Leserkommentar zum Artikel

Rückzahlungspflichten des Verkäufers bei Widerruf des Kunden

Bei Kaufverträgen, die online zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher geschlossen werden, steht dem Verbraucher regelmäßig ein Widerrufsrecht zu. Macht der Verbraucher form- und fristgerecht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so stellt sich für den Unternehmer häufig die Frage, welche Beträge er nun eigentlich innerhalb welcher Frist an den Verbraucher zurückzahlen muss. Wie so oft lässt sich diese Frage nicht pauschal sondern nur anhand des konkreten Einzelfalls beantworten. Im nachfolgenden Beitrag beleuchten wir einige Fälle aus der Praxis etwas näher.

» Artikel lesen


Nur 60 % vom Kaufpreis erstattet bekommen

Beitrag von N.Pabel
18.07.2019, 12:57 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie verhält es sich bei folgender Situation. Ein Onlineversandhandel aus China nimmt die Ware zurück (sie wurde auf dem Weg zu mir beim Transport beschädigt und es liegt ein kleiner Herstellungsfehler vor), möchte mir aber zur 60 % des Kaufpreises zurückerstatten. Zitat: "Aber die Versand -und Lagerkosten so viel sind, dass wir Ihnen nur eine Rückerstattung bis zu 60% der Kosten geben können. Wir bitten Sie um Verständnis."

Oder auch: "Es tut uns leid, da wir auch für die Kosten des Artikels bezahlen müssen, ist die Erstattung von 60% bereits das Limit."

Sowas habe ich ja noch nie gehört. Was kann ich tun? Bezahlung lief per Paypal.

Liebe Grüße und vielen Dank.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel | Alle 4 Kommentare vollständig anzeigen

  • Kaufpreiserstrattung und Auslagen bei Reklamation von Fr.Vogel, 21.11.2019, 18:58 Uhr

    Mein ähnlicher Fall, jedoch mit Sachmangel und IT-bereich betreffend: Bei online Bestellung eines Laptops, stellte sich heraus, dass der Bildschirm flackert, somit also kein Widersruf, sondern ein Sachmangel vorliegt. Da die Ersatzbeschaffung eines andereen Laptops in einem ortansäßigen... » Weiterlesen

  • Widerruf bei Anzahlung und noch nicht erhaltener Ware von M.Voigt, 20.08.2019, 19:06 Uhr

    Der Kunde zahlt einen nicht unerheblichen Betrag für ein teures elektronisches Gerät an. Der Verkäufer ist vom Nachfragen des Kunden nach dem Verbleib genervt und erklärt, dass er die Bestellung stornieren wird und die Anzahlung in einer angemessenen Frist erstattet. Der Kunde widerruft daraufhin... » Weiterlesen

  • Herr von Henschel, 26.06.2019, 18:28 Uhr

    Wie verhält sich folgende Situation? Eine bestellte Ware beim Onlinhändler könnte mir nicht zugestellt werden, weil eine Sendungsverfolgungsnummer dem Bestellvorgang nicht beigefügt wurde. Die Ware wurde über PayPal bezahlt und auch abgebucht und somit beglichen. Der Onlinehändler ist der Meinung... » Weiterlesen

  • Versandkostenerstattung bei Widerruf von Mario Kolckwitz, 21.10.2017, 08:47 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren , wie verhält es sich, wenn ich einen Auftrag zu einer Reparatur erteile, der Artikel abgeholt werden soll, ich mich dann anders entscheide und widerrufe noch bevor der Postbote da war? Der Verkäufer verlangt Versandkosten, die angeblich entstanden sein sollen,... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller
IT-Recht Kanzlei München 311
4.9 5