Leserkommentar zum Artikel

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

PayPal ist in aller Munde. Nach einer von Fittkau & Maaß Consulting durchgeführten W3B-Studie aus dem Jahre 2010 bevorzugen 79,3 Prozent der Befragten PayPal als Zahlungsmittel. Dieser Bekanntheitsgrad, aber auch Schwierigkeiten, die Mandanten der IT-Recht Kanzlei in der letzten Zeit mit PayPal hatten (einem unserer Mandanten wurde erst kürzlich sein PayPal-Konto mit 75.000,00 € eingefroren!!!), lädt dazu ein, über Sinn und Unsinn des Zahlungssystems PayPal einmal genauer nachzudenken.

» Artikel lesen


Kein Käuferschutz trotz Paypal

Beitrag von magnadriver
04.01.2018, 15:25 Uhr

Ich habe 2 SD Karten über Ebay gekauft und mit Paypal bezahlt. Da die erste Karte welche ich ausgepackt habe von zwei Smartphones als defekt angezeigt wurden habe ich die Rückgabe über Ebay gestartet. Der Verkäufer hat schnell geantwortet und mir einen Rabatt auf die Ware angeboten. Daraufhin habe ich nochmals mitgeteilt dass ich die Ware zurück senden möchte. Daraufhin hat der Verkäufer einen weiteren Rabatt angeboten. Beim dritten Versuch schickte mir der Verkäufer eine Rücksendeadresse mit dem Hinweis, dass ich die Ware per Brief an diese senden soll. Also habe ich zwei Briefe mit der Ware an die Adresse gesendet. Leider kam vom Verkäufer keine weitere Antwort. Auf Nachfrage beim Verkäufer kam nur eine Antwort dass sie die Ware nicht erhalten haben. Nach über 3 Wochen immer noch die gleiche Antwort. In den Bewertungen des Verkäufers ist ersichtlich dass ich nicht der Einzigste bin dem es so ergangen ist. Ich dachte kein Problem ich habe ja mit Paypal bezahlt und habe dadurch Käuferschutz. Wie sich später raus stellte Pustekuchen. Nachdem ich einen Fall geöffnet hatte bekam ich die Mitteilung dass ich die Ware an den Verkäufer senden soll. Kam mir da ein bisschen veräppelt vor. Zuvor hatte ich Ebay mitgeteilt dass ich die Ware schon vor längerem an den Verkäufer gesendet habe. Zum Beweis habe ich ein Foto mit den zwei Briefen mit abgestempelten Postwertzeichen angehängt. Ich vermute mal, dass bei Ebay keiner die Mails liest und nur Standardantworten gesendet werden. Daraufhin habe ich mich telefonisch mit Ebay in Verbindung gesetzt. Da wird man nur abgespeist und erklärt man könne den Verkäufer ja anzeigen. Soviel zum Käuferschutz bei Ebay. Ich habe den Verdacht dass Ebay solche Chinamassenverkäufer nicht vergraulen will, da Ebay ja eine Menge verdient an diesen. Da ist ein verärgerter Privatkäufer schon zu verkraften. Daher rate ich bei Ebaykäufen genau zu achten was da geschrieben steht. Ich habe mich auch täuschen lassen. Artikelstandort wurde mit Deutschland angegeben. Wenn man allerdings ganz nach unten scrollt auch über die vielen Bildschirmseiten ohne Inhalt erkennt man dass dort eine Adresse aus Fernost angegeben ist.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 682 Kommentare vollständig anzeigen

  • Ex Kunde von Ex Kunde, 21.05.2018, 16:16 Uhr

    PayPal braucht keine Menschen, Sinnlos und gut für nichts! Man kann direkt seine eigenen Bank Konto benutzen statt diese unseriöse Zahlungsmittel zu nutzen. Finger weg von PayPal, diese Zahlungsmethode ist sehr Fragwürdig, nicht transparent, und betrügerischen.

  • Ex PayPal Kunde von Ex Kunde von PayPal, 21.05.2018, 15:24 Uhr

    Ich fühle mich betrogen von PayPal, das ist eine Sinnlose Service die nur Geld von gutgläubigen Menschen kassiert ohne jegliche Nutzung und Schutz für Käufer zu bieten. Falls Problem bei der Transaktion auftaucht, wird man von PayPal als Käufer nicht geholfen. Diese Art von Geld Treiber ist nach... » Weiterlesen

  • Paypal & Ebay muß das Handwerk gelegt werden von Kaiser, 17.05.2018, 23:02 Uhr

    Es ist unfassbar Ebay & PayPal muss doch mal das Handwerk gelegt werden! Aus unerfindlichen Gründen "riskanten Transaktionen" hat PayPal heute mein Verkaeuferkonto gesperrt und geschlossen.Alles ist korrekt bei Ebay & PayPal hinterlegt mit Sendungsnummern und behaupten die Sendungsnummern seien... » Weiterlesen

  • Unauthorisiert Geld abgebucht von S. Franke, 10.05.2018, 15:55 Uhr

    Von meinem Paypalkonto wurden ohne mein Wissen und ohne, dass Fremde Zugriff haben, 340- Euro an einen mir unbekannten Menschen mit kyrillscher e-mail-Adresse überwiesen. Paypal behauptet, die Überweisung sei von meinem PC erfolgt und verweigert jede weitere Unterstützung. Bisher glaubte ich, das... » Weiterlesen

  • Ungerechtigkeit von Sehm, 07.05.2018, 12:23 Uhr

    Habe früher sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber jetzt mache ich nur Verluste. Käuferschutz funktioniert nicht mehr. Gerade Auslandskäufe sind fatal. Ich kann doch nicht von Deutschland aus ein Engländer verklagen, da erwarte ich Käuferschutz!!!! Der Verkäufer bekommt Geld von der Versicherung und... » Weiterlesen

  • Frau von Annegret Held, 03.05.2018, 19:42 Uhr

    Fühle mich auch von Paypal komplett betrogen. Hatte ein Produkt im Internet gekauft dass angeblich in der "Höhle der Löwen" Bestbewertungen bekommen hat. Nach zehn Minuten (nach dem Kauf!) entdeckte ich einen Sternartikel, der genau diese Betrugsmasche aufdeckte - informierte augenblicklich PayPal... » Weiterlesen

  • Herr von XYZ, 25.04.2018, 12:26 Uhr

    Meiner Meinung nach ist Paypal nicht anderes als eine riesige Bank.  Das Zahlung eingefroren werden oder bei Lastschriften dass da eine lange zeit gebraucht wird bis das Konto aktiviert wird. Ich hatte das Problem dass mein Konto nicht gedeckt war weil ich der Meinung war dass die Zahlung bereits... » Weiterlesen

  • KAUFERSCHUTZ existiert nicht! von Schwass, 24.04.2018, 20:33 Uhr

    Bin seit 2010 Kunde, nun war es soweit, ich brauchte den PayPal Käuferschutz. Falsch geliefertes Handy. Verkäufer reagiert gar nicht. Und wie sollte es anders sein, PayPal lehnt unter Angabe eines fadenscheinigen Grundes die Übernahme ab. Gut - Alles kündigen und Leute ACHTUNG KAUFERSCHUTZ... » Weiterlesen

  • paypal unterstützt aktiv Betrug von Schneider, 24.04.2018, 12:14 Uhr

    Ware nach Mazedonien verkauft, mehrere Hundert Euro sind nun Futsch, weil diese Zahlung angeblich nicht authorisiert war. Paypal hat den Fall geschlossen und Basta. Der Verkäufer = ICH schaut in die Röhre und bleibt zu 100% auf dem Schaden sitzen. Paypal ist für KÄUFER sicher - für VERKÄUFER ( vor... » Weiterlesen

  • PAYPAL der letzte Schrott von Freitag, 20.04.2018, 14:53 Uhr

    Das paypal eine schnelle Bezahlmethode ist, steht außer Frage, aber das war es auch schon. Es heißt bei ebay wenn man einen Artikel verkauft und eine Sendungsnummer für den Versand angibt ist man auf der sicheren Seite, haha, wohl kaum, denn genau diesen Fall hatte ich, ebay hat dank der... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller