Leserkommentar zum Artikel

Corona-Virus: Widerrufsrecht für Atemmasken?

Nicht zuletzt aufgrund der im Herbst erneut stark ansteigenden Corona-Infektionszahlen sind Mund-Nasen-, Community- und sonstige Masken wieder vermehrt in und auf aller Munde und werden mehr denn je im Internet bestellt. Kritisch stehen Online-Maskenanbieter hierbei aber Verbraucherwiderrufsbegehren gegenüber – vor allem, wenn die Masken bereits getragen wurden. Ob, unter welchen Voraussetzungen und für welche Typen von Masken ein Verbraucherwiderrufsrecht gewährt werden muss, klären wir in diesem Beitrag.

» Artikel lesen


Sinnhaftigkeit der Masken?

Beitrag von Stephan
15.10.2020, 11:32 Uhr

"Produkte für den Gesundheitsschutz oder die Hygiene" sind diese Masken dann also nicht. So sieht es also der Gesetzgeber, genau dieser Gesetzgeber sieht aber nun verpflichtendes Tragen von MNS vor, weil diese anscheinend, man weiß es also selbst nicht, vor Covid bzw. Weitergabe von Covid schützen oder nicht.

Unsere Gesetzgeber sind die besten...traurig.

Kommentar schreiben

© 2005-2020 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5