Leserkommentar zum Artikel

Neue Zahlungsbedingungen bei eBay – Was ändert sich für die Händler?

eBay hat zum 28.02.2012 seine Zahlungsbedingungen für eBay-Verkäufer geändert. Die neuen Zahlungsbedingungen sehen für Verkaufsgeschäfte über eBay einige fundamentale Änderungen im Vergleich zur bisherigen Bezahlungspraxis bei eBay vor. In diesem Beitrag sollen die wichtigsten Änderungen für eBay-Händler in Kürze dargestellt werden.

» Artikel lesen


Diktator ebay

Beitrag von R. Schulz
14.11.2017, 17:13 Uhr

Bei uns ist es nicht anders, wir verkaufen Waren wo wir vom Gesetz her verpflichtet sind, Kunden vor dem Kauf zu beraten. Daher hatten auch wir in den Artikelbeschreibungen unsere Kontakdaten veröffentlicht. Das hat immer gut funktioniert. Nun sagt ebay zu uns, der Kunde soll erst kaufen, dann haben wir ja die Kontaktdaten, dann können wir den Kunden immer noch beraten. Und falls der Artikel nicht passt für den Kunden, haben wir ja die Möglichkeit den Kauf abzubrechen.


Zu den Gebühren habe ich auch noch etwas anzumerken. Wenn die Gebühren nicht so hoch wären, hätte ja auch keiner Interesse dran, ausserhalb ebay zu verkaufen. Aber ebay kann ja den Hals nicht voll genug bekommen.

Wenn sich Sebastian darüber aufregt, das wir auch ebay Gebühren auf die Versandkosten bezahlen, wir zahlen ja auch Gebühren auf die Mehrwertsteuer! Wenn Kunden ausserhalb von Deutschland über ebay bei uns kaufen, die eine Firma haben, zahlen diese keine Mehrwertsteuer, jedoch werden die Gebühren auf die Verkaufssumme inkl. Transport und MwSt erhoben. Das Beste ist dann noch, das in den Artikelbeschreibungen ständig Werbung von der Konkurrenz eingeblendet wird. Hood ist uns auch viel lieber, doch ebay kennt halt jeder, gerade die Kunden. Das nutzt ebay schamlos aus, und macht den Verkäufern nur noch Vorschriften, und der Kunde ist König und hat immer Recht und ebay sowieso!

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 366 Kommentare vollständig anzeigen

  • Catawiki Abzocke von Biggie, 17.11.2018, 07:48 Uhr

    Finger Weg! Die machen nur Geld mit überhöhte Versandkosten, eine Frechheit! Artikel kostet mit der Post Euro 10,50 bezahlen musste ich Euro 35,00, sind keine Einzelfälle!

  • catawiki von Ulf, 07.11.2018, 16:02 Uhr

    auch ich habe bei Catawiki Ware ersteigert. Die Ware ist nicht angekommen....ich solle mich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen....Ware weg...Geld weg

  • ohne von Michaela, 06.11.2018, 15:44 Uhr

    Ich habe mich gestern angemeldet und dann heute die ganzen negativen Erfahrungsberichte gelesen. Daraufhin habe ich meine beiden Versteigerungen sofort gelöscht. Wollte dann mein Konto löschen, da wie bekannt persönliche Daten angegeben sind. Bekam einen Link, der aber inaktiv ist. Kann ich mein... » Weiterlesen

  • Fingerweg von Catawiki von Andre, 02.11.2018, 18:51 Uhr

    Auch ich rate jedem von Catawiki ab. Ich habe versucht mit dem Kundenservice per E-Mail Kontakt info@catawiki.nl aufzunehmen. Als Antwort bekam ich, dass die E-Mail-Adresse nur für ausgehende E-Mails genutzt wird. Eingehende E-Mails werden nicht gelesen.

  • Herr von Josef, 22.10.2018, 13:50 Uhr

    Wollte mich gestern regestrieren, gut dass ich heute die Bewertungen lese. Vielen Dank

  • catawiki-Expertenschätzungen von Ilona Podobnik, 21.10.2018, 14:22 Uhr

    Seit etwa zwei Jahren kaufe und verkaufe ich auf der Plattform von Catawiki. In der letzten Zeit stellte ich aber fest, daß die Expertenschätzungen extrem variieren. Wie kann es sonst sein, daß das identische Objekt als ich es ersteigert habe einen Schätzwert von € 1.000.- hatte und als ich es... » Weiterlesen

  • Finger weg von Catawiki!! von Martha Schönenberger, 15.10.2018, 22:52 Uhr

    Ich muss mich leider in die Reihe der Geschädigten einreihen. Auch ich habe fristgerecht bezahlt und die Ware nie erhalten. Auch das Geld habe ich nicht zurück erhalten. Meine Frage an Alle: ich will mich gegen diese modernen Raubritter wehren! Wir sollten eine Sammelklage gegen Catawiki starten.... » Weiterlesen

  • Bezahlt und nie erhalten von Vekene, Emil, 11.10.2018, 17:56 Uhr

    ich habe Ende August 2018 eine antike Figur bei Catawiki ersteigert, am 1. September den Wert von 55,00 Eur + 75,00 Euro Versandkosten + 4,95 Euro Catawiki-Gebühren = 129,95 Euro überwiesen. Bis heute, un d nach mehrmaligen Reklamationen bei Catawiki, weder dort eine Anzwort, noch vom unbekannten V... » Weiterlesen

  • VORSICHT bei CATAWIKI von Antonia, 30.09.2018, 14:33 Uhr

    Bei Catawiki wird viel Unsinn getrieben!!!! Die Ware: meist qualitativ nicht dem Bild oder der Beschreibung entsprechend (ausgenommen bei professionellen Verkäufer). Versand: scheint sich bei Verkäufern als ware Goldgrube zu entpuppen. Es werden viel zu hohe Versandkosten angegeben. Die Verkäufer... » Weiterlesen

  • Ebay von Uwe, 23.09.2018, 20:21 Uhr

    Hallo an alle Ebaybeschwerer und Nutzer, da ja so viele negative Meinungen über Ebay im Umlauf sind, meist von Verkäufern, stellt sich mir die Frage, warum verkauft ihr noch über die Plattform? Anstatt die Gebühren an Ebay zuzahlen und für den Laden auch noch Werbung macht, steckt doch euer Geld... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2018 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller