Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Pay Pal Nein Danke

Beitrag von Reimund Lüder
25.01.2020, 16:09 Uhr

guten tag charly. ich versuche sie einmal aufzuklären. händler sind von ebay gezwungen die bezahlmetode pay pal anzubieten. man kann gegebenfals auch in der bezahmetode : fals angegeben folgendemaßen bezahlen. zb. bezahlung bei abholung , überweisung ,kredietkarte,oder pay pal. wenn der verkäufer zb. überweisung mit akzeptiert und sie auch ordungsgemäß überwiesen haben, dann haben sie alles richtig gemacht. nun liegt es an den verkäufer, ob er diese überweisung wirklich akzeptiert ,oder nur pay pal akzeptiert. so wie es aussieht, ligt die schuld nicht bei ihnen. der verkäufer hat ihnen aus irgendwelchen anderen gründen das geld zurücküberwiesen,um nur pay pal zu akzepieren. hätte sie aber mit pay pal eingekauft, dann hätten sie gegebenfals sogar käuferschutz gehabt. sei denn sie besitzen kein pay pal konto, was in der heutigen zeit auf grund anderer zahlungsmetoden ,wie iban und direktbezahlung sogar vorteilhaft sein kann. mdf.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 1117 Kommentare vollständig anzeigen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 30.09.2020, 16:59 Uhr

    guten tag. d. weber. ich finde ihre entscheidung super. nun kommt es auf den anwalt an. wenn sie den richtigen anwalt erwüschen.... der kann bestimmt etwas zaubern. mfg. Reimund Lüder,

  • Antwort Reimund lüder von D.Weber, 30.09.2020, 13:44 Uhr

    Da ich heute auf der Polizei war, wurde mit mitgeteilt das Paypal hier nicht wegen Unterschlagung angezeigt werden kann. Ich suche derzeit einen Anwalt der uns in dieser Angelegenheit vertreten kann. Paypal habe ich rechtliche Schritte bereits angedroht, ich geh aber davon aus das die das nicht... » Weiterlesen

  • Klares Ja, aber keinen unzuverlässigen wie Paypal >>> Käuferschutz gibt es keinen mehr! von Tommy, 30.09.2020, 13:02 Uhr

    Käuferschutz gibt es keinen mehr! Man packt sein Geld besser in einen Briefumschlag und schickt es unversichert direkt nach China. Dann hat man womöglich zumindest die Adresse des Betrügers. Paypal versteckt diese Betrüger nur hinter einer E-Mail Adresse und wenn man z.b. auf einen Fake Shop... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 30.09.2020, 10:38 Uhr

    guten tag d. weber. bitte lesen sie mal den letzten sat von pay pal. ein wiederspruch in sich. er beginnt mit Wichtig..... also wenn sie das geld laut pay pal nach 180 freigeschaltet bekommen , dann exestiert auch kein sogenannter käferschutz mehr. also können sie auch nicht haften. sie können so... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund lüder, 30.09.2020, 09:41 Uhr

    guten tag d. weber. ich habe ihren ergenzungskommentar gelesen. ich bin der ansicht ,das pay pal nur mit ihrem geld 180 tage arbeiten, bzw. sich bereichern will. die berufen sich auf den käuferschutz von 180 tagen laut deren agb. wenn dem wirklich so ist, dann müßten alle pay pal aktivitäten, die... » Weiterlesen

  • Nachtrag zur Kontosperrung ist nun eine Kündigung gwworden von D.Weber, 30.09.2020, 08:05 Uhr

    Wir haben es nochmal versucht mit paypal zu reden jedoch ohne erfolg.... HEUTE AM 30.09. die Antwort auf unser 2 anschreiben From: info@esbgmbh.de Sent: Tuesday, September 29, 2020 9:45:48 AM (+01:00) Subject: Status der Einschränkung überprüfen undefined Nachricht : Sperrung bzw. Schließung... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein danke. von Reimund lüder, 29.09.2020, 09:41 Uhr

    guten tag, d. weber. ich kann ihnen nur anraten !!!! kontaktieren sie nocheinmal pay pal und sagen sie denen , auch schriftlich, das sie rechtliche schritte gegen pay pal einleiten werden. teilen sie denen mit, das sie strafanzeige bei der polizei stellen werden, zb. wegen unterschlagung von... » Weiterlesen

  • komische und dubiosen Sperrung von D. Weber, 29.09.2020, 08:18 Uhr

    1Punkt: Sie können PayPal nicht mehr nutzen Es ist uns wichtig, unseren Kunden eine sichere Zahlungsplattform zu bieten. Im Zusammenhang mit Ihrem Konto sind uns Aktivitäten aufgefallen, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen. Aus diesem Grund können wir Ihnen die PayPal-Dienste nicht... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein Danke. von Reimund Lüder, 28.09.2020, 20:57 Uhr

    guten tabend tas. das es bei pay pal keinen käuferschutz gibt ist schon öffter zu lesen. im falle eines käuferschutz bekommen sie natürlich ihr geld von pay pal zurück und dadurch gehen pay pal die provisionen flöten. das tut pay pal weh. auch wenn es zb. nur geringe beträge sind, die pay pal... » Weiterlesen

  • Bei Paypal gibts keine Käuferschutz die sind Großen Lügner von Tas, 27.09.2020, 17:54 Uhr

    Ich hat in letzten Monaten zwei Fälle am Ende habe ich nichts.. Eine Fall war so Artikel war nicht Vollständig es hat wichtige Teile gefehlt! Der Verkäufer hat nicht mehr gemeldet !! Und eine Fall war Artikel nicht wie beschrieben! Paypal macht aber nicht die Schließen den Fall einfach!! Die... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5