Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Sprachen
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Palundu
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
Teilehaber.de
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Umsatzsteuererhebung für digitale Inhalte durch Etsy: Wie ist der Kleinunternehmerhinweis richtig zu formulieren?

25.10.2021, 13:36 Uhr | Lesezeit: 4 min
Umsatzsteuererhebung für digitale Inhalte durch Etsy: Wie ist der Kleinunternehmerhinweis richtig zu formulieren?

Als einer der weltweit reichweitenstärksten Do-It-Yourself-Marktplätze ermöglicht Etsy nicht nur den Verkauf von physischer Ware, sondern auch den Vertrieb digitaler Produkte wie eBooks, Mustern oder Anleitungen. Für Kleinunternehmer, die keine Umsatzsteuer ausweisen, ergibt sich hier nun eine Zwickmühle. Als „Reseller“ erhebt Etsy unabhängig vom Steuerstatus des Händlers beim Käufer nämlich trotzdem die Umsatzsteuer. Wie der Kleinunternehmerhinweis auf Etsy vor diesem Hintergrund zu formulieren ist, zeigt dieser Beitrag.

I. Erhebung der Umsatzsteuer für digitale Produkte durch Etsy

Werden auf Etsy digitale Produkte verkauft, erhebt der Marktplatz für Kunden aus bestimmten Ländern die Umsatzsteuer und führt diese eigenständig ab.

Betroffen sind insbesondere Lieferungen von digitalen Inhalten an Kunden aus der EU und der Schweiz.

Das scheinbar Kuriose dabei: die Umsatzsteuer wird von Etsy gegenüber Käufern unabhängig vom nationalen Steuerstatus des Verkäufers berechnet.

Ist der Verkäufer also ein Kleinunternehmer nach § 19 des deutschen UStG und weist in seinen Preisen die Umsatzsteuer eigentlich nicht aus, weil er sie nicht erhebt und abführt, schlägt Etsy beim Verkauf digitaler Produkte an Kunden in diversen Ländern dennoch die Umsatzsteuer auf.

Hintergrund dieser scheinbar widersprüchlichen Lösung ist, dass seit dem 01.01.2015 der Umsatzsteuersatz für digitale Produkte vom Lieferland abhängt.

Auf einen deutschen Kleinunternehmerstatus können sich Händler aber nur bei Lieferungen im Inland berufen. Bei Lieferungen ins EU-Ausland gilt die deutsche Kleinunternehmerregelung nicht.

Um Verkäufern die steuerrechtliche Abwicklung bei internationalen Verkäufen von digitalen Inhalten zu vereinfachen, hat Etsy beschlossen, die Erhebung und Abführung der Umsatzsteuer bei digitalen Produkten für diese zu übernehmen.

Etsy tritt damit im Verhältnis zwischen Händler und Käufer faktisch als Zwischenhändler („Reseller“) auf. Steuerrechtlich gesehen verkauft der Händler seine digitalen Produkte an Etsy, Etsy verkauft sie an Käufer weiter.

Händlern erspart diese Zwischenschaltung Etsys die steuerrechtliche Registrierung und Verwaltung in den 28 EU-Mitgliedsstaaten, weil Schuldner der Umsatzsteuer im Verhältnis zum Käufer allein Etsy ist.

Anders herum hat der Zwischenhändlerstatus von Etsy zur Folge, dass selbst bei Kleinunternehmerstatus des Händlers auch bei rein innerdeutschen Lieferungen von digitalen Inhalten durch Etsy Umsatzsteuer erhoben und abgeführt wird.

1

II. Unpassender Kleinunternehmerhinweis auf Etsy

Problematisch ist die Reselling-Aktivität Etsys nun insbesondere, weil sie mit dem preisrechtlich verpflichtenden Kleinunternehmerhinweis kollidiert.

Kleinunternehmer sind gegenüber Verbrauchern grundsätzlich verpflichtet, anstelle eines Hinweises auf die enthaltene MwSt. („inkl. MwSt.“) bei Preisen anzuzeigen, dass gemäß § 19 UStG die Umsatzsteuer gerade nicht ausgewiesen wird.

Dieser Hinweis ist beim Verkauf digitaler Inhalte nun aber augenscheinlich nichtzutreffend, weil Etsy dort ja die Umsatzsteuer dennoch erhebt.

III. Modifizierter Kleinunternehmerhinweis für digitale Inhalte auf Etsy

Tatsächlich verliert der Hinweis allerdings bei näherer Betrachtung auch beim Verkauf digitaler Inhalte über Etsy seine Gültigkeit nicht.

Er sagt insofern nur aus, dass der jeweilige Händler als Kleinunternehmer die Umsatzsteuer nicht ausweist und erhebt, trifft aber gerade keine Aussage dazu, wie Etsy umsatzsteuerrechtlich verfährt.

Aus diesem Grund ist eine Anpassung des Hinweises etwa in den AGB nicht erfordlich.

Dennoch ist Kleinunternehmern auf Etsy beim Verkauf digitaler Inhalte zu raten, über Etsys-Reselling-Aktivität im Rahmen des Kleinunternehmerhinweises außerhalb der Rechtstexte aufklärend zu belehren, um so Fehlvorstellungen von Käufern über die Preisbestandteile und ihr Zustandekommen anfänglich ausräumen zu können.

Der modifizierte Kleinunternehmerhinweis für digitale Inhalte auf Etsy könnte wie folgt lauten:

IT-Recht Kanzlei

Exklusiv-Inhalt für Mandanten

Noch kein Mandant?

Ihre Vorteile im Überblick
  • Wissensvorsprung
    Zugriff auf exklusive Beiträge, Muster und Leitfäden
  • Schutz vor Abmahnungen
    Professionelle Rechtstexte – ständig aktualisiert
  • Monatlich kündbar
    Schutzpakete mit flexibler Laufzeit
Laptop
Ab
5,90 €
mtl.

IV. Fazit

Werden auf Etsy digitale Produkte verkauft, tritt Etsy als Zwischenhändler auf und übernimmt die Vertragsabwicklung mit Käufern auf eigene Rechnung. Schuldner von Umsatzsteuern ist in diesem Fall Etsy, sodass sich ein etwaiger Kleinunternehmerstatus des Händlers bei digitalen Inhalten nicht auswirken kann.

Kleinunternehmern auf Etsy wird deshalb empfohlen, den Hinweis auf Ihren Steuerstatus im Etsy-Shop anzupassen und über Etsys Reselling-Aktivität bei digitalen Inhalten zu informieren.

Dafür kann die obige Formulierungshilfe verwendet werden.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

1 Kommentar

S
Soti 14.01.2022, 21:07 Uhr
Wo hinzufügen?
Hallo, wo kann ich diese Textpassage hinzufügen? In den AGBs oder gibt es dafür ein Feld bei Etsy?

weitere News

Hinweis bei Etsy zu „Kleinunternehmen“ – gefährlich bei Regelbesteuerung?
(25.10.2023, 00:23 Uhr)
Hinweis bei Etsy zu „Kleinunternehmen“ – gefährlich bei Regelbesteuerung?
Wiedereinführung des Etsy-Impressums: Nur bedingt Grund zum Aufatmen
(16.10.2023, 10:09 Uhr)
Wiedereinführung des Etsy-Impressums: Nur bedingt Grund zum Aufatmen
Der Verkäuferstatus auf Etsy: Händler oder Privatperson?
(13.10.2023, 11:50 Uhr)
Der Verkäuferstatus auf Etsy: Händler oder Privatperson?
FAQ zur Entfernung der Impressumsangaben durch Etsy und den empfohlenen Maßnahmen für Betroffene
(11.10.2023, 16:37 Uhr)
FAQ zur Entfernung der Impressumsangaben durch Etsy und den empfohlenen Maßnahmen für Betroffene
Etsy: AGB-Schnittstelle rechtssicher einrichten + viele Tipps
(11.10.2023, 16:36 Uhr)
Etsy: AGB-Schnittstelle rechtssicher einrichten + viele Tipps
Etsy deaktiviert Impressums-Feld: Wie Händler nun ihr Impressum möglichst rechtskonform hinterlegen
(10.10.2023, 11:53 Uhr)
Etsy deaktiviert Impressums-Feld: Wie Händler nun ihr Impressum möglichst rechtskonform hinterlegen
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei