Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Pay Pal Nein danke

Beitrag von reimund lüder
08.08.2019, 22:52 Uhr

An alle restlichen Pay Pal Nutzer. Ebay hat sich für das kommende jahr schon einen neuen geschäftspartner : ADYEN gesucht. das liegt Pay Pal richtig schwer im magen. damit hat pay pal nicht gerechnet und pay pal ist daher nicht mehr die nummer eins im bezahlsystem. aber vorsicht ist auch geboten. zukünftig soll der käufer das geld an ebay bezahlen und wenn der käufer mit dem artikel zufrieden ist...... erst dann bekommt der verkäufer sein geld. ( wie früher ) allgemein in ca. 7-21 tagen. das erinnert sehr stark an die alte ebaybezahlmetode. da hat sich ebay ein halbes jahr schön die zinsen unter den nagel gerissen. dumm war damals nur , das luxenburg ebay einen strich durch die rechnung gemacht hat. ebay hatte keine banklizense. jetzt rudert ebay , wie verückt, um eine banklizense im nächsten jahr zu bekommen. außerdem sollen alle verkäufer verpflichtet werden dise ebaybezahlmetode im zusammenhang mit dem neuen geschäftspartner : Adyen im bezahlsystem mit anzubieten. ansonsten dürfen die verkäufer nicht mehr verkaufen. der käufer kann dann selber entscheiden, wie er bezahlen möchte. so wie es aussieht, wird es wie damals hinauslaufen. die ebay agb werden aktualisiert und die ebayverkäufer werden nach erhalt der e-mail von ebay nicht zustimmt, der darf nicht weiterverkaufen. da kann mann nur hoffen, das ebay so schnell keine banklizense bekommt. es wird folgendermaßen ablaufen. diverse länder werden mit Adyen zusammenarbeiten und die ebtsprechenden banken haben auch eine banklizense. aber deutschland wird möglicherweise die linzense nicht erhalten. man wird ja sehen.!!!!!!! selbst wenn ebay eine banlizense erhält und alles so funktioniert, wie ebay es sich vorstellt , dann wird das geld zumindestens schneller auf das original verkäuferkonto gutgeschrieben als bei pay pal. denn derzeit ist pay pal in deutschland wirklich auf dem absteigenden ast. da werden gelder beschlagnammt, obwohl es keine gründe gibt. konten werden einfach grundlos geschlossen. damit pay pal mit dem geld noch richtig arbeiten kann. und fals jemand es schaft sein pay pal konto zu schließen, dann ist das verbleibende pay pal geld futsch, weil pay pal dann sagt : es exestiert kein pay pal konto mehr .erst nach einem halben jahr rücken die das geld raus. dubiose inkassounternemen werden eingeschaltet, usw. dazu sage ich nur. wenn inkasso mit im spiel ist..... dann lasst es darauf ankommen, bis es vor gericht kommen kann. ihr werdet sehen, wie schnell inkasso den rückzieher macht, weil es in wirklichkeit keine begründete vorderung exestiert. auch in zukunft wird es pay pal weiter geben. aber absolute vorsicht mit der ebaybezahlmetode. adyen ersteinmal sozusagen genau unter die lupe nemen. daher ist und bleibt immernoch die Ibanbezahlmetode die beste. ebay , pay pal , adyen und unseriöse inkasso wollen nur euer geld. die beste altanative zu ebay ist nun einmal ebaykleinanzeigen. mfg.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 864 Kommentare vollständig anzeigen

  • Paypal löschen kaum möglich ohne Hürden von A.H, 14.09.2019, 21:37 Uhr

    Hatte mit Paypal zum Glück nie Probleme, allerdings als ich mich zum löschen des Kontos entschied, hieß es wegen angeblich noch offener Transaktionen ginge es nicht zu löschen. Auch die Bankdaten o ähnliches war nicht möglich zu deaktivieren. Nach Anfrage bei Paypal sagte man mir das die offene... » Weiterlesen

  • Ähnliches Problem von S. A., 12.09.2019, 18:52 Uhr

    Hatten ein ähnliches Problem, eine uns unbekannte Firma hat uns 300€ vom Paypal Konto abgezigen. Paypal: "Gehen Sie zu Ihrer Bank, wir können Ihnen nicht helfen." Bank: "Gehen Sie zu Paypal, wir können Ihnen nicht helfen." - und so drehte sich das Rad und die 300€ waren auf NimmerWiedersehen weg.

  • pay pal nein danke von reimund lüder, 10.09.2019, 20:11 Uhr

    guten abend der künde. normalerweise haben sie sogar recht, das ich mich mit meinen beiträgen raushalten wollte , aber ich muß zugeben, das ich noch auf eine ragtion von ihnen gewartet habe. ich habe sogar möglicherweise rausbekommen, wer sich hinter der den namen künde verbirgt. so wie ich die... » Weiterlesen

  • Frau von Daniela Schickner, 10.09.2019, 15:05 Uhr

    Auch ich muss gerade sehr schlechte Erfahrungen mit Paypal machen. Man hat meinen Antrag auf Käuferschutz abgelehnt, weil ich nicht innerhalb von 5 Tagen einen Zustellungsbescheid des Warenempfängers meiner Retoure vorgelegt habe. Das konnte ich jedoch nicht, weil die Retoure zurück nach China... » Weiterlesen

  • LÜDER....wolltest du dich hier nicht raushalten? von Künde, 10.09.2019, 09:05 Uhr

    Auf deine Kommentare kann man verzichten.

  • Pay Pal Nein danke von reimund lüder, 27.08.2019, 13:41 Uhr

    an die restlichen pay pal nutzer. ich habe mich weiter über pay pal schlau gemacht. das einzige , was pay pal befürchtet ist: !!!!!!!! , das gegen pay pal in deutschland !!!!!! eine sogenannte sammelklage eingeleitet werden könnte. so geschehen ist es in den USA. dort ist gegen pay pal eine... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein danke von reimund lüder, 18.08.2019, 22:34 Uhr

    An alle restlichen Pay Pal nutzer. Wie ich schon in meinen anderen beiträgen berichtet habe , Pay Pal liegt die Iban-bezahlmetode schwer im magen. ich persönlich habe kürzlich zwei artikel über ebaykleinanzeigen verkauft und ich habe die überweisung mit der neuen bezahlmetode : direktzahlung... » Weiterlesen

  • adyen von @reimund lüder, 18.08.2019, 10:26 Uhr

    Sie wissen schon, dass payapl von ebay ist?

  • Konflikt mit Pay - Pal von Ch. B., 18.08.2019, 10:02 Uhr

    Achtung. Ich kann nur bestätigen, dass Pay - Pal kein Käuferschutz ist. Bin in eine Abo Falle von Microsoft getappt. Den Betrag von 99,- Euro für ein Schreibprogramm habe ich mir von Pay - Pal zurückgeholt. Anschließend hat Pay - Pal für Microsoft entschieden, und den Betrag wieder meinem Pay - Pal... » Weiterlesen

  • Betrüger von Oktay Yigid, 17.08.2019, 22:51 Uhr

    Hallo!!! Mein Geschäfts Konto ist gesperrt ohne Grund Email Anrufen nichts Hilft ..... Habe zwischenzeitlich erfahren von Geschäfts Partner und Bekannte das alles das selbe Problem haben Konto eingefroren Geld bis 180 Tage nicht zur Verfügung. Ich sage jedem den ich kenne sofort PayPal löschen und... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller