Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Erfolgreiche Abbuchung, jedoch trotzdem einen Inkassobrief bekommen ( absoluter Scam)

Beitrag von Max Mustermann
27.06.2020, 15:35 Uhr

Ich hatte einen Betrag von 24,95 bei meinem PayPal Konto offen m welcher am 04.06.2020 erfolgreich abgebucht werden konnte( von PayPal selbt) jedoch wurde mir am 06.06.2020 ein Brief per Email und dann mit Post von KSP Rechtanwälte zugestellt , mit einer offenen Forderung von 140 Euro vom 06.06.2020 ( 24,95 inkl etwaiger Bearbeitungskosten). Paypal selbst fühlte sich 2 Wochen lang nicht zuständig und verwies mich auf die Rechsanwälte, welche nach bestätigung des Zahlungseingangs von PayPal immer noch 120 Euro eingefordert hatten , obwohl deren Dienste Unrechtmäßig in Anspruch genommen wurden. Habe dies des öfteren in div. Email an die Kanzlei betont, jedoch forderten sie dennoch in mehreren Briefen an mich den Betrag . Habe dieses Anliegen dem Österreichischen Konsumentenschutz übergeben und auch die Kanzlei am 20.06.2020 darüber Informiert. Ratzfatz wurde mir noch am selben Tag die Einstellung der Forderung mitgeteilt. Finde dieses Vorgehen äußerst merkwürdig seitens der Rechtsanwaltskanzlei und auch die Inanspruchnahme von einer Rechtsanwaltskanzlei seitens PayPals selbst. Werde Dienste von PayPal nicht mehr in Anspruch nehmen

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 1097 Kommentare vollständig anzeigen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 16.09.2020, 23:04 Uhr

    guten abend michael lindemans. pay pal darf ihr geld 21 tage einbehalten um zb. damit zu arbeiten , oder anders gesagt ,um sich zu bereichern, weil pay pal eine banlizense hat. anschließend muß pay pal ihr geld freischalten. sollte dieses nicht geschehen, dann gehen sie zur polizei und stellen... » Weiterlesen

  • paypal keine Auszahlung von Michael Lindemans, 16.09.2020, 11:06 Uhr

    Seit 9 Tagen versuche ich mein Geld von Paypal zu bekomme, immer wieder werden Vollmachten verlangt immer wieder werde ich vertröstet immer wieder werden namen als Inhaber des Unternehmens von Paypal eingetragen die mit uns nichts zu tun haben. Dieses können auch von mir nicht bearbeitet werden und... » Weiterlesen

  • PayPal tritt deutsches Reccht mit Füßen von Harald Hartl, 13.09.2020, 20:16 Uhr

    Ich habe einen Kauf auf Rechnung getätigt. Nach deutschem Recht muß ich die Ware 14 Tage nach Erhalt zahlen. Danach habe ich 14 Tage ein Widerrufsrecht falls die Ware z.B. beschädigt ist. PayPal hat die Zahlungsabwicklung für den Verkäufer übernommen, d.h. Zahlung der Ware geht an PayPal. Die... » Weiterlesen

  • pay pal nein danke. von Reimund Lüder, 11.09.2020, 16:24 Uhr

    guten tag irmgartr sabet. ich habe ihren beitrag gelesen und kann ihnen nur dringend raten..... übergeben sie dieses ihren anwalt und stellen sie schnellstmöglich gegen pay pal strafanzeige und holen sie sich eine einsweilige verfügung gegen pay pal von ihrem zuständigen gericht. in diesem fall... » Weiterlesen

  • IBAN-Nummer geändert !!! von Irmgartr Sabet, 11.09.2020, 12:35 Uhr

    Ich habe versucht am 31.07.2020, wie üblich per Überweisungsvorlage von meiner Hausbank meine PayPal-Konto mit 100€ aufzuladen. Das Geld ist aber nicht angekommen. Nach langer Recherche habe ich erfahren, daß PayPal ohne Ankündigung die Künden Konten von der j.P.Morgan geschlossen und bei einer... » Weiterlesen

  • pay pal nein danke von reimund lüder, 10.09.2020, 19:57 Uhr

    guten tag reiner. ein typisches beispiel, das pay pal mit ihrem geld arbeiten möchte. wer weis ,ob sie das geld wirklich nach 21 tagen bekommen. laut einem gerichtsurteil vor einiger zeit dürfen pay pal mit ihrem geld 21 tage arbeiten. aber nicht länger. ab dann beginnt der straftatbestand der... » Weiterlesen

  • Paypal - nie mehr! von Reiner, 10.09.2020, 14:32 Uhr

    Ich kann mich den negativen Berichten über Paypal auch nur anschließen. Ich hatte ein paar Verkäufe über ebay, die umgehend und sofort abgewickelt wurden, bei den nächsten Verkäufen wurde es dann aber schon schwierig: Das Geld wurde einbehalten. Angeblich weil ich zu wenig oder lange nichts mehr... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 10.09.2020, 10:34 Uhr

    guten tag reda. auch ihren beitrag habe ich gelesen. ich habe schon einen beitrag bezüglich der derzeitigen zustellungen von paketen in der heutigen zeit wegen der coronakriese geschrieben. möglicherweise wurde ihr paket erst garnicht zugestellt, weil sie selber nicht mehr unterschreiben müssen.... » Weiterlesen

  • Packet nicht zugestellt, Käuferschutz abgelehnt PayPal Mysteriöse von Reda, 09.09.2020, 22:35 Uhr

    Hallo, ich habe zufällig hier die gleichen Fälle wie mein Fall gelesen und möchte auch dazu beitragen. Ich habe bei einer Online Apotheker ein Medikament für 11 € bestellt. Das Medikament habe ich nicht erhalten, Käuferschutz wurde abgelehnt, weil PayPal habe eine Bestätigung erhalten, dass die... » Weiterlesen

  • Paypal-Käuferschutz von S.Lein, 03.09.2020, 18:42 Uhr

    Von meinem Paypal-Konto wurden Artikel im Wert von 266 € von unbekannten Verkäufern an unbekannte Käufer bezahlt. Paypal betrachtet dies als genehmigte Transaktion und fällt nicht unter den Käuferschutz. Geld ist also futsch!

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5