ing (FH)

Beitrag von Erhard Ueschner
13.07.2024, 19:19 Uhr

Die vorangegangenen Kommentare beschreiben sehr gut das ausgefeilte, tlw. den Kunden mit Absicht in die Falle laufen lassende Geschäftsgebaren. Eine Kündigung von PayPal lt. deutschen Datenschutzgesetz wird nur pro forma dem kündigenden Kunden bestätigt. Bei einem notwendigen neuerlichen Anwenden von PayPals snd ulkigerweise alle vor der Kündigung vorhandenen angeblich auch der gelöschten persönlichen Daten wieder vorhanden. Was läßt das für einen Schluß zu?

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Ueschner

Dreister Betrug

Beitrag von dschingis-chan 666
27.06.2024, 19:47 Uhr

Dreister Betrug TotalAV zusammen mit Paypal! Glatt von meinem Konto der Reihe nach: 19.Mai: 117,91 dann 21.Mai 117,81 dann 140,42 €, apogeum mit 445,06 € War mir echt Kotzübel. Finger weg von Paypal, Finger weg von TotalAV. Angeblich habe ich ein Abo im Jahr 2023 abgescholssen. Bin ich blöd, oder bin ich blöd?

Paypal schützt nicht wenn Just answer einen Abovertrag vortäuscht

Beitrag von Claudia Roberts
03.06.2024, 13:37 Uhr

Ich habe bei Just answer für 5 Euro einen Rechtsberatungskommentar gekauft über paypal, just answer hat daraus ohne Vetrag oder Vereinbarung eine Abo- Falle gemacht. As ich gshen habe dass bei Paypal plötzlich ein Monatsabo über 49 Euro angeblich gebucgt sein sollte habe ich es bei just answer direkt bemängelt und "gegündigt" was ich nicht abbonniert hatte. Die haben weiter abgebucht, Paypal macht nichts, hat weitergezahlt ohne mein wissen. Nun bekomme ich Post von ksp Rechtsanwälte die ein Inkasso mit Zusatzzahlung draus machen. Unverschämt und ich will mit Paypal. diesem absolut kundenfeindlichen Verein nichts mwhr zu tun habwn.

Paypal Fälle wenn Kunden nicht kommunizieren und nicht mal ihre Emails lesen

Beitrag von Bodo Malo
02.05.2024, 16:49 Uhr

Es gibt noch viele kuriose Fälle bei Paypal die ich in 15 Jahren dort so gesammelt habe. 2014 hat einmal ein "anonymer GAST" Kunde über Paypal gezahlt, und dafür tatsächlich UNSER EIGENE Firmen-Email verwendet. Also da stand auch auf dem Paypal Beleg dann: "info@xyz.com hat bezahlt an info@xyz.com" :-P Ich hab die Email ein paar Jahre lang aufbewahrt und an Freunde gezeigt. DAs Geld habe ich erhalten, den Artikel der Kunde (Download)...kommunikation ist so etwas schwer. Das ist ein Beispiel dafür wie unseriös und fehlerhaft Paypal ist.

Gleiches Problem 2022, da schreibt mir eine völlig fremde Frau (sagen wir Kristina Maier), was wir bitte für einen blödsinn aufführen, ihre Email ist nicht jens.maier@yahoo.com sondern bitte kristina.maier@gmail.com (namen erfunden jetzt). Ich recherchiere länger und finde den korrekten Einkauf (von jens.maier@yahoo.com) und sage ihr, wenn sie bei uns PAYPAL.EXPRESS verwendet, dann muss sie nichts ausfüllen, und dann wird der Artikel an diese von Paypal übermittelte ADresse gesendet. Kundin: Die EMail ist uralt, die nutzen wir seit 10 Jahren nicht! Ich erkläre der Kundin dann, dass es sehr gefährlich ist eine Paypal-Haupt-Email zu verwenden welche man seit 10 Jahren nicht mehr besitzt. Sie wird nur böse weil sie weiterhin darauf besteht wir hätten die falsche Email irgendwie erfunden. Jetzt kommt der HAmmer: Sie startet darauf einen Paypal Fall und bekommt recht. Man muss dazu sagen: Jegliche EMails von Paypal werden an die PRIMÄRE Adresse versendet, das heißt: Paypal kann mit dieser Frau gar nicht automatisiert sprechen (Abwicklung des Falles usw., sie erhälte auch keine Paypal Emails, sondern nur jene die ich ihr persönlich geschrieben habe). Trotzdem gibt Paypal dieser Kundin recht. (Ja, man kann bei Paypal mehrere Emails hinterlegen, und man kann sich auch mit der sekundären EMail einloggen. Aber Fälle und Käufe und Rechnungen gehen weiterhin an die PRIMÄRE Email).

Es gibt mit Sicherheit tausende solcher Zombie-Kunden bei Paypal, die niemals Emails direkt von Paypal erhalten. Deren System ist so was von defekt und hat so viele Fehler. Aber die wissen das nicht mal oder ignorieren das. Man stelle sich vor eine BANK führt jahrelang Kunden die schon nicht mehr an der Wohnadresse wohnen und deren Haus abgerissen wurde. Das gibt Probleme. Nciht bei Paypal, da ist das ganz normal.

Neues Geschäftskonto, keine Auszahlung an Bank war möglich, Paypal macht nichts

Beitrag von Bodo Malo
02.05.2024, 16:39 Uhr

Ich habe für einen weiteren Betrieb von mir ein zweites Geschäftskonto bei Paypal eröffnet. (Eine Vermischung beider Betriebe wäre unmöglich und volles Chaos, es sind auch verschiedene Produktkategorien). Alles wurde korrekt gemacht, mit Firmenadressen und Belegen und einem Bankkonto in Deutschland das bestätigt wurde. Im Januar habe ich darauf etwa 3000 Euro eingenommen welche ich auszahlen wollte. Das ging nur bis zu einem Betrag von 1200 Euro. DAs war es dann. Weitere Auszahlungen habe ich immer den Fehler "DA ist etwas schiefgelaufen" erhalten. An Paypal geschrieben, nie eine Antwort erhalten. Dann mit Paypal telefoniert, ca. eine Stunde lang (ein deutscher Mitarbeiter sogar). Das Gespräch verlief freundlich, doch einen "Fehler" sah er nicht. Er sagte: Alles GRÜN bei ihnen, sie können Geld abbuchen. Ich sage: Nein, da steht: LIMIT 1208,67 Euro, sie können noch 8,67 Euro abbuchen. Er sagt: Ich frage einen anderen Mitarbeiter...10 min Ruhe. Dann: Mein Kollege sagt auch alles in Ordnung, ihr Konto sieht gut aus. Ich: Aber ich bekomme mein Geld nicht?!. Er : Wir haben das 4 Augen prinzip hier, wenn ich das mit meinem Kollegen richtig checke, dann sind wir auf der richtigen Seite, sprich, von uns aus gibt es kein Prblem. Ich werde da jetzt schon etwas sehr ungeduldig und bin fast am explodieren...trotzdem belbie ich freundlich. Ich kann nicht abbuchen, können sie das lösen? er: Das liegt vermutlich an ihrer Bank, die blockiert das. Halloo! Das glaube ich nie und nimmer, das läuft alles noch auf der Webseite von Paypal, da steht nur "Es ist etwas schhief gelaufen". Ich habe keien Hilfe von Paypal erhalten. Niemals. Abbuchen ging auch so nie mehr von diesem Konto. Aber ich hatte Glück, ich habe ein "Privates Käuferkonto" und dort konnte ich mir dann das Geld seltsamerweis hin transferieren.

Bei Paypal hilft ihnen im ernstfall niemand. Denen ist es so egal ob ein Konto blockiert ist, Geld verschwindet..die haben 0 seriöses Geschäftsgebahren.

Paypal wurde gehakt und entscheidet ohne Begründung gegen Kunden

Beitrag von Hans Brecht
08.04.2024, 10:00 Uhr

Paypal wurde gehakt und entscheidet ohne Begründung gegen Kunden wie in dem Fall von: Beitrag von Fritz Bender 04.03.2024, 08:06 Uhr

Paypal wurde erheblich gehakt, Mitarbeiter wir haben da keine Lösung und neue Angriffe schlagen immer durch da sie sich ständig verbessern. Wir arbeiten da hinterher, aber es Bleibt ein ständiger Grabenkrieg. Sie haben das auch gleich gemerkt und weiteres gesperrt, aber auch wenn der Fall klar ist hat nun eine Abteilung die bei uns keinen Namen hat, nun doch nachträglich erneut entschieden und holt nun Geld ohne sie davon zu informieren per Lastschrift Geld von ihrem Girokonto. Wenn sie sich da wehren kommt eine andere Abteilung und wird sie mit Inkassoko, da hilft ihnen auch eine Anzeige nichts. Es tut mir leid ich kann da nichts machen. Sie sind halt das schwächste Glied und das muß zahlen. War hier immer so. Ich glaube auch kaum, daß ein Anwalt da was ändern kann. https://www.it-recht-kanzlei.de/kommentar.php?_rid=2558

Eindeutig Recht für die Kunden beschreibt dazu: COMPUTER BILD und fast noch besser: WBS Legal https://www.youtube.com/watch?v=V_CihtE6jtw

PayPal doppelte Hotelrechnung

Beitrag von Günter Drosdatis
24.03.2024, 10:00 Uhr

Bei einer Hotelbuchung klappte der gesamte Eingabe- und Bestätigungsablauf mit PayPal nicht. Hing scheinbar fest. Nach Neueinwahl lief der Buchungsberlauf erfolgreich. Nun wurde ich mit der doppelten Rechnungssumme belastet weil beide Buchungen „aktiv“ waren. Stornogebühr = 100% der Buchungssumme. PayPal hat mir gar nicht geholfen. Die Buchung war im Februar und für ein Hotel in Lyon für Ende März! Ich sollte mich in Singapur bei der Hotelverwaltung melden, was nahezu unmöglich war. PayPal hat meine Reklamation nicht verstanden. Finger weg bei solchen Bezahlungsabwicklungen.

GmbH

Beitrag von B&B
08.03.2024, 10:17 Uhr

Unser Konto wurde ebenfalls Grundlos (welche Grund unbekannt; können den Grund nicht richtig sagen) gesperrt nach 1 Std Wir können nicht mehr mit PayPal arbeiten

Abbuchung aus GB und nichts von mir bestellt

Beitrag von van Nes Ziegler
06.03.2024, 14:10 Uhr

Ich habe einfach eine Abbuchung in britischen Pfung von meinem Konto bemerkt. Als ich das reklamierte, wurde der Konflikt geschlossen, weil man der Meinung war, es sei eine autorisierte Zahlung gewesen. Widerruf zum 2. Mal gleiches. Man sagte mir, ich solle Anzeige erstatten. 1. habe ich keine Zeit zur Polizei zu gehen, 2. Besteht offensichtlich immer die Gefahr, dass auch andere Beträge einfach so abgebucht werden 3. Finger weg von diesem System. Es wäre doch ein Leichtes, wenn PayPal vom Empfänger d. Geld rückbucht. In der Transaktionsliste steht nicht einmal ein Verwendungszweck, nur ein Name und ungültige Email Adresse, also für mich keinen Ansatzpunkt irgendwie dagegen vorzugehen.

Paypal wurde erheblich gehakt, Mitarbeiter wir haben da keine Lösung und neue Angriffe schlagen immer durch da sie sich ständig verbessern. Wir arbeiten da hinterher, aber es Bleibt ein

Beitrag von Fritz Bender
04.03.2024, 08:06 Uhr

Paypal wurde erheblich gehakt, Mitarbeiter wir haben da keine Lösung und neue Angriffe schlagen immer durch da sie sich ständig verbessern. Wir arbeiten da hinterher, aber es Bleibt ein ständiger Grabenkrieg. Sie haben das auch gleich gemerkt und weiteres gesperrt, aber auch wenn der Fall klar ist hat nun eine Abteilung die bei uns keinen Namen hat, nun doch nachträglich erneut entschieden und holt nun Geld ohne sie davon zu informieren per Lastschrift Geld von ihrem Girokonto. Wenn sie sich da wehren kommt eine andere Abteilung und wird sie mit Inkassoko, da hilft ihnen auch eine Anzeige nichts. Es tut mir leid ich kann da nichts machen. Sie sind halt das schwächste Glied und das muß zahlen. War hier immer so. Ich glaube auch kaum, daß ein Anwalt da was ändern kann.

Die reinste verar***e

Beitrag von Sandro
03.03.2024, 12:35 Uhr

Ich hatte bisher nie Probleme mit Paypal bis ich letztendlich ein neues Bankkonto hinterlegen wollte . Das klappte nicht da immer die Meldung kam dass das Konto bereits hinterlegt ist . Nach mehreren Kontaktaufnahmen mit Paypal stellte sich heraus das der Fehler intern war . Alles schön und gut ! Eine Mitarbeiterin von Paypal gab mit den Tipp ein Paypal Business Account zu machen um dort auch als Einzelunternehmer zu agieren . Nachdem ich meine Debit karte bekam , alles verknüpft habe .. wurde gestern der erste Verkauf platziert . Geld kam an und Paypal wollte plötzlich Dokumente sehen . Alles hochgeladen und sogar mit dem Service telefoniert . Wir reden hier von 4500 Euro die eingegangen sind . Heute morgen bekomme ich plötzlich die Meldung dass das Konto komplett eingeschränkt ist und ich zukünftig kein Paypal mehr nutzen kann . Das Geld wird 120 Tage einbehalten und es ist sehr schwierig dieses dann zu bekommen . Meine Käufer haben sich direkt privat bei mir gemeldet mit der Begründung das ich sie betrügen würde und so weiter . Der größte rotz sage ich euch ! Alles war eingetragen und geregelt !

Kleinanzeigen

Beitrag von Olaf
27.02.2024, 14:05 Uhr

dreanfrog@outlook.com ist eine betrugsmail bzw paypal acc

Paypal Konto lässt sich nicht endgültig löschen

Beitrag von Kadir Gemici
23.02.2024, 12:50 Uhr

Hallo,

mein Paypal Konto wurde November 2023 nach einer Transaktion endgültig gesperrt. Nach mehrmaligen Versuchen ist es mir nicht gelungen mein Paypal Konto wieder entsperren zu lassen. Naja wie dem auch sei, ich kann auch ohne Paypal. Allerdings existiert mein Paypal Konto noch mit meinen ganzen Daten. Habe mehrfach mit Paypal telefoniert, dass die bitte mein Konto endgültig löschen sollen, weil ich eben nichts mehr damit anfangen kann. Die Antwort lautet solange mein Konto gesperrt ist kann ich es auch nicht löschen. Das verstehe ich nicht so ganz. Datenschutz wird doch in der EU ganz hoch aufgenommen. Wieso kann ich jetzt nicht mein Konto löschen wo Paypal weiterhin jeglichen Zugriff auf meine Daten hat? Zudem habe ich noch 2 Cent auf meinem Paypal Konto was ich nicht abbuchen kann. 2 Cent sind für mich Einzelperson vielleicht nicht viel aber wer weiß wie vielen es noch so geht. So kassiert Paypal ne saate Summe am Ende ein. Kann man hier nicht juristisch vorgehen ?

Hallo

Beitrag von Maria
08.02.2024, 22:36 Uhr

Ich habe sehr schlechre Erfahrung mit paypal gemacht. Finger weg!

Doppelt abgebucht

Beitrag von Gierskadt
22.01.2024, 20:57 Uhr

PayPal ist ein Betrugsunternehmen. Kassiert doppelt ,obwohl Geld da ist. Dann wieder ein paar Euro, für abgelehnt Abbuchung. Wenn die das ein paar tausend mal am Tag machen, kommt schon eine Summe raus.

m

Beitrag von sven
15.01.2024, 15:50 Uhr

Der Account "Elisabeth Böhme" ist eine Phishing Account! - Er wird versucht an Kredikartendaten zu gelangen über eine gefälschte Sicher-Bezahlen Seite! Man erkennt es an der falschen Verlinkung zu einer Webseite namens "klelnanzeigen-deutch"

Frau

Beitrag von Olga
18.12.2023, 07:19 Uhr

Ich bin einverstanden, dass Paypal nicht zuverlässig ist.Letzte Zeit gibt es keine zuverlässige Platforme in Deutschland.

Betrug

Beitrag von Ward G
04.12.2023, 10:49 Uhr

Die Verkäufer Sandra Böhme auf Kleinanzeigen ist ein Betrüger, die PayPal Adresse lautet eleint2665@web.de (Kubat Dzholdoshbaev). Bis zur Zahlung meldet er/sie sich regelmäßig, danach nicht mehr.

Betrüger bei Kleinanzeigen

Beitrag von Ayleen
28.11.2023, 14:10 Uhr

Betrüger bei Kleinanzeigen Der Verkäufer Elias auf Kleinanzeigen ist ein Betrüger, die PayPal-Adresse lautet Elias.Grabisna@gmail.com Bis zur Zahlung meldet er sich regelmäßig, danach nicht mehr.

Verkäufer haben es schwer

Beitrag von KH
07.11.2023, 17:52 Uhr

Seit ca. 2005 habe ich einen gewerblichen PP-Acount und bis heute dieselbe Bankverbindung. Mittlerweile lebe ich in Litauen. Seit 1 Jahr kann ich mich nicht mal mehr in den gewerbl. Account einloggen, da mein Standort nicht in DE ist. Die Aussage des PP-Mitarbeiters: "Ich soll halt nach Deutschland einreisen, wenn ich Transaktionen durchführen will..."

Über meinen PP-Account liefen seit über 15 Jahren einige 10.000 EUR/Monat. Empfangen darf ich noch (wie gnädig), allerdings darf ich Geld nur noch auf mein Bankkonto transferieren, wenn ich in Deutschland bin.

Ich darf auch keine Rechnungen mehr per PP bezahlen, wenn sie über 30EUR liegen.

Fazit: Ich habe PP als Zahlungsmethode aus meinen Shops geworfen.

barnardzahn@gmail.com & geomarlux@gmail.com sind Paypal-Betrugkonten

Beitrag von Betrogener
25.10.2023, 08:49 Uhr

barnardzahn@gmail.com & geomarlux@gmail.com sind Paypal-Betrugkonten

User

Beitrag von Ralf aus Berlin
18.10.2023, 14:10 Uhr

Guten Tag,

ich habe hier zig Kommentare gelesen und darin auch viele meiner vergangenen Probleme als Paypal-Nutzer wiedergefunden. Nur bin ich ein Paypal/Ebay/Ebay-Kleinanzeigen User der ersten Stunde und hatte nie wirkliche Probleme und alle Fälle wurden immer letztendlich zufriedenstellend geregelt.

Aber ich dokumentiere auch immer alles an Chats/Bildern/Nachrichten für den Fall der Fälle.

Es ist nicht alles schlecht bei Paypal, für Händler und Käufer/Verkäufer mit Konten in Staaten ausserhalb der EU gab es allerdings ab und an Probleme das Gelder unkontrolliert gesperrt wurden. War bis zu 7 Tage.

Ansonsten gibt es kaum Alternativen. Klarna als auch Kleinanzeigen-Kaufabsicherung ist teilweise Spam und teuer. Und nicht wirklich durchsichtig.

Betrüger bei Kleinanzeigen

Beitrag von Celal
01.10.2023, 19:22 Uhr

Der Verkäufer Celal auf Kleinanzeigen ist ein Betrüger, die PayPal Adresse lautet ninonr@gmx.de Bis zur Zahlung meldet er sich regelmäßig, danach nicht mehr.

Wochenlang gefroren

Beitrag von WW-HB
13.09.2023, 08:51 Uhr

Gottseidank ging es mir nicht so schlimm, wie bei den vielen vorigen Meldungen. Ich hatte einen Warmwasserboiler selbst installiert. Hierzu braucht man ausser dem Boiler ein Rückschlagventil, zahlreiche Anschlußklemmen, Absperrventile, Rohrstücke, insgesamt so zwei Dutzend Teile von ca. 1,20 Euro bis 15 Euro. Beim jeweils preiswertesten Anbieter bestellt und über PayPal bezahlt. Die Teile kamen nicht an, ich habe wochenlang kalt geduscht. Auf Rückfrage erklärte mir der Kundendienst von Paypal, es seien verdächtige Aktivitäten auf meinem Konto, es war plötzlich mit ca. zwei Dutzend Teilen belastet worden statt sonst immer nur eines. Stimmt ja auch, man glaubt gar nicht, wie viele Teile, Halterungen usw. für so einen Boiler benötigt wurden, zusammen waren es 110-120 Euro. Und da es einen Vertrag zwischen der XX-Bank und der Kreditkartengesellschaft gebe, habe man zwar bei mir das Geld abgebucht, aber nicht an die Lieferanten ausgezahlt. Da wurde mir klar, daß ich von dem im Ausland registrierten Zahlungsdienstleister PayPal keine mit dem gesunden Menschenverstand, geschweige unserem deutschen Rechts- und Bankensystem vereinbare Handlungsweise erwarten konnte. Ich habe dann wochenlang eiskalt duschen dürfen, bis sie dort eine Erleuchtung hatten und mein Geld tatsächlich auszahlten, und mein Account bei Paypal natürlich gekündigt.

Abzocke

Beitrag von Harald Stöske
06.09.2023, 13:08 Uhr

Ich habe bei Tectake ein Hundetrimmtisch gekauft und mit PayPal bezahlt. Leider kam kein Hundetrimmtisch sondern ein Büroschrank. Also Retoure mit GLS und ist auch bei Tectake angekommen. Jetzt wollte ich mein Geld zurück und habe alles bei Paypal eingereicht aber man sollte auch den Anhang öffnen (Schulbildung) Nach einigen Tg.bekom ich von Paypal bescheid der Fall wird geschlossen da am Büroschrank keine Schraube fehlt. Ich habe aber kein Büroschrank gekauft sondern ein Trimmtisch. Vorsicht bei Retoure von TecTake abzocke und das Geld ist weg. Schade die Firma sitzt in Bayern und nicht in NRW

Facebook gehackt und PayPal abgebucht

Beitrag von Susann
15.08.2023, 10:57 Uhr

Mein FB Konto wurde im März gehackt und Geld vom PayPal Konto abgebucht. Nun erklärt mir PayPal, ich haette eine Einzugsermächtigung im Juni 2021 an Meta Inc erteilt. Dann frage ich mich, wieso Meta Inc erst einen Betrag, welcher seit Januar 2021 im Dispute ist, nach ueber 2 Jahren auf einmal abbucht? DIese Frage kann PayPal, die ja auch zu Meta Inc gehören nicht beantworten. Wie kann man gegen solche Betrugsmaschen vorgehen???

Herr

Beitrag von Alexa B
24.07.2023, 16:02 Uhr

Tja. Ich sage nur Ware abholen, barbezahlen! Ansonsten kann man in Teufelsküche kommen! Wenn das nicht "möglich" ist Finger weg!!! Die bequemlichkeit vieler Leute ist genau das, wo DIE BETRÜGER EINHAKEN!

PayPal ab in den Knast

Beitrag von Boris Neuhaus
19.07.2023, 21:22 Uhr

Die generieren Profite im großen Stil durch die Aktivität krimineller Banden. Wie kann so etwas sein? Die gehören in den Knast.

Zu Unrecht abgebuchtes Geld durch Paypal

Beitrag von Kauhanen
19.07.2023, 11:43 Uhr

Ich habe über Internet durch Dritte. Hier ein Unternehmen aus Honkong ein Hotel gebucht, Dabei habe ich mich geirrt in der Willenserklärung. Anstelle Juni/Juli . Unverzüglich habe ich meine Willenserklärung angefochten und den Fehler den Veranstallter gemeldet. Die Buchung habe ich dann stornier und gebeten mir das Geld zu erstatten bzw.den Reisetermin zu verschieben.. Paypal hat das Geld sofort überwiesen und obwohl ich Paypal darüber in Kenntnis gesetzt habe wurde das Geld nicht durch Paypal zurück gebucht. So habe ich ein Fall eröffnet. Paypal verlangte, dass ich erst eine Strafanzeige vorlegen muss bevor Paypal tätig wird. Das Geld habe ich dann bei meine Bank storniert. Paypal habe ich darüber informiert, dass ein Irrtum in der Zeit vorliegt und ich deshalb Zeitnahe( hier innerhalb eine Woche) den Vertrag angefochten habe Paypal berief sich darauf dass es ein Finanzdienstleister sei und ihm das Anliegen nicht angeht. Nach zwei Wochen hat Paypal das Geld erneut von meinem Konto abgebucht. Das Hotel hatte einen Monat Zeit die Umbuchung vorzunehmen, da ich bereits in Mai die Reise gebucht habe. Wie gesagt, ich wollte eine Umbuchung vornehmen bevor ich das Geld storniert habe.

Geldabzug ohne vorhsande Rechnung

Beitrag von Völker, Marianne
10.07.2023, 13:11 Uhr

Ich kenne die Firma Brands GmbH nicht und trotzdem wurde von meinem PayPal - Konto Geld abgezogen. Eine Rechnung ist bei mir nicht eingegangen. Ich weiß nicht wofür. Das irritiert mich sehr. Also Vorsicht!

Und keine immer noch Geld in meinem Konto normale Konto

Beitrag von Ich habe Glück spielen
20.06.2023, 16:08 Uhr

1100 Euro und oftmals ich habe auch mit Zahlung und Auszahlung mit Paypal Paypal Konto ich habe nicht bekommen ich habe nicht erhalten überhaupt ich habe auch Probleme mit Paypal

WATCH

Beitrag von Gina
10.06.2023, 12:02 Uhr

Ich habe gerade einen finanziellen Verlust durch einen nicht autorisierten Makler erlitten. Mein Coinbase-Konto wurde verwendet, um Geld an die Betrüger zu senden. Er blockierte mich und verschwand, nachdem er mein Geld durch Überweisungen von meinem Bankkonto an Coinbase erhalten hatte. Ich hatte bereits entschieden, dass ich das Geld verloren hatte, bevor mir Amendall Recovery Company, amendall .net, dabei half, meine verlorenen Dollars wiederzubekommen. Sie holen verlorene Gelder schnell und effizient von all diesen Online-Gaunern zurück.

Neue Betrugsmasche

Beitrag von STS
11.05.2023, 11:09 Uhr

Habe vor einigen Tagen einen Router bezahlt per Paypal. Natürlich normale Transaktion, da mir der Käuferschutz wichtig ist. Kurze Zeit nach der „Überweisung“ kommt eine Warnung, von eBay Kleinanzeigen über den Verkäufer. Habe Fall eröffnet bei Paypal. Telefonisch wird mir erklärt, dass das Verkäuferkonto betrügerisch so manipuliert wurde, dass jede Transaktion automatisch und ohne Wahlmöglichkeit per Freunde/Familie durchgeführt wurde. Das war während des gesamten Vorgangs nicht erkennbar. Daher wäre es zwar Betrug und ein Hack des PPsystems, aber der Käuferschutz würde nicht greifen. Fall geschlossen. Also ist der sogenannte Käuferschutz wirkungslos.

Paypal- Ware bezahlt- keinebekommen- kein Geld zurück

Beitrag von G.Claus
03.05.2023, 23:13 Uhr

Habe vor ein paar Tagen etwas gekauft bei ebay Kleina., gleich mit paypal mit Käuferschutz gezahlt, dann kam eine Meldung von ebay Klaéina., dass der Account vom Anbieter ( aus Trier )gesperrt wurde habe das beo paypal gemeldet, der Fall wurde einfach geschossen, Transaktion wäre nicht autorisiert gewesen weiss nicht, was das soll

Bei mir die genau gleiche Masche

Beitrag von Thomas Beck
27.04.2023, 11:50 Uhr

Hallo Genauso ging oder geht es mir gerade. Nach langem Email schrift Verkehr habe ich der Person mit einer Anzeige wegen Betrugs gedroht. Jetzt werde ich von dem anscheinden Käufer bedroht er würde mich auch Anzeigen. Ich hätte aber 500 Euro auf ein afrikanisches Konto überwiesen sollen für den Abholer des Autos. Was ich eben nicht gemacht habe. Gruß Th Beck

Paypal hat mein geld gesperrt 1000,00 €

Beitrag von Ahmed
25.04.2023, 07:53 Uhr

hallo, ich hatte paypal konto geöffnet, um meine digitale USD zu verkaufen umtauschen mit euro geld. ich bekam von 7 verschiedene leute innerhalb 2 stunden geld Beträge ca. 1000€ und zack Paypal hat es als Geldwäsche eingestuft und mich gesperrt, und ich habe mehrmale Aufforderung gemacht um meine Geld freizugeben, brachte nicht jetzt habe ich anwalt eingeschaltet mal sehen... seit 2 monate warte ich , paypal sagte erst nach monate kriegst du dein geld, Eigentlich brauchte ich dringend das 1000€ fur mein zahnarzt zu bezahlen , seit 2 monate leide ich an zahnprobleme , kostenlose behandlung hilft nicht gut bei zahnarzt.

Hohe Umsätze unberechtigt einbehalten

Beitrag von Paypalgeschädigter
10.04.2023, 12:39 Uhr

Hallo, sehr erfolgreiches StartUp Unternehmen steht kurz vor der Pleite, weil PP das Konto mit dubiosen Begründungen gesperrt hat. Rund 9.000,00€ ! Egal, wie klar man deren Behauptungen widerlegt, man hat keine Chance! Zuletzt wird behauptet, der Nutzer sei minderjährig! Wir raten dringend von der PP Nutzung ab!

Neue Betrugsmasche über paypal / Ebay Kleinanzeigen

Beitrag von John DOE
09.03.2023, 16:12 Uhr

Hallo, aktuell gibt es wieder eine neue Betrugsmasche die äußerst schwer zu durchschauen ist. Der Ablauf: Wenn man bei Kleinanzeigen Waren verkauft meldet sich eine Person die die Ware haben möchte. Man einigt sich auf Zahlung über PayPal. Ich habe explizit hingewiesen Geldversand nur als Freund/ Familie oder er übernimmt die Kosten. Er behauptet aber dass er kein PayPal Konto hat und ein Freund für ihn das Geld überweisen wird. Er übermittelt mir über Kleinanzeigen eine deutsche Adresse wo ich das Paket versenden soll. Paypal behält das Geld ein bis man die Ware samt Sendungsnummer einträgt. Nun überweist "sein" Kollege zuerst eine Testsumme, bei mir waren es 0,11 Cent um zu prüfen ob mein Konto existiert. Ich bin stutzig geworden da die Summe exakt die Gebühren betrafen. ich habe natürlich das Geld wieder zurücküberwiesen als "netter Verkäufer". Nun überweist er die vereinbarte Summe, natürlich mit Käuferschutz, entgegen der Abmachung. Und jetzt der Trick: Seine PayPal Adresse ist in Georgien und nicht in Berlin :-) Ich mache aber das Versandlabel für Berlin fertig wie abgesprochen und würde die Sendung nach Berlin verschicken. Der PayPal Inhaber meldet aber nach ein paar Tagen dass er die Ware nicht bekommen hat, da ja Versandadresse Georgien ist. Laut Sendungsnummer ist ja die Adresse Berlin, Paypal entscheidet dem Käufer per Käuferschutz die Summe zurückzuzahlen und man selber steht als der Betrüger da. Am Ende wird man Geld und Ware los. :-) Glücklicherweise ist mir der Trick aufgefallen und ich habe den Versand storniert. Google maps hat mir die Adresse in Georgien von einem Möbelhaus/ Hostel gezeigt.

Kein PayPal Konto und trotzdem Abbuchung

Beitrag von Jana
02.02.2023, 18:36 Uhr

Oh man was stimmt da nicht? Heute eine PayPal Abbuchung von meinen normalen Bankkonto angeblichen für Wikimedia. ICH HABE ABER KEIN PAYPAL KONTO! Geschweige denn habe ich die Freigabe zur Abbuchung erteilt. Die Abbuchung kommt von Paypal Luxemburg. Hab Paypal angeschrieben. Mal sehen was passiert

Sperrung trotz Firma

Beitrag von Leon dahmke
01.02.2023, 06:14 Uhr

Habe seit dem 4.11. mein Unternehmen und wurde nun trotz Business paypal Konto gesperrt. Sehr professionell dieses drecks Unternehmen.

tornado001

Beitrag von Gesse Jürgen
25.01.2023, 15:21 Uhr

Ich hatte auch erst im Dezenber 2022 ein Problem mit einem Unternemen was im Ausland seinen Sitz hat und mir für die Computersicherheit zum Beispiel den Claener mir wieder kräftig Geld abziehen wollte obwohl ich im Jahr davor dieses Unternemen gekündigt hatte. Ich habe PayPal daraufhingewiesen das ich dieses Unternemen gekündigt habe . Aber trotzdem buchte kurz darauf PayPal von meinem Bankkonto diesen und noch einen anderen Betrag dieses Unternemens ab. Ich beauftragte daraufhin meine Bank diese Beträge zurück zu buchen und PayPal sofort zu sperren. Obwohl ich viele Jahre bei PayPal war ich hatte einigemale am Telefon mit Mitarbeitern von PayPal zu diesem Vorfall gesprochen. Die sicherten mir zu das dieses Unternemen nicht mehr an mein Geld kann. Doch das sind alles nur Laufburschen die das Sgen bei PayPal haben sehen am Ende nur ihren Gewinn und scheissen auf den Käuferschutz. Daher sollten sich viele zusammen tun und gemeinsam gegen PayPal vor gehen. Denn einer oder zwei allein haben wenig Ausicht gegen PayPal aber viele bringen PayPal Bosse zum schwitzen. Daher gemeinsam bekommen wir unser Recht.

PayPal Betrug

Beitrag von Markus B
21.01.2023, 14:41 Uhr

Hier sind so viele die sich über paypal aufregen warum nicht zusammen tun und sammelklage gegen paypal einreichen ? ich wurde auch wegen einer 10€ spende dauerhaft eingeschränkt ohne grund auch betrug!

doppelte Abbuchung

Beitrag von Denk
19.01.2023, 11:49 Uhr

Mir geht es gerade genauso. Ich habe einen Online-Gutschein einer ortsansässigen Therme bestellt. Beim ersten Zahlungsvorgang gab es eine Fehlermeldung, darum habe ich die Zahlung nochmal gestartet, der problemlos funktionierte. Kurze Zeit später habe ich eine doppelte Abbuchung. Habe dann zuerst die Therme informiert. Die bestätigten mir eine Buchung mit 150 EUR und eine versuchte Buchung mit "0 EUR" Gutschrift, ebenfalls mit Fehlermeldung. Dies deckt sich mit meinen Erfahrungen. Daher eine Reklamation bei Paypal mit allen Anhängen des Schriftverkehrs und der Buchungen, wo alles belegt wird. Auch hier wurde ein Konflikt mit dem Verkäufer eröffnte, der ja nach eigenen Angaben alles richtig gemacht hat. Dann mein Widerspruch. Wieder eine Ablehnung. Nun ist mir der Kragen geplatzt und ich habe eine Abbuchung zurückgehen lassen. Paypal wollte daraufhin eine Stellungnahme. Allerdings wurde mir bei dem Telefonat nur mitgeteilt, dass ich jetzt Schulden bei ihnen habe und der Verkäufer zweimal den Betrag erhalten hat. Ich drehe mich also gerade im Kreis und weiß aktuell nicht wirklich weiter. Eigenlicht sollte es ja kein Problem sein, die beiden Konten abzustimmen und entsprechend zu belegen. Bei Paypal allerdings anscheinend schon

Idiot

Beitrag von Manni
02.01.2023, 14:35 Uhr

Paypal öffnet durch ihre AGB der Internetkriminalität das Scheunentor!

Ich habe ein Autoradio gekauft über Ebaykleinanzeigen. Radio kam bis heute nicht an.

Sobald der Verkäufer eine Sendungsnummer bei Paypal hinterlegt, bringt einem der Käuferschutz auch nichts mehr. So war es bei mir, und es war nichtmal ein Absender bei der hinterlegten Sendungsnummer angegeben.

Strafanzeige wurde schon gestellt. Nach etlichen Telefonaten mit Paypal und DHL hab ich eingesehen, das meine 626€ futsch sind.

Am Liebsten würde ich Paypal für diese Abzocke auch noch anzeigen. Weil die damit, wie schon erwähnt, die Internetkriminalität unterstützen!

Herr

Beitrag von Bag
25.12.2022, 16:21 Uhr

Ich habe über Ebaykleinanzeigen ein Handy gekauft 535€ ,dies per Paypal Waren und Dienstleistungen bezahlt. Nach einer Woche keine Ware erhalten,bei Paypal den Fall gemeldet. Der Fall wurde zugunsten des Verkäufer entschieden nur weil der Betrüger eine Sendungsnummer eingegeben,ein Label erstellt haben soll,dies angeblich an Koplize verschickt,war für Paypal ausreichend.

Ich sollte der Empfänger stat der Betrüger der Auftragsgeber bei Versand Unternehmen UPS,die Sache nachgehen.

Hab bei Versand Unternehmen UPS inzwischen mit Abständen zweimal angerufen,da wurde mir am Telefon gesagt,dass die Sendung nicht auf meinen Name adressiert bzw. nicht bei mir zugestellt gewesen ist,aber aus Datenschutzgründen wurde vom tatsächlichen Empfänger nicht genannt,obwohl ich dies schriftlich bat,geschach das nicht. Ich habe bei Paypal angerufen ,das Telofonat mit UPS erzählt einige mal beschwert,warum der Verkäufer nicht nachweist?dass namentlich bei zugestellt wurde.

Anscheinend war Paypal nur deren Provision wichtiger,so ,dass mehrere ähnliche betrügerische Akten begünstigt werden.

Schade!!!

PayPal Konto gespert

Beitrag von Trifon Atanassov
20.12.2022, 14:40 Uhr

wegen unerklärbaren Gründen ist mein Konto mehrere Tagen / Wochen gespert. Ich habe mehr mal meine Guthaben ausgeglichen und auf dritten mal wurde endlich gezeigt dass ich keine 2,97€ schulde. Mein Konto bleibt aber wieder gespert und wieder "Konto ausgleichen" Knopf ist aktive!!! Ist dass Abzocke!?

Dr

Beitrag von Sylvia Sango
19.12.2022, 12:35 Uhr

Ich habe ebenfalls ein Problem mit einer unautorisierten Abbuchung für Opodo Prime via Paypal. Die Chat AI ist erschreckend inkompetent, die mühsam gesuchten Telefonnummern um mit einem lebenden Mitarbeiter zu sprechen, ALLE INAKTIV (kein Teilnehmer unter dieser Nummer!!!!! Paypal, mit dem ich bis jetzt zufrieden war, wirkt im besten Fall inkompetent, im schlimmsten Fall bedient er sich krimineller Handlungen. Werde sofort aussteigen - so wie auch aus Opodo

AV und PayPal - Ein einziger Betrug??

Beitrag von Walter von Berg
17.12.2022, 13:33 Uhr

Auch ich bin am 09.11. 2022 um satte 166 Euro mittels Lastschrift von Paypal erleichtert worden, da ich angeblich ein Abo von AV Total abgeschlossen hätte. Als ich dies dann von meinem Bankkonto zurück buchte und ich PayPal anschrieb, dass ich kein Abo von AV Total besitze, gingen sie besonders dreist vor und überwiesen AV kurzerhand das Geld von meinem PayPal Guthaben, das nunmehr 166 Euro minus aufweist. Jetzt werden auch andere Zahlungen nicht durchgeführt von meinem Bankkonto, da Paypal erst das Guthaben, dann auf mein Bankkonto zugreift. Ich soll jetzt also 166 Euro bezahlen, damit alles wieder so läuft wie vorher. Ich befand mich zu dieser Zeit im nicht europäischen Ausland. Ich genieße jetzt auch keinen Käuferschutz mehr, da ich mich ANGEBLICH GEÄUßERT HABEN SOLL, NICHT ZU WISSEN, WARUM ICH DEN BETRAG ZURÜCK GEBUCHT HABE. Dies ist niemals so gewesen... Ich habe nach der Rückbuchung nichts mehr von PayPal erhalten. Was kann ich nun machen???

Paypal Datenschutzverletzung und Verletzung gegen deutsches Recht

Beitrag von Dilors Sonderposten GbR
01.12.2022, 05:32 Uhr

Ein Händler wollte Ware von uns kaufen , wir haben zugestimmt , Käufer verkaufte ein Großteil der Ware und meldete ein Fall. Paypal gibt diesem Recht , von 40 Artikel hat der Käufer 20 Produkte verkauft und Paypal hat diesem die komplette Summe Gutgeschrieben, auch gibt Paypal Private Daten raus , was Datenschutzverletzung ist.. Kann man nicht so stehen lassen, man hat keine Möglichkeit bei Paypal Einspruch zu erheben, wir haben die ganze Seite getestet

Käuferschutz/Familie Freunde

Beitrag von Sandra
30.11.2022, 22:13 Uhr

Ich habe einen Artikel bei kleinanzeigen gekauft und habe dann mit PayPal Käuferschutz gezahlt. Als ich etwas später festgestellt habe das der Artikel auch auf ebay verkauft wurde habe ich PayPal kontaktiert. Bei Paypal musste ich dann hören das meine Transaktion mit Freunde hinterlegt ist. Ich hatte vorher extra noch bei google PayPal Rechner den Betrag errechnet wieviel ich dazuzahlen muss um Käuferschutz zu machen. Das Konto vom angeblichen Verkäufer war bei Paypal auch gehackt. Es ist dann automatisch obwohl ich mit Käuferschutz bezahlen wollte mit Freunde weggegangen. Das ist noch mehreren passiert aber PayPal behauptet es wurde nicht gehackt und nimmt sich nichts davon an.

Herr

Beitrag von Uwe
15.11.2022, 19:38 Uhr

Hallo, Ich habe Heute auch per Mail von Pay pal eine Kaufbestätigung für ein ABO von Total Av über 117,81 € erhalten. Habe aber schon lange nichts mehr mit Total AV zu tun, auch nichts bestellt. Was tun?

Kein käuferschutz

Beitrag von Nadine
12.11.2022, 21:36 Uhr

Paypal wirbt mit käuferschutz Habe diesen in Anspruch genommen wegen einem Betrüger dieser hat das Geld einkassiert und ich hab jetzt eine dicke Rechnung von jakoo da dieser sich mit meinen Daten eingeloggt hat und bestellt hat auf Rechnung bekam sofort die 2te Mahnung und wusste erst mal von nichts . Bis ich eben aufgeklärt worden bin das dies Betrug war . Wie geschrieben steht bei Paypal das man käuferschutz hat wenn der Artikel nicht war wie beschrieben oder nicht ankam . Ist beides der Fall Artikel ist nicht wie beschrieben ... beschrieben war das dieser Artikel von diesem Käufer kommt aber nicht war ... Artikel kam nicht an stimmt auch weil von diesem Verkäufer nie was kam sondern nur von jakoo also habe ich das Geld an den Betrüger gezahlt ohne wirklichen Artikel zu erhalten sprich Paypal hat den Fall sofort geschlossen zu gunsten des Verkäufers Begründung weil dieser Ihnen die Sendungsnummer zukommen lassen hat was ja auch logisch ist weil zu ihm ja alle daten geschickt worden sind käuferschutz nützt rein gar nichts und man bleibt auf den Kosten sitzen

TotalAv ABO....

Beitrag von Karin Berki
10.11.2022, 20:22 Uhr

Bei mir auch von TotalAv ein nicht bestelltes ABO 117,81 Euro über Paypal abgebucht. Was kann ich machen???

Herr

Beitrag von Ulrich Kuepper
09.11.2022, 00:00 Uhr

Mir wurde heute am 08.11.2022 auch von Total AV für ein nicht bestelltes ABO 117,81 Euro über Paypal abgebucht. Wie kann ich das Geld zurück bekommen ?

Google ist da ähnlich

Beitrag von Sebastian S.
21.10.2022, 14:27 Uhr

Mit dem Google Unternehmensaccount verhält es sich ähnlich. Man baut mühevoll Bewertungen auf und plötzlich ohne Vorwarnung ist der Account weg. Der Support wirkt wenig kompetent. Erst wird mit Textbausteinen geantwortet und anschließend wird einem weitere Hilfe verweigert, weil ja kein Unternehmensaccount zu meiner E-Mail-Adresse gefunden werden kann. Wenn der Unternehmensaccount verschwindet, wirklich wie vom Erdboden verschluckt, dann kann einem nicht geholfen werden, weil ja kein Unternehmensaccount vorhanden ist. Ok, ja, klar, verständlich...

Es ist schlimm, dass solche Unternehmen so viel Macht besitzen, dass davon der Großteil des Umsatzes abhängig ist...

Dreiste Abzocke

Beitrag von Michael Pölzl
19.10.2022, 12:32 Uhr

Zuletzt fand ich eine Nachricht, dass ich mit meinem Paypal Konto 71 Euro im Minus bin. Ein David M. hätte mir aus Versehen diesen Betrag überwiesen und wollte diesen nun zurückerstattet haben. Da findet sich aber kein Geldeingang auf meinem Konto und so hielt ich das ganze für einen Versuch, mir Geld aus der Tasche zu ziehen und vermied weitere Reaktionen. Irgendwann meldet sich die Anwaltskanzlei KSP aus Frankfurt und fordert 100 Euro mit den Mahngebühren. Paypal hat entschieden, dem angeblichen Falschüberweiser das Geld zu ersetzen und fordert mit anwaltlicher Unterstützung ihre Auslagen nun von mir. Wird wohl den Klageweg gehen müssen.

TOTAL AV Abofalle/Betrüger! Paypal finde ich super!

Beitrag von Julia Müller
18.09.2022, 08:34 Uhr

Seit über 10 Jahren bin ich ein sehr zufriedener PP-Kunde. Ich erledige alle meiner Zahlungen über PP (wenn diese Zahlungsmöglichkeit zur Auswahl steht). In allen Fällen, in denen ich mit der Lieferung bzw. Rücksendung Probleme gehabt habe und bei dem Verkäufer nicht weiter gekommen bin, hatte ich über den PP-Verkäuferschutz zeitnah und unproblematisch mit Hilfe von PP einen Rücksendeschein bzw. Rückerstattung auf mein Konto bekommen. Nun habe ich ein Problem mit TOTAL AV Abbuchung. Vor einem Jahr Abo abgeschlossen für 22,61 Euro. Ein Jahr später Abbuchung von 117,81 Euro. Das finde ich eine Unverschämtheit!!!! Ich habe bei PP die SEPA Einzugsermächtigung sofort gekündigt, mein Geld zurückgeholt. Das hat bis jetzt auch alles funktioniert. Jetzt bin ich nur noch gespannt ob meine Kündigung von TOTALAV bestätigt wird oder nicht. Weil ich evtl. die Frist verpasst habe... Aber das hat nichts mehr mit PP zu tun. Paypal finde ich weiterhin Klasse! Ohne PP-Verkäuferschutz hätte ich bereits einige hunderte Euro Verluste wegen betrügerischen Online-Verkäufer gehabt. Also wird PP von mir hiermit wärmstens weiterempfohlen!

Paypal doesn't hold up to it's claim to fame

Beitrag von Ashley
17.08.2022, 21:47 Uhr

I ordered two different things with PayPal and although my money was taken, the goods have never arrived to this day. Paypal kept on referring me to clear the problem with the seller. After 180 days PayPal told me the case has now been closed. Both cases and both times. The biggest cheek, they claim your money is safe and it might be yes, so long as you don't have a problem, but when you do, they don't back you up. I have refused to use PayPal ever since.

PayPal Anzeige bei der Polizei erstattet

Beitrag von Markus B
17.08.2022, 02:37 Uhr

Ja dieser scheiß Missgeburten Laden hat mich auch zu weißglut gebracht 2 jahre hatte ich mein Konto 1,5 jahre davon war so gut wie nix los das ich schon immer lieber alles per Bank gelöst habe nun bekamm ich 10€ als spende über meine Webseite was an für sich ja üblich ist zu mal auch paypal das anbietet mit Spenden par tage späte bekamm ich plötzlich eine E-Mail das mein Account angeblich gehackt wurde und man meine daten prüfen möchte (lächerlich es war nie ein hacker drin schon gar nicht bei dem passwort das ich verwende und zusatz mit mein handy) ich den scheiß also geschickt 5 tage sind vergangen und mein Konto wurde voll eingeschränkt ohne grund ohne alles einfach kein bock gehabt oder weil ich ein Deutscher bin und da redet man von uns mit Nazis.. ahja is klar ich habe diese Missgeburten nun bei der Polizei angezeigt wegen Betrug und verleumdung da kein hacker drin war da ich mich auch immer noch einloggen kann konnte ich auch sehen und ein screenshot von machen das nur meine IP Adresse drin war und keine andere diesen piss laden sollte man sperren an besten eu weit betrüger sind das ich kenne über 30 Leute in Reallife die alle änliche fälle hatten also von einzelfall kann hier nicht die rede sein..

Hände weg von Paypal!

Beitrag von Claudia Gerards
05.08.2022, 09:57 Uhr

Hallo, ich habe grad auch einen Riesenärger mit Paypal: das erste mal was auf E-Bay verkauft und gezwungenermaßen Paypal akzeptiert, denn dazu wird man als Erstverkäufer ja genötigt, wg. Risikoeinstufung! Der Kunde hat Käuferschutz geltend gemacht, weil angeblich zur Motorsäge das Schwert mit Kette und Abdeckung fehlten, was aber alles ordnungsgemäß im Paket war. Der Kunde hat allerdings ein beschädigtes Paket entgegen genommen, so daß ich nun über UPS keinen Transportschaden mehr geltend machen kann. Jedenfalls wollte er 40,00 als Schadensersatz haben, was ich unter diesen Umständen nicht bereit war zu akzeptieren. Kurzum, Paypal erhebt sich als Privatunternehmen hier nun zu einer juristischen Instanz und erlaubt sich, über Recht und Unrecht zu entscheiden, aber ohne dabei jedwede Rechtsgrundlagen zu berücksichtigen - reine Willkür. Mit dem Ergebnis, daß meinem Konto 40,00 belastet wurden und mein Konto nun eingefroren ist. Zudem darf der Kunde nun die Säge retournieren und ich soll den gesamten Betrag von 360,00 zurückzahlen. Dafür bekomme ich dann eine unvollständige Säge retour. Mein weiteres Vorgehen: wir werden die Annahme des Paketes verweigern, ich habe bei meiner Hausbank die Lastschrift für Paypal gesperrt, so daß sie mir den Kaufpreis nicht rückbelasten können. Ich lasse das nun eskalieren, dann sollen sie meinetwegen in einen Rechtsstreit mit mir treten. Parallel werde ich einen Beschwerdebrief über die m.E. nicht mit unserem Verbraucherschutzrecht vereinbaren Geschäftspraktiken von Paypal an die Verbraucherschutzzentrale NRW, das Bundesministerium für Verbraucherschutz, die entsprechende Aufsichtsbehörde für Paypal (CSSF) und beim WDR einreichen. Das ist zwar eine Menge Aufwand wg. 40,00, aber es geht mir nicht um das Geld, sondern ums Prinzip. Das sollten alle Verbraucher tun, denn es kann nicht sein, daß so große Konzerne meinen, mit uns Verbrauchern umspringen zu können, wie es Ihnen grad beliebt. Wir Verbraucher haben die Macht und die sollten wir auch nutzen!

Aus Willkuer wurde ich zum Risiko eingestuft

Beitrag von Joerg Gamroth
26.07.2022, 10:00 Uhr

Ja es ist unverschaemt was diese Firma so macht. Ich habe mein Konto immer ordentlich gefuehrt, durch Covid wurden dann 2 Pakete nicht korrekt zugestellt, Ich hatte ein moderates Minus von 278 euro, die wurden aber umgehend ausgeglichen, dann, wieder im Plus funktionierte das Konto wieder einige Wochen korrekt, ploetzlich eine Message mein Konto werde aufgeloest und ich koenne es nicht mehr nutzen. Mein Guthaben fuer 180 Tage eingefroren, laufende Zahlungseingaenge wurden zurueckgewiesen. Kontakt zu Paypal fast unmoeglich. Am Besten auf Paypal verzichten, aber leider arbeiten einige Fotoagenturen exklusiv mit Paypal zusammen, wir lassen momentan pruefen ob das legal ist. Ein schrecklicher Laden mit eigenen Regeln die nicht immer der Legalitaet entsprechen.

totalav.com

Beitrag von Hoffmann
24.07.2022, 10:10 Uhr

Antivirenprogramm funktionierte nicht wirklich, die Rechnung enthielt keine Firmenanschrift, Programm wurde sofort (am Folgetag) gelöscht und Widerruf mit sofortiger Rücknahme der Einzugsermächtigung dem Unternehmen zugesandt. Tatsächlich verlängert sich das Jahresabo und verteuert sich, falls nicht fristgerecht gekündigt wird. Wäre mir die Firmierung vorher aufgefallen, hätte ich auf den Download verzichtet.

Problem

Beitrag von Total AV
14.07.2022, 19:14 Uhr

Betrug von Total AV wird von Paypal unterstützt! Ich erhielt am 08.7. per mail die Info, daß ein Betrag von 117,81 € von meinem Konto abgebucht wird, deshalb sollte ich die Deckung des Kontos sichern. Ich kontrollierte die Forderung und stellte fest, daß für das Antvirenprogramm von AV dieser Betrag abgebucht werden soll. Exakt 12 Monate früher, also 2021 hatte ich eine Lizenz für 1 Jahr zum Preis von 22,61 € erworben, jedoch keine Verlängerung vereinbart. Jetzt wurde von AV eine Folgeabbuchung für den 5 fachen Preis, jedoch ohne Vertrag vorgenommen. PP hat meine Stornierung nicht durchsetzt, die Abbuchung von meinem Konto erfolgte am 08.7. Trotz meiner Einsprüche erklärte sich PP für nicht zuständig.

Herr

Beitrag von Olaf Voigt
05.07.2022, 17:24 Uhr

Hallo Leute, mein Erfahrungen mit Paypal sind seit Jahren nur positiv zu bewerten. Wenn es Probleme mit bestimmten Kunden( EBay oder EBay Kleinanzeigen ) gab dann wurde mir immer und kurzfristig geholfen. Ich habe im laufe der Jahre etliche Tausend Euro überwiesen bzw. bekommen ohne Probleme. Ich Zahle jeden Onlineeinkauf mit Paypal. Rückerstattungen bei Problemen mit dem Kauf wurden immer gut abgewickelt, sogar wenn es bis nach Litauen geht. Voraussetzung ist natürlich das man , wie schon anderweitig beschrieben, sich nicht mit diesen Betrüger emails ,die angeblich von Paypal kommen ,einlässt.

PayPal unflexibel, unfreundlich, Betrügern gegenüber offen?

Beitrag von Puzzelchen
28.06.2022, 15:31 Uhr

Es gibt bei Paypal die Option, etwas später zu bezahlen, das kann man maximal auf bis zu 90 Tage setzen. Natürlich weiß man im Vorfeld, wann eine entsprechende Abbuchung stattfindet. Jetzt kann es immer mal vorkommen, aus welchen Gründen auch immer, dass zu dem Zeitpunkt vielleicht nicht ausreichend Deckung auf dem hinterlegten Bankkonto vorhanden ist, was auch nicht immer vorher absehbar und planbar war.

Nun ruft man rechtzeitig vor der Abbuchung bei Paypal an und fragt, ob man das Geld nicht einfach als Guthaben auf das PayPal Konto anweisen könne, damit es dann, wenn die Zahlung fällig ist, von diesem Guthaben genutzt wird. Die eindeutige Aussage der sehr unfreundlichen Buchhaltung, oder Rechnungsabteilung, nein, das sei nicht möglich.

Man fragt ob man ein anderes, ebenfalls hinterlegtes Konto benutzen kann. Nein, das geht auch nicht, das wäre ein Kreditkartenkonto, das geht nicht.

Man fragt nach, was man nun machen kann, also wie man aktiv als Kunde dafür sorgen kann, dass es gar nicht erst am vorausgehenden Datum zu einer Mahnung kommt. Die Antwort, sehr nüchtern, abwarten bis man eine Mahnung erhält und wieder anrufen.

Man erhält dann ein paar Tage nach dem Versuch der Abbuchung die Mahnung, ruft Graf bei Paypal an, und muss ich sagen lassen, warum man das Geld nicht einfach als Guthaben eingezahlt und vor der Abbuchung angerufen hätte um darauf hinzuweisen, dass es bitte vom PayPal Guthaben genutzt wird.

Man antwortet, dass man das wollte, aber eine Mitarbeiterin gesagt hätte, das würde nicht gehen. Daraufhin wird man unfreundlich angegangen mit der Aussage, dass die eine Dame ja nichts dafür könne was die andere gesagt hätte. Man stellt fest, dass man das auch überhaupt nicht gesagt hätte, dass jetzt aber unnötig Gebühren angefallen sind, und man es rechtzeitig regeln wollte, was ja offensichtlich gegangen wäre, um sich dann noch sagen zu lassen, na ja, jetzt könnte es sein dass sie sogar einen Schufa-Eintrag bekommen.

Komplette Unflexibilität. Dazu kommt, so bequem PayPal auch sein mag, immer mehr Käufer scheinen das System auszunutzen, denn PayPal scheint offensichtlich überwiegend den Käufern zu glauben, wenn diese einen Fall eröffnen, das ist mir sogar schon passiert, als ich etwas für nicht mal 20 € über Freunde und Familie verkauft habe. Der Käufer hat behauptet, der erhaltene Artikel würde nicht der Beschreibung entsprechen. Aufgrund der Umstände die immer mal wieder berichtet werden, wie schnell PayPal zugunsten der Käufer entscheidet, hatte ich sogar schon den Artikel von allen möglichen Seiten fotografiert und in einem kleinen Video die Funktion festgehalten, selbst das Verpacken habe ich fotografiert, die Verpackung selbst, alle Belege behalten. Für einen Artikel der nicht mal 20 € wert ist. Es fehlte eigentlich nur noch, dass ich das Ganze hätte notariell beglaubigen lassen.

Trotz Übermittlung der ganzen Umstände, der Bilder, payPal hat dem Käufer tatsächlich 15 € erstattet, die mir belastet wurden, den Artikel durfte der Käufer natürlich behalten.

Und ich gehe davon aus, rein subjektiv empfunden und aufgrund meiner Recherchen, dass dies bei einem immer größeren Personenkreis offensichtlich eine ganz bewusst geplante Art und Weise der Einkommensquelle ist, um Artikel nachträglich günstiger zu machen die dann wieder mit Gewinn verkauft werden.

Ich werde jetzt auf dem von Paypal vorgeschlagenen, aber angeblich eingangs nicht möglichen Weg die offenen Forderungen ausgleichen und mich dann von diesem Verein zurückziehen. Und offensichtlich sind das ja keine Einzelfälle, wenn man sich die Unmengen an Kommentaren hier durchliest.

ständige Kontrolle - komme nicht an mein Geld

Beitrag von Philipp
13.06.2022, 14:50 Uhr

Ständig wird meine Sendung an Freunde & Familie einbehalten, seit über einer Woche kann ich keinen Zugriff auf mein Geld nachweisen, wenn es dann geht & ich buche es auf meinem Konto ab wird es am nächsten Tag wieder zurück gebucht & mein Konto wird gesperrt, ich solle Kaufbelege etc. nachweisen, hat jemand Erfahrung damit gemacht? Und wenn ja was hat er dagegen gemacht? Werde definitiv mein Paypal Konto nach diesem Hin & her Löschen.

Auch ich bekam diese Kuendigungs Mail

Beitrag von Joerg Gamroth
06.06.2022, 11:19 Uhr

Ich hatte ein Minus von 278 euro auf Grund von 2 Fehlentscheidungen durch Paypal, Alles korrekt zurueckbezahlt, als mein Konto im Plus war bekam auch ich diese dubiose Kuendigung, ist ein Betruegerladen in Luxemburg

Beitrag von Anna

Beitrag von D.Deutscher
20.05.2022, 20:27 Uhr

Endlich mal eine gute Nachricht..

PayPal Doppelbuchung Flug

Beitrag von Anna
18.05.2022, 21:06 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin seit Anfang März mit dem Kundenservice von PayPal dran, einen Konflikt ohne Erfolg zu lösen. Wäre so super, wenn jemand seine ähnlichen Erfahrungen teilen kann und vielleicht Tipps zum weiteren Vorgehen hat. Und zwar habe ich am 6. März spontan zwei Flüge für zwei Flüchtlinge aus der Ukraine gebucht für den 8. März. Als ich den Flug buchen wollte über PayPal kam eine rote Fehlermeldung, von wegen die Buchung konnte nicht getätigt werden. So war ich gezwungen erneut die Daten einzugeben und über PayPal zu bezahlen - diesmal mit Erfolg. Erst im Nachhinein habe ich gesehen dass die Buchung trotz Fehlermeldung von meinem Konto abgebucht wurde. Ich bin dann direkt in Kontakt mit der Flug-Agentur und PayPal getreten. PayPal hat mir per Telefon bestätigt, dass es genau richtig wäre, dass ich PayPal kontaktiert hätte, da es sich hier um einen Systemfehler von PayPal gehandelt hat und ich versichert sein kann, den vollen Betrag der Doppelbuchung von Paypal zurückerstattet zu bekommen. Ich bräuchte nichts weiteres unternehmen, und in 2 Wochen hätte ich den Betrag zurück. Nun in Realität hat PayPal ein Konfliktfall mit dem Händler eröffnet, dieser hat abgelehnt, da er zwei Tickets auf den selben Namen und Flug zugeschickt habe und somit alles richtig war. Innerhalb von unzähligen Anrufen mit dem Kundenservice von Paypal wurde ich nur vertröstet, und nichts geschah. So war ich gezwungen, meine Bank zu kontaktieren, und die Zahlung rückgängig zu machen. Nun erscheint mein PayPal-Konto im Minus und ich werde von PayPal aufgefordert, den Betrag zu überweisen. Wisst ihr, wie ich hier vorgehen kann,? Ich habe leider keinen Rechtsanwalt. Aber ich sehe es nicht ein, dass hier so betrogen wird. Hätte mich PayPal nicht falsch informiert am Anfang, hätte ich über die Fluggesellschaft vielleicht noch etwas erreichen können. Es handelt sich um 450 Euro. Viele Grüße und danke

Paypal ist ok. Aber Betrüger nutzen die Leichtgläubigkeit aus

Beitrag von Philipp
17.05.2022, 10:01 Uhr

Hi. Ich habe jetzt einige der Berichte hier Gelesen. Und muss sagen, das ich aktuell Paypal weiter nutze.

Ja. Ich verkaufe auch Sachen auf Kleinanzeigen usw. Und da bekam ich auch schon diese dubiosen Zahlungen und Anfragen.

„Wie Geld wird gutgeschrieben, wenn sie mir das und das senden. Oder iTunes Karten usw. ..“ Das ist alles Betrug und hat nichts mit Paypal zu tun. Betrüger nutzen hier die Leichtgläubigkeit vieler Nutzer aus. Ich habe dann dem Anbieter/vermeitlichem Käufer geschrieben: Paypal funktioniert so nicht , ich sehe keinen Eingang auf meinem Paypal Konto…. Und schon hat er sich nicht mehr gemeldet. Weiterhin bekomme ich auch immer wieder Spam Mails. Z.b.: ihr Paypal Konto wurde gesperrt… folgen sie diesen link. Sowas wird von Paypal auch nicht Versand…

Also bitte Leute, Kopf einschalten und nicht immer einfach auf links in E-Mails klicken.

Schaut am besten direkt auf euer Paypal Konto, dann werdet ihr sehen das alles in Ordnung ist. Gruß Phil

Geld weg

Beitrag von Andrea pistor
05.05.2022, 09:45 Uhr

Ich hatte bei PayPal 61,95 € minis da mein Konto nicht genug gedeckt war.Habe dann 150,00 € eingezahlt,was auch abgezogen wurde Jetzt ein paar Tage später heisst es das PP Konto wäre nicht genug gedeckt gewesen!!?? WO IST DAS GELD?

PayPal arbeitet leider mit Betrügern zusammen als mit den ehrlichen Kunden

Beitrag von Martin L
21.04.2022, 11:10 Uhr

Mein PayPal-Konto wurde von Paypal gerade geschlossen, weil ich bei eBay-Kleinanzeigen mit Käuferschutz bezahlt habe und der Verkäufer das Geld sofort zurückgezahlt hat. Ich schätze, es war ein Betrüger, der gehofft hatte, dass ich über PayPal-Freunde bezahle und er mich so um mein Geld bringen kann.

Mein Widerspruch wurde von PayPal mit der Begründung abgelehnt, das sich Paypal vorbehält, Konten zu schließen, welche risikoreich genutzt werden. Ich war der Meinung, darum geht es beim Käuferschutz und dafür wird ja auch eine Gebühr bezahlt, dass ein Risiko abgesichert wird. Bei hohen Beträgen hätte ich ja noch Verständnis dafür, aber bei mir ging es um einen Betrag von 135,- EUR inkl. der PayPal-Gebühr für den Käuferschutz.

Mein Konto wurde geschlossen, aber das Konto des potenziellen Betrügers nicht und es gibt auch keine Funktion, bei Paypal ein verdächtiges Konto zu melden.

Bei eBay-Kleinanzeigen ist das anders, da wird nicht der ehrliche Kunde, sonder der Betrüger bestraft. Das Konto des Betrügers wurde nach einer schnellen Prüfung des Sachverhaltes von eBay-Kleinanzeigen zugemacht.

PayPal arbeitet lieber mit den Betrüger weiter und kündigt den ehrlich Kunden. Aber es gibt ja jetzt auch die Möglichkeit über eBay-Kleinanzeigen mit Käuferschutz zu bezahlen. Da ist man ja nicht mehr auf PayPal angewiesen!

PP Konto wird gelöscht

Beitrag von mirko carls
12.04.2022, 05:02 Uhr

PP hat mein Konto gelöscht ohne vorankündigung kamm nur eine @mail wir schützen uns vor verlusten darum wurde ihr konto gelöscht finger weg von diesen betrügern aus luxenburg zahlt mit eurer banksystem das ist sicher

Verstehe nix mehr

Beitrag von Steph
05.04.2022, 22:19 Uhr

Wur haben bei Kleinanzeige etwas verkauft für 514,00 der Käufer hat es über Paypal bezahlt. Dann sollten wie beweisen das wir es versendet haben dann erst würde es geprüft werden und das Geld gut geschrieben. Daraus wurde nix irgendwie kam dann eine Mail wir sollten dich jetzt 186,00 bezahlen und würden dafür 700,00 bekommen. Daraus wurde auch wieder nix denn jetzt kam eine Mail die haben da einen Fehler gemacht und jetzt wäre 1700,00 gut und wir sollten dann die 1000,00 zurück senden, aber auch die 1700,00 sind nicht da. Also wir überweisen keinen cent mehr. Warum sollte man ständig was überweisen wenn man nix bekommt.. wir haben jetzt mit Anzeige gedroht.

Herr

Beitrag von Ralf Mexner
04.04.2022, 13:50 Uhr

Ich habe 950€ Guthaben auf anraten von Paypal auf meinem PayPal Konto. Ohne Grund hat PayPal plötzlich mein Konto gesperrt und das Geld für 180 Tage einbehalten. Ein Anruf bei PayPal blieb erfolglos. Ich werde Anzeige wegen Internetbetrug erstatten.

Dr.

Beitrag von Heide
30.03.2022, 21:50 Uhr

Weil mir die Zahlungsweise über PayPal immer obskurer vorkam, habe ich den Vertrag mit PayPal gekündigt. Diese Kündigung wurde nicht bestätigt. Überhaupt war es nicht möglich, Kontakt zu bekommen . Ich habe meine Kündigung noch 2 mal wiederholt. Eines Tages wurden 122,90€ von meinem Konto über PayPal runtergeholt, für ein Produkt von Restoro (auch so eine dubiose Internetfirma), das ich nicht bestellt hatte. Meine Bank hat dann das Geld von PayPal wieder geholt und das Konto für PayPal gesperrt. Daraufhin bekam ich Mahnungsschreiben von PayPal und jetzt sogar Mahnungsschreiben von einem Rechtsanwaltsbüro. Da ein kurzfristiger Zahlungstermin festgelegt worden war, habe ic das Schreiben beantwortet. Da ich aber denke, daß diese Mafia stärker ist als ich, suche ich Hilfe.

Paypal behält Geld ein

Beitrag von Nicole Janzen
09.03.2022, 10:31 Uhr

Ich habe privat ein paar Schuhe auf eBay verkaufen wollen. Eine Dame wollte diese kaufen und mit Paypal überweisen wollen. Zusätzlich bat sie mich, ihr zusätzlich Google Play Karten im Wert von 200€ zu kaufen. Dieses habe ich gemacht. Die Karten sollte ich an Paypal senden damit diese, warum auch immer, verifiziert werden können. Plötzlich verlangt Paypal von mir höchstens 300€ Karten zu kaufen um diese für ein Upgrade meines Paypal Kontos zu nutzen. Nur so könnte Paypal mir das von der Kundin gesendete Geld überweisen. Ich habe nachgefragt ob 150€ genügen, da wurde mir zugestimmt. Die Karten gekauft und an Paypal gesendet. Danach heißt es „sie müssen zusätzlich 100€ dazu legen“. Paypal hat mich jetzt ärmer gemacht als ich schon bin. Ich bestehe seitdem durchgehend darauf die bereits 150€ zu verwenden und mir endlich das Geld zu überweisen. Ich bekomme seit gestern immer nur die gleiche Nachricht von Paypal: Wir warten darauf, dass Sie Ihr Konto vervollständigen und 100 € Steam Wallet-Geschenkkarten aktualisieren, damit alle Gelder auf Ihr Konto eingezahlt werden

Ist das alles rechtens so wie die das hier handhaben? Einen ärmer machen und ins Minus zwingen?

350€ verschwunden

Beitrag von Natascha Bağci
08.03.2022, 13:12 Uhr

Hallo ihr da draußen, mein Partner wurde am 11.01.2022 350€ auf mein PayPal Konto geschickt,das Geld habe ich Ihn überwiesen und er hat es dann direkt an sein Konto geschickt sollte nach zwei Tagen dort sein.Er hat bis jetzt 08.03.2022 das Geld nicht erhalten.Laut dennen Verschunden und seine Bank sei Schuld.Erst erzählen die,das Geld soll schon längst eingegangen sein,Er schickt den Kontoauszüge,dann sagen die Sie hätten der Bank eine Mail gesendet und die warten auf Antwort. Bei der Bank ist keine Mail eingegangen. Jetzt heisst es das ein Kollege von den Schuld sei weshalb die nicht voran kommen und zu guter letzt,ist meine Bank wieder Schuld. Die sind alle auch die mit Arbeiter alles Betrüger so kommen Sie an das Geld an anderen um sich zu Bereichern.Werden den Schritt zum Anwalt machen sonst kommen die damit durch. AUFGEPASST LEUTE LASST LIEBER DIE FINGER VON PAYPAL, WIR WERDEN ZUKÜNFTIG EINE ANDERE BEZAHL METHODE NEHMEN.

Nie wieder PayPal.

Beitrag von regiopol
22.02.2022, 13:48 Uhr

Ich habe ähnlich, schlechte Erfahrungen mit PayPal gemacht, mein Konto wurde gesperrt, weil ich ein neues IBAN-Konto für Überweisungen und Auszahlungen hinzufügen wollte und das alte IBAN-Konto löschen wollte, weil das nicht mehr existent war. Es wird zwar dem Nutzer angeboten ein weiteres IBAN-Konto hinzuzufügen, praktisch möglich ist es aber nicht, nach mehren Versuchen wird gleich das ganze Konto gesperrt, absurd.

Der "Kundenservice", um Probleme zu klären ist so gut wie nicht vorhanden, das Portal bzw. Kundenkonto ist völlig unübersichlich strukturiert, Änderungen an den persönlichen Daten sind praktisch unmöglich. Angeblich alles wg. der Sicherheit, das hat inzwischen dazu geführt, dass vor lauter Sicherheit, viele Portale selbst für verifizierte Kunden nicht mehr nutzbar sind. Nur Textbausteine bekommt man in Wochenabständen vorgesetzt, der Chat ist offenbar nur dazu da, oberflächlich Kommunikation vorzutäuschen, gelöst wird da aber, mit ständig wechselnden Chatpartnern, gar nichts.

Ich war PP gegenüber schon immer misstrauisch u. habe nie viel Guthaben auf dem PP-Konto gelassen und konnte zum Glück zuletzt noch eine Kundin bitten ihre Überweisung zurück zu buchen und mir den Betrag stattdessen auf mein Bankkonto zu überweisen. Das PayPal-Konto konnte ich auch nicht kündigen bzw. löschen, PP weigert sich meiner Auforderung nachzukommen mein PP- Konto zu löschen. Ich möchte an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass PayPal den Onlinehändlern bzw. den Zahlungsempfängern und letztlich den Kunden viel Geld für Provisionen kostet und kann Onlineshops nur empfehlen, andere Zahlungsmöglichkeiten für Kunden anzubieten. Als Verbraucher sind Zahlungen mit PP sehr bequem aber das hat seinen Preis, zumal trotz allem Misstrauen gegenüber den eigenen Kunden, PP-Überweisungen derzeit über eine Schadsoftware, gestohlen werden können.

Scam Watch

Beitrag von Ruth
21.02.2022, 17:35 Uhr

Hallo zusammen, ich werde meine Erfahrungen mit Internet-Betrug teilen. Vor ein paar Monaten habe ich online nach einem Krypto-Investor gesucht, der mir beim Trading hilft. Also habe ich auf Linkedin recherchiert und sie haben mich an einen Online-Broker verwiesen. Als ich mein Konto mit Hilfe einer von einem Makler an mich gerichteten Website erstellte, wurde ich gebeten, mit einer Ersteinzahlung von 16.000,00 € zu beginnen, und ich zahlte das Geld mit meinem Bankkonto ein. Mir wurde gesagt, dass das überwiesene Geld mein Guthaben ist und sich in 2 Wochen verdoppeln wird. Nach 3 Wochen des Wartens konnte ich weder mein Geld noch meine Investitionsgewinne erhöhen. Dann wurde mir klar, dass ich getäuscht worden war. Also rief ich schnell meinen Anwalt an, der mir sagte, dass es Bundeswertpapiergesetze gibt, die Anleger online schützen. Wenn ein Online-Broker oder eine Börse Sie betrogen hat und Ihr Geld zurückhaben möchte, können Sie sich für eine sofortige Wiedergutmachung an eine Strafverfolgungsbehörde wie Lallroyal .org wenden. Lallroyal hat mein verlorenes Geld auf mein Bankkonto zurücküberwiesen, nachdem ich es gemeldet hatte. Wenn Sie jemals online betrogen werden, können Sie sich auch an sie wenden, um Hilfe zu erhalten.

Total AV ABO ABZOKE

Beitrag von Lutz
20.02.2022, 18:55 Uhr

Ich Brauche hilfe Nachdem die ein jährige Lizenz abgelaufen war hab ich das Total Av von meinen PC gelöscht . Jetzt paar tage später sehe ich auf mein PayPal Konto das die mir 117,81 abgebucht haben ohne meine Erlaubnis das ist doch eine Versteckte Abo falle bei total av ich habe bei Paypal eine konfliklösung gestartet .die haben geantwortet die Transaktion ist richtig verarbeitet. Habe dann denn Total Av Support kontaktiert um sofortige Abo Kündigung die haben geantwortet das die meine Email Adresse nicht kennen . Was kann ich tun damit ich wieder mein Geld zurück bekomme und nächstes Jahr nicht schon wieder das Geld abbuchen. Ich danke euch im voraus für eure antworten

Paypal hat die lizenz zum klauen

Beitrag von Nur
15.02.2022, 13:37 Uhr

Ich habe gewerblich auf Ebay verkauft, zur Anfangszeit hat Paypal sämtliche Zahlungen der Kunden vorgemerkt, als dies nach kurze Zeit 3800€ Betrug, wurde mein Konto eingeschränkt, ich musste Rechnungen für meine verkauften Artikel Hochladen, leider gab es nur 2 Balken für ein Upload, so habe ich nur 2 Rechnungen hochgeladen, Telefonisch wurde mir gesagt dies sei eine Routine Prüfung, sieht alles gut aus Paypal würde bald das Geld wieder Frei machen.

Ich habe vorsichtshalber den Kompletten verkauf eingestellt, weil mir bekannt war das Paypal regelmäßig klaut, ich dachte so lange ich alle Artikel mit Nachweis verschicke, dafür Bewertungen erhalte kann mir früher oder Später geholfen werden wenn es so weit kommt.

Mein Paypal Konto wurde dann komplett gesperrt, ich würde das Geld nach Ablauf von 6 Monaten wieder kriegen wurde mir gesagt, ich habe gesamte Artikel, und den Versand und die Ebay gebühren aus eigener Tasche bezahlt, ohne mein Umsatz dafür zu benutzen...

6 Monat später wurde mir mitgeteilt das ich gegen AGBS verstoßen hätte und Paypal entschieden hat das Komplette Geld einzubehalten !!

Habe mir einen Pseudo Anwalt genommen, der wollte 10% von der Summe, sollte es vor Gericht kommen weil Paypal nicht kooperiert, nach dem er das Geld hat wurde mir gesagt Paypal meldet sich nicht, da PayPal in Luxemburg sitzt soll ich einfach dort einen Anwalt nehmen und klagen. Wurde doppelt abgezogen und weiß jetzt nicht mehr was ich machen soll.

Versuchter Warenkauf in die Ukraine

Beitrag von Jan
14.02.2022, 15:55 Uhr

Auf meine Ebay Kleinanzeige hat sich ein Heinz Josef über SMS anonym versand gemeldet. Danach kam per mail mit der Addy heinzjosef@tech190.com eine Nachricht doch bitte meine Paypal daten tu schicken damit er es " bezahlen" kann und eine Spedition würde es in die Ukraine bringen. Vorsicht Fake Kaufversuch mit wahrscheinlich gehackten PP Konto. Gruß Jan

Abbuchubg Total AV

Beitrag von Ralf Haefke
12.02.2022, 03:46 Uhr

Auch bei mir wurden jetzt nach einem Jahr 117 EURO abgebucht..kann man da nicht dagegen vorgehen..

Konto grundlos eingeschränkt

Beitrag von Torsten
09.02.2022, 17:32 Uhr

Ich habe seit über einer Woch das Problem das Paypal mein Konto endgültig einschränkt da ich ich gehen die Nutzungsbedingungen verstoßen hätte. Habe bis heute keine Antwort darauf waa ich falsch gemacht haben könnte. Hatte nur bei ebay, ebay kleinanzeigen und webseiten oder parken mit paypal bezahlt. Kundenservice am Telefon hibt mir nur emailadressen. Habe dort hingeschriebem aber auch dort nur eine standartemail bekommen. Bis heute kein genauen grund gemannt worden.

TOTAL AV ABZOCKE ACHTUNG

Beitrag von Rebecca Lienow
07.02.2022, 16:37 Uhr

Ich habe auch das selbe Problem mit TOTAL AV gehabt erst heute am 07.02.2022.

Auch ich hatte bei denen 1 Jahres Abo für 34,56€ gekauft und genau ein Jahr später haben Sie mir 117,81€ abgebucht.

LEUTE legt Beschwerde ein und bleibt hartnäckig!!! Ich hab per Chat mit jemand geschrieben.

Sie wollten mir einen Zusatz geben, wenn ich weiter bei denen bleibe. Ich hab nein gesagt! Dann 50% Ich habe nein gesagt Dann wollten sie mir meinen alten Angebotspreis für zwei Jahre anbieten ich habe nein gesagt.

Bleibt standhaft! Ich bekomme jetzt die vollen 117,81€ zurück!

TOTAL AV ist eine absolute ABZOCKE.

NIE WIEDER

Total AV ABO Falle - sehr schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

Beitrag von Michael Moltrecht
01.02.2022, 11:08 Uhr

Die Vorgehensweise von Total AV ist grenzwertig. Die Kündigung des ABOS wird offensichtlich bewusst erschwert, Hotline nicht erreichbar, Sprachbarrieren, Links funktionieren nicht. Das Preis-Leistungsverhältnis des Produktes stimmt überhaupt nicht. bestimmte Programmbereiche (z.B. Passworttresor) trotz ABO nicht zugänglich. Finger weg!

Total AV Abofalle

Beitrag von Helmut Bruns
16.12.2021, 16:57 Uhr

Ich habe eine Lizenz von Total AV erworben 2019 mit PayPal bezahlt, in 2020 hat Total AV von meinem PayPal Konto 117,00 abgebucht, ich habe dort Beschwerde eingereicht und sie haben mir einen Teilbetrag rückerstattet Im September 2021 haben sie mit innerhalb einer Stunde zweimal 117,81 € Abgebucht, nach langem hin und her haben sie mir 117,81 zurück erstattet. Die weite Abbuchung wurde bis heute nicht zurück gebucht, PayPal zuckt die Achseln Total AV macht einen auf Unwissend.. Finger weg von Total AV es sind Betrüger !

Wie kann man PayPal rechtlich vorgehen?

Beitrag von Andreas Bechter
14.12.2021, 18:06 Uhr

Sehr enge persönliche Freunde von mir hatten sich Juni 2021 an mich gewandt nachdem sie mit PayPal verzweifeln. Und ich ehrlich gesagt auch, mit über 25 Jahren Berufserfahrung in der IT ist mir ein so bewußt Kundenfeindlicher Prozeß noch nicht untergekommen.

Das PayPal Konto geht zurück bis ins Jahr 2007, war ursprünglich privat aber es wurde damals der Fehler gemacht zum Namen noch das damalige Friseurstudio dessen Besitzerin diese Freundin war anzugeben. Das hatte Jahrelange niemanden interessiert bis zur Corona Pandemie als diese Freunde finanziell durch Freunde und Bekannte in einer Sammlung unterstützt wurden. Hier Stand PayPal auf dem Standpunkt, daß gemäß der neuen Regelungen (weil sie nun eine Banklizenz haben) dieses Konto Fehlerhaft ist und der Name so nicht gültig. OK, kein Problem denkt man, dann korrigiert man das gemeinsam.

Man müsse das auf ein Geschäftskonto ändern um den Namen korrigieren zu können - das war schlichtweg eine falsche Information denn schon zu diesem Zeitpunkt wurde PayPal mehrfach mitgeteilt, daß dieses Friseurstudio nicht mehr existiert. Alle, aber nun wirklich alle Versuche mit PayPal eine Lösung herbeizuführen und das im System zu korrigieren sind gescheitert!!!! Über Monate zahllose Telefonate, mehrfaches Hochladen von Nachweisen der Identität (wo man das hochladen kann und daß es nicht aus dem normalen Kontobereich heraus geht ist alleine schon eine Frechheit, dann noch paar MB die da als Limit vorgegeben werden) - nur um dann von PayPal zu hören, daß die Qualität der Dokumente zu schlecht wäre, jedesmal startet man bei Null an der Telefonhotline mit Mitarbeitern die keinerlei Entscheidungsbefugnis haben und nur eine Standardantwort ablesen aber nichts an einen Entscheidungsträger weiterleiten, .... Und selbst im Portal ist die Infrastruktur so angelegt, daß man gar kein Problemticket melden kann!! Das ist einfach dreist und kriminell.

Laut eigenen Aussagen von PayPal im Portal war nun das Konto für 180 Tage für Auszahlungen gesperrt und man würde nach Ablauf via e-mail informiert wie die Auszahlung erfolgen kann. Bei meinen Freunden immerhin die Summe von etwas mehr als 2.000 Euro die sie wegen Corona und den weggebrochenen Einnahmen eigentlich dringend brauchen. Diese Zeit wäre 7ter Dezember vorbei gewesen. Lustigerweise kommen im Portal ja so lustige Nachrichten wenn man auf Identität bestätigen klickt wie "Vielen Dank für Ihre Angaben. Sie können Ihr Konto wieder wie gewohnt nutzen" und wenn man dann auf Auszahlen klickt "Leider stimmt etwas nicht. Versuchen Sie es später noch einmal." Oder "Rufen Sie die Seite Konfliktlösungen auf" ohne, daß man dort irgendwelche Aktionen tatsächlich veranlassen kann.

Fehler passieren, die sind menschlich. PayPal verletzt in meinen Augen aber grob und bewußt ihre MItwirkungsplicht an der Beseitigung eines Fehlers. Buchbinder Wanninger läßt bei PayPal freundlich grüßen.

Frau

Beitrag von Zapryanova
04.12.2021, 15:56 Uhr

Ich habe etwas bei eBay Kleinanzeigen gekauft. Es hat sich aber noch am nächsten morgen herausgestellt, dass das Konto von Verkäufer gehakt wurde und er nichts darüber weiß. Ich habe mit Käuferschütz per PayPal bezahlt und habe sofort einen Fall eröffnet. Der Betrüger hat aber eine Verfolgungsnummer an PayPal geschickt und auf Grund diese Nummer hat PayPal den Fall abgelehnt. Ich habe vorher an den PayPal Kunden Dienst Kopie vom Inserat geschickt. Das Paket sollte mindestens 13kg wiegen und das Paket mit den gegebenen Verfolgungsnummer wiegte 2.3kg. Der Käuferschütz von PayPal hat aber die Nummer gar nicht geprüft. Das habe ich gemacht und oh Überraschung. Der Versender des Paketes ist nicht der Verkäufer und ich bin nicht der Empfänger. So habe ich eine Strafanzeige bei der Polizei gemacht. Ist das der Käuferschütz von PayPal? Nein Danke!

Dr.

Beitrag von Dr. Stephan Böhmer
02.12.2021, 20:52 Uhr

Habe Ware über Ebay verkauft und PayPal die Sendungsnummer von DHL übermittelt! Kunde hat bezahlt und PayPal hat den Betrag nicht gutgeschrieben, aber schon Gebühr abgezogen! Betrag wurde auch nach Empfang nicht freigegeben! Nie wieder PayPal!

Betrug nicht reagiert

Beitrag von Albert Hammele
29.11.2021, 12:27 Uhr

Von meinen Paypal Account wurde ein Flugreise gebucht. Obwohl ich sofort reklamiert habe das diese Buchung nicht von mir veranlasst wurde hat PP bezahlt und mein Konto belastet. Es gibt keine Möglichkeit eine falsche Buchung zu stornieren, geht aber bei jeder Bank. Bin jetzt beim Anwalt und versuche mein Geld wieder zu bekommen. ???

Betrug Total AV

Beitrag von Jupp
21.11.2021, 09:01 Uhr

Überraschung....Abbuchung von PP über 117,81 und 2 Stunden später 22,04.PP Kontaktiert........Bitte prüfen! Antwort Zahlung ist berechtigt es gibt keine Auffälligkeit.( Zahlung ist von mir nicht angewiesen worden.)Habe jetzt über PP weitere Überweisungen an Total AV Blockiert.

renter

Beitrag von Gunar
18.11.2021, 12:05 Uhr

Ich hate das auch,For par Jahre für23,00 euro pro jahr.Nach ablauf komt hammer.OK war keine problem über TotalAV chat,das endern,Und ich bin geblieben bei meine erste kauf preis(auch war keine abo nur kauf)Umgewandelt auf ABO das ist sc☺☺ nicht gut,aber so lang wie lang klapt das zurick setzen ist ok.Einfach chat und das ist alles

TotalAV 2. Betragsjahr für 117 EUR

Beitrag von Christian Körtge
16.11.2021, 17:09 Uhr

Wie bereits von den anderen beschrieben, ist bei mir das erste Jahr auch als Angebot für ca. 22 EUR gelaufen. Bezahlart PayPal. Und dann kam, was kommen musste: nach exakt einem Jahr kam die (nicht vereinbarte, weil kein Vertrag) Verlängerung für gute 117 EUR. Daraufhin habe ich direkt per Chat über die TotalAV-Website reklamiert und mein Gegenüber hat mir nach etwas Kommunikation ca. 95 EUR zurücküberwiesen. Das GEld war innerhalb von 5 Minuten über PayPal wieder da. ERGO: Reklamieren lohnt sich hier durchaus, man muss es nur machen. Ansonsten ist es eine Sauerei und man ist das Geld los.

Zu riskant

Beitrag von Henry
11.11.2021, 16:19 Uhr

PayPal schließt ohne Vorankündigung mein Konto da es ihnen zu risikoreich genutzt werden würde. Keinerlei risikobehaftete Verkäufe oder häufige Rückbuchungen fanden statt. Absolut lächerlich.

Suck it paypal

Beitrag von Paypal suckt
01.11.2021, 22:33 Uhr

Mein paypal Konto wurde einfach ohne Grund gesperrt.Ich habe 2 mal bei paypal angerufen und die vom service meinten auf meine frage weshalb ich gesperrt wurde nur ich hätte eine email bekommen mit dem betreffenden Grund.Nach langer suche in meinen Email postfach fand ich jedoch natürlich keine email und so rufte ich das 2 mal an wo mir gesagt wird das meine Kooperation mit paypal eingestellt worden ist und ich nie mehr was mit paypal machen kann denn Grund weiß ich bis heute nicht.Jedoch bleibt das Motto laut dem Service akzeptier es oder halts Maul deshalb gleich zu klarna gewechselt.Paypal ist der letzte Müll und ich hoffe sie werden irgendwann such so stehn gelassen wie ihre Kunden.

TotalAV/Paypal-Masche funktioniert leider immer noch

Beitrag von Peter Rojahn
01.11.2021, 17:17 Uhr

Zunächst wird man von TotalAV mit einem Superpreis gelockt (ca. 23€ = ca. 80% Rabatt). Dabei gibt man als Zahlmethode "Paypal" an. Paypal richtet daraufhin einen dauerhaft gültigen Abbuchungsauftrag ein. Ein Jahr später werden dann plötzlich 117 € abgebucht (Ursprungslistenpreis von 99 € + Preiserhöhung wegen der angeblich so "tollen" Qualität des Produktes). Auf Nachfrage wird von TotalAV behauptet, man hätte ein Abo abgeschlossen. Ein Stornierung der ungenehmigten Abbuchung über Paypal funktioniert nicht, da Paypal sagt, man hätte ja einer dauerhaften Abbuchung zugestimmt. Ein Verklagen der Firma ist schwierig, da sie in England sitzt. Kurz danach, also nachdem mir 117 € für das "tolle" Produkt abgebucht wurden, wurde mir dann ein super rabattierter Blitzkauf angeboten (nur 15 Min. gültig), da angeblich mein Abo ausgelaufen sei. Das sind eindeutig unseriöse Methoden. Lasst die Finger von TotalAV, kostet nur unnötig Geld. Kauft bei einem seriösen Anbieter.

Unberechtigte Forderung von ksp Rechtsanwälte

Beitrag von Gottfried Hörnig
21.10.2021, 15:51 Uhr

KSP forderte von mir im Auftrag von PayPal einen nicht von mir verursachten Fehlbetrag einzuzahlen. Ein "Gastzahler" bediente sich meines Namens und benutzte eine gefälschte E-Mail-Adresse und PayPal zahlte an den Lieferanten. Der direkte, schriftliche Kontakt mit PayPal ist ausgeschlossen. Die Mitteilung über den "Assistenten" bleibt unbeantwortet. Ist das Absicht, um PayPal-Kunden mit ihren von PayPal verursachten Problemen alleine zu lassen? Wie kann es einem Betrüger gelingen, sich der Daten (auch gefälscht) der PayPal-Kunden zu bemächtigen, um seine Forderungen begleichen zu lassen. Der Vorgang zeigt, dass die Sicherheit, die PayPal ihren Kunden zusagt, gar nicht garantiert wird. PayPal ist nicht sicher!

Herr

Beitrag von Majed Aslan Uso
12.10.2021, 17:13 Uhr

guten tag konne sie mir auch hilfen das meine geld zurück zu krigen Total AV hat bei mir 117.81 euro von Kredit karte abgebucht meine handy 017661823534

Paypal bietet Käuferschutz an hält ihn aber nicht ein.

Beitrag von Anke Herold
06.10.2021, 18:49 Uhr

Leider haben wir eine sehr schlecht Erfahrung mit Paypal und der Plattform ebay. Gemacht 3200 sind jetzt im Besitz von einem der beiden Plattformen. Ein Kauf ist nicht zu stande gekommen. Verkäufer und Käufer haben mehrmals versichert, dass die im beiderseitigen Einvernehmen geschehen ist. Der Kaufabruch konnte nur über den " Artikel zurückgeben " rückgängig gemacht werden. Schon seit drei Wochen versuchen wir fast täglich erst bei ebay dann bei Paypal der Betrag zurück zu bekommen. Jedes Mal ein anderer Mitarbeiter, der verspricht, dass der Fall nun endlich gelöst ist. Jedoch geschieht nichts . Das Geld wird einfach nicht zurückgegeben. Wir können nur jeden empfehlen Hände weg bei größeren Beträgen bei ebay genauso wie bei paypal...wir vermuten, dass man erwartet das wir irgendwann aufgeben. Wir werden die Polizei verständigen und eine Anzeige wegen Unterschlagung einrichen.

Betrug

Beitrag von Marita Bold
05.10.2021, 22:50 Uhr

Hallo, auch mir wurde von Totalav, €143.73 von meiner Kreditkarte abgebucht. Habe Totalav vor 2 Jahren gekündigt habe weder App noch Abo auf meinen Geräten. Trotz mehrmaligem kontaktieren wurde mein "Anfrage und Bitten mir mein Geld zurück zu überweisen total ignoriert. " Heute morgen dann der krönende Abschluss mir wurde ein Angebot von Dean, per Email geschickt für €19.00.

Herr

Beitrag von Dimo
04.10.2021, 20:37 Uhr

Hallo, Das ist heute bei mir passiert. Er wollte von mir 300€ überwiesen auf einen Namen in NIGERIA. DANK eure Infos und Kommentare wurde ich gerettet. Ich bedanke mich.

Ich bin daran interessiert, es von Ihnen zu kaufen, ich bin mit dem Preis (und dem Zustand) einverstanden. Ich würde es gerne abholen und bar bezahlen, aber ich bin aufgrund der Art meiner Arbeit nicht zur Abholung verfügbar. Aber ich werde die Abholung mit der COSCO Reederei vereinbaren. Sie kommen zu Ihnen nach Hause, um Sie abzuholen, sobald ich mit der Bezahlung fertig bin.

Einverstanden?

Herr

Beitrag von Lutz Wäsch
04.10.2021, 17:08 Uhr

Auch ich habe wie wie der Beitrag von Leowe solch ein negatives Erlebnis Total AV / PayPal leider erfahren müssen. Es ist genau die gleiche Masche. Mir wurden auch über PayPal 117,81 Euro abgebucht(.26.05.2021) mit dem Hinweis vorheriger Schutz (Angebot 9,90Euro) sei abgelaufen. Am 21. 09. 2021 musste ich wieder neuen Schutz abschliessen ,habe aber nichtüber PayPal bezahlt. Ich versuche nun über schon 8!! E-Mails das Geld von Total Av zurückzufordern. Bisher vergeblich! Es kamen immer die gleichen Antworten von verschiedenen Service-Leuten: Wir verstehen nicht was Sie meinen. Auf mein einsehbares Konto Total Av sind 117,81Euro auch nicht verbucht. Man kann hier nur von Betrug ausgehen.

TotalAV

Beitrag von Rudolf Czok
03.10.2021, 11:06 Uhr

Nur durch eine Überprüfung der Zahlungen über Paypal brachte mir die Erkenntnis, daß seit mehreren Monaten von meinem Kto. für TotalAV abgebucht wurde. Ich habe diese App weder auf meinen Handys, noch sonstwo runtergeladen, da ich im Regelfall mit Kaspersky bzw. Avira arbeite. Wie Paypal dazu kommt, monatliche Gebühren abzubrechen, ist mir schleierhaft! Offensichtlich läuft hier eine Betrugsmasche zu Lasten von Paypalkunden. Unabhängig davon, daß der angebliche Vertrag bereits gekündigt wurde, wird sich die Kripo mit diesen Machenschaften beschäftigen, da ich Anzeige erstatten werde!

Opfer

Beitrag von Gaby
08.09.2021, 13:11 Uhr

PayPal hat mir auf meine schon über einem Jahr alte Mail Adresse eine Rechnung geschickt, die ich natürlich nicht gesehen habe, da die Email Adresse nicht mehr aktuell ist. Alle bisherigen Rechnungen kamen, auch seit über einem Jahr, auf meine neue Email Adresse. Diese eine Rechnung aber, konnte ich nicht rechtzeitig erhalten. Nun behauptet PayPal, die Rechnung wäre an beide Email Adresse gegangen, was aber nicht stimmt. Nun soll ich Versäumniszuschlag bezahlen, und das nicht zu knapp. Sogar mit Inkasso wird gedroht. Was kann ich jetzt tun, ich hatte ja nichts bekommen.

Finger weg bei Pay Pal Kauf auf Rechnung

Beitrag von Gabi
31.08.2021, 15:40 Uhr

Bei Badstudio Wilken einen Artikel bestellt und Ware nicht erhalten. Bezahlt haben wir 171,99 Euro an Pay Pal direkt. Pay Pal zahlt uns das Geld nicht zurück, sie seien nicht zuständig, es existiert kein Käuferschutz wir sollen uns an den Verkäufer wenden oder an die Verbraucherzentrale.

An alle, die sich hier über Abbuchungen von TotalAV auslassen.

Beitrag von K@iner
31.08.2021, 01:01 Uhr

das gehört nicht zum Artikelthema - dieses war die Situation von Verkäufern. Wer sich die 5 Minuten Mühe macht, auf die Webseite von TotalAV zu schauen, stellt Folgendes fest: 1. viele Übersetzungsfehler. Nie im Leben würd ich da ein Sicherheitsprogramm bestellen 2. die Preise auf der Webseite sind "Einführungspreise" und man geht ein Abo ein. Sprich: es wird nach Ablauf wieder abgebucht, und zwar mehr. 3. Per Klick auf das (nicht übersetzte) "Cancelled" gelangt man zu den Kündigungswegen, unter anderem per Telefon oder Kontaktformular. So where's the problem? Leute, lernt lesen! Ihr habt TotalAV eine Abbuchungsgenehmigung für Euer PayPal-Konto gegeben, solange nicht gekündigt wird, buchen die ab. "Abofalle" schaut für mich anders aus, das steht da klipp und klar, wenngleich es schon ein Geschmäckle hat, so mit "exkl. MwSt." und flexiblen Preisen.

PayPal behält Geld für 6 Monate ein ohne Begründung und sperrt Account

Beitrag von Mike B
29.08.2021, 14:02 Uhr

Ich habe bei PayPal ein Konto eröffnet um die Zahlung eines Kunden aus Übersee zu erhalten, er hat PayPal als Option vorgeschlagen. Ich habe eine Rechnung erstellt, er hat diese bezahlt, dann habe nach Auffoderung eine Kopie meines Ausweises und des Vertrags mit dem Kunden eingescannt und hochgeladen – in der Folge wurde mein Account gesperrt – wegen Risiko (????) – und das Geld wird einbehalten. In 180 Tagen werde ich eine EMail mit Infos bekommen. Das ist ein schlechter Scherz, wir reden hier immerhin über einen Betrag von 5000 USD. Die Kommission hat Paypal jedoch sofort einbehalten. Ich kann kein Support Ticket erstellen, dieses Recht wird mir abgesprochen, der Support darf mir zu diesem Fall auch nicht helfen oder antworten. Das fühlt sich kriminell an, als wenn einem das Geld gestohlen wird. Da ich selbst in der Fintech / Payments Industrie beruflich tätig bin, trifft es mich noch überraschender dass Paypal so agiert, da ich in der Vergangenheit eher positive Erfahrungen mit Paypal gemacht habe. Das ist sehr unangenehm. Das soll mal einer mit seiner Hausbank und gegenüber seinem Kunden versuchen – :)

Herr

Beitrag von Manfred Wiilke
07.08.2021, 22:11 Uhr

Total-AV buchte mir heute über PayPal 141,61Euro ab, obwohl ich diese Transaktion nie autorisiert habe. Was ist das für ein Online-Bezahldienst???Man ist schutzlos dem Bezahldienst ausgeliefert. wozu braucht man noch eine Pin bzw. Geheimzahl?

Herr

Beitrag von Michael Danke
05.08.2021, 14:48 Uhr

Hallo Leute. Ich bin verzweifelt. Habe Online nur Smartphone. Vorab bin dort schon immer plus/minus 0. Will da weg. Habe die App immer wieder verlassen. Musste mich dann mit Mail und Passwort anmelden. Jetzt sagen die ich soll mich neu anmelden weil Passwort falsch???? HÄ Ich bin doch nicht blöd, weil es ist noch in meinen Baum gekratzt. HILFE!!

Paypal nie wieder !!!

Beitrag von Andreas
04.08.2021, 23:02 Uhr

Paypal führt auf bloßes Zurufen des Käufers die Zahlung zurück, nicht mal eine Sichtung des Sachverhalts wurde durchgeführt. Das habe ich daran gemerkt, dass auf Nachfrage, die zuständige Stelle nicht mal die Fotos angesehen hat. Unglaublich wie dieser Zahlungsdienstleister das BGB und die dort verankerten Rechte aus höhlen kann. FINGER WEG kann ich nur jedem Privat Verkäufer raten.

TotalAV und PayPal???

Beitrag von Leowe
02.08.2021, 18:02 Uhr

Erst hatte ich das Sonderangebot von TotalAV für 9,90 Euro plus Steuern bestellt und den Virenschutz installiert, jetzt hat TotalAV mir ohne Berechtigung plötzlich zusätzliche 117,81 Euro abgebucht, und ich bekomme das Geld nicht mehr zurück!!!! Also Vorsicht... ich bin da (wie anscheinend viele andere ebenfalls) in so eine Kostenfalle reingetappt, eine Lösung ist nicht in Sicht... Also: Augen auf!!!

TotalAV

Beitrag von Elfi
17.07.2021, 22:05 Uhr

Ich habe noch nie etwas mit TotalAV zutun gehabt, aber nun haben die schon mehrmals versucht den Betrag von meiner Prepaid-Kreditkarte abzubuchen! Alleine am 16.07. ganze 4 mal!!!

Herr

Beitrag von Wilhelm Emde
17.07.2021, 17:23 Uhr

Auch ich wurde von Total AV und Pay Pal betrogen. Habe Total AV installiert und bezahlt, zwar zu einem günstigen Preis aber nur zum Schein. Man hat mir 34,15 € + 2 x 41,34 € von meinem Pay Pal Konto abgezogen, welches ich nicht bestätigt habe. Nach 20 Tagen habe ich gekündigt, 34,15 € zurückbekommen, aber die 2 x 41,34 € nicht. Hier greift die 30 Tage Geld zurück nicht. Scheiße gelaufen!

Betrug bei eBay Kleinanzeige

Beitrag von Queen omega
12.07.2021, 06:25 Uhr

Auch bei uns haben sie versucht an Geld zu kommen. Kurz nach dem inserieren eines Liegerads erhielt ich eine Nachricht mit der Bitte die Konversation über email laufen zu lassen. Ich war ehrlich gesagt, sofort skeptisch, wäre der Verkauf innerhalb weniger minuten ein Traum! Die Käuferin schickte mir ihren pass und wollte das Rad sofort, ohne es gesehen zu haben. Seegrüne war scheinbar ihre Arbeit, trotzdem machte mich das nachdenklich und ich erkundigte mich nach ihrem Wohnort. Der sollte in Deutschland sein, trotzdem wollte sie ein Container lieferunternehmen nutzen…  Am nächsten Tag erhielt ich eine Mail der Alior Bank und die Aufforderung 300 € zu überweisen, bevor ich den Kaufbetrag erhalten sollte.  Zum Schluss drohte er mir sogar mit der Polizei. Ich werde mittels des passports (Kopie) zur Polizei gehen! Gott sei Dank, habe ich es früh genug durchschaut! 

Loan

Beitrag von ROBT
04.07.2021, 02:18 Uhr

ICH KANN MIT DIESER KREDITGESELLSCHAFT LÄCHELN ICH ERHALTE EINEN DARLEHEN VON DIESER KREDITGESELLSCHAFT

Beenden Sie Ihre finanziellen Sorgen

Ich bin Nicolax Neupane aus ITALIEN, ich kann mit dieser Kreditfirma lächeln Ramsay Roberto Loan Investment Ich habe von seiner Firma einen Kredit von 250.000,00 Euro erhalten und zwei meiner Kollegen haben auch von diesem Mann problemlos Geschäftskredite und Privatkredite erhalten. Da es nur keine Sicherheiten und keine Übertragungsmöglichkeit gibt, rate ich Ihnen, nicht die falsche Person zu wählen, wenn Sie tatsächlich einen Barkredit für Ihr Projekt und andere beantragen. Ich veröffentliche diese Nachricht, weil Ramsay Roberto Loan Investment mich mit diesem Darlehen dankbar fühlte. Durch einen Freund habe ich diesen ehrlichen und großzügigen Mann kennengelernt, der mir geholfen hat, dieses Darlehen zu bekommen.

Um Ihr Leben zu regulieren, brauchen Sie Geld, Sie stecken fest, haben keinen Zugang zu Bankkrediten oder haben keine Bank, Sie müssen Ihren Bau, Ihre Immobilienentwicklung finanzieren, Ihr eigenes Geschäft gründen bis zu Ihrem persönlichen Geschäft, Sie haben gesehen und müssen Geld verdienen, eine schlechte Kreditwürdigkeit haben oder Geld brauchen, um Rechnungen oder Schulden zu bezahlen. Daher rate ich Ihnen, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen und Sie für die Dienstleistungen zu treffen, die Sie von ihm verlangen. E-Mail-Adresse:...........info_ramsayloaninvestment1@yahoo.com Kontaktieren Sie ihn für weitere Informationen, seien Sie ehrlich. Kontaktieren Sie ihn per Firmen-E-Mail: .....info_ramsayloaninvestment1@yahoo.com WhatsApp-Rufnummer? +1321-5220-819

Schadenersatz

Beitrag von Dan
03.07.2021, 11:24 Uhr

Mir haben die knapp 10000€ als Schadenersatz abgebucht, obwohl es keinen einzigen Case gab...

Geldeinbehaltung

Beitrag von Keilhack
02.07.2021, 12:41 Uhr

Nur noch Bezahldienste aus Deutschland,alles andere ist Rotz.............

Geldeinbehaltung

Beitrag von Keilhack
02.07.2021, 12:38 Uhr

Dieser Dreck Verein behält 250€ ein,ohne trifftigen Grund,aber es gibt auch Alternativen wie den Dreck Verein,die machen mit uns so viel Lack,warum haben die ihren Sitz nicht hier,sondern in Luxenburg,alles komisch oder

TotalAV

Beitrag von Bernd
30.06.2021, 19:02 Uhr

Ist mir gerade auch passiert..haben einfach per Paypal 117€ eingezogen

Herr

Beitrag von Alex ABram
26.06.2021, 00:39 Uhr

Käufer nutzt eigenmächtig mein Mailadresse, um Geld zuzusenden und nicht wie abgemacht als Banküberweisung. Nun bin ich einen größeren Geldbetrag an Gebühren erst mal los. Die Lieferanschrift ist nicht die wie unter Paypal (jetzt im Ausland) angegeben wurde.

Wie kann ich die Bezahlung wieder los werden, ohne auf den Gebühren sitzen zu bleiben?

Gastkonto

Beitrag von Charlie
25.06.2021, 08:30 Uhr

Ich hatte eine Überweisung von meiner Bank zu Paypal Betrag 150 € der Betrag wurde von Paypal auf ein Gastkonto überwiesen was ich früher hatte bis heute war Paypal nicht nicht in der Lage den Betrag von 150 € eine Umbuchung vorzunehmen auf mein offizielles PayPal Konto der Betrag wurde auch nicht auf mein offizielles Bankkonto zurück überwiesen zuerst wurde mir erzählt das ist kein Problem 2 Tage wäre das Geld da bis heute hat sich nichts getan kann nur jedem empfehlen PayPal nicht so installieren Service mangelhaft

Verkäuferschutz: VERGISS ES

Beitrag von Jacco
23.06.2021, 14:36 Uhr

Paypal hat mich wiederholt am Telefon erklärt, daß die Verantwortung des Käufers ist: Die richtige Ware rechtzeitig an der richtigen Adresse zu senden. Damit seo für Paypal die Transaktion erledigt. Sagte Paypal mir öfters. Du kannst da mal anrufen, du bekommst diese Antwort. Z.B. Garantieabwicklung läuft ganz klar nicht über den Käuferschutz, und auch nicht Verlust oder Beschädigung. Und was war? Ein Käufer in Australien verwendet Fabrikneue Artikel eine Woche, und schickt es mir danach unabgestimmt, als gebrauchte Artikel zurück. Zu Paypal sagte er, es ging schon nach einer Woche kaputt. Und er hat keine solche Artikel bestellt die nach einer Woche kaputt gehen. Er stellte Antrag auf Käuferschutz. Die ware traf bei mir ein, die war einwandfrei. Aber alt gebraucht jetzt. Paypal hat er mit seiner Kreditkarte bezahlt. Bei Mastercard hat er die Paypal Bezahlung eingezogen, weil er die Artikel zurückgegeben hat.

Jetzt steht Paypal natürlich "dumm" da. Die stehen 800 Euro im Minus wegen dem. Es spricht wohl für sich, daß Paypal das Geld dann bei mit holte, und den Antrag auf Käuferschutz in meimen Nachteil entschieden hat, was Paypal laut AGB nicht begründen muss.

Ich habe nichts falsch gemacht, und Verkäuferschutz gab es keinen.

Paypal behält Geld zurück

Beitrag von Kirsten Schäfer
22.06.2021, 22:08 Uhr

Guten Abend, mir ergeht es im Augenblick ähnlich! Seit 2015 bin ich Mitglied bei Paypal. Bisher gab es keine unerfreulichen Vorkommnisse - wobei ich gestehen muss, dass ich meine Kontobewegungen nie überprüft habe. Das war mein Fehler! Am Wochenende hatte ich ein Paypal Guthaben von 37 Euro. Heute kamen weitere 12 Euro hinzu. Wie gewohnt wollte ich das Guthaben auf mein Girokonto transferieren. Via Sofortüberweisung samt der Kosten, die dadurch entstehen. Beide Beträge kamen nie auf meinem Girokonto an! Ich habe im Abstand von 35 bzw. 60 Minuten meinen Kontostand wieder und wieder überprüft. NICHTS!  Ich habe bei Paypal weder Schulden noch gibt es offene Rechnungen. Also habe ich versucht Paypal zu kontaktieren. Habe mich durch ein Labyrinth von im Grunde irrelevanten Hinweise gequält. Irgendwann fand ich eine Chatmöglichkeit. Was der Chatpartner zu sagen hatte war reichlich dämlich. Meine Hausbank würde wohl Sofortüberweisungen nicht unterstützen. So what. Das funktioniert aber seit Monaten reibungslos. 49 Euro Guthaben gibt es. Überweisen kann ich es nicht. Also bleibt mir nur noch die Kündigung. Es ist fast eine Tragödie, dass der moderne Mensch auf Finanzdienstleister wie Paypal, MangoPay und wie sie alle heißen angewiesen ist. MangoPay ist im Grunde nicht besser. Auch dort gibt es immer wieder Schwierigkeiten. Gelder werden zurückbehalten, obwohl sie einwandfrei dem Mitglied oder Kunden zustehen! Was für eine kaputte Welt :( 

TV Total

Beitrag von Christine
19.06.2021, 14:02 Uhr

Hallo, das mit dem Betrag für TV Total ist mir auch passiert. Ich hatte dort mal ein Jahr gebucht, ohne Abo oder Verlängerung. Nachdem mir der Betrag abgebucht wurde, kontaktierte ich den Support bei TV Total und das Geld wurde sofort wieder auf mein Pay Pal Konto überwiesen!!! Obwohl ich zu der Zeit in Südamerika war und oft kein Internet hatte, wurde sofort reagiert. Einfach mal tun und Support anschreiben, man kann vieles ohne Anwalt lösen!!! Danke.

Vorsicht Verkäuferschutz =0

Beitrag von Holger Schmidt-Hoffmann
19.06.2021, 10:06 Uhr

Ein Uni-Prof. B. aus S. erwarb 3Bücher (Kunstkalender Schleswig-Holstein Ausgabe 1914) Zahlung über PayPal. Der Betrag wurde meinem Kto. nicht gutgeschrieben. Pr.Dr. B. behauptet, die seien unvollständig. Faktisch waren diese einwandfrei. Der Verleger/Verfasser diesr Kunstkalender haben den "Gesuchten" inhaltlich nicht erwähnt. PayPal bestätigt den Einwand des Käufers . Mein Pay Pal-Guthaben ist belastet worden. Auszahlung gesperrt. Muss ich als Privarverkäufer von Büchern aus dem Jahr 1914 den Inhalt prüfen ? Bin ich für die Lektüre verantwortlich? Kann Bücher zurückgeben, weil der Mörder nicht der Gärtner war? Ist PayPal von einem akademischen Titel beeindruckt? Wie soll man das verstehehn? Ebay-Verkäufe ohne PayPal z.T. möglich. Info ebay!

Herr

Beitrag von Pedersen
16.06.2021, 09:47 Uhr

Hallo zusammen, auch mir wurden von PayPal 117,81€ abgebucht (Total-Av Billing) am 01.06.2021, ohne zu wissen das ich dieses gekauft oder überhaupt als Abonnement geordert hab. Keinelei Hilfestellung von PayPal, das interessiert die nicht, was machen? Werde erst einmal zur Polizei gehen und den Fall Anzeigen. Gruß Pedersen

Abbuchung ohne zustimmung

Beitrag von Stefano
10.06.2021, 13:46 Uhr

es wurden auf der seite mmoga spiele geakuft ich nicht gekauft habe und per paypal bezahlt es gibt keine abbuchungs vereinbarung mit paypal oder der seite wo die käufe getätigt wurden ich stelle mir die frage wie der betrüger es geschaft hat den 6 stelligen sicherheitscode zu umgehen bei jeder zahlung muss ich mit email + password + 6 steligen sicherheitscode mich einlogen und den kauf bestätigen wie hat er das geschaft ??? habe den fall gemeldet pai paypal es wurde untersucht und bekamm eine email das der fall abgelehnt worden ist noch mal angerufen wiederspruch eingelegt 2 stunden später wieder ein email abgelent ohne begründung anzeige bei der polizei gestellt. dan wieder angerufen und dan hiess es ich wurde gehackt über ein proxie server ???? habe da keine ahnung von die dame fragte mich ob ich ein proxie server habe ???? nein habe ich nicht dan hiess es ich wurde gehackt über wlan ???? und dan sagt sie das irgendwelche nummern sich hier ändern ???? ich fragte nur wie er das gescahft hat den 6 stelligen code zu umgehen bei paypal seite um sich einzu logen un den kauf zu bestätigen ??? keine antwort drauf drauf hin sagte mir die paypal dame ich bräuchte eine anzeigen nummer die ich bei der polizei gestellt habe. muste die nummer erstmal finden dan noch mal angerufen und da war ein herr dran ser sich etwas besser auskannte als die vorherige dame er bestätigte das gleiche das jemand zugiref über ein proxie auf mein system geschaft hat das der 3 wiederspruch wegen den anzeige wurde noch mal ein ticket eröffnet und jetzt wird es wieder geprüft ... was ich bei paypal nicht verstehe ist wie man deren sicherheitslücken so einfach umgehen kann sparkasse passier das nicht so einfach. wen sie schon sehen das jemand über ein proxie zugrief hat auf deren seite wieso wird das konto nicht aus schutz des kunden gescherrt ??? verstehe den sin nicht fakt ist wer betrogen wird soll es zu anzeige bringen sosnt werden die fälle abgelent und sie werden nicht zu der betrugsabteilung weitergeleitet, ich werde nach dem fall wen es geklärt ist paypal nicht mehr nutzen weil das enfach nur ideoten sind ich muss mich und mein konto selber schützen und deren arbeit erlädigen diese ständige telefonieren mit den und den inkompintenten support leute dich auseinander setzten bin gepsannt was kommt geld wurde zurück gebucht von der bank zum selsbt schutz für mich selber

Paypal ist der letzte dreck !!!!!

Total AV

Beitrag von Ellermann
02.06.2021, 18:02 Uhr

Liebe Leser, das gleiche ist mir auch gerade passiert! Total AV hat mal eben 117,81€ einfach ohne Beauftragung abgebucht!

nach 180 Tagen Einbehaltung, geld von PayPal eingezogen

Beitrag von Michael Konradi
02.06.2021, 14:43 Uhr

PayPal hat mal eben 7500 € von mir nach 180 tagen, an sich selbst überwiesen. Begründung ist: Aufgrund von hohen Schäden die ich verursacht habe (frage mich wie das gehen soll) wird der Gesamtbetrag eingezogen. PS: in den 180 Tagen gab es keinerlei Rückerstattung Fälle Jetzt darf ich mir in Luxemburg einen Anwalt suchen, da ich Unternehmer bin und das laut Deutschen Anwalt, der einzige weg ist, etwas zu unternehmen.

Frau

Beitrag von renate
01.06.2021, 01:28 Uhr

Das ist eine sehr clevere Möglichkeit, noch ein bisschen Geld zu verdienen, nach der Kündigung der Zeitschrift.

Abzocke

Beitrag von Selina
29.05.2021, 04:53 Uhr

Guten Tag alle miteinander, am 26.05 habe ich das verlockende Angebot von Total AV angenommen und bin in die Abo falle getappt. Mir wurden Beträge 2x 46,41 € abgebucht und 1x 34,51 € abgebucht über Paypal. Am selben Tag habe ich das Abo gekündigt und habe auch eine Bestätigungsmail erhalten. Nach über 30 emails wurde mir 1x 46,41 € und 1x 34,51 € zurückerstattet. Wenn noch was abgebucht wird werde ich zur Polizei gehen und zu meinem Anwalt ich wäre bei einer Sammelklage dabei.

Herr

Beitrag von Vom Vorsichtigen
29.05.2021, 03:38 Uhr

Guten Tag Allerseits.

Auch ich habe bereits am 20.05.2021 eine Mail von "support" bekommen, die sich als eine Mail von Paypal verkleidete. Man wolle mir 124,75 Euro abziehen oder so. Ich habe diese Mail sofort als Spam eingestuft weil: A. Ich habe gar kein Paypal- Konto. B. Alles auf englisch. C. Keine direkte Anrede, keine Kontodaten. Wenn Ihr in solchen Mails eine Aufforderung bekommt, einen Link anzuklicken um irgendwelche Kontodaten einzusehen, zu verifizieren, lasst es um Himmels willen bleiben. Seid Ihr Euch nicht sicher, geht immer über Eure direkten Serviceseiten bei Eurem Anbieter auf Euer Konto (Strom, Telefon, Banken, u.ä.) . Klickt NIEMALS einen Link in Eurer Mail an. Seriöse Anbieter schicken keine Mails mit Links. Ich habe vor langer Zeit einmal etwas auf Rechnung bestellt, was dann über Paypal lief. Sollte sich also in der nächsten Zeit doch noch etwas illegales auf meinem Girokonto tun, werde ich das zurück rufen und den Rechtsweg abwarten, bzw. beschreiten. Also immer vorsichtig bleiben. Es muß nicht unbedingt Paypal gehackt werden, es kann auch ein Kändler getroffen worden sein, wo Ihr mal bestellt hattet. Gruß an Alle.

Unvollständige Lieferung und Lieferant ist nicht mehr erreichbar. PayPal eröffnet Inkassoverfahren

Beitrag von Manfred
28.05.2021, 13:38 Uhr

Der Lieferant hatte sehr schlechte Bewertung (Betrüger usw.), deshalb habe ich auf Rechnung über PayPal bestellt. Bezahlt habe ich an PayPal nur das was geliefert wurde. Nun hat PayPal ein Inkassoverfahren eröffnet, um auch das Geld für die nicht gelieferte Ware einzutreiben. Kann man sich dagegen wehren?

Frau

Beitrag von MR
27.05.2021, 15:07 Uhr

Ist mir auch passiert! Nach mehreren Jahren ist meine Konto gesperrt. Angeblich hätte ich gegen die PayPal-Nutzungsbedingungen verstoßen, wobei ich nicht weiß, was genau der Verstoß gewesen sei! Naja ich habe offensichtlich von mehreren gehört, die von heute auf morgen einfach das Konto gesperrt bekommen haben und dieses Konto nicht mehr nutzen können. In der Email steht man könne Widerspruch einlegen, wenn man sich jedoch einloggt, findet man den angebliche Widerspruchsservice nicht! Schande, lange treuer Kunde und dann soetwas!!!

Abzocke?

Beitrag von Norberto Bondino
25.05.2021, 20:07 Uhr

Heute wurden mir 117,79 via Paypal an Total AV abgezogen und ich weiß auch nicht wofür. 

Paypal

Beitrag von Doreen Zimmermann
25.05.2021, 14:09 Uhr

Auf den Verein wird noch was zukommen, ein Geldistitut, was betrügt. Na huhach.

Paypal - lieber nicht!

Beitrag von Pad
24.05.2021, 13:57 Uhr

ist mir auch passiert, nach gut mehr als 10 Jahren ist meine Konto gesperrt. Angeblich hätte ich Verstoß gegen die PayPal-Nutzungsbedingungen, die mir überhaupt nicht denkar ist. Haben etwas 90,00 EUR einfach einbehalten. Auf meine widerspruch und Rückfragen erhalte ich weder eine Erklärung noch einzeleheiten, sonder allgemeine Aussage wie hier: Wenn wir ein PayPal-Konto wegen eines Verstoßes gegen unsere Nutzungsrichtlinie dauerhaft einschränken, können wir Ihr Geld gemäß den PayPal-Nutzungsbedingungen bis zu 180 Tage einbehalten. Details hierzu entnehmen Sie bitte unserer ursprünglichen E-Mail.

4 mal Versuch illegal Geld abzubuchen über Paypal

Beitrag von Peter Richter
20.05.2021, 21:16 Uhr

Vier mal wurde um 2:13 versucht Geld über Paypal *Elementor am 3. mai abzubuchen. Ich habe aber gar kein Paypal-Konto... Denke da gibt es ein massives Sicherheitsproblem 

Datenlöschung

Beitrag von AMG
19.05.2021, 18:17 Uhr

Servus zusammen, Anhand der bereits genannten Kommentare dürfte klar sein, dass dieser "Verein" nicht auf Kundendienst sondern nur auf Profit und Adressen aus ist. Ich bemühe mich seit mehr als 5 Jahren darum, dass Paypal meine Kontaktdaten samt Email usw. löscht, da ich seit 6 Jahren mit diesem Portal nichts mehr zu tun habe. Auch habe ich damals meinen Account gelöscht. Leider o. E. Bis heute erhalte ich belanglose Nachrichten von denen. Ich solle mich dort nochmal registrieren und dann abmelden. Als ob das nicht schon vor Jahren geschehen ist. Was verstehen die nicht. Das ist doch so einfach.

TOTAL AV........

Beitrag von Doreen
18.05.2021, 23:09 Uhr

ist mir gänzlich unbekannt, hatte da nie ein Benutzerkonto oder ähnliches aber heute kam eine paypal-Mail, dass mir jetzt 141,61 € abgebucht werden. Sowas geht gar nicht, sobald ich sehe, dass mein Bankkonto belastet wird, lasse ich das zurück buchen. Das war es für mich mit paypal, Lug und Betrug, dass man damit versucht, den Leuten Geld abspenstig zu machen, ist der letzte Dreck.

141 Euro

Beitrag von Werner U.
18.05.2021, 14:09 Uhr

Ich bin jetzt seit 14 Tagen dran mein Geld zurückzubekommen. Ich hatte nie TotalAV. Bin seit vielen Jahren Kunde bei Norton360. Bin mit meiner Rechtschtuzversicherung dran. Wäre bei einer Sammelklage dabei.

herr

Beitrag von hartwig kabiersch
17.05.2021, 12:15 Uhr

ich habe am 7.5.21 eine abbuchung bei paypal über 141,61 eurofür total av bekommen und weiß nicht wofür!!

ist mir auch passiert

Beitrag von Dirk
17.05.2021, 09:50 Uhr

Der Betrug ist vorsätzlich. Ich habe dem Abo direkt wiedersprochen und eine nichts aussagende Mail zurückbekommen. Werde die Zahlung zurückgehen lassen. Da sich PayPal geweigert hat, sind sie meiner Meinung nach Helfer des Betruges.

Herr

Beitrag von Peter
16.05.2021, 22:14 Uhr

Ich habe 117,81€ abgebucht bekommen u. 2 mal zurückbuchen lassen. PayPal droht mir mit Inkassounternehmen u. hat mein Konto ohne Hinweis gesperrt! Ich wollte TotalAV als kostenlos nur mal probieren u. keinen Vertrag gemacht!!! Ich bin 74 Jahre alt und weiß mir keinen Rat mehr, was ich machen soll. Egal wie es ausgeht, PayPal ist für mich gestorben. Einen alten Rentner hilflos zu lassen u. sogar ohne Erklärung den Käuferschutz abgelehnt.

Keinen

Beitrag von Doris Maßmann
16.05.2021, 16:27 Uhr

Mir ist leider das Gleiche passiert, habe ein Angebot für ein PC für 12 Monate genommen , 22,61 eu abgebucht wurde bei PAYPAL über 35.-eu aber da hatte ich den Fehler noch bei mir gesucht , nach längeren warten habe ich Total AV angeschrieben per mail das ich keine Leistungen bekomme und möchte das ganze beenden ,keine Nachricht am 20.4.2021 ist Total AV an PayPal Konto gegangen und hat einmal über 92.82eu und 117,81 eu eingezogen , die 92,82 eu habe ich dann mit Käuferschutz wieder bekommen aber die 117,81 wurden von PayPal als Käuferschutz abgelehnt, nun bin ich um 117,81 leichter und habe auch keine Dienste von Total AV ,für mich ist es eindeutiger Betrug .

Abbuchung ohne überhaupt einen Account zu besitzen

Beitrag von Diana
12.05.2021, 19:30 Uhr

Ich habe ebenso die Erfahrung gemacht mit Total AV , nachdem ich die Zahlung an Total AV auf meinem Paypal Konto sah, habe ich direkt an billing@totalav.com verfasst.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich Sie über eine nicht von mir angeforderte Leistung und deren Transaktionen über mein PayPal Konto aufmerksam machen, es handelt sich hierbei um die Transaktion xxx. Ich habe schon seit längerer Zeit keinen Virenschutz mehr über Total AV. Bitte um Gutschrift der 117,81€, sollte dies nicht passieren werde ich diese Angelegenheit unverzüglich an meinen Anwalt weiterleiten und bei PayPal melden.

Thema war in noch keine 3 Stunden nach absenden der E-Mail, Schnee von gestern und sofortig Buchung der Gutschrift erhalten.

Total AV Abbuchung über Paypal

Beitrag von Tanja Hesselbach
10.05.2021, 20:40 Uhr

Auch bei mir wurden einfach so auf die schnelle 117,81€ abgebucht. Ich habe meiner Bank die Anweisung gegeben die Lastschrift zurückzugeben. Auch beir mir waren es immer so ca. 20€ im Jahr für das Antivirenprogramm. Allerdings lief das in diesem Jahr so schlecht auf meinem PC, dass ich es deinstalliert habe. Erst bei dem eintreffen der Mitteilung von Paypal über den Lastschrifteneinzug habe ich dann sofort gekündigt. Ob das nun die richtige Lösung war oder ob ich mir nun noch mehr Ärger ins Haus geholt habe, werde ich sehen. Jedoch wäre auch ich bei einer Sammelklage dabei.

Total AV das Letzte

Beitrag von Henri Föckler
06.05.2021, 20:38 Uhr

Bin bei einer Sammelklage dabei. Bei mir wurden jetzt 141,61 € abgebucht, obwohl ich den Vertrag bereits im Mai 2020 gekündigt hatte.

PayPal Betrügt den Verkäufer Privatverkauf

Beitrag von Alon
06.05.2021, 14:10 Uhr

PayPal betrügt den Verkäufer: Hatte ein Gespräch mit PayPal. Folgendes ist geschehen. : Käufer gibt bei ebay an, einen leeren Umschlag erhalten zu haben d.h. Briefumschlag ohne Inhalt. Angeblich wurde ein leerer Umschlag durch Unterschrift (Einschreiben International Deutsche Post) übergeben, die Deutsche Post haftet nicht, da kein Fehlverhalten vorliegt und laut Tracking das Paket übergeben wurde. Also das ist erst einmal sehr unwahrscheinlich. Daraufhin öffnet der Käufer einen Fall bei PayPal und wählt die Rubrik aus, die am Besten passt. Also Artikel nicht erhalten, stimmt nicht, aber er muss ja was wählen. PayPal verlangt Nachweise über die Zustellung an seine Lieferadresse, um die es hier überhaupt nicht geht, und verlangt diesen innerhalb von 3 Tagen, obwohl ein Nachforschungsauftrag bei DHL 2 Monate dauert. Habe alles im Chat im PayPal Fall geschildert inkl. Screenshot von ebay, um PayPal zu erklären was der Käufer überhaupt für ein Problem hat, da der Käufer nichts bei PayPal kommuniziert hat. Auf meinen Anruf bei PayPal wird folgendes begründet. Ich hätte PayPal anrufen müssen, und die Unmöglichkeit das man in 3 Tagen einen solchen Nachweis von der Deutschen Post erhalten kann aufklären zu müssen? Das alles in den Konfliktchat zu schreiben reicht nicht aus. Das ist eine lächerliche Begründung. Man versucht alles um den Sachverhalt aufzuklären, Käufer schreibt nicht einmal zurück, PayPal ließt den Chat Verlauf oder irgendwelche Nachweise überhaupt nicht und hält sich nicht an die AGB´s. Das war noch nicht alles, wenn ich auf Widerspruch klicke wird mir Error angezeigt. PayPal gehört verboten wie in anderen Ländern, die wissen schon warum.

Paypal + TotalAV,

Beitrag von Siegfried Münch
06.05.2021, 11:41 Uhr

Auch mir wurden von Paypal die € 117,81 für TotalAV abgebucht, Obwohl 2021 Vertrag mit TotalAV gekündigt wurde. Bei der Rückforderung schreibt TotalAV, Sie können keine Verbuchung über meine email-Adresse feststellen, Paypal reagiert auf diesen Hinweis überhaupt nicht. Habe meinen Betrag von meinem Girokonto rückbuchen lassen, mit dem Erfolg, das Paypal ein Inkassofirma moblisiert hat. Falls es eine Sammelbeschwerde o.ä. gibt, ich bin dabei.

117 Euro

Beitrag von Swen
04.05.2021, 23:32 Uhr

Mir wurde nach Beschwerde 50 % erlassen.

Das ABO kündige ich nach Geldeingang.

Dr. phil.

Beitrag von Julia Burde
02.05.2021, 10:17 Uhr

Warum verhindert Paypal , dass man nach einem Bezahlvorgang sofort stornieren kann?? Ich habe eine Zahlung an einen US-Händler über Paypal getätigt und danach saß ich fest, wurde nicht zum Händler zurückgeleitet. Das war vor 3 Tagen, an einem Freitag. Sa und So ist paypal telefonisch nicht erreichbar. Bis heute habe ich keine Bestellbestätigung bekommen, alles was ich habe ist eine Emailadresse. Stornieren konnte ich die Zahlung nicht, das bietet Paypal nicht an. Warum? ich habe einen unerwünschten Kontozugriff auf mein Konto gemeldet. Den Vorgang hat paypal inzwischen geschlossen, aber ich kann mich nun nicht mehr einloggen. Mein Konto wird vor mir selbst geschützt, aber nicht vor betrügerischen Händlern. Nie wieder Paypal !

Vorsicht Paypal

Beitrag von Ich der Kunde
28.04.2021, 20:08 Uhr

Vorsicht Leute, PayPal verarscht euch mit dem Total AV. Sie zeigen euch nur, wie toll die dieses Problem lösen. Die arbeiten zusammen. Seit 31.8.2020 wird hier im Forum meist nur über die Schurken Total AV berichtet und wie gut Paypal das löst. Andere kriminelle Sauereien von PayPal werden hier nicht mehr gepostet. IT-Recht hat hier wahrscheinlich kein zuständigen ADMIN in diesem Forum, der dieses moderiert. Ich sage nur fuck PayPal und lest die Geschäftsbedingungen. Die ersten 10 Seiten langen. Und wer diese akzeptiert, den wurde irgendwie ins Hirn geschissen.

Prof.

Beitrag von Michael Vogler
27.04.2021, 12:44 Uhr

Von meinem Konto hat die MMMS E-Commerce GmbH für einen angeblichen Einkauf bei ihr 689,99€ per Paypal abgebucht. In meinem Paypal-Konto erschien diese Kontobewegung nicht. Ich konnte den Betrag glücklicherweise rückbuchen.

M. Vogler

Total AV

Beitrag von Guido Ruge
24.04.2021, 11:03 Uhr

Hallo, auch ich hatte eine erhöhte Abbuchung von TotalAV (111.86 EUR). Ich habe mich gerade an das Total AV Team über deren Webseite gewandt und um Gutschrift gebeten. Hierbei habe ich mir rechtliche Schritte vorbehalten. Und siehe da, mir wurde eine Gutschrift zugesagt. Nun hoffe ich, dass die Gutschrift auch auf meinem Konto landet.

TotalAV und widerrechtliches Abbuchen via Paypal

Beitrag von jorge
23.04.2021, 14:57 Uhr

Ich bekam heute auch eine Mail von Pay Pal über die Abbuchung AV Total 117,18 Euro.

Ich konnte diese Abbuchung und das Abo problemlos über denLive Chat kündigen. Mir wurde ein Link geschickt zur Stornierung und Kündigung. Bestätigung das der Betrag zurückgebicht wird kam dann sofort

total AV - der absolute Abzocker

Beitrag von buetelflicker
23.04.2021, 14:14 Uhr

Obwohl ich nie mein Einverständnis zu einem Kauf des Total AV Programms gegeben habe, wurden über Paypal auch reichlich 117 € abgebucht. Deshalb : Kommt bitte nicht auf den Gedanken, das Gratisprogramm irgendwo zu downloaden. Sonst seid Ihr genauso die Dummen wie ich.

Total AV >>> Sammelklage

Beitrag von Ralf
21.04.2021, 15:40 Uhr

Mich hat es auch mit Total AV erwischt. € 117,81 über Paypal abgebucht. Wie die Meisten auch über Paypal kein Chance, Total AV hat es geschafft dass ich nach dieser absolut unverschämten Konversation das erste Mal tasächlich über rechtliche Schritte nachdenke.

-- Bei einer Sammelklage wäre ich dabei.

Herr

Beitrag von Udo Stenzel
21.04.2021, 13:54 Uhr

Hallo Raphael Nunes, ich bin auch Betroffener und würde bei einer Sammelklage mitmachen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Für Ihr Engagement herzlichen Dank. Übrigens, ich hatte Kontakt mit 2 Anwälten (Rechtsschutz). Die haben mir empfohlen Rechtshilfe erst nach einem gerichtlichen Mahnverfahren zu starten.

TotalAV und widerrechtliches Abbuchen via Paypal

Beitrag von Raffael Nunes
21.04.2021, 13:26 Uhr

Zum Thema TotalAV und automatische Abbuchung des Betrages von 117,82€ via Paypal, ohne dass dem vonseiten des Kunden je zugestimmt worden ist, kann ich mein Scherflein beitragen. Eigentlich wurde hier ja schon alles dazu gesagt, die Firma verkauft vergleichsweise günstige Jahreslizenzen für eine Virenschutzsoftware, und bucht dann - ganz ohne Hinweis und Abovereinbarung - den Folgebetrag von 117,81€ via Paypal ab. Soweit, so unverschämt.

Nun ist es schön und gut, dass sich hier so viele Betroffene zu Wort melden, ich selbst habe auch Käuferschutz beantragt und werde den Betrag von meiner Bank zurück buchen lassen, aber wir könnten und sollten eigentlich noch mehr tun als das:

Wir sollten tatsächlich eine Sammelklage gegen das Unternehmen anstreben, das Deutsche Recht sieht diese Option seit 2018 ausdrücklich vor. Träger einer solchen Sammelklage könnte beispielsweise die Verbraucherzentrale in Berlin sein. Vorausgesetzt, es finden sich genügend Geschädigte die bereit sind, mehr zu tun, als sich nur zu beklagen, würde ich mich dazu bereit erklären, dies ins Laufen zu bringen und mich um die Organisation zu kümmern. Ich würde in dem Fall erstmal eine Email-Adresse einrichten, unter der Sie sich melden können, wenn Sie teilnehmen möchten. Bitte lassen Sie mich hier im Kommentarbereich wissen, ob Sie teilnehmen würden resp. möchten. Vielen Dank und werte Grüße.

Betrug

Beitrag von Jürgen Lengenfelder
16.04.2021, 12:39 Uhr

Hatte auch ein Virenschutzprogramm von Total AV, habe vorsorglich gekündigt aber die reagieren einfach nicht darauf. Dann haben sie 117,81 Euro abgebucht PayPal reagiert nicht!!! Wg.Käüferschutz und dergleichen. Sollte dies wirklich eine abgekartete Sache sein?? Das ist eine Schweinerei ich wehre mich dagegen und das kann ich nur jeden empfehlen.

TOTAL AV Betrug!

Beitrag von Achim
15.04.2021, 19:06 Uhr

Ich habe vor 3 Tgen das gleiche mit TotalAV und Paypal erlebt. 119 Euro, abgebucht mit meinen Kreditkartendaten, ohne Rückfragen. Ich habe es am gleichen Tag an Paypal gemeldet und habe innerhalb von wenigen Stunden eine positiver Nachrichte von Paypal erhalten, dass diese Abbuchung illegal war. Das Geld wurde am gleichen Tag zurück überwisen. So weit so gut. Dabei habe ich in automatischen Aufträgen in meinem Paypal-Konto gestöbert, und war erschrocken, wieviel Anbieter von mir angeblich die Erlaubnis haben, einfach abzubuchen! Es waren Apps und Seiten dabei, von welchen ich noch nie gelesen habe. Ich bin also jede Erlaubnis einzeln bei Paypal durchgegangenund dabe quasi alle automatische Zahlungen eingestellt. Nun hoffe ich, dass der Spuk erst einmal vorrüber ist!

TotalAV Paypal

Beitrag von Lafiama23
14.04.2021, 14:24 Uhr

Ich hatte auch eine Abbuchung über PayPal von total AV. Nachdem ich aber bei total AV auf der Webseite mit mein Log-in Daten drin war konnte ich über den Live Chat den Betrag stornieren und er wurde anstandslos innerhalb von zwei Tagen auf PayPal zurück gebucht deswegen weiß ich nicht warum man sich hier so darüber aufregt da es doch in den Bestimmungen von totalAV drin steht dass im Folgejahr dieser Betrag abgebucht wird.

TotalAV wer zum Teufel ?

Beitrag von Einfach Ich
13.04.2021, 23:36 Uhr

Die Tage auch eine email von denen bekommen. Die meinten ich müsste für ein 12 Monate Abo 117 Euro blechen. Dieses habe ich natürlich nicht getan. In meiner ersten Antwort an Total AV habe ich klar und deutlich verlangt, mir doch einen Vertrag vorzulegen bei dem ich zugestimmt hätte einen verbindliches 12 Monate Abo anzutreten. Total AV antwortete mir erst mit einer Art Werbung wieso ich bei ihnen ein Abo abschließen sollte. (Ziemlich seltsam weil sie die Mail zuvor meinten ich hätte bereits einem Abo zugestimmt und solle bezahlen....) Erneut habe ich verlangt mir doch bitte einen Vertrag vorzulegen in dem ich einem Abo zugestimmt habe und das ganze auch zu storniere da mir von einem solchen Abo nichts bekannt ist. Total AV antwortete sie würden es stornieren und schickte zeitgleich eine mail mit Werbung um bei ihnen ein Abo abzuschließen.... Für mich hat sich damit die Angelegenheit erledigt. Ach ja, die ganzen Mails von Total AV waren in einem sehr schlechtem deutsch verfasst.

Total Av ohne ABO über 117 Euronen über PP abgebucht

Beitrag von Luba Kehm
13.04.2021, 09:38 Uhr

So eine Frechheit. Zum Glück war mein Konto nicht gedeckt. Hab Das Problem bei PayPal gemeldet und nu komme ich erstmal nicht in mein Account rein. Wird in den nächsten 10 tagen von PayPal geprüft. Ich hoffe ich komme da raus. Hab dafür nie ein Abo abgeschlossen und einen Kontoeinzug hab ich auch nicht genehmigt. ToiToi

Herr

Beitrag von Herbert Pehl
09.04.2021, 09:18 Uhr

Auch bei mir ohne Vertrag oder sonstiges einfach 117 Euro über Pay Pal. Ich habe gerade zurückgebucht. Bin gespannt wie das weitergeht. Gerne opfer ich mein Konto bei Pay Pal. Das ist Betrug und sollte zur Anzeige gebracht werden!

Privat

Beitrag von Mario Henne
09.04.2021, 09:11 Uhr

Wahre über Ebay Verkauft Keufer hat positive Bewertung nach erhalt der wahre geschrieben. Tage Später versuchte des Keufer einen Rabat zu bekommen wegen nicht Nachvollziebaren Mängel. Streitfall über Ebay geöfnet . nach ausgibiger Prüfung wurde der fall zu meinen Gunsten getroffen. der Keufer hat dann bei PayPal den fall geöfnet nach langer zeit der Prüfung und nach zurücksendund der wahre die ich aber nicht angenommen habe da das Paket und der Inhalt nicht verpackt sonder lose ins paket geworfen wahr habe ich die Annahme des Pakets beim Postboten an der Tür verweigert , PayPal sagt ich hätte das Paket annehmen müssen ? (ich bin legastenicker aber kein idiot) PayPal hat die 360€ zurücküberwiesen ohne begründund. Geld weg Wahre Weg Verkaufsprovision an Ebay gezahlt. PayPal gekündigt große Schwirigkeiten bei der Kündigung gehabt.

Das ganze erinnert mich An Zeitugsdrücker Mentalität. aus meiner sieht ist PayPal ein geferlicher Drecksverein

Amazon

Beitrag von Unbekannt
09.04.2021, 08:00 Uhr

Bei mir wurde Amazon Konto gehackt und auf mein name bestellt .ich habe anzeigt. Gemacht und Inkasso angerufen. Die haben eingestellt. Aber heißt das d jetzt kommt nix mehr und steht bei mir nicht in Schufa .habe es schiedlich von Inkasso

Rentner

Beitrag von Achim Loeffler
06.04.2021, 17:02 Uhr

2 Abbuchunge von je 25,88€ vom Einzelhandel KORSIT Niederlande.

Achtung dieses Haus bucht ohne Genehmigung ab.

FcEJGs

Herr

Beitrag von Udo Stenzel
06.04.2021, 11:58 Uhr

Hallo, auch ich bin von PP bzw. Total AV reingelegt worden. Den Betrag von 117 € habe ich online bei meiner Bank mir wieder geholt (Rücklastschrift). Danach nur Schreiben aus Textbausteinen erhalten. Auf meine Schilderung des Vorgangs ist niemand eingegangen. Nun wurde mir gedroht, den Vorgang einem Inkasso-Büro zu übergeben. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und in Gesprächen mit 2 verschiedenen Anwälten wurde mir gesagt, ich solle abwarten, bis ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet wird. Dann muss der Vorgang mit Beweisen nachgewiesen werden. Bisher habe ich nur von PP die Aufforderung zur Zahlung bekommen.

Herr

Beitrag von Thomas Frindte
05.04.2021, 13:38 Uhr

Hallo Leute! Mir ist genau das Selbe passiert, wie dem Herrn Werner Mewes! Aus 22,61€ wurden plötzlich 117,81€! So schnell kann es gehen! Zapp Zerrapp war die "Kohle" über das PayPal-Konto abgebucht wurden! TotalAV soll sich eines Trickes bedienen, um aus der Einmalzahlung ein Abo machen zu können! Sie verwenden die eMail-Adresse des Kunden!!! Dann können sie auf das PayPal-Konto zugreifen!!! Man sollte regelmässig über die Einstellungen , dann auf Zahlungen und dann auf- Verwalten sie Zahlungen im Einzugsverfahren, jetzt auf-Anzeigen und nun kann man auf aktive und auch auf inaktive Zahlungen klicken. Da sieht man dann, ob sich Jemand "bedient" hat!

Für mich ist PayPal somit, ein recht unsicheres Zahlungsmittel!

intransparentes Konto

Beitrag von Thomas Keller
04.04.2021, 12:32 Uhr

ich würde das auch unterschreiben.

Ich habe gerade versucht, mein paypal "Konto" für die vergangene Zeit zu verstehen. Völlig intransparent. Die "Kontoauszüge" = Transaktionsübersichten versteht man nicht (Was wird da wohin gebucht, Währungsumrechnung...) Wenn man sein Konto über die CSV-Dateien anguckt, ist es etwas durchsichtiger: da gibt es eine Guthabenspalte, mal in EUR, mal in USD. Nachvollziehbar ist nicht, was da wie gebucht wird. Zum Bezahlen von Käufen ist paypal für mich praktisch, für das Empfangen von Geld nicht. Alles sofort runterbuchen auf ein richtiges Bankkonto scheint eine gute Idee zu sein.

Paypal doch

Beitrag von Marita
01.04.2021, 17:10 Uhr

Ich habe schon seit Jahren Paypal und bin bis heute sehr zufrieden!Als mir ein unberechtigter Betrag von 112,60 von meinem Konto über Paypal abgezogen wurde,meldete ich mich bei Paypal und sie haben es für mich geregelt!Ich bekam umgehend den Betrag zurück auf mein Konto!Besser konnte es nicht laufen.Alles,was ich kaufe,bezahle ich über Paypal,soweit es möglich ist!Immer problemlos und korrekt! Mit TOTALAV sieht es schon anders aus!Leider habe ich dort für ein Jahr bezahlt,ohne gute Leitung!ich würde TOTALAV nie mehr als Antivirusprogramm buchen!

Pay Pal eine Betrüger Firma !!!!

Beitrag von Bleiweis Gerhard
25.03.2021, 09:43 Uhr

Hallo meine Lieben....

Ich muss jetzt auch einen negativen Komentar zu Pay Pal abgeben. Seit über 12 Jahren hatte ich das besagte Pay Pal Konto auf meinen Firma laufen. Da ich sehr hochwertige Ware verkaufe Schmuck und Uhren laufen über dieses Pay Pal Konto recht hoche Beträge. Vor knapp 2 Monaten wurde mein Konto plötzlich eingefrohren.Ich konnte kein Geld mehr auf mein Firmenkonto überweisen.Ich versuchte X mal bei Pay Pal anzurufen und eine Lösung zu finden keine Chance.Vor ca einen Monat wurde das Konto dann ganz gesperrt.Es befinden sich zur Zeit 213490 € am Konto.Pay Pal reagiert nicht mehr auf meine Emails und ich müsste 180 Tage warten bis ich mein Geld bekomme.Ich benötige das Geld dringend für ausstehende Zahlungen aber ekine Chance an dieses heranzukommen.Nie mehr werde ich Pay Pal verwenden mein Anwalt ist sch eingeschaltet.Hat jemand einen Idee wie ich dieses Problem ohne Klage noch lössen kann ???

Vielen Dank im Vorfeld ;)

Paypal unerwünscht! Finger weg, grenzt in meinen Augen an organisierte Kriminalität

Beitrag von Alexader
23.03.2021, 10:18 Uhr

Folgender Sachverhalt: Einloggen nicht möglich. Man will zur "Verifikation" eine SMS an eine nicht mehr vorhandene Telefonnummer senden. Andere Möglichkeit: Fehlanzeige. Begründet das mit "ungewöhnlichen Kontoaktivitäten" ohne dies näher auszuführen. Stattdessen tägliche Anrufe von paypal, bei denen ich mich identifizieren soll. Wenn ich mitteile, dass ich das schon gefühlt 100e Male getan habe - wird einfach aufgelegt. Währendessen bringt mein Geld paypal Zinsen. Ich selbst kann bis heute nicht darauf zugreifen. Ekelhafter Verein, nie wieder. Fehler passieren jedem - aber paypal geht vorsätzlich und gezielt vor und verkauft seine privaten und geschäftlichen Kunden für dumm. Deutschland ist eine Bananenrepublik, wenn dieser Staat es nicht hinbekommt so ein Syndikat zu zerschlagen.

ACHTUNG BETRÜGER BEI EBAY KLEINANZEIGEN mit Namen SEBASTIAN ROBERT

Beitrag von T.K.
18.03.2021, 11:15 Uhr

ich sollte auch mit ihm über Mail kommunizieren. Dann sollte die Ware per Spedition abgeholt werden. Kaufpreis +300 Euro sind angeblich unterwegs. Ich soll 300 Euro an die Alior Bank zahlen und den Transfer abzuschließen. Nachdem ich hier die Beiträge gelesen habe, hab ich die Aktionen abgebrochen. Daraufhin hat er mir einen Ausweisscan mit dem Namen Sebastian Robert zukommen lassen. Aus Roth in Mittelfranken, nicht sehr weit von hier. Eine Reederei brauchts da wohl kaum.

ALLES BETRUG. Nehmt keinen Kontakt zu dem angeblichen Käufer auf!

BETRUG BEI EBAY KLEINANZEIGEN SEBASTIAN ROBERT

Beitrag von Alona
17.03.2021, 20:03 Uhr

Hallo zusammen, das ist einfach unglaublich wie dreist und dumm die Masche ist. Also ich habe mein Auto bei Ebay Kleinanzeigen inseriert. Sofort kam die Anfrage von einem Sebastian Robert. Er möchte mit mir über meine Email Adresse kommunizieren. (was schon mal verdächtig ist, aber okay, bei autoscount24 ist das auch üblich). Dann folgender Text: "Ich bin daran interessiert, es von Ihnen zu kaufen, ich bin mit dem Preis (und dem Zustand) einverstanden. Ich würde es gerne abholen und bar bezahlen, aber ich bin aufgrund der Art meiner Arbeit nicht zur Abholung verfügbar. Aber ich werde die Abholung mit der COSCO Reederei vereinbaren. Sie kommen zu Ihnen nach Hause, um Sie abzuholen, sobald ich mit der Bezahlung fertig bin.

Einverstanden?" .....dann......"ch bin daran interessiert, es bei Ihnen zu kaufen, ich bin mit den so detaillierten Informationen auf Ebay einverstanden, wie hoch ist Ihr Festpreis?

Geben Sie mir einen Preis für den Verkauf ?"....."Ich werde eine Überweisung an Sie tätigen und die Spedition würde Sie nach der Zahlung für den Abholprozess kontaktieren

Ich hoffe, Sie haben ein Bankkonto für die Überweisung und ich werde den Abholer informieren, damit er sich mit Ihnen in Verbindung setzen kann, um das Abholdatum und die Abholzeit mit Ihnen zu vereinbaren. Name des Kontoinhabers: Iban: BIC: Name der Bank:"....."Ok, ich werde die Zahlung vornehmen und das Versandunternehmen informieren, damit es sich mit Ihnen in Verbindung setzen kann, um das Abholdatum und die Abholzeit festzulegen.".....dann kam die Bestätigung von seiner Bank, dass das Geld + die Speditionsgebühr an mein Konto überwiesen wurde : "Du hast eine Zahlung von €1,600.00 EUR von SEBASTIAN ROBERT erhalten.

Vielen Dank für die Nutzung von Alior Bank. Um alle Transaktionsdetails zu sehen, lesen Sie die Informationen unten sorgfältig durch.

Es kann einige Augenblicke dauern, bis diese Transaktion auf Ihrem Konto erscheint. Bitte beachten Sie die neue Richtlinie der Alior Bank"...... "Hier ist alles, was Sie jetzt tun müssen. Seien Sie sicher und 100% garantiert, dass alles in Ordnung ist Nach der Bank: Sie müssen die Zahlung von 300 Euro vornehmen und dies kann per Überweisung geschehen. Unmittelbar nach der Zahlung müssen Sie den Zahlungsbeleg an die Alior-Bank zur Überprüfung schicken, damit der Betrag von 1,600 Euro innerhalb von 20 Minuten auf Ihrem Konto gutgeschrieben werden kann. Wissen Sie, was Sie jetzt tun müssen? Zuerst müssen Sie den 300 Der Gesamtbetrag von 1,600 Euro wird automatisch innerhalb von 20 Minuten auf Ihrem Bankkonto freigeschaltet, sobald Sie die Zahlung vornehmen und der Bank einen Nachweis vorlegen. Sie müssen sich keine Sorgen um Ihr Geld machen, es ist sicher und Sie habe 1,600 Euro auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird. Zahlen Sie die 300 Euro jetzt über Banküberweisung ein und schicken Sie den Zahlungsbe 1,600 Euro sofort nach der Verifizierung auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird. danken Ihnen für Ihr Verständnis." :D :D :D :D Was soll man dazu sagen? Bitte fallt nicht darauf rein. Erst das Geld, dann kann er die Ware haben. Und nichts mit erst zahle ich und dann bekomme ich das Geld.

3200€

Beitrag von Michael
16.03.2021, 21:52 Uhr

Mein Konto wurde ebenfalls ohne Angabe von Gründen gesperrt. Guthaben 3200€!

Zuerst wurde ich aufgefordert meinen Ausweis (Reisepass) hochzuladen, die letzten 10 Transaktionen zu erklären (größtenteils Geld von Discogs da ich meine Plattensammlung auflöse und Geld von verkauften Klamotten von mir) Außerdem sollte ich Rechnungen anführen - bei Platten aus den 60ern - 90ern eher schwierig... Deshalb Screenshot der Discogs bestellübersicht.

Nach einigen Tagen kam negativ Entscheidung -Konto dauerhaft gesperrt (180 Tage bis Geld wieder verfügbar wird). Kein email, kein Gespräch, keine Erklärung!

Auf telefonischer Nachfrage hieß es vermutlich ein Fehler seitens der Kollegen bei Paypal weil ja alles in Ordnung. Ich solle doch bitte max eine Woche Geduld haben.

Nach 2 Tagen hab ich leider nochmal nachfragen müssen. Diesesmal wurde mir erklärt der Kollege vom letzten Gespräch hätte gar keine Befugnis dies einzuschätzen und es werden keine Konten ohne Grund gesperrt...

Was jetzt?!?

betrug

Beitrag von angelica naumann
15.03.2021, 16:31 Uhr

am 12.01.2021 abgezogen von mein konto hanseatic bank 117,8 euro

, betrug ,betrug ,

Dipl.-Ing.

Beitrag von Norbert Vey
15.03.2021, 06:56 Uhr

14.03.2021 TotalAV Billing Es sieht so aus, als würde das Unternehmen TotalAV Billing noch heimtückischer. Ich hatte vor einigen Monaten auf einer meiner Partitionen von der obengenannter Firma ein Antivirenprogramm testweise installiert. Vor einigen Tagen - ich wollte das Antivirenprogramm manuell aktivieren - popten alle möglichen Meldungen und Bildchen wild durcheinander auf und reagierten auf nichts mehr. Netzstecker gezogen, Rechner auf die harte Art ausgeschaltet. Einige Tage später E-Mail von Paypal, es wurde 117,81€ per Bankeinzug von TotalAV Billing eingezogen. Nur wie sind die an meine Daten gekommen? Bei Paypal bezahle ich grundsätzlich nur mit Eingabe eines Passwortes und nicht über eine automatischen Bankeinzug.

Was ich sicherheitshalber gemacht habe: Paypal darf keine Zahlungen mehr an o.g, Firma tätigen.

Bestätigung von Paypal:

Guten Tag ***** *** ! Mit dieser E-Mail wird bestätigt, dass Sie Ihre Abbuchungsvereinbarung mit Total AV gekündigt haben. Von Ihrem PayPal-Konto werden keine weiteren Zahlungen an diesen Händler geleistet. Wenn Sie weitere Fragen zur Vereinbarung haben oder sie wieder für gültig erklären möchten, wenden Sie sich direkt an Total AV. Herzliche Grüße Ihr PayPal-Team

In den nächsten Tagen werde ich bei der Polizei eine Betrugsanzeige aufgeben!

Dr.

Beitrag von Irene L
12.03.2021, 13:43 Uhr

Bei mir wurden im Herbst 2020 117,81 für eine angebliche Vertragsverlängerung per paypal abgebucht.Habe dann sofort eine Rücklastschrift veranlasst. Bis Ende Februar 2021 keine Reaktion. Jetzt plötzlich der gleiche Vorgang nochmal. PayPal hilft nicht. Im Gegenteil : Es wurde " ein Fall eröffnet" und eine Frist von 14 Tagen gegeben. Bei Nichtklärung mit dieser Betrügerfirma ist das Geld weg. Heute eine unverständliche Kauderwelsch-email von Total AV ! Bin gespannt wie es weitergeht.

Betrug durch Paypel

Beitrag von Peter Weinlich sen.
12.03.2021, 11:42 Uhr

Es wurde von Meinem Konto ein Betrag - € 118,80 unter dem Titel Mitgliedsbeitrag TotalAv OHNE meinem Auftrag von Paypal abgebucht. Ich habe Meinen Vertrag mit Paypal und TotalAV gekündigt - bis heute keine Antwort!

peter.weinlich@gmx.at

PayPal und Total AV im Betrugsverbund?

Beitrag von Annette Behrens
11.03.2021, 08:17 Uhr

Bei mir hatte sich im vergangenen Jahr ebenfalls Total AV eingeschlichen. Ich habe es sofort gekündigt und war am 10. März 2021 umso erschrockener, als plötzlich 117,81 € durch PayPal an Total AV weitergereicht wurden. Ich habe sofort dagegen gewehrt und auch Total AV mit Rechtsmittel gedroht. PayPal blieb unbeeindruckt und schmetterte die Beschwerden ab. Total AV ließ mich heute ERNEUT eine Kündigung erstellen, die auch angenommen wurde. Auch eine Rückzahlung wurde avisiert. Fazit: Hände weg von PayPal und Total AV!

Fachinformatiker

Beitrag von Egon Schmid
10.03.2021, 12:34 Uhr

Ich habe auch nur Probleme mit Paypal. Zahlung werden entweder verweigert. Dann hatte ich einmal 1400$ und einmal 500$ in die USA überwiesen und die Konten der Empfänger wurden gesperrt. Das Geld ist nun eingefroren. Die 1400$ waren für eine Investition,bei welcher mir Gewinne entgehen. Ich bin am Überlegen ob man Paypal auf Schadensersatz Wegen entgangenen Gewinne verklagen könnte. Ich will in erster Linie meine 1900$ entweder zurück oder dass sie bei den Empfängern landen und zwar schnellstens.

Total AV Betrug

Beitrag von Stefan Spegel
05.03.2021, 07:22 Uhr

Hallo zusammen, bei mir war es das gleiche, wie bei allen anderen, es wurden 117,81 Euro von Paypal abgebucht, ohne Berechtigung und ohne mein Wissen. Paypal hilft nicht und bei Total AV kamen erst neue dubiose Angebote, danach mehrere Emails in einem unverständlichen "Kauderwelsch". Erst als ich mit dem Anwalt gedroht hatte, ging es auf Deutsch, aber zurückzahlen wollten die immer noch nicht. Dann, als ich massiv geworden bin und mit gerichtlichen Maßnahmen gedroht hatte, wurde ca. 3 Stunden später der volle Betrag zurückerstattet und ich bekam auch eine Bestätigung, das alle meine Daten komplett gelöscht sind. Die habe ich natürlich ausgedruckt und werde sie "gut und sicher" verwahren. Es hilft bei Total AV, wenn man richtig hartnäckig bleibt. Viel Erfolg für alle weiteren Opfer! S.Spegel

1400 auf Paypal Konto verschwunden

Beitrag von P Weber
04.03.2021, 07:06 Uhr

Ich habe bei Paypal zwei Kleinkredit, die ich über meine Hausbank ablösen wollt Daher überwiesen wir 1400 Euro auf das PayPal Konto. Doch das Geld ist verschwunden. Das war am 8.1 2021. Meine Hausbank hat Paypal angeschrieben und einen Nachforschungsantrag gestellt. Der wurde von Paypal angewiesen. Auch nach 30 Bankdaten keine Spur von dem Geld. Auch wenn wir Paypal über die sehr seltsame Kontaktaufnahme angeschrieben habe und nach dem Verbleib des Geldes gefragt haben, nur Ausreden das kein Geldeingang zu verbuchen ist. Wir sind an Ende, was sollen wir tun um an unsere 1400 Euro zu kommen. Da wir bei Paypal die Kleinkredit weiter zahlen müssen und gleichzeitig bei der Hausbank die 1400 Euro abbezahlt. Anwalt Einschalten ?

PayPal sperrt 16000€

Beitrag von Arek
03.03.2021, 12:19 Uhr

PayPal sperrt immer wieder mein Geschäftskonto, sobald eine größere Zahlung kommt. Danach immer absurdere und immer gleiche Forderungen: Lichtbildausweis, Bennennung aller Lieferanten mit Adresse Telefonnummer, Geschäftszweck, Kontoauszüge!!, Umsatzprogrognosen, Liefernachweise (obwohl die Käufer den Erhalt der Ware bestätigt haben). Dann wird wieder alles gelöscht und dann beginnt der Spaß von neuem. Inzwischen komme ich seit 2 Monaten nicht an mein Geld und habe bestimmt an die 15 Stunden damit verbraucht, alles nachzuweisen, anzurufen etc. Das hat mich schon mehrere Tausen Euro und Nerven gekostet. Das ist geradezu faschistisch. Ein PayPa-Mitarbeiter war ehrlich und sagte, ich solle mir einen anderen Dienstleister wählen.

Herr

Beitrag von Jan
28.02.2021, 19:10 Uhr

Vielen Dank, dass ich das gefunden habe und lesen durfte. Hatte mich umgehend in mein PayPal Konto eingeloggt und die erste günstige Bezahlung an TotalAV gesucht und siehe da, es lag eine Einzugsermächtigung vor, welche ich umgehend storniert habe. Kann man bei PayPal im Internet selbst erledigen, muss man nur wissen. Anschließend habe ich bei TotalAV gekündigt, worauf Sie mir mehrmals Angebote immer weiter nach unten machten, welche ich aber ablehnte. Ich möchte mit so einer unseriösen Firma keine Geschäftsbeziehung eingehen, sei das Angebot auch noch so günstig. Das war wieder mal eine Lehre, wer noch kann, sollte meinen Schritt auch schnell gehen. Vielen Dank

Total AV Betrug in Zusammenarbeit mit Pay Pal

Beitrag von Renate
26.02.2021, 13:47 Uhr

Auch mir wurden 185,64 Euro sowie 5 Euro von Pay Pal für eine Rückbuchung von meinem Konto in Höhe von 60,55 Euro an Total AV in Rechnung gestellt. Den Vertrag hatte ich am 10.03 2020 bei Total AV gekündigt , wegen unberechtigter Abbuchungen von meinem Konto über PayPal. Die werden immer dreister.

TOTALAV Abzocker Firma

Beitrag von Christel Egenrieder
26.02.2021, 11:55 Uhr

Am 03.02.2021 wurde meiner MASTERCard ein Betrag von 117, 81 € von TOTALAV.COm USA 833-2018681 belastet obwohl ich keinen Vetrag mit TOTALAV habe. Zusätzlich wurde mir noch eine Gbühr von + 1,50% Auslandseinsatzgeld in Höhe vo 1, 77 € belastet. Wie kommt diese Firma zu meiner MasterCard? Kreditkarte mit meinen Daten? Ich werde bei der Polizei Anzeige wegen Betrug erstatten. Abschließend kann mann nur vor TOTALAV warnen

Total Abzocker Verein!

Beitrag von Robert B.
26.02.2021, 07:39 Uhr

Mich betrifft die gleiche Problematik wie viele andere hier. Versenden monatelang bereits mehrfach abbestellte Newsletter. Zur Krönung buchen sie ohne jegliche Genehmigung Geld von meinem PayPal-Konto ab, obwohl definitiv keine Vertragsbeziehung mehr vorhanden ist. Ich werde gegen diese Firma Klagen soweit es mir möglich ist und hoffe nur, dass viele andere sich das auch nicht gefallen lassen wollen.

TotalAV PayPal Abbuchung

Beitrag von Krüger, Heiko
21.02.2021, 18:02 Uhr

Auch bei mir wurde am 26.01.2021 117,81 EUR widerrechtlich abgebucht. Mit dem "Dienstleister" TotalAV bestand weder ein Vertrag, noch werde ich dieses dubiose Unternehmen beauftragen. Der Sitz befindet sich in England und meine bisherigen Anfragen wurden nicht beantwortet. Wie gelangte dieses betrügerische Unternehmen an meine personenbezogenen Daten? Den bei mir widerrechtlich abgebuchten Betrag durch PayPal habe ich noch rechtzeitig zurück gebucht. PayPal antwortete mir "wachsweich", einfach eine nebulöse Antwort!

Paypal ist nicht das Problem

Beitrag von Caro
19.02.2021, 13:44 Uhr

Hatte in 2019 auch das Problem mit Bamur. Hatte in dem Shop die Bezahlung über Paypal RECHNUNG gewählt. Hab die Bestellungen nie erhalten sondern innerhalb der Frist storniert, da die Artikel bei Bestellung als lieferbar standen, aber auch nach 2 Wochen nicht geliefert worden sind. Auf Nachfrage bei Bamur kam nur „ist gerade nicht lieferbar“ ach ne! Hab auch Post vom Inkassobüro von Paypal erhalten. Sollte dann auch die Summe an Paypal zahlen und mir das Geld von Bamur zurückholen, da Paypal schon an Bamur gezahlt hätte. Hab mehrere Mails geschrieben, alle Nachweise mit dazu und hab nie wieder was von gehört... Paypal hat Bamur anscheinend rausgeworfen, wird nicht mehr angeboten im Shop. Zu Recht!!!

AV Total Paypal Abuchung

Beitrag von Frank Willraht
18.02.2021, 12:10 Uhr

Mir wurden auch 117,81 EUR über PalPal von Total AV abgebucht. PalPAl hatte sich quer gestellt mir weiter zuhelfen da hier einene Abuchungsgenehmigung vorlag. Mir ist bis heute unerklärlich wie diese Zustande gekommen war. W ie auch immer habe ich über die Abuch E-Mail mich direkt an Total AV gewandt und den Betrag zurück gefordert. Gleichzeitig alle hinterlegten Rechner für das Virenprogramm entfernt. das ganze hat keine Woche gedauert un Total AV hat mir den Betrag auf mein PayPal Konto wieder gutgeschrieben. Einzugermächtigung per wurde Natürlich Gekündigt.

aus Halle

Beitrag von Rolf Steinborn
18.02.2021, 11:15 Uhr

Hallo, Total AV hat mir am 09.02.21 141,61€ über paypal abgebucht. Ich habe keinen Vertrag mit Total AV , wie kommen die an mein paypal Konto ran? pay pal antwortet nicht auf meine anfrage. Ich habe Total AV mehrere E-Mail geschrieben, sie Antworten nicht, oder sie wollen mir noch einige Zusatzprogramme verkaufen, ich habe aber auf meinen PC MAC Afee Antivirus. Ich konnte über meine Bank das Geld zurückholen. Wenn das nicht geklärt wird werde ich über Rechtschutz einen Anwalt einschalten.

Paypal behält 70000 CHFr ein ohne einen einzigen konflikt mit einem Kunden!!!!!!!!!!!

Beitrag von hauhau
17.02.2021, 09:15 Uhr

Paypal behält 70000 CHFr ein ohne einen einzigen konflikt mit einem Kunden!!!!!!!!!!! im august wird, erneut geprüft ob es noch länger dauerd, ohne einen einzigen konflikt mit einem der über 4000 kunden zu haben, dies ist ein verbrechen an einem startup, alle schauen zu wie us-verbrecher ein unternehmen zerstören, traurig, sehr traurig

Paypalabbuchung

Beitrag von Myriam
16.02.2021, 08:52 Uhr

Mir ging es heute auch so. Knapp 118 Euro wurden vom Paypalkonto abgebucht. Einfach so. Was kann man dagegen tun?

Frau

Beitrag von Andra
16.02.2021, 08:29 Uhr

Auch ich bin heute morgen aufgewacht und habe erstmal die Benachrichtigung gehabt dass Total AV mir 118€ vom Paypal Konto abgezogen hat ohne eine Ermächtigung. Wie kommen diese Leute an mein Paypal Account ran?! 

Weiß jemand was ich machen kann? Ich bin so sauer 

TotalAV Betrug

Beitrag von Sophie
15.02.2021, 07:36 Uhr

Auch ich wurde von TotalAV betrogen. Der Betrag von 117,81 wurde am 13.02 von meinem Paypal Konto abgebucht ohne das ich dem jemals zugestimmt oder ein Premium Abo abgeschlossen habe. Den Betrag lasse ich von meiner Bank sofort zurück buchen sobald er vom Konto runter ist bzw. als vorgemerkt dort steht und eine Anzeige wird auch gestellt.

AV Total Betrug

Beitrag von Paul Ramst
14.02.2021, 20:14 Uhr

Mir wurde heute auch 99 Eure vom PayPal Konto abgebucht. Auch ohne eine Besfellung oder ähnlich bei AV gemacht zu haben. Ob da ein verborgened Link ist wo man ahnungslos ein Abo abschliesst?

paypal hat sich bereits rausgeredet und als ok befunden. Denke PayPal unterstützt schräge geschäfte.

Total AV Geschädigter

Beitrag von Mike Sahel aus Venlo-NL
14.02.2021, 14:57 Uhr

Auch ich bin heute von Total AV unerlaubterweise mit 119,79 € betrogen worden und von meinem Konto bei PayPal abgebucht. Danke Ralf, du hast mir und anderen geholfen die automatische Zahlungen bei PayPal Einstellung zu deaktivieren.

Strafrechtlich belangen ???

Beitrag von AhDabei
13.02.2021, 22:12 Uhr

Hallo Leute, bei soviel Ärger wäre doch einmal die Frage angebracht, hat denn schon jemand einmal eine Strafanzeige erstattet gegen Paypal und deren Vorstände.

TotalAV, A c h t u n g ! B e t r u g

Beitrag von Libera
13.02.2021, 19:50 Uhr

Abbuchung ohne meine Zustimmung. Ich hatte 2019 ein JahresAbo für 22,61€ bei TotalAV gekauft. Total AV hat bei mir über meine Kreditkarte ohne vorher mich anzusprechen einen Betrag von 114,84€ abgebucht. Ich habe Total AV schon lange vorher gekündigt. Tadeusz

TotalAV - ungewollte Abbuchung über 117,81 Euro

Beitrag von Ralf
12.02.2021, 17:34 Uhr

Hallo,

auch bei mir wurde am 8.2. 2021 die Summe von 117,81 Euro von meinem PayPal Guthaben abgebucht, ohne das ich irgendetwas bei TotalAV gekauft habe.

Paypal wollte/konnte den Betrag nicht zurückbuchen, daher habe ich mich an TotalAV gewandt. Diese gaben an, keinen Zugriff auf diesen Buchungsvorgangzu haben, da PP die Transaktion bearbeiten würde. Nach meiner nochmaligen Nachfrage bei PP gaben sie den Vorgang frei, und TotalAV zahlte den Betrag zurück-

Allerdings haben sie mir trotz mehrmaliger Nachfrage den Vorgang nicht erklärt.

Anscheinend war das möglich, da ich TotalAV vor einiger Zeit die Abbuchung für einen Virenscanner erlaubt habe. Diese Erlaubnis habe ich jetzt für nahezu alle Firmen gekündigt.

Hier findet ihr den Punkt bei PP: PayPal: Wiederkehrende automatische Zahlungen kündigen Falls Sie immer wiederkehrende Zahlungen bei PayPal erhalten, dann kann dies daran liegen, dass Sie ein Abonnement bzw. eine Abbuchungsvereinbarung mit einem Unternehmen oder Dienstleister abgeschlossen haben. Dadurch werden alle weiteren Zahlungen automatisch von Ihrem PayPal-Konto abgebucht. So können Sie diese automatischen Abbuchungen stornieren bzw. kündigen:

Öffnen Sie die PayPal-Webseite und loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein. Klicken Sie nun oben rechts auf das “Zahnrad-Symbol“. Sie gelangen nun auf Ihre Profilseite. Wählen Sie oben den Reiter “Zahlungen” aus. Klicken Sie hier nun neben “Verwalten Sie Zahlungen im Einzugsverfahren” auf “Anzeigen“. Hier werden Ihnen nun alle Automatischen Zahlungen angezeigt. Sobald Sie auf eine “Aktive” Zahlung klicken, haben Sie direkt über den Button “Kündigen” die Möglichkeit Ihr Abo zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu beenden.

nie wieder Total AV

Beitrag von Brandenburg
11.02.2021, 16:35 Uhr

Mir ist es genauso ergangen ,wie allen Schreibern vor mir. Anstatt mir 117,81 Euro zuerstatten hat man mir 2,53 Euro erstattet

holger

Beitrag von schultz
10.02.2021, 13:11 Uhr

auch mir wurden am 30.01.2021 €117,81 abgebucht, ohne dass total mit mir einen vertrag oder eine abbuchungsermächtigung hat. habe inzwischen viel geschrieben und totalav hat mir €50,00 angeboten, damit ich nicht kündige. ich will aber erst die stornierung und danach ..auf wiedersehen. man sollte nichts mehr über paypal abwickeln, da offenbar firmen "durchklicken" können zur bezahlung obwohl ich mein pw mehrfach geändert habe und zusätzlich eine authentifizierung über code vom handy eingerichtet ist.

Total TV - Abbuchung ohne meine Zustimmung

Beitrag von Manfred Efler
10.02.2021, 11:03 Uhr

Ich habe wohl wie viele andere hier nun die selbe Erfahrung machen müssen das von Total TV einfach ein Betrag von 117, 81 Euro abgebucht wurden. Ich habe ein Jahr davor in der Tat für einen Betrag von ca. 22 Euro eine Testversion gekauft. Diese aber nicht mal großartig benutzt. Jetzt buchen die einfach diese unverschämte Summe von meinem Konto und man kann dies nicht wie bei normalen Konten einsehen, löschen und damit diesen Zugriff verhindern. Bei PayPal kann man nur einen Konflikt anmelden und muss abwarten. Ich werde die jetzt Mails solange nerven, bis mein Geld wieder da ist. Es scheint ja so, als handelt es sich um einen Betrugsfall. Vorsicht vor Total AV in Verbindung mit PayPal

Paypal hat im Namen von Total AV 118,80 Euro abgebucht

Beitrag von anonym
09.02.2021, 22:04 Uhr

Auch ich habe heute eine Mail von Paypal bekommen, womit mir mitgeteilt wurde dass ich 118,80 Euro an Total AV bezahlt hätte. Ich habe nur einmal die Testversion gedownloaded gehabt und dann wieder gelöscht. ich setze alles daran mein Geld wieder zu bekommen.

Seltsam

Beitrag von Proton
09.02.2021, 19:38 Uhr

Seltsam, andere Schweinigkeiten seitens PayPal tauchen nicht mehr auf? Nur noch Total AV? Das stinkt nach einer PayPal-Aktion.

Total AV Abzocke

Beitrag von Newfarmer
09.02.2021, 18:15 Uhr

Ich habe mir Anfang 2020 das Virenprogramm als kostenlose Version heruntergeladen. Nun wurden auch mir im Januar 117,81 € einfach von meinem Paypalkonto eingezogen. Ich habe niemals meine Zustimmung dafür, in irgendeiner Weise, gegeben.Wer kann denn schon so blöd sein für diesen Preis ein Antivirenprogramm zu kaufen.Da gibt es bessere und vor allem günstigere auf dem Markt.Was dem ganzen die Krone aufsetzt ist das passive Handeln von PayPal.Man könntemeinen das sie mit denen unter einer Decke stecken.Zu meinem Glück ist meine Tochter Rechtsanwältin. Sie hat sogleich eine Email an Total AV gesendet.Nach etwa 3 Tagen kam eine Antwort in einem seltsamen Deutsch mit einer komischen Antwort. Anscheinend wollten sie es nicht kapieren was meine Tochter geschrieben oder sich einfach erstmal doof stellen. Nach weiterem Schriftverkehr, mit rechtlicher Drohung,wurden mir 80€ zugebilligt.Da haben die doch ihre Abzocke bestätigt.Die haben gedacht das ich die Restsumme einfach sausen lasse und zufrieden bin mit ihrem Angebot.Falsch gedacht.Wieder eine Email geschrieben und auf die restlichen 37,81 gedrängt.Es dauerte noch kein Tag mit der bestätigten Rückzahlung der Restsumme.Nachdem alles auf meinem Bankkonto überwiesen wurde habe ich sofort mein Konto bei PayPal gekündigt (geht ganz einfach).Ich war immer sehr zufrieden mit deren Service aber mit dieser Aktion haben sie sich selber ins Knie geschossen.Die ganze Prozedur ,von der ersten Email bis zur kompletten Rückzahlung,hat etwa 3 Wochen in Anspruch genommen. Ich hoffe das mein Bericht Euch geholfen hat und drücke die Daumen das Ihr euer Geld wiederbekommt. Bleibt am Ball,seit nervig.

Herr

Beitrag von Michael Thoma
09.02.2021, 09:52 Uhr

Über PayPal wurden mir für Total AV € 117,81 abgebucht. Auf meine Beschwerde, dass mir Total AV völlig unbekannt ist, dass ich von Total AV weder etwas gekauft noch etwas erhalten habe, teilte mir PayPal nur in einem kurzen Zweizeiler mit, dass alles rechtens sei. Das war´s. Auf weitere Beschwerden keine Reaktion.

PayPal

Beitrag von Peter Neumann
04.02.2021, 13:49 Uhr

Paypal kann ich auf keinen Fall empfehlen. Ich hatte meinen Rechtsanwalt eingeschaltet, da es durch eine Fehlbuchung Ärger mit Paypal gab. Die schalten bei Unstimmigkeiten sofort die sogenannten "ksp-Rechtsanwälte" ein. Aber dadurch nicht einschüchtern lassen! Bezüglich Total AV - bei Windows 10 ist ein weiterer Virenschutz unnötig, der Windows Defender erzielt mittlerweile Bestwerte.

Total AV Betrug

Beitrag von Henriet Viefhaus
03.02.2021, 20:42 Uhr

Auch bei mir wurde ein Betrag von 117.- Euro abgebucht bei Pay Pall. Ich wurde nicht darauf hingewiesen dass ich irgendein Vertrag abgeschlossen habe bei Total AV und auch wurde ich nicht darauf hingewiesen dass ich nach einem Jahr 117.- Euro bezahlen muss. Jetzt habe ich ein mail an Total AV geschrieben dass ich nicht bereit bin die 117,- Euro zu zahlen und sie mir das Geld zurück überweisen sollen. Daraufhin bekam ich eine Antwort dass Sie es bedauern und dass es storniert wurde...Der Mail war auf "ausländer" deutsch geschrieben und verstanden habe ich es nicht.... (ich bin auch ausländerin) aber als seriöses Unternehmen sollte man eigentlich erwarten dass man eine vernünftige Antwort bekommt. Aber das war es denn auch... Bis jetzt habe ich noch kein Geld gesehen....

TotalAV

Beitrag von Rainer Mikus
03.02.2021, 16:29 Uhr

Ich hatte 2019 ein JahresAbo für 22,61€ bei TotalAV gekauft. Mir wurde 2020 117,81€ über PayPal abgebucht, das ich leider einer Tankstelle zugeordnet habe. Jetzt wurde mit ein Betrag von 141,61€ abgebucht. Selbst, wenn im Kleingedruckten eine automatische Verlängerung angegeben war, so ist das eine Steigerung von 626% und damit sicherlich anfechtbarer Wucher. Das Problem liegt meiner Meinung nach aber nicht bei PayPal.

Paypal lieber nicht mehr !!

Beitrag von Manfred Paul
03.02.2021, 13:35 Uhr

Habe wie viele hier die gleichen schlechten Erfahrungen mit Total AV und Paypal gemacht.

Einzige Konsequenz !! Konto Löschung !! Es gibt ja noch andere Anbieter !!

Paypal blockt unbegründet meinen Account

Beitrag von AntiPAYPAL
03.02.2021, 13:05 Uhr

HABE PAYPAL beim KARTELLAMT gemeldet.

Paypal blockt alles, kein bezahlen möglich

Beitrag von AntiPAYPAL
03.02.2021, 13:03 Uhr

Habe das gleiche Problem wie der Vorschreiber. Ich kann nich ´ts bezahlen , weil Paypal mein Konto mit meinem Namen gesperrt hat. Da alles z.B. bei Ebay ein Paypalbezahlservice ist., kann ich noch nichtmal per SEPA trotz gedeckten Kontos bezahlen, weil die A........ mich auf eine schwarze Liste gesetzt haben, weil sie der Meinung sind, ich hätte den Käuferschutz zu oft in Anspruch genommen.

Auch bei mir wurden 117 Euro von TotalAV abgebucht

Beitrag von Thomas Wößner
02.02.2021, 11:40 Uhr

Ich habe auf keiner seit etwas mit Total AV etwas zu tun und auch nichts gekauft. Zum Zeitpunkt der Transaktion war ich noch nicht einmal zu Hause. Habe jetzt erst einmal die Konfliktlösung eingeschaltet mal abwarten was passiert. Gott sei Dank ich habe eine Rechtsschutzversicherung.

paypal div.

Beitrag von Klausdieter Klein
01.02.2021, 20:26 Uhr

paypal hat auch bei mir eine wirre Forderung angemeldet und sogar eine Mahnbescheid ausgebracht. Zum Termin kam es leider nicht paypal hat sich nicht getraut vor einem Richter den Betrug zu verteidigen. Kosten aus dem Verfahren werde ich wohl in Hong Kong kassieren lassen müssen. Paypal sourct Risiken nun mal aus. Ohne paypal ist preisgünstiger Einkauf bei vielen Onlineangeboten unmöglich. paypal ist hier als Monopolist zu sehen. Z.B. bei ebay ist auch "SEPA" nur ein Angebot von paypal. Auch das hat mir paypal gesperrt. Ob das kriminell ist? Werde wohl den Staatsanwalt befragen müssen. Gibt es schon Strafanzeigen? Ergebnisse??

Betrug TotalAV

Beitrag von A.ejder
31.01.2021, 12:57 Uhr

Ja mir ist das gleiche Passiert, mit gleiche Masche von Total AV, sind mir auch 117 EUR Über mein PayPal Konto Abgebucht worden. Habe die summe auch wieder Über meine Bank zurück holen lassen. Jetzt stehen auch auf meinem PayPal Konto 117 EUR minus. Hatte auch nur für einen Jahr bezahlt ,wonach die mich auch gefragt haben. Mein Frage wie kann man das Problem angehen.

Da kannst du nix machen :(

Beitrag von Hoffmann
28.01.2021, 23:07 Uhr

Bei einem gehackten Kleinanzeigen Account gekauft, via PP gezahlt. Keine Lieferung erhalten. Verkäufer reagiert nicht. Fall eröffnet - leider falschen Knopf gedrückt und unerlaubten Kontozugriff gemeldet. Käuferschutz abgelehnt. Fall erneut unter dem richtigen Grund gemeldet, weil Lieferung nicht kommt. Darauf wird gar nicht eingegangen, sondern mit gleichem Argument wie bei erster Meldung der Käuferschutz abgelehnt. Fazit: Mache keine Fehler bei der Falleröffnung - PP ist da komplett unflexibel und lässt dich auflaufen. So bequem PP auch ist - ich vermisse Alternativen

Frau

Beitrag von Anders
27.01.2021, 18:06 Uhr

Auch ich bin Opfer geworden von PayPal hatte meiner Mutter letztes Jahr ? 500.00 überwiesen habe sogar ein Foto gemacht als Beweis jedoch war da keine Transaktionsnummer bei der Bestättigung zu sehen, sagten Sie es würde nicht von PayPal kommen. Und in den ganzen Transaktionen ist auf dieses Datum kein Eintrag zu sehen. Bin echt sehr verärgert. BETRUG

Serienbetrug

Beitrag von Knut Bruchhaus
26.01.2021, 17:35 Uhr

Hallo auch mir wurde nicht mitgeteilt das es sich hier um ein ABO handelt. Dieses konnte auch im Vorfeld nicht eingesehen werden. Ich bekam sogar von PayPal eine Info SMS das es sich um einen unbefugten Zugriff auf mein Konto handelt und ich mein Kennwort ändern sollte, was ich getan habe. Dieses schein ein eingefädelter Betrug von PayPal und TotalAV zu sein

TotalAV unseriös

Beitrag von Klaus Gruber
26.01.2021, 10:03 Uhr

TotalAV hat mich informiert, dass mein ABO ausläuft und mir angeboten es zu verlängern. Text: Ihr Abo läuft aus, jetzt verlängern. Die Verlängerung habe ich nicht angeordnet. Paypal hat mich informiert, dass in den nächsten Tagen eine Kontobelastung von TotalAV erfolgen wird. Ich habe Paypal unterrichtet, die Belastung zu verweigern. Entgegen meiner Anordnung hat Paypal 2 Tage später die Belastung in Höhe von 117,81€ durchgeführt. Eine Rückbuchung hat PAYPAL verweigert.

Herr

Beitrag von Ecker
23.01.2021, 11:47 Uhr

Mir ergings wie vielen anderen. Auch ich habe mir eine 1-Jahres Lizenz bei Total AV gekauft und über PayPal bezahlt.Soweit so gut,hat alles bestens funktioniert.Diese Lizenz lief nun Anfang Januar aus,was ich von AV per E-Mail auch mitgeteilt bekam.Was mir nicht mitgeteilt wurde,war die Tatsache,dass es sich angeblich und ohne mein Wissen um ein Abo handelt.Deswegen dachte ich auch nicht daran dieses "ABO" zu kündigen,lies die Zeit verstreichen,und gestern erhielt ich nun eine Nachricht von PayPal,dass mir 117,81 Euro für dieses "ABO" von Total AV abgebucht werden.Ich kontaktierte sofort Paypal und schilderte mein Anliegen,aber die Antwort war mehr als ernüchternd.Von PayPal hieß es nur, daß in meinem Fall der Käuferschutz nicht greife,da die Transaktion regelkonform war.Ich habe allerdings nie die Einwilligung zu einem einzugsverfahren gegeben,das ganze erscheint mir als eine "Masche" von Total AV und PayPal.Für mich persönlich ist das ganze schon Betrug,und mir ist es Rätselhaft,dass Pay Pal sich für sowas hergibt. Nun habe ich einen anderen Virenschutz,ebenfalls sehr günstig,und auch bei diesem wurde ohne mein Wissen und Einverständniss ein Einzugsverfahren bei meinem Pay Pal Konto gemacht.Das ganze hat anscheinend Methode...

TotalAV Abzocke

Beitrag von J. Weibel
17.01.2021, 16:05 Uhr

Vor einem Jahr hatte ich Jahres Abo bei TotalAV bezahlt ohne mir bewusst zu sein, dass das Abo ohne Kündigung verlängert wird. Was ein absolutes no go ist, die Verlängerung war 4x teurer als die 1. Variante.

Systematischer Betrug durch TotalAV und PayPal

Beitrag von Jörn Flegler
14.01.2021, 18:01 Uhr

Auch bei mir hat TotalAV 142 Euro über PayPal eingezogen. Bewusst habe ich niemals einen sich automatisch verlängernden Lizenzvertrag, der jedes Jahr massiv teurer wird, abgeschlossen. Ich habe den SEPA-Einzug durch PayPal bei meiner Bank widerrufen, jetzt steht mein PayPal-Konto im Minus. Mal sehen, was passiert. Das ist eine ziemlich üble Betrugsmasche, die müsste eine Vielzahl von Personen treffen. Von TotalAV sieht niemand einen Cent, verklagen könnt ihr die nicht, da sie in England sitzen. Auch gegen PayPal, die diesen Betrug sehen müssten, aber nicht dagegen vorgehen, kann man auch schlecht was machen, sie sitzen in Luxembourg. Warum PayPal als beaufsichtigte Bank beim Einzugsverfahren nicht die SEPA-Vorschriften beachtet, die zum Beispiel eine Vorabinformation über anstehende Belastungen erfordern und die Möglichkeit des Widerrufs beinhalten, ist mir ein Rätsel.

Paypal und Inkasso

Beitrag von Dr. Mabuse
11.01.2021, 21:42 Uhr

Auch mir wurde eine ungerechtfertigte Mahnung zugestellt. Zunächst kommen EMails, dann Mahnanrufe und zuletzt die Mahnung der KSP Kanzlei Dr. Seegers Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Diese Kanzlei ist existent und betreib wohl für Paypal das Massenmahnverfahren. Was mich dabei so stört ist sowohl das Verhalten von Paypal als auch von dieser Rechtsanwaltsgesellschaft. Es wird dem Kunden nicht einfach gemacht eine beweisbare und rechtswirksame Rückweisung auszusprechen da Paypal keine Faxrufnummer herausgibt. Da bleibt nur das Einschreiben mit Rückantwort nach Luxembourg. Ich habe mir den Spass gemacht meine Rückweisung mit Hinweis auf den Rechtsweg sowohl per Einschreiben mit Rückantwort, per Email mit cc. an Freunde als Beweis für den Versand als auch auf meinem Kundenkonto als Dokument hochzuladen und das durch Zeugen und Bildschirmaufnahmen zu dokumentieren. Sehr Aufwendig aber so kann Paypal schleicht glaubhaft machen keine Rückweisung erhalten zu haben. Es folgen dann Mahnanrufe von "angeblichen" Mitarbeitern die sich mit Namen vorstellen, behaupten eine Nachricht zu haben, darauf verweisen das das Gespräch "zu Schulungs und Qualitätszwecken aufgezeichnet wird" und dann zur Authentifizierung einige Stellen der bankverbindung wissen wollen. Ich sehe hier schon einen Verstoß gegen die DSGVO. Die müssen erst Fragen, um Erlaubnis bitten und erst wenn die diese haben die Aufnahme starten. Ich habe mit diesem Hinweis widersprochen worauf das Gespräch mit dem Hinweis, das man dann nicht mehr mit mir Reden dürfe beendet. Komisch, die Aufnahmen dienen doch nur Schulungs und Qualitätszwecken..... (grins) Danach bekam ich via unverschlüsselter Email Post von besagter Rechtsanwaltsgesellschaft mit einem Passwort welches mir ermöglichen sollte mich auf dem Serviceportal anzumelden um dort den Sachverhalt zu klären. Und hier wird es meines Erachtens Frech. Zunächst fehlt die Vollmachtsurkunde im Original (Schriftlich gerügt, die Zusendung angemahnt und die Forderung zurückgewiesen) Die Versendung von personenbezogenen Daten per unverschlüsselter Mail in der auch noch ein Passwort angegeben ist, scheint mir ein schwerwiegender Verstoß gegen die DSGVO zu sein (Art. 32 Abs. 1 Satz 1 DSGVO, Art. 5 Abs. 1 lit. f DSGVO). Wer diese Mail abfängt oder Zugriff drauf hat, kann sich bei denen Anmelden und z.B. Kontaktdaten ändern oder Zahlungsvorschläge unterbreiten. Ich habe mich mal beim Datenschutzbeauftragten in Hamburg wo die Gesellschaft sitzt besprochen und dort war man sehr Interessiert. *grins* Habe gerade die Beschwerde an meinen Datenschutzbeauftragten in meinem Bundesland und am Sitz der Firma per Brief beschwert. Auch eine Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer kommt in Frage da hier meine Meinung nach gegen .§2 Abs. 2 BORA verstoßen wurde. Diese sieht vor das der Anwalt nur dann über einen unsicheren Kommunikationskanal arbeiten darf wenn: Der Mandant diesen selbst vorschlägt, darüber als erstes begonnen hat zu kommunizieren, zugestimmt oder fortgesetzt hat. Daher rate ich jedem sich mit diesen Hinweisen bei den Datenschutzämtern und der Rechtsanwaltskammer beschweren. JE mehr sich beschweren um so ernster wird dieser Verstoß genommen. Den Rest des Verfahrens warte ich ab.

Herr

Beitrag von Jose Motos
10.01.2021, 09:43 Uhr

Ich habe von Total AV nach meine Kündigung eine bessere Preis für mein Antivirusprogramm. Die Rechnung betrug 33,64 € für ein Jahr, Betrag wurde am 20.12.2020 abgebucht, so weit so gut. Ein bis 2 Tage danach wurden wieder 114,84 € abgebucht, warum? Wenn mein Kaufvertrag bei 33,64 € liegt dürfte Total AV nicht noch zusätzlich 114,84 € Abbuchen. Ich versuche das Problem mit Paypal zu lösen, es ist sinnlos PayPal hat es abgelehnt mit der Begründung Total AV wäre dafür zuständig. Ich versuche seit tage mit Total AV per E-Mail Kontakt herzustellen. Bis jetzt bekam ich 5 verschiedene Sachbearbeiter aber kein Klärung über die beanstandete Zahlung

Paypal Rückzahlung

Beitrag von JMS Jochen Schweiker
07.01.2021, 08:27 Uhr

Kunde gibt an Ware zurückgesendet zu haben ohne gültige Paketnummer. Wir erhalten die Ware nicht zurück und Paypal zahlt Geld an Kunden zurück. Geld weg nun hilft nur rechtliche Schritte, aber wie wir aus der Vergangenheit erfahren haben schwierig und eine unglaubliche Masche. Klage nach Deutschland gerichtet. Antwort dies ist nicht der Gerichtsstand wir sollen uns an Luxemburg wenden. Kann nur jedem Händler empfehlen Finger weg von Paypal. Der Verkäufer steht hier nur noch im Regen.

Herr

Beitrag von Jan Troyten
04.01.2021, 20:11 Uhr

Ich habe Paypal jahrelang gerne und problemlos genutzt. Nun muss ich mich bei jedem Login von Paypal anrufen lassen um das Konto bzw. den Eigentümer zu verifizieren. Wenn es meiner Sicherheit dient, dann ist es ja okay. Weiterhin bin ich dazu genötigt worden mein Passwort zu ändern, da es rund um mein Konto "auffällige Aktivitäten" gegeben habe. Nun ja...da ist mir zumindest nichts aufgefallen. Das Schlimmste ist jedoch, dass die Einzahlungen per Überweisung ungewöhnlich lange dauern. Auf der Paypal-Seite steht etwas von 1-2 Werktagen, und das ist auch immer so gewesen. Die vorletzte Überweisung musste dann aber nach 14 Tagen von einer Mitarbeiterin der Kundenhotline verbucht werden (nachdem ich 40min am Telefon verbracht hatte). Das Geld habe sich bei Paypal in einer "Warteschleife" o.ä. befunden. Den Grund dafür konnte man mir nicht nennen. Aktuell warte ich schon wieder seit 9 Tagen darauf, dass eine Einzahlung gebucht wird. Im Hilfe-Chat habe ich einem Mitarbeiter das Problem geschildert und auch die vorletzte Zahlung als Beispiel genannt. Ich habe darum gebeten, dass man bei Paypal vielleicht einen Blick in die Zahlungsvorgänge wirft und so feststellt, dass mein Geld dort erneut "wartet". Darauf ist man aber nicht eingegangen. In der Antwort hieß es lapidar, dass solche Zahlungen bis zu 8 Banktage dauern. Damit wurde das Gespräch dann beendet. Ist ja nun nicht normal, oder?! Ich gehe fest davon aus, dass die Zahlung auch in ein oder zwei Wochen noch nicht gebucht sein wird und ich einmal mehr zum Telefon greifen muss. Da die Zahlung via Überweisung z.B. bei Ebay ja ein Auslaufmodell zu sein scheint, finde ich das nicht ganz unproblematisch. Die Freude am unkomplizierten Bezahlen ist mir gründlich vergangen.

TotalAV Betrug pur

Beitrag von Harry
04.01.2021, 16:42 Uhr

hatte 03.01.2020 das Jahres- Angebot, TotalAV für 34,51€ angenommen.

Heute wurden über Paypal plötzlich 117,81 eingezogen. Ohne jegliche Rechnung oder Begründung. Hab Beschwerde- Mail an TotalAV geschickt und Rückzahlung verlangt.

Herr

Beitrag von Werner Marquardt
29.12.2020, 19:28 Uhr

Auch ich bin Opfer dieses Abzocksystems von Pay Pal und Total AV, obwohl ich das Programm nicht nutze, wurde mir 121,77 € von Pay Pal abgebucht. auch alle Versuche mein Geld zurück zu holen verlaufen ins Leere. Da ja System dahinter steckt sollte man die Polizei einschalten.

MfG Marquardt

Ganz mieser Laden dieses PayPal

Beitrag von Mosaik
28.12.2020, 22:00 Uhr

Gastzahlungen anbieten und nach dem dritten mal kann man nicht mehr nutzen. Man soll ein PayPal Konto eröffnen damit man bezahlen kann, gehts noch das ist ja schon Zwang damit man seine Ware bezahlen kann und das beste Ebay unterstützt diese Machenschaften auch noch. Es wird immer schlimmer hier echt nur noch erbärmlich wie mit Käufern umgegangen wird nur um Profit zu machen. Das grenzt schon an Betrug man ist eben der Monopolist auf diesem Sektor und nutzt dieses Skrupellos aus.

Überweisung nicht gebucht

Beitrag von Werner Klemm
27.12.2020, 10:36 Uhr

Innerhalb eines kurzen Zeitraumes wurden 2 Einzahlungen auf mein Konto bei PayPpal nicht gutgeschrieben.

Am 02.09.2020 wurde meine Überweisung in Höhe von 35 Euro nicht eingebucht. Eine telefonische Rückfrage ergab als Antwort "Corona". Bei meiner Hausbank habe ich eine zwangsweise Rücküberweisung veranlasst. Der Betrag wurde am 15.09.2020 meinem Konto wieder gutgeschrieben. Im Oktober wurde nach Anzeige und im Einverständnis durch die Hausbank eine Bearbeitungsgebühr für die Rückbuchung abgebucht.

Am 17.12.2020 habe ich erneut, um im Internet einzukaufen, eine Überweisung auf mein PayPal-Konto in Höhe von 75 Euro getätigt. Der Betrag wurde nachweisbar am 18.12.2020 von meinem Konto abgebucht.

Meine telefonische Anfrage bei PayPal am 21.12.2020 ergab die Antwort, dass eine Gutschrift mindestens 8 Werktage dauert.

Ich gehe davon aus, dass diese Aussage geltendem EU-Recht widerspricht und auch nicht mit guten Geschäftsgebaren vereinbar ist. Die Konsequenz ist für mich geklärt, weg von PayPal!

Die deutsche Bafin erklärte, dass sie nicht zuständig ist. Von der Aufsichtsbehörde in Luxemburg steht die Antwort noch aus. 27.12.2020 Werner Klemm

Auch ich werde von TotalAV und Paypal betrogen

Beitrag von Oliver Henke
21.12.2020, 21:18 Uhr

Habe mal eine Bewertung bei Trustpilot hinterlegt. Mit meiner negativen Rezension reihe ich mich in eine sehr lange Schlange von betrogenen Menschen ein. Paypal und TotalAV stecken hier offensichtlich unter einem Hut und betrügen die Leute nach Strich und Faden. Alles fing damit an, dass mir auf einmal durch TotalAV 114 € von meinem Paypal-Konto abgebucht wurden. Ich bin wohl in eine Abofalle getappt. Erst gab ich mir die Schuld, weil ich wohl im Netz nicht aufgepasst hatte. Ich nutze also das Antivirenprogramm und kündigte dann einige Monate später FRISTGERECHT. Wirklich ging man nicht darauf ein - man sandte mir auch keine Kündigungsbestätigung. Nachdem man mir ein zweites Mal 114 Euro abgebucht hatte, hatte ich festgestellt, dass das Abo über Paypal lief - schön versteckt und ohne mir jemals Bescheid zu geben. Beschwerden etc. werden ignoriert, der Paypal-Kundenservice ist dermaßen schlecht, dass es nur mit sehr viel Zeitaufwand gelingt, jemanden ans Telefon zu bekommen. Dann gerät man in die "Ich leite sie weiter-Schleife" und am Ende kommt nichts dabei heraus. Schriftlich bekommt man kein Feedback. Alles verläuft ins Leere - genauso wie bei TotalAV. Für mich ist das ein verbrecherisches Handeln gegenüber dem Kunden - von beiden!!! Wie so etwas in Deutschland möglich ist, begreife ich nicht. Ich kann wirklich nur jedem davon abraten, irgendetwas über Paypal zu machen!!! Ihr seid denen schutzlos ausgeliefert!

Rentner

Beitrag von Klaus Bock
18.12.2020, 14:15 Uhr

Heute sind bei mir ebenfalls 114,84 € abgebucht worden

Paypal Sperrung

Beitrag von Maik
17.12.2020, 19:17 Uhr

Hallo, Ich betreibe Dropshipping (Streckengeschäft) es liegen insgesamt noch knapp 10.000€ auf dem Konto was jetzt einfach gesperrt wurde. Ich habe alle Unterlagen eingereicht und dabei ein falsches Dokument zu Sendungsnummern hochgeladen.

Ich habe Widerspruch eingelagert und erneut Unterlagen eingereicht und hoffe jetzt auf eine Antwort vom Kundendienst.

Das Problem ist natürlich das jetzt Paypal Fälle erstellt werden weil Kunden ihre Ware nicht bekommen und ich mein Geschäft nicht mehr führen kann.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. 

TOTALAV und Paypal und Google INC

Beitrag von Georg
16.12.2020, 22:30 Uhr

Hallo mir ist das mit TOTALAV genauso gegangengestern habe aber das Geld wieder zurück gefordert.Das kann ich einfach nicht verstehen wie solche Verbindungen mit Google enstehen können.Einfach nur schwindel das ganze mit Paypal auch wenn es praktisch ist.Ich habe heute 5 Automatische Zahlungen gelöscht das ist wirklich sehr Unangehm mit dem Bezahlen über Paypal das ist mir erst bewusst geworden mit TOTALAV da wurden mir 2 Mal nur weil ich eine andere Mailadresse ausser google angegeben habe das 2 mal abgebucht ohne Aufforderung. Hoffe das anderen das jetzt nicht mehr passiert.

herr

Beitrag von Georg-Heinz Gottschämmer
16.12.2020, 17:04 Uhr

ich habe über ebay Kleinanzeigen ein Samsung S10 plus mit defektem Display gekauft und per Paypal bezahlt. Nach Einbau des neuen Displays stellte mein Handyladen fest, dass das Handy eine aktive google Sperre hatte. Hat man die email adresse und das Passwort nicht, mit dem ein google Konto eröffnet wurde, kann man mit dem Gerät nix mehr anfangen. Der Verkäufer stellte sich stur. Bei Paypa einen Fall eröffnet und was teilt mir Paypal mit..............."nach einer REparatur erlöscht die Papyla Absicherung. Dumm nur, dass man vor der Reparaur nicht erkennen kann, ob das Gerät eine google Sperre hat. Was nutzt denn Paypal, wenn die sich mit derartig dämlichen Argumenten rausreden. PAYPAL ist ungefähr so, als wenn ich bei Sonnenschein einen Regenschirm ausleihe, wenn´s einen Tropfen regnet, fordere ich den sofort zurück........oder so ähnlich.

Paypal Hilfe TotalAV-Betrug

Beitrag von Maren Lühr
15.12.2020, 22:09 Uhr

Moin, habe nach letztjähriger Kündigung bei TotalAV In diesem Jahr erneut eine Abbuchung über PayPal gehabt weil ich versäumt habe die Einzugsermächtigung zu löschen. Nach Kontaktaufnahme mit dem Käuferschutz hat PayPal das Geld zurücküberwiesen, da ich natürlich auch nicht die Leistung von TotalAV in Anspruch genommen habe. Ich bin in diesem Fall sehr zufrieden mit PayPal!

Dr.

Beitrag von Eberhard Zwink
07.12.2020, 10:49 Uhr

Ich habe nie einen Vertrag mit Total AV abgeschlossen. Mir wurden am 02.11.2020 € 120.- von meinem VISA-Konto abgebucht. Versuch jetzt zu kündigen.

Abbuchung durch PayPal nach Kündigung bei TOTALAV

Beitrag von Peter Schmidt
02.12.2020, 23:07 Uhr

Am 23.4.20 16.35 Uhr habe ich meinen Vertrag bei TOTALAV vor Ablauf des 1. Jahres fristgemäß per E-Mail gekündigt. Antwort um 21.28 Uhr.: "Wir haben Sie ungern als Kunden verloren ". Trotzdem wurde am 3.6.20 von meinem Visa-Konto 117,83 € durch TOTALAV abgebucht. Den Betrag habe ich durch meine Bank zurück buchen lassen. Am 2.12.20 wurde durch PayPal im Auftrag von TOTALAV erneut 114,84 € abgebucht ! Weder die ING-Bank, noch PayPal waren imstande, die offensichtlich unberechtigte Abbuchung verhindern zu können.

Frau

Beitrag von Karin Katschke
01.12.2020, 18:16 Uhr

Total AV hat bei mir über meine Kreditkarte ohne vorher mich anzusprechen  einen Betrag von 114,84€ abgebucht. Ich habe Total AV schon lange vorher gekündigt.

Herr

Beitrag von Rabie
29.11.2020, 08:32 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Ticket von Opodo mit voller Kostenversicherung und dann ist der Flug storniert, dann habe ich das Ticket storniert und ich wollte mein Geld zurückerstatten. Nach vielen Emails mit Opodo hatte ich keinen Erfolg. Dann habe ich bei PayPal gemeldet und sie haben den Fall auf für einen Monat auf dann automatisch zu, da Opodo keine Rückmeldung gemacht hat, dann laut einer unfreundlich unhilfreich Angestellter Kunden Service "Sebastian" von PayPal. Ich sollte allein mein Geld zurück erstatten, obwohl der Betrug von Opodo sehr klar ist. Und jetzt habe ich mich bei collectia gemeldet um zu sehen, was es ergeben wird

Ich würde mich freuen, falls Sie Empfehlungen haben Vielen Dank für Zuhören Mit freundlichen Grüßen

TotalAV, Total Euroklau!

Beitrag von Rudolf Jahns
26.11.2020, 12:29 Uhr

Das habe auch ich erlebt: letztes Jahr zum Sondersparpreis (ca. 34,- Euro) erworben und dieses Jahr 114,.. per Visa eingezogen. Anruf bei Visa: "Wir können nichts machen. Sie müssen das Abo, das wohl als solches nicht erkennbar war, kündigen." Ich habe weder eine Kunden-, noch eine Rechnungs-Nummer, um ordentlich zu kündigen. Wie soll das gehen?

Geschädigter

Beitrag von Heinz Wengenroth
24.11.2020, 22:37 Uhr

bei mir von Totalwurde ebenfalls der Betrag von 114,84 € Total/AV ohne Begründung abgebucht. Ich habe ebensfalls keine Vereinbarung unterschrieben oder getroffen. Was nun?

Paypal versucht erstattungen zu unterschlagen

Beitrag von Fraas
20.11.2020, 13:51 Uhr

Ich habe über Ebay einen Artickel für ca. 200€ gekauft !! Paypal hat sofort von Meiner Bank einezogen ! soweit so gut , aber nun hat der Verkäufer den Kauf wegen Lieferproblemen rückgängig gemacht ! Paypal hat Mir auch sogleich eine Mail mit einer angeblichen Rücküberweisung gesand und auch im Kontoverlauf ausgewiesen !! nach 14 Tagen und gefühlten tausend Mail von Mir keine Reaktion !!! also habe Ich von Meiner Bank Mein Geld das paypal für nichts einbehalten wolte zurückgeholt !!! 2 Tage später hat Paypal sich bequemt Mir Mein Geld auch zu überweisen !!!?? am nächsten Tag mehrere DROHMAILS von Paypal Ich würde Ihnen etwas schulden ( sofort mit dem Hauseigenen Inkassodienst gedroht ) nach der doppel zurückbuchung habe Ich auf den Cent zurücküberwiesen !! die Reaktion von Paypal !!! Ich soll angebliche Buchungsgebühren zahlen !! so gehen BETRÜGER vor !!

Ich nutze seit dieser Zeit kein Paypal mehr und habe es Mir zur Aufgabe gemacht deren Ruf so gut es geht kaputt zu machen !!!

Kommentar schreiben

© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei