Leserkommentar zum Artikel

Aktuelle Abmahnungen wegen ungeprüftem Versand von Tabakwaren, E-Zigaretten, E-Shishas und Liquids

Seit dem 01.04.2016 gilt das Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und Shishas. Kaum in Kraft getreten, kommt es derzeit zu einem erhöhten Aufkommen von Abmahnungen wegen der ungenügenden (einfachen) Postversendung von Tabakwaren, E-Zigaretten, E-Shishas und Liquids.

» Artikel lesen


Rechtsunsicherheit mit Kalkül

Beitrag von Werner Schulze-Erdel
07.04.2017, 19:29 Uhr

Die Kosten eines DHL-Versands mit Altersichtprüfung belaufen sich auf 4,99 + 4,90 Euro. Für welchen prozentualen Anteil der im Tabaksegment angebotenen Artikel eine solche Versandart noch lohnenswert ist, braucht man nicht lange überlegen.

Große Händler profitieren von den immer strikter werdenden Gesetzen, weil diese Ihre Konkurrenz abschalten. Die eigenen erhöhten Kosten stellen auf diese Weise keine Belastung dar, wenn sie insgesamt zum eigenen Marktwachstum beitragen und - mangels Mitbewerber - ohne negative Folgen dem Käufer auferlegt werden. Die Verlierer sind kleine und mittelgroße Händler, und die Gesamtheit aller Kunden.

Weitere Kommentare zu diesem Artikel

  • Hobbydampfer von Walter G. Reißmann, 10.07.2016, 13:14 Uhr

    Wenn einige Händler aber jetzt sogar Watte, die man für sogenannte "Selbstwickelverdampfer" benötigt, nur gegen Altersnachweis abgeben, erhält die Sache schon skurrile Züge. Und der Zusammenbau eines Atomizers aus Einzelteilen ist übrigens nur bei wenigen Modellen möglich und eine Wissenschaft... » Weiterlesen

Kommentar schreiben

© 2005-2019 ·IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller