Leserkommentar zum Artikel

Paypal - lieber nicht!

Immer häufiger erreichen uns Beschwerden von ebay-Verkäufern, denen aus unerfindlichen Gründen ihre Paypal-Konten gesperrt wurden. Nun kommen sie nicht mehr an ihr Geld, können keine weiteren Geschäfte abwickeln. Und warum das Ganze? Das wissen die Betroffenen auch nicht so recht. Die Auskünfte sind dünn, die Begründungen wenig nachvollziehbar.

» Artikel lesen


Paypal-lieber nicht

Beitrag von reimund lüder
06.12.2017, 21:30 Uhr

guten abend christina. mir kommt es so vor ,das pay pal einfach gelder einbehält, die denen nicht zustehen. sie können zwar zur polizei gehen und strafanzeige gegen pay pal stellen, aber die bearbeitung zieht sich sehr lange hin. suchen sie bitte ihren anwalt auf. drängen sie auf eine einzweilige verfügung gegen pay pal. pay pal muß spätestens nach einem halben jahr ihr geld wieder frei schalten. kommen sie bitte niemals auf die idee ,ihr pay pal konto zu kündigen, befor sie ihr geld zurückhaben. in so einem fall behält pay pal ihr geld einfach. die geduld ,ein halbes jahr zu warten müssen sie haben. pay pal arbeitet ersteinmal mit ihrem geld. bitte sprechen sie mit ihrer hausbank, das pay pal keinen zugriff auf ihr konto ausführen darf. nachdem sie ihr geld in spätestens einem halben jahr wiedererhalten haben und auf ihr bankonto gutgeschrieben ist, löschen sie alle verbindungen und verknüpfungen mit pay pal. nach dem kurzlichen gerichtsurteil gegen pay pal sind die zu allem fähig, an das geld der kunden zu kommen. also finger weg von diesem verein. hochachtungsvoll reimund lüder

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 728 Kommentare vollständig anzeigen

  • Nie wieder Paypal! von Anonym, 17.02.2018, 03:58 Uhr

    Auch ich bin betroffen, der Käuferschutz ist ein Witz! Ware weg, Geld weg. Nie wieder PayPal!

  • Paypal von Hans-J.Kohn, 13.02.2018, 09:15 Uhr

    Ich habe mit Paypal - insbesondere auch mit den Leistungen, welche über einen reinen Geldtransfer hinausgehen, nur die allerbesten Erfahrungen gemacht.

  • PM von PM, 02.02.2018, 19:19 Uhr

    Gold Schmuck verkauft geld war auf Paypalkonto gebucht! dann die meldung nicht autoriesierte Zahlung von Käufer! Angeblich sei sein Konto würde vom Fremden manipuliert! Geld würde gesperrt und den Käüfer erstatet obwohl ich den Schmuck nicht zurück hab. Tolles Paypal, werde nie wieder darüber was... » Weiterlesen

  • Herr von Hannes, 29.01.2018, 21:01 Uhr

    Das hat ja nicht direkt was mit Paypal zu tun. Da hier eine klage gegen den Postboten gemacht werden muss. "Fälschung"

  • PAYPAL ist Betrug, da Entscheidungen willkürlich getroffen werden! von Ira van Rogen, 29.01.2018, 11:25 Uhr

    Ich habe einen Belichtungsmesser über Ebay verkauft. Privatverkauf, neu. (Ich kam damit nach einem Test nicht zurecht...) Der Käufer hat per Paypal bezahlt und mich dann angeschrieben, dass der Belichtungsmesser nicht richtig funktioniert. Ich habe ihn gebeten das Gerät retour zu senden und, wenn... » Weiterlesen

  • Pay"Pal"!? Pal heisst Freund - verstehe... von TheBigHase, 29.01.2018, 05:26 Uhr

    Auch ich bin momentan am Verzweifeln: Ich habe etwas gekauft, mit PayPal bezahlt, die Firma aber sind Betrüger, alles offenbar Fake, das Geld ist erstmal weg, Ware nie angekommen, alles versucht, PayPal die Sache gemeldet, die sagen nun aber einfach "alles in Ordnung, Fall geschlossen." WIE... » Weiterlesen

  • PayPal untragbar von Rebner, 24.01.2018, 01:35 Uhr

    Dieses Unternehmen geht mit meiner Wertvollen Zeit völlig respektlos um. Anstatt mein Guthaben sofort auf mein Konto zu überweisen wird es einbehalten, erst nach "Verifizierung" meines Kontos das natürlich auch wieder ein paar Tage dauert muss ich mich wieder bei PayPal anmelden und einen Code... » Weiterlesen

  • Schon wieder Lüder von Ich der Künde, 13.01.2018, 18:04 Uhr

    Hallo Lüder, meinen Sie nicht, Sie sollten sich aus den Problemen der Paypal Geschädigten raushalten? Ihre Tipps sind nur 0815. Sie meinen, den Betroffenen auch gelesen zu haben und schreiben dann bloß noch Müll. Fakt: Der Paypal nutzt hat die Bedingungen unterschrieben.Siehe Post von Proton. Hat... » Weiterlesen

  • Paypal-lieber nicht von reimund lüder, 05.01.2018, 19:02 Uhr

    guten abend mike müller. ich habe ihren beitrag gelesen. das einzige was ihnen nur bleibt ist eine strafanzeige bei der polizei gegen die post,bzw. dhl zu stellen. sie müssen aber beweisen, das der postpote,bzw. der paketzusteller ihre unteschrift gefälscht hat. ebay und pay pal bezahlen nicht. ie... » Weiterlesen

  • Paypal "0 Schutz" mehrere Hundert € Schaden von Alex, 29.12.2017, 12:56 Uhr

    Bei uns hat der Postbote das Paket einfach vor die Haustür gelegt und unsere Unterschrift Gefälscht, auf dem Zettel, den der Postbote in den Breifkasten geworfen hat, stand drauf das er das Paket einfach vor die Tür gelegt hatte!! ...... der teure Laptop war weg, Papyal zaht nicht, da der... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller