Leserkommentar zum Artikel

Die Rücksendung der Ware an den Händler nach dem Widerruf durch den Verbraucher - Teil 3 der Serie zum neuen Widerrufsrecht

Die Modalitäten der Rücksendung der Ware an den Händler haben sich mit der Novellierung des Verbraucherwiderrufsrechts verändert. Insbesondere schreibt das Gesetz nun ausdrücklich vor, dass der Verbraucher die Ware innerhalb von 14 Tagen nach dem Widerruf an den Händler zurückschicken muss. Diese und weitere Aspekte der Rücksendung stehen in diesem Beitrag im Fokus.

» Artikel lesen


Frau

Beitrag von Nadine
12.01.2017, 14:54 Uhr

Hallo,

nachdem ich einen Vertrag widerrufen habe und dies bestätigt wurde, habe ich die Ware zu spät abgesendet. Diese wurde mir zurückgesandt mit der Begründung, dass gemäß der AGB das vertraglich zugesicherte Rückgaberecht von 21 Tagen überschritten wurde.

Er muss die Ware aber dennoch annehmen oder? Zusätzlich steht in der Widerrufsbelehrung des Unternehmens folgendes: "Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist." Die Kosten wurde mir aber nicht innerhalb dieser Frist zurückerstattet. Wie kann ich am besten vorgehen?

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 20 Kommentare vollständig anzeigen

  • Wie sieht das aus, wenn der Händler einen sperrigen Arikel selbst abholt /abholen läßt? von Ron, 16.08.2019, 14:59 Uhr

    Kann ein Händler nach fristgerecht ausgesprochenem Widerruf die Rückabwicklung und Rückzahlung beliebig hinauszögern, indem er die sperrige Ware einfach nicht (wie in seinen AGB vorgesehen und mehrfach schriftlich zugesagt) abholt? Wie lange muß ein Kunde sich damit abfinden, wieviele angekündigte... » Weiterlesen

  • Online Kauf - Defekte Rücksendung zwei Monate vergangen von Niclas, 07.12.2018, 22:35 Uhr

    Guten Abend, mich würde interessieren, ob es bei mir in dieser Situation eine Möglichkeit geben würde vom Kauf zurück zu treten, wenn die Rücksendung zwei Monate nicht bearbeitet wurde. Erst nach meiner Anfrage. Es geht um eine Defekte Festplatte (HDD) ausserhalb des Widerrufsrechts. Zum Zeitpunkt... » Weiterlesen

  • Widerruf bzw. Rücknahme wird vom Händler nicht akzeptiert von Andreas, 26.09.2018, 15:46 Uhr

    Guten Tag, ich habe für eine Reparatur am Auto ein Bauteil bestellt. Die Auswahl fiel auf ein zu meinem Fahrzeug passendem Bauteil. Nach dem Einbau, stellte ich fest, das die Steckverbindung zum Steuergerät nicht passt. Das besagte Teil wurde also wieder ausgebaut und an den Händler zurück... » Weiterlesen

  • Widerruf durch Rücksendung korrekt, wenn sich Widerrufserklärung im Paket befindet, vorher aber nicht erklärt wurde? von J. Kemper, 15.08.2018, 13:47 Uhr

    Wie soll sich ein Händler verhalten, wenn eine Warenrücksendung (innerhalb der Widerrufsfrist) erfolgt, ohne dass ein Widerruf vorher erklärt wurde. Der Käufer legt die Widerrufserklärung einfach ins Paket. Gilt das als erklärter Widerruf? Das Paket kommt beim Händler als kommentarlose und... » Weiterlesen

  • Ungenau von An, 17.07.2018, 19:10 Uhr

    Da Sie keinerlei Zuordnung vornehmen oder Paragraphen nennen, stellt sich die Frage, wovon Sie sprechen. Fernabsatz? Nur Kauf oder auch Miete?

  • Händler reagiert nicht von thomas gontarski, 25.01.2018, 12:51 Uhr

    Was kann man denn tun, wenn ein Händler - leider in Spanien - nach Rücksendung der Ware (ein defektes Smartphone) einfach nicht mehr reagiert und den Kaufpreis einbehält? Jegliche Anfrage und Drohung vergeblich!

  • Fristen der Rücksendung Einbuchung von Max Wedel, 24.01.2018, 08:39 Uhr

    Guten Tag, gibt es gesätzliche Fristen für Rücksendungseinbung seitens Händler? wir haben vor mehr als zwei Wochen eine Rechtzeitige Rücksendung veranlasst. durch die Verzögerung der Einbuchung wurde per Lastschrift eine Summe von Knappe 500Euro eingezogen. NUN Weder Einbuchung noch Rückerstattung.

  • Rücksendung an falschen Online-Händler von Lea, 19.01.2018, 11:08 Uhr

    Hallo, ich habe versehentlich ein Paket an einen falschen Online-Händler geschickt. Dieser sucht seit 6 Wochen danach und verlangt, das ich die Kosten selber trage falls das Paket nicht mehr auffindbar ist. Verfolgungsnummer, das das Paket tatsächlich dort ist habe ich auch. Muss der Online-Shop... » Weiterlesen

  • wiederruf vor versand von Kevin.S, 18.09.2017, 20:09 Uhr

    Hallo ich habe 2h nach dem kauf eine E-mail an den verkäufer geschrieben das ich mich anderweitig entscheiden habe und diesen kauf Stornieren möchte der verkäufer hat am nächsten tag die ware einfach versand und nicht reagiert kurz darauf hin habe ich dem verkäufer nocheinmal geschrieben wonach... » Weiterlesen

  • eingebaute Fahrzeugteile von Rene, 20.06.2017, 15:21 Uhr

    Hallo, ich habe eine Kupplung für mein Auto bestellt und nach dem einbau bemerkt, dass dies Teil für ein anders Baujahr des Fahrzeugs gedacht ist. Darf ich dieses im Rahmen des Widerrufs bei evtl. Wertverlust Ersatz von mir zurück senden wenn es nicht beschädigt ist? Danke und viele Grüße, Rene

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller