Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Paypal besser nicht Unseriös

Beitrag von Weise
07.06.2018, 15:02 Uhr

Nachdem ich leider ein Paypalkonto hatte und einen Kauf auf Rechnung bei der Firma Satkontor getätigt habe für einen 269€Satreciever ging der Wahnsinn los.Nach einer Wartezeit von ca4Tagen keine Lieferung.OK Dann Bestellt ich direckt Online bei Satkontor Online von meinem Konto überwiesen ohne Paypal siehe da 2Tage später die Lieferung und ich konnte in den Urlaub fahren mit gutem Gewissen denckste.Aus dem Urlaub zurück Schreiben von Infoscore Forderungsmanagment GMBH Summe aller Faktoren siehe da 348,93€ wie geil ist das denn.79,93€ für die Tonne.Telefonate etliche mit Paypal Satkontor und Infoscore Inkasso und nun ist auf einmal alles gut mein Konto ausgeglichen selbst die 9.40Kosten für Paypal auf deren Stonierungsmail brauchte ich nicht zu zaheln. Siehste geht doch alles wieder schick.Paypal braucht niemand und nun ist es futsch und tschüss.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 760 Kommentare vollständig anzeigen

  • Käuferschutz schützt mehr den Verkäufer als den Käufer von Stefan D., 16.12.2018, 11:22 Uhr

    Bei mir war es so, dass ich neue Ware (Autoteile) gekauft aber offensichtlich Gebrauchte bekommen habe (Montagespuren und abgebrochenes Kunststoffteil). Laut PayPal muss der Käufer "um fair zu sein" die Kosten für das obligatorische Gutachten und die Rücksendung übernehmen. Ich sollte also etwa 200... » Weiterlesen

  • PayPal ist unseriös von Silvia Kutsche, 13.12.2018, 20:43 Uhr

    Ich habe etwas bei einer Betrugsfirma gekauft. Nachdem ich die Ware lange nicht bekommen habe, habe ich sie gegooglet. Schnell war klar, dass es eine Fake Firma ist. Ich habe es PayPal mitgeteilt, ebenso wollte ich die Bestellung stoppen und mein Geld zurück. Nun sind bald 2 Monate vergangen und... » Weiterlesen

  • Paypal kickt langjährige Kunden einfach raus von Gabi, 12.12.2018, 20:18 Uhr

    Mir ging es ähnlich wie Bruno Maria. Als langjährige zufriedene Kundin bei PayPal wurde ich rausgekickt und sogleich mit"Lebenslänglich" belegt. Begründung: Gegen Nutzungsbedingungen" verstoßen? Leider kommen auf Anfragen, wo denn nun der Verstoß liegen könnte, nur standardisierte Abhandlungen in... » Weiterlesen

  • Herr von Kramer, 12.12.2018, 09:23 Uhr

    Pay Pal reine Abzocke ! Kassieren Gebühren, für Was ? Damit sie dein Geld verwalten und du manchmal darauf warten kannst das Sie es freigeben ! Unfreundlicher Kundendienst am Telefon auf Mails keine Rückantwort ! Pay Pal Minus 5 Sterne Haltet euch fern

  • Käuferschutz von Irene fichtel, 12.12.2018, 06:14 Uhr

    Guten Tag Paypal Käuferschutz? Ein Witz  Habe Gemälde gekauft die sich als Fälschungen herausgestellt haben, trotz Gutachten und alle erforderlichen Unterlagen die Paypal gefordert hat würde zu Gunsten des Verkäufers entschieden. Polizeiberichte wurden nicht anerkannt.  Was soll ich tun? Mit... » Weiterlesen

  • bei Switch gekauft und betrogen worden von Thommy, 11.12.2018, 19:23 Uhr

    Switch hat irgendwie die Daten gespeichert. Dort wurden die dann missbräuchlich verwendet und über mein Paypalkonto wurden Bitcoins gekauft. Erstattung von Paypal? Fehlanzeige. Bank hilft auch nicht...kurzum...ich lösche Paypal und hatte auch jahrelange gute Erfahrung und jetzt sind 700,--€ weg!... » Weiterlesen

  • Privat von Lothar Guehnemann, 10.12.2018, 20:36 Uhr

    PayPal kann sich alles erlauben - wollte am 09.12.2018 Geld auf mein Bankkonto überweisen und nach einer Stunde kommt die Nachricht von PayPal " Abgelehnt " und kurze Zeit später die Nachricht Konto auf Dauer gesperrt - kann weder Geld empfangen noch zahlen oder abbuchen - Auf Nachfrage bei PayPal... » Weiterlesen

  • Pay Pal ist überflüssig geworden. von Reimund Lüder, 10.12.2018, 15:12 Uhr

    guten tag herr kreuzhuber. ich habe ihren beitrag gelesen und wie auf der internetseite : Pay Pal nein danke ,werde ich einen letzten kommentar schreiben. ich kann ihnen nur wärmstens empfehlen, das sie sich mit ihrem anliegen an die luxemburgische bankenaufsicht wenden. das sol bei einem anderen... » Weiterlesen

  • Die Frage beantwortet sich von selbst von Kreuzhuber, 10.12.2018, 13:18 Uhr

    Hallo! NEIN! Seit dem ich bei "TIDEBUY", abgesichert mit PayPal in guten Glauben eingekauft habe, weiß ich es ganz genau. PayPal unterhält geschäftliche Beziehungen mit einem FAKE SHOP Händler (lt. Bundeskriminalamt), also einen Betrüger. Nicht brauchbare Ware, die ich der gesetzlichen 14 Tages... » Weiterlesen

  • PayPal ist überflüssig geworden. von Reimund Lüder, 08.12.2018, 12:00 Uhr

    guten tag Bruno Maria. ich habe ihren beitrag gelesen. das sie bei pay pal rausgeworfen sind kann man sogar glück im unglück nennen. viele,viele andere haben schon auf grund der machenschaften bei pay pal schon lange das handtuch geschmissen. fackt ist: fas sie noch guthaben auf ihr pay pal konto... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller