Es wurde leider kein Ergebnis gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.

keine Ergebnisse
Affiliate-Marketing
Afterbuy
Amazon
Apotheken-Online-Shop
Apps (Datenschutzerklärung)
Argato
Avocadostore
Azoo
BILD Marktplatz
Booklooker
Branchbob
Brick Owl
BrickLink
Cardmarket
Cdiscount.com
Check24
Chrono24
clicksale
Coaching
commerce:seo
Conrad
Consulting
CosmoShop
Decathlon
Delcampe
Dienstleistungen
Discogs
Dropshipping
Dropshipping-Marktplatz
eBay
ecwid
eGun
Einkaufsbedingungen (B2B)
ePages
Etsy
Etsy (digitale Inhalte)
Facebook
Facebook (Warenverkauf)
Fairmondo
Fernunterricht
For-vegans
Fotografie und Bildbearbeitung
Freizeitkurse
Galaxus
Galeria
Gambio
Gambio-Cloud
Gastro-Lieferservice (Restaurants)
German Market
Germanized for WooCommerce
GTC for Shopify
GTC-Kaufland.de
Handmade at Amazon
home24
Homepage ohne Verkauf
Hood
Hornbach
Hosting
Hosting B2B
Impressum für Webseiten
Individuelle Kundenkommunikation (B2B)
Individuelle Kundenkommunikation (B2C)
Instagram
Instagram (Warenverkauf)
Jimdo
Joomla
JTL
Kasuwa
Kaufland
Kaufland - alle Marktplätze
Kaufland DE,CZ,SK
Kleinanzeigen.de
Kleinanzeigen.de (Vermietung)
Leroy Merlin
Lightspeed
LinkedIn
Lizenzo
Magento
Manomano
Mediamarkt
MeinOnlineLager
metro.de
modified eCommerce-Shops
Online-Shop
Online-Shop (digitale Inhalte)
Online-Shop - B2B
OnlyFans
OpenCart
Otto
Oxid-Shops
Pinterest
plentymarkets
Praktiker
Prestashop
Printkataloge
Productswithlove
RAIDBOXES
Restposten
Restposten24
Ricardo.ch
Selbstbedienungsläden
Seminare
SHOMUGO
Shop - Online-Kurse (live oder on demand)
DE Shop - Online-Kurse (live oder on demand) DE
Shop - Verkauf von eigener Software
Shop - Verkauf von fremder Software
Shop - Vermietung von Waren
Shop Apotheke
Shopify
Shopware
Shpock
Shöpping
Smartvie
Snapchat
Spandooly
Squarespace
Stationärer Handel
STRATO
SumUp
Teilehaber.de
Tentary
Threads
TikTok
Tumblr
Twitch
TYPO3
Verkauf von Veranstaltungstickets
Vermietung Ferienwohnungen
Vermietung von Shops (inkl. Hosting)
VersaCommerce
VirtueMart
Voelkner
webador
Webdesign
Webflow
Webshop Factory
Werky
WhatsApp Business
WhatsApp Business (Warenverkauf)
Wix
WooCommerce
WordPress
Wordpress (Warenverkauf)
wpShopGermany
X (ehemals Twitter)
Xanario
XING
xt:Commerce
XXXLutz
YouTube
zalando
Zen-Cart
ZVAB

Frage des Tages: Müssen Grundpreise an Weihnachtsmarkt-Ständen angegeben werden?

13.11.2023, 12:33 Uhr | Lesezeit: 3 min
Frage des Tages: Müssen Grundpreise an Weihnachtsmarkt-Ständen angegeben werden?

Viele erzeugende Direktvermarkter und lokale Händler nutzen die Wintersaison, um ihre Waren in Ergänzung zu anderen Vertriebswegen auch auf Weihnachtsmärkten anzubieten und so einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Gerade im Lebens- und Genussmittelsektor sowie im Ausschank- und Imbissbetrieb werden Marktstandbetreiber aber zwangsweise mit der Frage konfrontiert, ob und ggf. wie sie für ihre Produkte Grundpreise (Preise pro Mengeneinheit) auszuweisen haben. Wir klären auf.

I. Allgemeines zur Grundpreisangabepflicht

Die Pflicht, zusätzlich zum Gesamtpreis den Preis pro Mengeneinheit (Grundpreis) auszuweisen, ergeht aus § 4 PAngV für alle Waren, die nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche angeboten oder beworben werden.

Maßgeblich für die Grundpreispflicht ist, dass sich der Gesamtpreis im direkten Verhältnis zum abgegebenen Maß berechnet.

Anzugeben ist der Grundpreis sodann in jeder preisbezogenen Werbung als auch direkt in Angeboten.

Für Direktvermarkter im stationären Verkauf besteht damit eine Pflicht zur Grundpreisangabe auf Preisschildern, in Preisverzeichnissen und auf Anschlagtafeln, die Preise enthalten.

Nach § 5 Abs. 1 PAngV ist der Grundpreis (je nach Abgabeeinhat des Produkts) prinzipiell pro 1kg, 1 Liter, 1 Meter oder 1 Quadratmeter anzugeben.

Bei nicht vorverpackter, loser Ware darf stationär (anders als im Online-Handel) nach wie vor und soweit es der Verkehrsauffassung entspricht, anstelle von 1kg / 1 Liter auch eine Angabe des Grundpreises pro 100g / 100ml erfolgen.

Betroffen von der Grundpreispflicht sind insbesondere

  • vorverpackte Lebensmittel (Honig, Liköre, Marmeladen, Konfitüren, Mousse, Cremes, Öle, Essige, Gewürzmischungen, Gebäck usw.)
  • unverpackte Lebensmittel (Schankware, Imbissware, frisch zubereitete Speisen, Backware etc.)
  • Spinnware (Stoffe, Garne etc.)
1

II. Grundpreispflicht an (Weihnachts-)Marktständen?

Händler oder erzeugende Direktvermarkter, die planen, ihre grundpreispflichtigen Waren auf (Weihnachts-)Marktständen anzubieten, sehen sich ob der allgemeinen Grundpreispflicht nicht selten mit darstellerischen Problemen aufgrund von Platzknappheit sowie einem erheblichen Auszeichnungsaufwand konfrontiert.

Dies hat der Gesetzgeber erkannt und normiert daher in § 4 Abs. 3 Nr. 3 PAngV die folgende Ausnahme von der Grundpreispflicht:

Die Pflicht zur Angabe des Grundpreises ist nicht anzuwenden auf

Waren, die von kleinen Direktvermarktern, insbesondere Hofläden, Winzerbetrieben oder Imkern, sowie kleinen Einzelhandelsgeschäften, insbesondere Kiosken, mobilen Verkaufsstellen oder Ständen auf Märkten oder Volksfesten, angeboten werden, bei denen die Warenausgabe überwiegend im Wege der Bedienung erfolgt, es sei denn, dass das Warensortiment im Rahmen eines Vertriebssystems bezogen wird

Daraus folgt, dass Betreiber von Marktständen für eigentlich grundpreispflichtige Produkte von der Grundpreisangabepflicht grundsätzlich befreit sind. Verkaufsständen auf Märkten ist nämlich eigen, dass eine Selbstbedienung der Kunden grundsätzlich nicht erfolgt, sondern die Produkte vom Standbetreiber nach Wahl des Kunden aussortiert und diesem übergeben werden.

Eine Ausnahme von der Befreiung besteht nur, wenn ein Standbetreiber in ein herstellerseitiges Vertriebssystem eingebunden ist. In diesem Fall bleibt er zur Angabe von Grundpreisen auch am Marktstand verpflichtet. Hintergrund dieser Einschränkung ist, dass der Auszeichnungsaufwand einem vertriebssystemgebundenen Händler zugemutet werden kann, weil er anders als lokale Erzeuger und Kleinvermarkter regelmäßig auf eine herstellerseitige Unterstützung bei der Vermarktung und damit auf gesteigerte finanzielle und organisatorische Mittel zählen kann.

Tipp: Sie haben Fragen zu dem Beitrag? Diskutieren Sie hierzu gerne mit uns in der Unternehmergruppe der IT-Recht Kanzlei auf Facebook.


Link kopieren

Als PDF exportieren

Drucken

|

Per E-Mail verschicken

Zum Facebook-Account der Kanzlei

Zum Instagram-Account der Kanzlei

0 Kommentare

weitere News

Transparente Preise: Wie weisen Online-Shops auf Mindermengenzuschläge rechtssicher hin?
(06.06.2024, 14:53 Uhr)
Transparente Preise: Wie weisen Online-Shops auf Mindermengenzuschläge rechtssicher hin?
OLG Schleswig-Holstein: Hinweis auf Differenzbesteuerung in Artikelbeschreibung ist ausreichend
(03.06.2024, 12:10 Uhr)
OLG Schleswig-Holstein: Hinweis auf Differenzbesteuerung in Artikelbeschreibung ist ausreichend
LG Darmstadt: Pflicht zur Grundpreisangabe auch in allgemein zugänglichem B2B-Shop
(03.05.2024, 09:27 Uhr)
LG Darmstadt: Pflicht zur Grundpreisangabe auch in allgemein zugänglichem B2B-Shop
Ratenzahlung im Online-Handel – Was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten?
(02.04.2024, 16:40 Uhr)
Ratenzahlung im Online-Handel – Was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten?
OLG Celle: Mindermengenzuschläge sind nicht in den Gesamtpreis einzurechnen
(12.03.2024, 07:36 Uhr)
OLG Celle: Mindermengenzuschläge sind nicht in den Gesamtpreis einzurechnen
Pflichten bei Preisermäßigungen im Online-Handel nach PAngV
(23.02.2024, 15:43 Uhr)
Pflichten bei Preisermäßigungen im Online-Handel nach PAngV
Kommentar
verfassen
Ihre Meinung zu unserem Beitrag.
* mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
speichern

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung
so schnell wie möglich freigeben.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!

Ihr Kommentar konnte nicht gespeichert werden!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Ihre IT-Recht Kanzlei
Vielen Dank!
© 2004-2024 · IT-Recht Kanzlei