Leserkommentare zum Artikel

Ohne Bedienungsanleitung (in deutscher Sprache) geht bei den meisten Produkten nichts…

Das OLG Frankfurt hat in einer aktuellen Entscheidung klargestellt, dass für Produkte, bei deren Verwendung, Ergänzung oder Instandhaltung bestimmte Regeln zu beachten sind, eine deutschsprachige Bedienungsanleitung zu Verfügung gestellt werden muss. Andernfalls liegt ein abmahnbarer Wettbewerbsverstoß vor.

» Artikel lesen


Beitrag von Leser vom 14.04.2109

Beitrag von Wolf
11.07.2019, 17:51 Uhr

Der Kommentar ist unsachlich und unbegründet. Leider werden Geräte, die nicht selbsterklärend sind, fröhlich in Betrieb genommen und durch Fehlbedienung beschädigt. Anschließend wird es spannend, wie man an Hersteller oder Vertrieb herangeht, um möglichst kostenfrei Ersatz oder Reparatur zu bekommen. Eher selten gelesen werden vermutlich die vielen juristisch bedingten Hinweise und Bedienungsausschlüsse, die dem Produktsicherheitsgesetz geschuldet sind.

Es scheint, als wolle man ...

Beitrag von Leser
14.04.2019, 17:30 Uhr

den Onlinehandel kaputt regulieren.

Anders kann man sich dieses lächerliche Gemache nicht mehr erklären. Ich kenne niemanden, der je in eine Bedienungsanleitung geschaut hätte.

Auch bei Gebrauchtwaren?

Beitrag von Christian Zagel
10.04.2019, 11:35 Uhr

Vielen Dank für den Beitrag. Gilt die Pflicht denn auch für Gebrauchtwaren oder nur für Neuware?

Verlinkung auf Artikelseiten

Beitrag von Heinrich Roller
10.04.2019, 09:50 Uhr

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht zum Thema. Zum Thema der Bereitstellung einer Bedienungsanleitung stellt sich mir die Frage, ob ein Link zur Bedienungsanleitung auf der Artikelseite des Produkts (z.B. in einem Online-Shop) ausreichend ist, oder ob dem Kunden der Link zur Anleitung beim Kauf zwingend, z.B. per Mail, zugestellt werden muss.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller