Leserkommentare zum Artikel

Umsatzsteuer auf Verpackungs- und Versandkosten?

Auf Rechnungen muss Umsatzsteuer auch für die erhobenen Verpackungs- und Versandkosten ausgewiesen werden. Doch in welcher Höhe? Und was passiert, wenn sich Produkte mit unterschiedlichen Umsatzsteuersätzen in einem Paket befinden?

» Artikel lesen


Mehrwertsteuer auf Versandkosten vom Heizungsmonteur

Beitrag von J.Krah
11.01.2019, 13:01 Uhr

Bei Wartungsarbeiten war dem Heizungsmonteur aufgefallen, dass ein Teil der Heizung kaputt war. Das orderte er neu, baute es ein und schrieb mir darauf die Rechnung. Er berechnete mir alles, den Warenwert (mit Zuschlag) die Montagekosten, die Fahrtkosten und die Versandkosten. (12,50 € was mir sehr hoch erschien) auf diesen gesamten Nettobetrag rechnete er die Mehrwertsteuer. Ist das so in Ordnung. Meine Frage bezieht sich hauptsächlich auf die Versandkosten, die in diesem Fall alleine 14,87.- Euro betragen. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen J. Krah

Auf Brutto oder Nettobasis

Beitrag von MIcha H.
10.01.2019, 16:29 Uhr

Guten Tag, auf welcher Basis folgt die Gewichtung der Produkte für die anteilige Steuerberechnung?

Für einen Brutto-Warenkorb würde ich die Bruttowerte der Produkte für die Berechnung der Gewichtung benutzen und bei Netto-Warenkörben entsprechende Nettowerte. Ist das korrekt? Die Gewichtung ist ja unterschieglich je nach Steuermodell. Wo finde ich genauere Informationen dazu? Vielen Dank Michael H.

Umsatzsteuer auf Versandkosten?!

Beitrag von Marcel Hannig
17.10.2018, 18:36 Uhr

Guten Tag, Sie schreiben das die Umsatzsteuer auch für Versandkosten gilt, aber ich zahle bei der Post ja gar keine Umsatzsteuer für den Warenversand?! Wie kann ich das dann gegen rechnen? Es ist ja dann ein minus Geschäft oder?

Lieben Gruss Marcel

Herr

Beitrag von Koch
08.09.2018, 12:09 Uhr

Wenn ich jemanden Tiernahrung liefere, wie hoch sind die Steuern?

Beispiel

5 Dosen Hundefutter kosten 10€ und für das liefern möchte ich gerne 3€ haben.

Können sie mir das erklären?

Verpackungskosten

Beitrag von Kit
31.07.2018, 13:57 Uhr

Aus dem obigen Artikel geht hervor, dass bei der Lieferung von Tiefkühlprodukten die erforderlichen Ice-Packsn 7% Mehrwertsteuer betragen. Ist das richtig?

Dr.

Beitrag von Jens Kassner
30.04.2018, 22:28 Uhr

Auf der Einnahmenseite kann ich die Versandkosten gut inklusive der Umsatzsteuer nachweisen. Aber bei den Ausgaben fehlt mir der beleg. Zwar habe ich Rechnungen für Verpackungsmaterial mit USt, aber das Porto bei DHL hat keine USt. Also zahle ich dem Finanzamt für die Einnahme USt, kann sie aber nicht bei den Ausgaben zurückholen. Das ist ein Verlust.

Versandkosten bei Gutscheinen mit 0% mwSt. ?

Beitrag von Ivan Horvat
30.11.2016, 18:41 Uhr

...seit dem ursprünglichen Beitrag sind jetzt 5 Jahre vergangen. Ist das noch so gültig? Und wenn ja, wie ist es mit Gutscheinen, die erst mal mit 0% MwSt. im Shop verkauft werden? Wenn diese auf dem Postweg versendet werden, haben dann die Versandkosten auch 0% ????

Ge setzliche Grundlage Verpackungs-und Versandkosten

Beitrag von R. König
25.08.2013, 11:52 Uhr

Die Erklärung ist super, aber auf welcher gesetzlichen Grundlage (§) beruht Ihre Ausführung?

Auf was bezieht sich der Prozentsatz?

Beitrag von Alexander
13.03.2013, 15:29 Uhr

Muss man bei der Anteilberechnung den Netto oder Brutto Betrag der Einzelprodukte zugrunde legen?

Buch 10 EUR netto, plus 7% DVD 10 EUR netto, plus 19%

Sind das dann 50% - 50% also von meinen 5 EUR versandkosten je 2,50 EUR mit 7% und 19% besteuert oder aber

Buch: 10,70 EUR brutto = 47,35% der Gesamtsumme, also 2,37 EUR mit 7% zu berechnen? DVD: 11,90 EUR brutto =52,65% der Gesamtsumme, also 2,63 EUR mit 19% zu berechnen?

Alexander

Nette Idee, aber nicht für Bücher

Beitrag von Buchtor Stefanie Brink
16.12.2011, 11:31 Uhr

Wenn ich eine Ware ohne Preisbindung habe, kann ich natürlich die Versandkosten in den Preis ntergrieren, bei Büchern, die preisgebunden sind, aber nicht und wenn ich dann Buch und Kalender zusammen verschicke, habe ich zwei Umsatzsteuersätze.

Ist doch nicht wirklich ein Problem, oder?

Beitrag von non nomen
16.12.2011, 08:12 Uhr

Einfach die Kalkulation ein wenig ändern und mit 'kostenlosem Versand' die Käufer beglücken! Kost' nix und bringt für 'nen Taler Spaß!

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller