Leserkommentare zum Artikel

Chaos bei eBay.de: Wirre Widerrufsfristen, abweichende Angaben zu Rücksendekosten und Verwirrung um Auslandsrücknahmen

Während draußen schönstes Sommerwetter herrscht, brauen sich bei den deutschen eBay-Verkäufern derzeit dunkle Wolken zusammen. Insbesondere eine aufgezwungene neue Widerrufsfrist von 30 Tagen treibt so manchem eBay-Verkäufer derzeit Sorgenfalten auf die Stirn. Die IT-Recht Kanzlei informiert im Folgenden über die aktuellen eBay-Baustellen.

» Artikel lesen


Auch 3 Monate später kann man das Rückgaberecht nicht ausschließen

Beitrag von soraya
18.10.2018, 09:30 Uhr

Seit Ende Juli ist es nicht mehr möglich das Rückgaberecht auszuschließen. Der Fehler ist bekannt aber wird behoben.

Rahmenbedingungen mit der Option "kann nicht zurückgegeben werden" enden noch immer in einer Fehlermeldung.

Es geht in die 7 Woche! Noch immer wurde der Rückgabe-Fehler nicht behoben!

Beitrag von Sophiak
31.08.2018, 07:26 Uhr

Am 18.06.18 war es bei mir zum ersten Mal nicht möglich, Artikel auf Grund eines Fehlers der Rückgabefunktion zu bearbeiten oder einzustellen! Bis heute wurde ich vertröstet auch der Fehler wurde nicht behoben! Die Hotline sagt stehts: Nächste Woche, Patch geplant für nächste Woche und das seit nunmehr 7 Wochen! Es dauert wenige Minuten den Fehler zu erzeugen aber 2 Monate oder gar länger ihn zu beheben? Traurig!

Laut Anruf beim Ebay-Support angeblich nur eine fehlerhafte Meldung

Beitrag von Mathias
08.08.2018, 20:39 Uhr

Ich habe gestern (am 07.08.2018) bei Ebay angerufen und nachgefragt und der Supportmitarbeiter, mit dem ich sprach sagte mir, nachdem er sich an anderer Stelle noch mal rückversicherte, das ganze sei lediglich ein Fehler bei Ebay gewesen und könne getrost ignoriert werden, und ein Monat Rückgabe könne weiterhin genutzt werden und eine Änderung sei da auch erst mal nicht angedacht. Passt zumindest auch dazu, dass keine Angebote mehr mit Änderungsbedarf im Verkäufercockpit angezeigt werden. Da ich mit Rahmenbedingungen arbeite, hab ich da auch testweise eine neu zu den Rücknahmen angelegt, und kann auch da nach wie vor 1 Monat auswählen.

Der Hauptgrund ist wohl das eBay nicht zwischen Rücknahme und Widerruf trennt

Beitrag von Eva Nohl
08.08.2018, 09:15 Uhr

Meiner Meinung nach, liegt der Grund in der fehlenden Trennung von Rücknahme/Rückgabe und Widerruf.

Selbstverständlich muss ich den Widerruf gewähren. Aber eine Rücknahme muss ich nicht zwingend einräumen. Bei eBay scheint dies aber ein und das selbe zu sein.

In der Nachricht die wir von eBay erhalten haben, geht es ausschließlich um die Rücknahmebedingungen. Nicht um den Widerruf. Leider wird von eBay aber beides vermischt. In der Artikelbeschreibung erscheint dann die Rücknahmefrist unter Widerrufsfrist.

14 Tage bald nicht mehr möglich?

Beitrag von Maik Nohl
08.08.2018, 09:13 Uhr

heute haben wir eine Mail von ebay erhalten, in der wir aufgefordert werden die Rücknahmebedingungen zu ändern, da der Artikel sonst nicht wieder eingestellt werden kann.

Laut ebay sind nur noch "keine Rückgabe, 30 Tage und 60 Tage möglich", obwohl ich noch 14 Tage und einen Monat auswählen kann. Sehr verwirrend.

eBay-Garantie verspricht weiterhin „1 Monat-Widerrufsrecht“

Beitrag von Hermanspann, Manuela
07.08.2018, 16:37 Uhr

um diese Abmahnfalle zu umgehen, habe ich nun auf die Ebay Garantie verzichtet, indem ich einfach keinen kostenlosen Versand mehr anbiete. Ich habe allen Artikel Versandkosten hinzugefügt und die Sofortkaufenpreise entsprechend nach unten korrigiert.

So klappt es mit der neuen 30 Tage Rückgabefrist ohne Gefahr zu laufen eine Abmahnung zu erhalten

Artikel lassen sich nicht mehr bearbeiten

Beitrag von Marc
04.08.2018, 10:50 Uhr

Ein weiterer Fehler, der auftritt bei Fahrzeugteilen.

" Die Hauptkategorie unterstützt keine manuell angegebenen Artikelkompatibilitäten.

" Der Fehler tritt seit ca. 48 Stunden auf. Die Artikel können dann nicht mehr bearbeitet werden. Mit afterbuy gelistete Produkte werden nach Auslaufen gesperrt. Ebay Kundenservice kann momentan keine Lösung anbieten.

14 Tage bleiben 14 Tage

Beitrag von Chrisian Ehlers
04.08.2018, 09:03 Uhr

Habe stichprobenartig gepüft. Ich habe 14 Tage Widerruf und es sind immernoch 14 Tage.

ebay Widerrufsfrist

Beitrag von kobs-versand
03.08.2018, 20:51 Uhr

Betrifft das nur neue Angebote? Ich habe in meinen laufenden überall noch 1 Monat stehen und sehe daher keinen Handlungsbedarf.

gebündeltes Bearbeiten

Beitrag von andreas Kirchberg
03.08.2018, 10:47 Uhr

Vorsicht, nach dem "gebündelten Bearbeiten" wird gar keine Widerrufsbelehrung mehr angezeigt....

"Keine Rücknahme" wegen Fehler nicht mehr möglich

Beitrag von Steffen
02.08.2018, 12:21 Uhr

Sehr kritisch und im Artikel nicht erwähnt ist es, wenn man Artikel einstellen möchte die vom gesetzlichen Widerrufsrecht ausgeschlossen sind. Es ist zwar möglich "Keine Rücknahme" auszuwählen und das Widerrufsrecht auszuschließen, allerdings erhält man beim Versuch den Artikel einzustellen folgende Fehlermeldung: "Es scheint ein Problem mit dem Angebot zu geben. Rückgabeoption fehlt oder ungültig. Aktualisieren Sie Ihre Rückgabeoptionen." Das Problem ist ebay bereits bekannt, bis heute wurde es nicht behoben.

AGB anpassen nicht vergessen

Beitrag von M
01.08.2018, 19:51 Uhr

Man sollte nicht vergessen in den AGB dann auch das Rückgaberecht für internationale Kunden anzugeben. Sonst gibt es da auch wieder einen Widerspruch

Achtung bei Massenänderungen

Beitrag von M
01.08.2018, 19:35 Uhr

VORSICHT: Bei Massenänderungen wird 14 Tage Rückgaberecht bei internationalen Verkäufen NICHT übernommen, es erscheint dann automatisch 30 Tage.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller