Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Pay Pal Nein Danke.

Beitrag von Reimund Lüder
21.05.2019, 18:28 Uhr

Tip des Tages. An alle paypal nutzer ,bei denen das geld aus irgendwelchen gründen zb. 180 tage eingefrohren wurde. kommt bitte niemals auf die idee und löscht zb. aus ärger über pay pal euer konto, weil ihr mit pay pal nichts mehr zu tun haben wollt. habt bitte die 180 tage geduld und wartet, bis das eingefrorene geld freigeschaltet wird. nach dem ihr euer komplettes geld auf das originalkonto gebucht habt, meldet euch offiziell bei pay pal im kontaktformular ab. ansonsten wäre das eingefrorene geld sogar weg, weil ihr kein pay pal konto mehr besitzt. außerdem vermeidet 180 tage keine transaktionen über pay pal abzuschließen. weil pay pal sich irgendetwas ausdenkt ,um unseriöse inkassodienste einzuschalten, die sogar versuchen hunde ,oder katzen zu beschlagnamen. sollte eine verteter von einem inkassounternemen vor der tür stehen, ruft sofort die polizei. pay pal ist laut bericht in der komputerbild 2020 in deutschland am ende, weil ua. ebay sich ein anderen geschäftspantner - adyen gesucht hat. daher will paypal mit aller gewallt noch an das geld der paypal nutzer. hura,hura,hura.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 867 Kommentare vollständig anzeigen

  • Zur Unrecht Rückerstattung an den Käufer (von PrivatVerkäufer) von Sigrid Gerbert, 20.09.2019, 15:57 Uhr

    Es ist unfassbar. Eine Käuferin hat für die Ware bei Kaufabschluss Standardversand per DHL (4,50.-) - also unversichert akzeptiert. Sie behauptet das Päckchen sei nicht angekommen. Als Privatverkäufer hafte ich jedoch nicht für Verlust auf dem Postweg. Pay-pal hat, meine Erklärungen und Einwände... » Weiterlesen

  • PayPal sperrt mein Konto einfach so mit 1,000€ drauf von Marcel Bengen, 20.09.2019, 12:53 Uhr

    Guten Tag, Ich habe ein Verkauf getätigt und habe nach 2 Wochen ohne Käuferschutz mein Geld in Höhe von 1,000€ erhalten. Da der Verkauf schon abgeschlossen wurde und ich kein Käuferschutz benötigte, habe ich es mir als Freund und Familie zuschicken lassen um auch die Gebühren zu 'umgehen', da ich... » Weiterlesen

  • Paypal ist gut aber nur wenn man der Käufer ist ! von Peter, 17.09.2019, 14:19 Uhr

    Grundsätzlich: zum Kaufen immer PayPal nehmen, zum Verkaufen nur die normale Überweisung ! Mit Paypal hat man als Kunde vollsten Schutz aber als Verkäufer immer das Nachsehen ! wenn dem Käufer ein Pups quer sitzt und er meint irgendwas bemängeln zu müssen ist das Geld sofort gesperrt ! Also den... » Weiterlesen

  • Paypal löschen kaum möglich ohne Hürden von A.H, 14.09.2019, 21:37 Uhr

    Hatte mit Paypal zum Glück nie Probleme, allerdings als ich mich zum löschen des Kontos entschied, hieß es wegen angeblich noch offener Transaktionen ginge es nicht zu löschen. Auch die Bankdaten o ähnliches war nicht möglich zu deaktivieren. Nach Anfrage bei Paypal sagte man mir das die offene... » Weiterlesen

  • Ähnliches Problem von S. A., 12.09.2019, 18:52 Uhr

    Hatten ein ähnliches Problem, eine uns unbekannte Firma hat uns 300€ vom Paypal Konto abgezigen. Paypal: "Gehen Sie zu Ihrer Bank, wir können Ihnen nicht helfen." Bank: "Gehen Sie zu Paypal, wir können Ihnen nicht helfen." - und so drehte sich das Rad und die 300€ waren auf NimmerWiedersehen weg.

  • pay pal nein danke von reimund lüder, 10.09.2019, 20:11 Uhr

    guten abend der künde. normalerweise haben sie sogar recht, das ich mich mit meinen beiträgen raushalten wollte , aber ich muß zugeben, das ich noch auf eine ragtion von ihnen gewartet habe. ich habe sogar möglicherweise rausbekommen, wer sich hinter der den namen künde verbirgt. so wie ich die... » Weiterlesen

  • Frau von Daniela Schickner, 10.09.2019, 15:05 Uhr

    Auch ich muss gerade sehr schlechte Erfahrungen mit Paypal machen. Man hat meinen Antrag auf Käuferschutz abgelehnt, weil ich nicht innerhalb von 5 Tagen einen Zustellungsbescheid des Warenempfängers meiner Retoure vorgelegt habe. Das konnte ich jedoch nicht, weil die Retoure zurück nach China... » Weiterlesen

  • LÜDER....wolltest du dich hier nicht raushalten? von Künde, 10.09.2019, 09:05 Uhr

    Auf deine Kommentare kann man verzichten.

  • Pay Pal Nein danke von reimund lüder, 27.08.2019, 13:41 Uhr

    an die restlichen pay pal nutzer. ich habe mich weiter über pay pal schlau gemacht. das einzige , was pay pal befürchtet ist: !!!!!!!! , das gegen pay pal in deutschland !!!!!! eine sogenannte sammelklage eingeleitet werden könnte. so geschehen ist es in den USA. dort ist gegen pay pal eine... » Weiterlesen

  • Pay Pal Nein danke von reimund lüder, 18.08.2019, 22:34 Uhr

    An alle restlichen Pay Pal nutzer. Wie ich schon in meinen anderen beiträgen berichtet habe , Pay Pal liegt die Iban-bezahlmetode schwer im magen. ich persönlich habe kürzlich zwei artikel über ebaykleinanzeigen verkauft und ich habe die überweisung mit der neuen bezahlmetode : direktzahlung... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller