Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Pay Pal Nein danke

Beitrag von reimund lüder
08.08.2019, 22:52 Uhr

An alle restlichen Pay Pal Nutzer. Ebay hat sich für das kommende jahr schon einen neuen geschäftspartner : ADYEN gesucht. das liegt Pay Pal richtig schwer im magen. damit hat pay pal nicht gerechnet und pay pal ist daher nicht mehr die nummer eins im bezahlsystem. aber vorsicht ist auch geboten. zukünftig soll der käufer das geld an ebay bezahlen und wenn der käufer mit dem artikel zufrieden ist...... erst dann bekommt der verkäufer sein geld. ( wie früher ) allgemein in ca. 7-21 tagen. das erinnert sehr stark an die alte ebaybezahlmetode. da hat sich ebay ein halbes jahr schön die zinsen unter den nagel gerissen. dumm war damals nur , das luxenburg ebay einen strich durch die rechnung gemacht hat. ebay hatte keine banklizense. jetzt rudert ebay , wie verückt, um eine banklizense im nächsten jahr zu bekommen. außerdem sollen alle verkäufer verpflichtet werden dise ebaybezahlmetode im zusammenhang mit dem neuen geschäftspartner : Adyen im bezahlsystem mit anzubieten. ansonsten dürfen die verkäufer nicht mehr verkaufen. der käufer kann dann selber entscheiden, wie er bezahlen möchte. so wie es aussieht, wird es wie damals hinauslaufen. die ebay agb werden aktualisiert und die ebayverkäufer werden nach erhalt der e-mail von ebay nicht zustimmt, der darf nicht weiterverkaufen. da kann mann nur hoffen, das ebay so schnell keine banklizense bekommt. es wird folgendermaßen ablaufen. diverse länder werden mit Adyen zusammenarbeiten und die ebtsprechenden banken haben auch eine banklizense. aber deutschland wird möglicherweise die linzense nicht erhalten. man wird ja sehen.!!!!!!! selbst wenn ebay eine banlizense erhält und alles so funktioniert, wie ebay es sich vorstellt , dann wird das geld zumindestens schneller auf das original verkäuferkonto gutgeschrieben als bei pay pal. denn derzeit ist pay pal in deutschland wirklich auf dem absteigenden ast. da werden gelder beschlagnammt, obwohl es keine gründe gibt. konten werden einfach grundlos geschlossen. damit pay pal mit dem geld noch richtig arbeiten kann. und fals jemand es schaft sein pay pal konto zu schließen, dann ist das verbleibende pay pal geld futsch, weil pay pal dann sagt : es exestiert kein pay pal konto mehr .erst nach einem halben jahr rücken die das geld raus. dubiose inkassounternemen werden eingeschaltet, usw. dazu sage ich nur. wenn inkasso mit im spiel ist..... dann lasst es darauf ankommen, bis es vor gericht kommen kann. ihr werdet sehen, wie schnell inkasso den rückzieher macht, weil es in wirklichkeit keine begründete vorderung exestiert. auch in zukunft wird es pay pal weiter geben. aber absolute vorsicht mit der ebaybezahlmetode. adyen ersteinmal sozusagen genau unter die lupe nemen. daher ist und bleibt immernoch die Ibanbezahlmetode die beste. ebay , pay pal , adyen und unseriöse inkasso wollen nur euer geld. die beste altanative zu ebay ist nun einmal ebaykleinanzeigen. mfg.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 1072 Kommentare vollständig anzeigen

  • Pay Pal Nein-Danke! von Reimund Lüder, 07.08.2020, 10:15 Uhr

    guten tag georg kemper. ich habe ihren beitrag gelesen. mein gutgemeinter rat ist : machen sie es wie viele andere vor ihnen. trennen sie sich von paypal. es gibt doch altanativen ,ohne zusätzlich abgezockt zu werden. zb. IBAN und die direktbezahlmetode. das ärgert paypal gewaltig, weil die nichts... » Weiterlesen

  • Europäische Aufsichtsbehörden - Zahnlose Tiger, Paypal macht was er will von Georg Kempa, 06.08.2020, 14:49 Uhr

    Seit Anfang der Woche kämpfe ich mit der Rückzahlung das Geldes. Gestern morgen gabt es eine Transaktion seits Lieferanten. Heute ist der 6.08.2020 und die Paypal Support schreib mir, dass das Geld, die schon haben, ich maximal am 13.08.2020 bekomme. Die Bearbeitung bei Paypal eben dauert. Mein... » Weiterlesen

  • PayPal Nein-Danke! von Reimund Lüder, 30.07.2020, 21:00 Uhr

    guten abend reiner smieskohl. ich möchte einen weiteren kommentar zu ihren hinzufügen. ich kann ihren unmut gut nachfollziehen. die deutsche mentalität ist da etwas anders. alle schimpfen wie die rohrspatzen und wollen alles machen. aber im endeffekt sieht die welt doch anders aus. ein beispiel... » Weiterlesen

  • Herr von Rainer Smieskol, 30.07.2020, 07:47 Uhr

    Eine Sammelklage, Massenklage[1] oder Gruppenklage[2] ist eine zivilrechtliche Klage, die im Falle ihres Erfolgs nicht nur dem Kläger Ansprüche verschafft, sondern jeder Person, die in gleicher Weise wie diese vom betreffenden Sachverhalt betroffen ist – unabhängig davon, ob sie selbst geklagt hat.... » Weiterlesen

  • pay pal -nein danke. von Reimund Lüder, 29.07.2020, 13:07 Uhr

    guten tag monika roth und reiner smieskol, ich habe ihre beiden beiträge gelesen und wie ich schon einen kommentar zu einem kommentar von reiner smieskol geschrieben habe.... kann ich ihnen nur meine meinung sagen. sie haben komplett beide recht. aber sie werden gegen windmühlen laufen. wie bei... » Weiterlesen

  • Paypal-Betrug von Monika Roth, 28.07.2020, 22:05 Uhr

    Wir sollten uns alle zusammentun und eine Sammelklage gegen diesen Verein veranlassen. Am besten über die Fernsehmedien mit Hilfe von stern TV oder ähnlichem. So einem Verein gehört das Handwerk eigentlich gelegt. Das ist ja geradezu widerwärtig, wie paypal hier die Menschen verarscht.

  • Herr von Rainer Smieskol, 28.07.2020, 21:34 Uhr

    Hallo Jody, Corona bedingt ist das nicht. Diese Situation besteht seit Jahren! Da steckt System dahinter. mfg Rainer Smieskol

  • PAYPAL SUPPORT IN SCHWIERIGKEITEN von Jodie, 27.07.2020, 11:47 Uhr

    Nach einer nichterhaltenen ebay-Bestellung versuche ich seit mehreren Wochen einen Antrag auf Käuferschutz zu stellen. Erfolglos. Wenn man bei ebay ohne paypal Konto eine Kreditkartenzahlung durchführt dann hat man aktuell keine Chance zu paypal durch zu dringen. Die Support-Hotlines sind alle... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein - Danke ! von Reimund Lüder, 26.07.2020, 11:36 Uhr

    guten tag reiner smieskol, ich habe ihren beitrag gelesen. absolut spitze , wie sie den kommentar verfaßt haben. nun möchte ich ihnen meine meinung darstellen. alle , aber auch alle verantwortlichen haben ihr schäfchen im trokenen und können aus geldgier den hals nicht voll kriegen. die können... » Weiterlesen

  • Anerkannte Rücksendung ohne vollständige Adresse nicht möglich,Antrag auf akäuferschutz abgelehnt von Ladislav Jakubek, 25.07.2020, 16:29 Uhr

    Ich habe 2 Hoodies Für über 115€ aus Asien per Paypal gekauft, Ware war mangelhaft,Billig,zu Groß  und nicht sauber vernäht , Käuferschutz beantragt! Sollte die Ware zurücksenden, Adresse war laut DHL Unvollständig, Bat Paypal um Hilfe! Zwei Wochen später wurde mein Antrag auf Käuferschutz per... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5