Leserkommentar zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


Pay Pal Nein Danke.

Beitrag von Reimund Lüder
10.12.2018, 13:05 Uhr

guten tag hansi. einmal möchte ich noch einen beitrag hinzufügen. ich meine , was sie geschrieben haben ist ihre auffassung der dinge. freunde habe ich genug. und genug hobbys usw. habe ich auch . meine beiträge sollten einmal nur zum nachdenken anregen und ob ich gegen pay...... agressiv reagiere , glaube ich nicht. denn so viele negative berichte können keine fake news sein. um es mal so zu formulieren. ich bin der ansicht, das es sich zb. durch die neue bezahlmetode : pay direkt zu mindestens in absehbarer zeit in deutschland mit pay pal bald automatisch fast zu ende geht. sicherlich wird auch weiter mit pay pal in deutschland weitergehen, aber nur in geringen maßen. wenn sich zb. die neue bezahlmetode wirklich rentiert , dann werden viele nicht mehr auf pay pal sich berufen. und allein pro überweisung nur 60 cent. das schaft pay pal nicht. in der heutigen zeit spart man wo man kann. das ist bei den telefonanbietern, strom , wasser usw, .also dann kann man auch bei der bezahlmetode sparen. das jahr geht nun zu ende und ich habe lange genug meine beiträge veröffendlicht. es ist nun an der zeit sich mit etwas anderen zu witmen, ob wohl ich eigendlich genug beschäftigt bin. das mit meinen kommentaren , war nur beiläufig. ich kann nur wünschen, das meine kommentare etwas bewegt haben. schließlich sind die menschen erwachsen genug,um zu wissen ,was und wem sie vertrauen sollten. aber ein gewisser denkanstoß schadet niemanden. hochachtungsvoll. Reimund lüder.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 848 Kommentare vollständig anzeigen

  • Zweckgebundene Porto Zahlung von Aneta Brach, 20.03.2019, 07:41 Uhr

    Ich habe bei Ebay drei Artikel verkauft, die Kunden haben die Ware plus Portokosten umgehend bezahlt. Obwohl die zweckgebundene Zahlung der Versandkosten auf meinem PayPal Konto eingegangen ist, hat PayPal mein Bankkonto mit der Onlinezahlung der Portokosten zu belasten. Ich habe dieser... » Weiterlesen

  • Betrügerische Buchung über Paypal von Helena, 10.03.2019, 10:21 Uhr

    Hallo. Ich musste gestern mit Schrecken feststellen, das über mein PayPal Konto eine Buchung über 580 euro von einem Mara Hotel erfolgt ist. (Booking.com ) Ich habe den Betrugsversuch bei PayPal gemeldet.Heute war eine Gutschrift drauf (von Paypal) dennoch gleich danach eine Abuchung in der Summe... » Weiterlesen

  • Paypal Geld wird zurückgehalten ! von Denis Zanger, 08.03.2019, 22:58 Uhr

    Im Falle einer Zurückhaltung von Guthaben Einfach den Artikel nicht versenden bis die Gutschrift tatsächlich erfolgt ist teilen sie dem Käufer mit das ein Versand erst nach Verfügbarkeit Des Guthabens erfolgt senden Sie ihm ein Screenshot u.a ........ Käuferschutz ok verkäuferschutz ? Wählen Sie... » Weiterlesen

  • Gastkonto wird nicht gelöscht! DSGVO von neveragain, 02.03.2019, 18:14 Uhr

    Hallo, leider bin auch ich Paypal ins Netz gegangen, dabei habe ich über verschiedene Shops lediglich die Möglichkeit genutzt, über Paypal Kauf auf Rechnung und Paypal Kauf per Lastschrift im Shop zu bezahlen. Da ich mit Paypal aber nichts mehr zu tun haben möchte, habe ich schriftlich um Löschung... » Weiterlesen

  • Mahnungen der Kanzlei KSP Dr. Seegers trotz nicht existentem Paypal-Kontos von Marco Feibel, 27.02.2019, 22:32 Uhr

    Auch ich muss mich leider hier anschließen und von meinem Leid berichten, in der Hoffnung, dass möglichst viele das lesen und die Finger von paypal (in meinem fall auch von Ebay) lassen! Scheinbar grundlos erhielt ich am 18.2. eine "Zahlungserinnerung" der Kanzlei via Email mit dem Hinweis, doch... » Weiterlesen

  • PayPal-Verkäuferschutz bedeutet für mich Unterschlagung meines Geldes von TheDolphinShop, 25.02.2019, 00:58 Uhr

    Ich habe hier bereits von meinem aktuellen Fall berichtet. Nachdem ich eine Kamera Canon 1Dx im Wert von 1500 nach Italien (Lieferanschrift Italien aber Käufer in Serbien registriert) geliefert habe, meldete der Käufer nach 4 Tage, daß sich Steine anstelle der Kamera im Paket befunden haben. Ich... » Weiterlesen

  • Der CSSF pfeift euch was. von Proton, 23.02.2019, 09:07 Uhr

    Auszug aus: PayPal-Nutzungsbedingungen v. 25.5.18 PayPal hat eine Luxemburger Banklizenz im Sinne des Artikels 2 des Gesetzes vom 5. April 1993 über das Kreditwesen. Damit unterstehen wir der Luxemburger Bankenaufsicht, der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF). Die... » Weiterlesen

  • Beschwerde über Paypal von Uli Anton, 22.02.2019, 09:47 Uhr

    auch ich habe in den letzten Wochen sehr negative Erfahrungen mit Paypal gemacht. Zahlungen von Käufern wurden blockiert und Abbuchungen zwischen 12 und 72 Stunden (je nach Höhe des Betrages) verzögert. Der Versuch den Sachverhalt mit einen Mitarbeiter im Chat zu klären scheiterte an der... » Weiterlesen

  • Paypal beauftragt ein Inkassobüro, obwohl ich die Ware nachweislich zurück gesandt habe. Der Verkäufer meldet sich nicht. von Andrea Ertl, 22.02.2019, 08:17 Uhr

    Hallo :-) , ich bin mit den Praktiken von paypal ebenfalls nicht einverstanden. Ich habe am 13.12.2018 bei der Firma Bamur (paypal Rechnung) etwas bestellt. Die Artikel kamen zwei Tage später an und wurden direkt auf meine Kosten wieder an Bamur zurück gesandt, da sie nicht passten. Der... » Weiterlesen

  • Willkührliches Ausnutzen der Markstellung - Verkauf eBay - Geld "vorgemerkt" 21Tage?? von Markus, 18.02.2019, 12:35 Uhr

    Hallo, auch ich war lange mit dem PayPal Modell gut unterwegs - doch die Willkürlichkeit nimmt nach einem Fall der Inanspruchnahme des Käuferschutzes durch einen "Kunden" ihren Lauf. Der Käuferschutz hat hier aus Sicht des Käufers nicht gewirkt - PayPal hat mir Recht gesprochen, den Artikel... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller