Leserkommentar zum Artikel

Unwirksame AGB: LG Hildesheim verurteilt Amazon zur Aufhebung der Sperrung von Händlerkonto

Das Schreckensszenario eines jeden Online-Händlers ist, dass ihm auf einer Verkaufsplattform der Zugang zu seinem Konto gesperrt wird. Immerhin stellen derartige Plattformen mittlerweile für viele den bedeutsamsten Absatzkanal dar. Entsprechend groß ist daher speziell für Amazon-Händler die Nervosität, seit der Online-Gigant verstärkt gegen vermeintlich betrügerische oder manipulative Praktiken vorgeht und im großen Stil Händlerkonten sperrt. Für ein Aufatmen könnte eine kürzlich ergangene Entscheidung des LG Hildesheim (Beschluss vom 26.06.2019 - Az. 3 O 179/19) sorgen. Das Gericht erklärte kurzerhand die maßgebliche Sperrungsklausel in den AGB von Amazon für unwirksam und verpflichtete die Plattform verpflichtete, einen versagten Händlerzugang wieder freizuschalten. Die IT-Recht Kanzlei stellt das Urteil vor.

» Artikel lesen


Fakt ist doch,

Beitrag von Leser
11.07.2019, 21:25 Uhr

Amazon zockt die Händler ab, betrügt und bereichert sich, wo es nur geht ... und kümmert sich einen feuchten Dreck um deutsche Rechtsprechung. Da wird fröhlich mit dem einbehaltenen Geld gearbeitet.

Das Amazon Forum ist nur dafür da, dass die abgezockten Händler Dampf ablassen können. Niemand - NIEMAND - von Amazon interessiert es, was dort geschrieben wird.

Da muss man Stellungnahmen schreiben von den keiner oder kaum jemand weiß, wie sie geschrieben werden sollen und was drinstehen soll. Unterbelichtete Call Center Mitarbeiter in Bangladesh können kaum lesen, geschweige denn Englisch und diese Platzbirnen übersetzen mit Google Translator die Stellungnahmen ... jeder weiß, was dabei rauskommt.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller