Leserkommentar zum Artikel

Kampf gegen die schleichende „Zwangspaypalisierung“ – eBay-Händler schaltet Bundeskartellamt und EU-Kommission ein

Die Geschichte des (noch) einsamen Kampfes eines eBay-Händlers gegen den immer weiter zunehmenden Zwang, Paypay als Zahlungsweise bei eBay zu akzeptieren.

» Artikel lesen


ebay Käuferschutz ist Augenwischerei, Nutzung wird durch ebay geahndet

Beitrag von ASCi
18.02.2019, 13:43 Uhr

Es ist kaum zu glauben, aber ist so: mein Konto besteht, nein! bestand seit 2002!!! Das Konto wurde gesperrt!!!, und wird laut ebay Hotline in Berlin "wohl auch nicht wieder entsperrt bzw. geöffnet, weil Sie zu oft den Käuferschutz in Anspruch genommen haben" ???!!!

Ich werde abgestraft, weil ich Ware nicht erhalten oder unvollständig oder beschädigt erhalten habe und hierfür den von ebay angebotenen Käuferschutz in Anspruch nehme???. Die Krönung bildet die Aussage, dass jeder einzelne Artikel "gewertet" wird. Eine Bestellung mit 9 Artikeln ist nicht gekommen, also habe ich nicht 1x für 9 Artikel den Käuferschutz in Anspruch genommen, sondern 9x für je 1 Artikel, das wird erst abgemahnt, dann wird das Konto gesperrt!!! ebay ist nur durch die kleinen und privaten Käufer und Verkäufer wie mich groß geworden. Nun ich ziehe meine Konsequenzen daraus, ich könnte der Sperrung zwar widersprechen, aber es landet auf den Tischen derer, die das Konto geschlossen haben, also wird sich hier nichts tun, ergo kann ich es auch lassen. Und unseriöse Händler können hier weiter bescheißen ohne irgendwelche Konsequenzen befürchten zu müssen. Ich werde mein Konto löschen und ebay nie mehr nutzen, ich muss hier nicht kaufen, ich kann zu anderen Anbietern und Händlern gehen und trotzdem Käuferschutz genießen ... viel Spass

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 418 Kommentare vollständig anzeigen

  • Frau von Doris Jahn, 15.05.2019, 19:22 Uhr

    Habe am 23.04.2019 eine hochwertige Markentasche aus Lederverkauft. Bin sogar noch 160€ von meinem geforderten Preis runtergegangen.Die Käuferin meldete sich etliche Tage später und meinte die Tasche wäre endlich angekommen, laut Sendundungsverfolgung hat der Paketbote 3 Tage hintereinander... » Weiterlesen

  • Frau von Doris Jahn, 15.05.2019, 19:21 Uhr

    Habe am 23.04.2019 eine hochwertige Markentasche aus Lederverkauft. Bin sogar noch 160€ von meinem geforderten Preis runtergegangen.Die Käuferin meldete sich etliche Tage später und meinte die Tasche wäre endlich angekommen, laut Sendundungsverfolgung hat der Paketbote 3 Tage hintereinander... » Weiterlesen

  • Ich Reihe mich nun mal ein von Marco, 04.05.2019, 14:49 Uhr

    Tja, was soll ich schon sagen? Die Enttäuschung über Payp... ist groß. Ich habe etwas über eine große Plattform verkauft, der Kaufer meinte, es sei etwas mit der Ware nicht in Ordnung und schickte mir die Ware zurück. Zu meiner großen Überraschung war der Artikel nun komplett beschädigt und... » Weiterlesen

  • herr von rudolf leinauer, 14.04.2019, 19:33 Uhr

    paypal hat mehre buchungen bei mir gefaelscht also plusbetraege als minus verbucht und ohne vernünftigen grund gelder eingefroren, sprich einfach untersclagen sowie kriminelle Austauschgeschäfte und unautorisierte abbuchungen von menem damligen kto. bei der dkb gemacht , in collaboration mit... » Weiterlesen

  • Italienischer Käufer nutzt Käuferschutz schamlos aus. von Sascha Thieme, 14.04.2019, 16:25 Uhr

    Am 03. März 2019 stelle ich unter Ebay Nummer 123673177332 eine Armbanduhr ein. Diese Uhr war beim Uhrmacher, Batterie wurde gewechselt und ich habe zwei Zeugen, die dies bestätigen können. Die Uhr wurde am 10.03.2019 durch carcarmrizz für 29,50 Euro ersteigert. Er bezahlte sofort mit Paypal den... » Weiterlesen

  • Warensendung angeblich nicht angekommen (was ja jeder Käufer erzählen kann) , Verkäufer zahlt dafür. Paypal setzt Konto ins Minus von Oliver, 11.04.2019, 18:00 Uhr

    Habe einen Artikel verkauft, dummerweise Paypal als Zahlung angegeben. Hatte Warensendung und DHL Paket als Option. Käufer spart Geld, nimmt Warensendung. Und erzählt jetzt diese sei nicht angekommen. 71Euro Warenwert. Papyal gibt Käufer Recht weil ich als Verkäufer keine Sendungsnummer nachweisen... » Weiterlesen

  • Aus Maus von Zoran, 23.03.2019, 00:06 Uhr

    Es gibt genug Möglichkeiten selber eine Internet Präsenz zu gestalten. Ebay und PayPal unterstützen kriminelles Verhalten in einem ungesunden Ausmaß. Finger weg als gewerblicher und privater Verkäufer.

  • Pay Pal , der Fall war noch nicht erledigt und Geld wurde.... von Veronika G., 17.03.2019, 21:06 Uhr

    Ich habe ein Keybord über Kleinanzeigen verkauft der Käufer hatte mir 2 Adressen genannt, die eine in Luxemburg ( kam für mich wegen der Portokosten nicht  infrage) und die andere in Trier , dort schickte ich die Wahre auch hin, daher erste Versandt wieder zurück kam , verzögerte sich die Ankunft... » Weiterlesen

  • Paypal seriös oder doch nur Gauner?? von RMK, 11.03.2019, 09:38 Uhr

    Paypal sind in meinen Augen organisierte Verbrecher.Von wegen Bankgeschäfte.Man hat auch unser Geschäftskonto als Risiko (ohne weitere Begründung) eingestuft.Somit ganz einfach unser Konto geblockt und das aktuelle Guthaben von über 2000,00€ einbehalten.Zu Anfang mit der Aussage man könne es bis zu... » Weiterlesen

  • Verkäuferschutz Marketingmasche zum Abkassieren ohne Haftung von ebay +/oder paypal von Demokratiedefizit, 10.03.2019, 11:23 Uhr

    Ich habe bei ebay laut Angebot von Privat gebrauchte Ohrringe für 170,-- € plus 6,95 € Hermesversand als Paket bezahlt. Der Verkäufer hat die Ohrringe aber per Einschreiben Päckchen mit DHL versandt. Päckchen sind bei DHL überhaupt nicht versichert. Diese Ohrringe habe ich nie erhalten, weil... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller