Leserkommentar zum Artikel

Ausnahmen vom Widerrufsrecht: In welchen Fällen kann das Widerrufsrecht ausgeschlossen werden?

Hat ein Kunde einen Artikel im Internet bestellt, steht ihm grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. In einigen gesetzlich bestimmten Ausnahmefällen kann das Widerrufsrecht jedoch vom Händler ausgeschlossen werden (§ 312g Abs. 2 BGB). Dabei sind die gesetzlich normierten Ausnahmen nicht immer eindeutig und daher häufig Gegenstand gerichtlicher Entscheidungen. Im Folgenden erläutern wir die in der Praxis wichtigsten Ausnahmen vom gesetzlichen Widerrufsrecht – selbstverständlich unter Berücksichtigung der neuesten gesetzlichen Änderungen und Rechtsprechung.

» Artikel lesen


Ausschluss Widerrufsrecht Kinderwagenaufsatz

Beitrag von Line Kr.
10.09.2019, 11:33 Uhr

Hallo. Ich habe gerade eine Bestellbestätigung per Mail von einem Onlinehandel erhalten, bei dem ich für einen Aufsatz (Babywanne - das ist der Teil, wenn das Baby am Anfang nur liegen kann) für einen Kinderwagen der Firma Hartan bestellt. Der Aufsatz ist ebenfalls vom Hersteller Hartan. Das Modell ist aus der aktuellen Kollektion 2019 ohne Sonderwünsche oder dergleichen. Ich habe den Aufsatz zusätzlich bestellt, weil mir die bereits anderweitig gekaufte Tragetasche zu klein vorkommt und ich diese ersetzen möchte, sofern der Aufsatz wirklich größer ist. Auf der Bestellbestätigung steht jetzt aber drauf, dass der Artikel vom Widerruf ausgeschlossen ist, da es sich um eine Anfertigung auf Kundenwunsch handelt. Das ist doch so aber nicht korrekt oder? Es fand keine Personalisierung oder anderweitige Individualisierung statt. Es handelt sich um ein Standardmodell mit einem Standarddesign der aktuellen Kollektion der Firma Hartan.

Bezahlung erfolgt über Paypal bereits im Vorfeld.

Ein Widerrufsrecht steht mir doch dann aber schon zu oder sehe ich das falsch?

In den AGB des Shops steht auch nichts weiteres drin hinsichtlich Sonderanfertigung oder dergleichen.

Freundliche Grüße, Line

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 15 Kommentare vollständig anzeigen

  • Kann Wertminderung bei Rückgabe im Verschmutzungsfalle geltend gemacht werden? von Stefan Frey, 13.09.2019, 16:49 Uhr

    Ich will das Rückgaberecht gar nicht ausschließen. Aber wenn ich Bandagen und Orthesen für Tiere online verkaufe und diese retourniert wird, dann gehe ich mal davon aus, dass Tierhaare an dem Produkt haften werden. Diese zu entfernen ist nicht so ganz einfach, zumindest aber zeitaufwendig. Kann ich... » Weiterlesen

  • Fall: Verderbliche Ware (Schnitt-Blumen) bereits beim verspäteten Zugang verdorben von LIS-Tom, 14.05.2019, 16:22 Uhr

    Wie liegt der Fall, wenn die schnell verderbliche Ware bereits verdorben bei Adressaten ankommt? Dann müsste ein Widerruf doch problemlos möglich sein, zumal der Versender durch den Rücktransport keinen weiteren Schaden an seiner (bereits verdorbenen) Ware befürchten muss.

  • Mr. von Frank Altenbrand, 11.03.2019, 14:47 Uhr

    Man sollte erwähnen, dass mit Kunde im ersten Satz ein Verbraucher gemeint ist. Für B2B-K#ufe gilt das gesagte nicht, da es hier kein Widerrufsrecht gibt!

  • Spenden von Jansen, 26.02.2019, 11:11 Uhr

    Hallo zusammen, mich hätte es interessiert, wie es im Zusammenhang mit gespendeten Produkten aussieht. Hierzu findet man leider keine Regelung. Hier soll komplett vom Widerrufsrecht Abstand genommen werden. Ist das so richtig, da die gespendeten Produkte nicht zurückgenommen werden können?

  • Ausschluss Widerrufsrecht bei reduzierten Büchern - Aufhebung Buchpreisbindung von Sascha Jankovic, 05.02.2019, 11:37 Uhr

    Wir verkaufen saisonal abhängige Prüfungsbücher die in der aktuellen Auflage nur bis zum Schuljahresende in Bayern einer Buchpreisbindung unterliegen. Als Verlag heben wir die Buchpreisbindung auf und "verschenken" die restlichen Bücher im darauffolgenden Schuljahr, um die Bücher nicht weg zu... » Weiterlesen

  • Fotoshooting von Daniela, 01.02.2019, 13:01 Uhr

    Wie sieht es mit folgendem Satz aus? Kann ein Widerruf von einem Termin für ein Fotoshooting ausgeschlossen werden - auch aufgrund einer Terminreservierungsgebühr? Zitat: "...Das Widerrufsrecht besteht nach § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht für Verträge über die Buchung von Fototerminen bei XY, da... » Weiterlesen

  • Widerrufsrecht bei Ringen von K. Diks, 14.03.2018, 08:41 Uhr

    Ich habe mal eine Frage zu Trauringen die von mir online bestellt wurden. Aufgrund der Größenanfertigung teilte mir der Onlineshop mit, dass es eine individuelle Anfertigung sei, obwohl die Ringe nicht graviert wurden. Das Unternehmen teilte mir mit, dass es unmöglich sei, genau diese Ringe in den... » Weiterlesen

  • Ausschluss 14 tägiges Widerrufsrecht von Helmer, 25.02.2018, 14:15 Uhr

    Kann man bei digitalen Dienstleistung ( Anmeldung Leute übers inet-kennnelernseiten) im Sinne des § 356 Absatz 5 BGB ausschließen? Beste Grüße

  • Frau von Sabine Baumann, 16.12.2017, 20:59 Uhr

    Folgendes bei bueromarkt-ag.de gefunden und aus meiner Sicht als klar rechtwidrig eingestuft. Wie sehen Sie das ? Tablet-PC Samsung Galaxy Tab A 7.0 SM-T280N, WiFi 7 Zoll, Android 5.1, 8GB, weiß Display: 7 Zoll / 17,77cm, TFT, TN, Touchfunktion Bildauflösung: 1280 x 800 Pixel Prozessor: QuadCore... » Weiterlesen

  • Widerruf Vignetten von Marc, 13.12.2017, 10:17 Uhr

    Wieso habe ich bei einer Jahresvignette die ich online kaufe ein Widerrufsrecht? ich habe meine am 11.12. gekauft und darf sie erst am 29.12. nutzen aufgrund des 14 tägigen Widerrufsrechts plus 4 Tage bei möglichem Widerruf per Post. Ist das nicht ein ganz normaler onlinekauf?

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller