Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Pay Pal ist überflüssig geworden.

Beitrag von Reimund Lüder
21.09.2018, 09:40 Uhr

Guten tag Konstantin S. ich habe ihren beitrag gelesen. ich möchte es einmal so formulieren. pay paL hat den käuferschutz laut agb von 90 auf 180 tage erhöht und darf das geld dadurch bis zu 180 tage einbehalten und damit arbeiten, obwohl es ihr geld ist. auch wenn sie zb. über ebay schon positiv bewertet worden sind. möglicherweise lag kein verstoß vor. mein vorschlag ist : sobald die sperre aufgehoben ist, transferieren sie ihr komplettes geld ( von allen drei pay pal konten ) auf ihr bankkonto. es dürfen aber keine transaktionen im raum stehen. versuchen sie alle offenen transaktionen peer iban zu erledigen. wenn das geld auf ihr konto ist, loggen sie sich bei pay pal mit ihren verifizierungscode ein und kündigen sie im kontaktformular ihe pay pal konto. versuchen sie anschließend mit einem mitarbeiter telefonischen konakt aufzunemen und sagen diesem mitarbeiter , das sie sich zukünftig nicht mehr einloggen können. das muß der mitarbeiter aktivieren. das ist wichtig ,um eventuellen zugriff zu vermeiden. sprechen sie bitte mit ihrer hausbank, das alle eventuellen zukünftigen buchungen storniert werden. genau wie viele andere ehemaliegen pay pal kunden sind diese zu der iban bezahlmetode gewechselt. das geht teilweise genauso schnell und das geld ist direkt auf ihr konto. pay pal hat zur zeit einen sehr schlechten ruf bekommen, das hat sich zwischen den handelspartner rumgesprochen und es wird immer mehr die eban bezahlmetode beforzugt. es gibt auch andere altanativen zu pay pal. zb. western union, oä. einfach mal googlen. wer in der heutigen zeit pay pal noch sein vertrauen schenkt ,wird früher ,oder später eines besseren belehrt und wird auch dann pay pal den rücken keeren. das ist auch bei ebay geschehen. dort wurden die verkäufer von ebay permanent im stich gelassen und diese sind dann zu ebaykleinanzeigen gewechselt. es gibt in jeglicher form immer altanativen. ob es bei den telefonanbietern, bei stromanbietern usw.sind. und so ist es auch bei pay pal. hochachtungsvoll Reimund Lüder.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 751 Kommentare vollständig anzeigen

  • PayPal ist überflüssig geworden. von Reimund Lüder, 08.12.2018, 12:00 Uhr

    guten tag Bruno Maria. ich habe ihren beitrag gelesen. das sie bei pay pal rausgeworfen sind kann man sogar glück im unglück nennen. viele,viele andere haben schon auf grund der machenschaften bei pay pal schon lange das handtuch geschmissen. fackt ist: fas sie noch guthaben auf ihr pay pal konto... » Weiterlesen

  • Paypal kickt Kunden wegen öfteren Nutzen des Käuferschutzes von Bruno Maria, 07.12.2018, 17:27 Uhr

    ich bin seit zehn Jahren PayPal Kunde war eigentlich bisher immer zufrieden! das hat sich jetzt geändert seit ich vor einigen Tagen plötzlich einfach gesperrt worden bin bzw raus geworfen worden bin und ich darf lebenslänglich kein Paypal mehr nutzen!Begründung Verstoß der Nutzungsbedingungen nach... » Weiterlesen

  • Paypal ist schon wie die Deutsche Bank von Bernd, 06.12.2018, 10:49 Uhr

    Ich habe einen Artikel bei Ebay verkauft , der wurde mit Paypal bezahlt und per Einschreiben verschickt . Laut Sendeverfolgung wurde der Brief übergeben . Nach erhalt der Ware hat der Käufer , der bei Ebay 0 Bewertungen hat , einen Kreditkartenmissbrauch gemeldet und das Geld zurückbekommen . Aber... » Weiterlesen

  • Rückzahlung von Frank, 28.11.2018, 22:30 Uhr

    Mir wurde angeblich am 25.11. eine Rückzahlung gut geschrieben. Mein Paypal Konto weißt aber 0 auf. Leider gibt es keinen persönlichen Ansprchpartner mehr bei Paypal, nur noch Bandansagen, und vergefärtige E-Mail, so das man sich bloß nicht erkundigen kann. Ich muss sagen, ich werde in Zukunft auf... » Weiterlesen

  • Dank Paypal Geld zurück von Oliver D., 26.11.2018, 20:13 Uhr

    Ich habe sehr gute Erfahrung gemacht. EBay Vorkasse an Händler der Hunderte positive Bewertungen hatte. Selbst ein Telefonat mit diesem keine Zweifel. Obwohl der Händler kein Paypal akzeptierte habe ich über Paypal bezahlt. Tage später Betrugsverdacht in der Presse. Händler nicht mehr erreichbar.... » Weiterlesen

  • Kann nur gutes sagen u würde daher immer empfehlen von Helmut H, 25.11.2018, 08:50 Uhr

    Ich bin jedoch Käufer mit nahezu 2-5 mtl Käufen/Monat. Bei all meinen Käufen musste ich feststellen , dass es kaum etwas gibt, was bei Ebay nicht am preiswertesten angeboten wird als die, die alles außer PayPal anbieten. Interessant dabei , viele VK verkaufen mit unterschiedlichen Namen auf... » Weiterlesen

  • ich könnt ausflippen... von ebay-Käufer, 23.11.2018, 15:55 Uhr

    ...ja, auch bei mir brennt mal die Sicherung durch: Tintenpatronen gekauft (von sonnensegelvulva, nicht zu empfehlen!), schwarz druckt hellgrau....tztztztz...Fall geöffnet, läppische Erstattung angeboten bekommen, habe akzeptiert, Geld kam natürlich nicht, negative Bewertung abgegeben....VK bedroht... » Weiterlesen

  • Ich bin Käufer - aber auch ich hasse PayPal! Warum macht ihr Händler oft nur über PayPal?? von Stefan, 21.11.2018, 22:42 Uhr

    Zitat aus meinem BLOG: http://sail-invia.com/ich-hasse-paypal/ (Und wer den BLOG mal kurz ansieht merkt dass ich kein "Habenichts" bin, während PayPal den Verkäufern genau das suggeriert): Sobald Du mal Deine Bankverbindung wechselst weil Du zum Beispiel umgezogen bist,... » Weiterlesen

  • Pay Pal ist überflüssig geworden. von Reimund Lüder, 14.11.2018, 10:01 Uhr

    guten tag Frank Erdmann .ich habe ihren beitrag gelesen. ich versuche ihnen die machenschaften vo pay pal mit deren AGB zu erklären. als erstes muß der käufer den artikel als bezahlt gekennzeichnet haben und das er den artikel auch erhaten hat. dann muß er sie auch zb. auch positiv bewerten. so... » Weiterlesen

  • Auszahlung auf Bankkonto nicht möglich von Frank Erdmann, 13.11.2018, 19:52 Uhr

    Hallo, habe über eBay etwas verkauft und dies wurde mit PayPal bezahlt. Der Betrag sind 710€, zuerst war ich schon angefressen das der Betrag zurück gehalten wurde, bis der Käufer den Erhalt bestätigt hatte. Ok dachte ich erst, hatte schon länger nicht mehr verkauft aber was jetzt läuft ist der... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller